Profilbild von Lisaa

Lisaa

Lesejury Profi
offline

Lisaa ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lisaa über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.12.2018

Fesselnd, packend und voller Leidenschaft

Vertraut und verraten
0

Meine Meinung:

Cover:

Wieder ein sehr schönes Cover, was perfekt zur Story und zum zweiten Teil passt.

Der Klappentext verspricht wieder eine packende Story, die wieder von der ersten bis zur letzten ...

Meine Meinung:

Cover:

Wieder ein sehr schönes Cover, was perfekt zur Story und zum zweiten Teil passt.

Der Klappentext verspricht wieder eine packende Story, die wieder von der ersten bis zur letzten Seite fesseln wird...nach Teil 1 muss man auch einfach diesen Teil lesen.

Schreibstil:

Wir erleben die Geschichte wieder abwechselnd aus den Perspektiven von Cole und Savannah, wobei Cole aus der Erzählerperspektive geschrieben ist, ebenso kommen noch ein paar einzelne Kapitel hinzu die nicht aus deren Sicht sind.

Zu Beginn steigt die Geschichte ein, wo es endete - wir erfahren was Mark auf der letzten Seite in Band 1 gesehen hat, wir bekommen neue Hoffnung für die beiden, wir leiden aber auch mit, wie schlecht es Savannah geht, da kommen fast schon wieder ein paar Tränchen. Und wenn man glaubt, die Lage beruhigt sich, gute Zeiten sind in Sicht, dann sollte man sich nicht so schnell täuschen lassen - auch der zweite Teil ist eine wahre Achterbahnfahrt - Hoch und Runter - es wird fesselnd, spannend, leidenschaftlich, die Jungs sind wie zuvor wieder einfach zum knuddeln, wie sie Savannah alle ins Herz schließen, aber noch ist die Gefahr nicht vorüber. Es kommen noch schwere Momente auf alle zu ... Gerade für Savannah. Die Geschichte ist so fantastisch geschrieben, dass man einfach mitten rein gezogen wird, dass man mit leidet, mit fiebert, mit fühlt als wäre man selbst an Savannahs Stelle...

Charaktere/ Story:

Viel möchte ich gar nicht sagen, es geht weiter wo Teil 1 endete. Die Jungs haben neue Hoffnung, dass Cole noch lebt, doch Savannah soll es noch nicht erfahren. Zu schmerzhaft war bereits das Video, sein angeblicher Tod und der Verlust des Babys, sie lebt nur noch vor sich hin und auch Sue und Abigail machen sich große Sorgen... es liegt noch eine schwere und harte Zeit vor ihr, auch was die Tatsache angeht, wer wirklich hinter ihrer Entführung steckt und warum.. Spannung pur

Fazit:

Diese Reihe ist der Wahnsinn, einmal angefangen, kann man nicht anders, als alle Teile zu lesen. Man wird förmlich in den Bann gezogen. Savannah ist so eine starke Frau, die so viel durchmachen muss, du so oft fällt, die so viel Verrat und Lügen ertragen muss, die aber nicht daran zerbricht. Sie schafft es immer wieder aufzustehen, villt auch gerade dank Cole. Cole ist ebenso ein toller Protagonist, der aber villt in Bezug auf Frauen noch etwas lernen muss. Ach und die Jungs, das ganze Team stellvertretend Marc, Abigail und Keith, mein Gott, wie sehr hab ich sie ins Herz geschlossen. Sie sind so toll, Savannah hat endlich ihre Familie gefunden, auch in Sue und Daniel - Coles Eltern, aber bis sie die Chance hat glücklich zu werden, muss sie sich noch denen stellen, die sie jahrelang für ihre eigentliche Familie gehalten hatte... wer Teil 1 angefangen hat, wird 2 verschlingen und um 3 nicht drum herum kommen.

Lasst euch mitnehmen auf Savannahs Reise, eine schmerzhafte Reise, die jede Menge Verrat und harte Schicksalsschläge beinhaltet, die aber auch schöne Momente und eine wahre Liebe hervorbringt.. eine Liebe zu der es wahrscheinlich nie gekommen wäre und eine Familie, die es würdig ist so genannt zu werden. ♥♥♥♥♥

Veröffentlicht am 06.12.2018

schöne Story

Das Weihnachtscafé in Manhattan
0

Cover:

Dieses Cover schreit förmlich nach einem angenehmen und entspannten Leseabend. Es wirkt winterlich, strahlt Wärme aus und untermalt den Titel des Buches perfekt.

Schreibstil:

Die Geschichte ist ...

Cover:

Dieses Cover schreit förmlich nach einem angenehmen und entspannten Leseabend. Es wirkt winterlich, strahlt Wärme aus und untermalt den Titel des Buches perfekt.

Schreibstil:

Die Geschichte ist sehr leicht zu lesen und angenehm geschrieben. Die Charaktere sind sehr authentisch und ziehen uns schnell in ihren Bann. Besonders gut hab ich die Stimmung empfunden, das weihnachtliche, wie es beschrieben wurde, konnte man regelrecht fühlen, riechen und schmecken und man kam selbst bereits beim Lesen in Weihnachtsstimmung.

Weihnachten – das Fest der Liebe aber auch die Zeit der Wunder und so kommt es einem auch hier vor. Die Geschichte geht unter die Haut, berührt das Herz und rührt ganz leicht zu Tränen. Eine romantische Story, die einfach Spaß gemacht hat zu lesen.

Charaktere/Story:

In wenigen Wochen ist Weihnachten und auch in New York herrscht bereits besinnliche Stimmung. Doch nicht jedem ist nach Weihnachten zu Mute.. Iona, die Besitzerin des Cafes ist voll und ganz in Weihnachtsstimmung und hat auch ihr Cafe dem entsprechend hergerichtet, Mads Eriksson dahingegen, der Chef des Hotels, ist nicht nach Weihnachten, denn es ist das erste für ihn und seine Tochter ohne seine Frau und die Mutter der Tochter.. kann ein gebrochenes und trauerndes Herz in der Zeit der Wunder wieder zu neuem Lebensmut erwachen? Man würde es Mads wünschen, denn er ist ein toller Vater und trauert aber noch sehr um seine verstorbene Frau.

Euch erwartet eine authentische Geschichte, die so villt auch irgendwo gerade statt findet.. für Leser von Romantik absolut richtig.

Fazit:

Die Geschichte passt perfekt in die weihnachtliche Zeit. Euch erwarten in den Straßen New Yorks eine romantische und schöne Story, die euch für einen kurzen Zeit den Stress der hektischen Zeit vergessen lässt. Natürlich weiß man zuvor schon wie die Geschichte in etwa enden wird, ist ja ein Liebesroman, aber die Handlung ist gut aufgebaut und klar strukturiert.

Das Weihnachtscafe in Manhatten ist eine schöne Story die einem die Vorfreude auf Weihnachten vergrößert. Das Leben ist nicht immer perfekt und verläuft nach Plan, jeder hat seine Last, seinen Verlust, seinen Schmerz und seine Sorgen und so ist es auch hier. Für Mads und seine kleine Tochter ist es das erste Weihnachten ohne die Mutter und Frau und doch taucht da eine Frau auf, Iona, die Besitzerin des kleinen Cafes und villt geschehen ja gerade zu Weihnachten Zeichen und Wunder, die man einfach so hinnehmen soll… ♥♥♥♥♥

Veröffentlicht am 06.12.2018

Fesselnd, packend und voller Leidenschaft - gelungener 2. Teil

Loving the Beauty
0

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover ist wieder wunderschön gestaltet. Es passt perfekt zu Band 1 und auch der Titel trifft es genau auf den Punkt. Celeste und Braden - Beauty and Beast - ein Klappentext ...

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover ist wieder wunderschön gestaltet. Es passt perfekt zu Band 1 und auch der Titel trifft es genau auf den Punkt. Celeste und Braden - Beauty and Beast - ein Klappentext der schon zu Beginn verspricht, dass es mit den beiden noch sehr spannend wird und auch gefährlich...


Schreibstil:

Die Geschichte schließt direkt an Band 1 an und ist weiterhin fesselnd, packend und leidenschaftlich geschrieben. Abwechselnd aus den Perspektiven der beiden Protas werden wir durch das Geschehen geführt und können so besonders Celestes Zwiespalt nachvollziehen, denn wie kann sie trotz allem, was sie weiß, so fühlen und andererseits lernen wir auch Braden immer mehr kennen , das Beast aber auch die andere Seite die tief in ihm schlummert und nur auf die richtige Frau gewartet hat, eine Frau die er vor 8 Jahren das erste Mal getroffen hat. 

Hauptsächlich spielt die Geschichte in der Gegenwart, aber kurze Rückblicke führen uns in die Zeit vor 8 Jahren, zurück an jenen schrecklichen Abend, wo Celestes und Camerons Familie starb. Braden ist darin verwickelt, doch immer noch offen bleibt die Frage inwiefern, ist er wirklich der Mörder? 

Euch erwartet ein packender zweiter Teil, voller Spannung, packenden und gefährlichen Momenten, Rückblicke in die Vergangenheit, die eure Augen befeuchten werden, Momente voller Hingabe, Liebe, Verzweiflung, Angst, Gefahr... einfach alles, was bei diesen beiden vorprogrammiert ist. 

Jeder Mensch trägt Narben, eine helle, eine dunkle Seite, aber gerade diese Unvollkommenheit macht uns Menschen aus und Bradens Narbe verbindet die beiden tiefer als man zu Beginn vermutet hätte...#


Charaktere/
Story:

Viel will ich gar nicht mehr sagen, es geht da weiter, wo Band 1 aufgehört hat. Celeste ist froh ihren Bruder wieder zu haben, aber zugleich zu tiefst enttäuscht. Dabei weiß sie nicht wirklich, ob von sich selbst, dass sie so dumm sein konnte und sich langsam in Beast verloren hat oder doch von Beast alias Braden selbst, der sie so dreist belügt hat. 

Sie weiß nicht was sie glauben soll, ist Braden wirklich der Mörder ihrer Eltern? Auf wen hat sich ihr Bruder eingelassen? Wie soll es nun weitergehen. Alles wäre so einfach, wenn sie sich endlich an jene Nacht vor acht Jahren erinnern könnte.. doch stattdessen bleibt ihr keine Zeit zu Ruhe zu kommen, sie spürt bald am eigenen Leib, mit wem sich Cameron eingelassen hat und sitzt bald dem wohl größten Feind von Beast gegenüber.. Wird Beast sie retten? Wird sie die wahre Geschichte hinter dem Tag vor acht Jahren ans Licht bringen? Wird eine Liebe wachsen dürfen?

Euch erwartet eine mitreißende, fesselnde, dramatische und hoch spannende Geschichte, wo aber auch die Leidenschaft nicht zu kurz kommt. 

Fazit:

Eine mega gelungene Fortsetzung und vor allem ein würdiger Abschluss der Geschichte zweier Herzen, die zueinander gefunden haben, villt schon vor acht Jahren, deren Leben das komplette Gegenteil sind und dennoch miteinander verstrickt, deren Chancen alles andere als positiv standen und deren Gefühle füreinander dennoch überwogen.. aber kann man jemanden lieben, der andere tötet.. jemanden, mit dem man eine unschöne Seite der Vergangenheit teilt? Jemanden der gezeichnet wurde von der Dunkelheit und dem Schmerz, den er ertragen hatte.. kann Celeste mit Braden glücklich werden, mit beiden Seiten seiner selbst auch dem Beast, was er nun mal ist? 

Ich habe diese Geschichte fast in einem Rutsch verschlungen, ich konnte es kaum weglegen, musste aber leider ansonsten hätte es in der Uni Ärger gegeben :D Am Ende blicke ich mit einem traurigen Auge und einem lächelnden auf die Geschichte zurück. Lächelnd, weil ich die Geschichte einfach in mein Herz geschlossen habe und weinend, weil es vorbei ist. Ich hoffe irgendwie das Kane oder Leto noch eine Geschichte bekommen, die beiden hab ich ebenso lieb gewonnen und besonder hinter Kane steckt denke ich noch viel, was entdeckt werden möchte und auch er hat es verdient glücklich zu werden. 

Danke schön für eine fesselnde Reihe ♥♥♥♥♥

Veröffentlicht am 02.12.2018

Fesselnd, packend und voller Leidenschaft

Entführt und verführt
0

Meine Meinung:

Cover:

Ein sehr schönes und auch schlichtes Cover. Die Protagonistin ist gut dargestellt, besonders im Hinblick auf ihre Gefühle. Der Klappentext verspricht eine packende Story und glaubt ...

Meine Meinung:

Cover:

Ein sehr schönes und auch schlichtes Cover. Die Protagonistin ist gut dargestellt, besonders im Hinblick auf ihre Gefühle. Der Klappentext verspricht eine packende Story und glaubt mir, sie wird euch fesseln. Wer gerne Richtung Spezialeinheiten, Romance und Spannung liest, ist hier richtig.

Schreibstil:

Die Geschichte ist sehr flüssig zu lesen. Zu Beginn landet man bei Savannah, die wohl gerade die Hölle auf Erden durchlebt, schließlich ist sie entführt worden. Durch die durchgängige ich Perspektive bei Savannah kann man sich gut in sie und ihre Gefühle hineinversetzen. Mit Laufe der Zeit kommt dann noch eine zweite Perspektive hinzu und zwar die von Cole Logan, ihn erleben wir aus der Erzählerperspektive.

Charaktere/Story:

Savannah wurde entführt. Sieben Monate lang war sie in Gefangenschaft, bis das Team von Cole Logan – die Shadow Gruppe – sie daraus holt und in ihre Geheimhaus bringen, wo sie erneut ihrer Meinung nach nicht gerade frei ist.

Cole ist eigentlich kein Mann der Gefühle. Er macht stets professionel seine Arbeit, doch Savannah hatte es ihm vom ersten Moment angetan und leider ist ihr Fall mit der Rettung noch längst nicht abgeschlossen. Zu tief gehen die Wurzeln und Verstrickungen, es scheint sie haben einen großen Fisch an der Angel, der aber auch für Savannah noch jede Menge Gefahren mit sich bringen kann. Sollte man meinen ihr Vater, der Bürgermeister von New York wäre etwas mehr an seiner Tochter interessiert, merkt man schnell, das Savannah schon längst nicht mehr so geliebt wird, wie sie es verdient hätte. Sie brauch lange um anzufangen sich wohl zu fühlen. Doch das Haus ist voller liebenswürdiger Menschen, nicht nur Cole – wobei zwischen den beiden immer mehr Gefühle entstehen – sondern auch die gute Seele des Hauses Abigail oder die anderen Jungs wie Mark und Keith… ihr werdet sehen, dass sie langsam auftaut, dass das Haus voller Wärme erstrahlt und auch Cole und Savannah kommen sich näher und doch lauert die Gefahr überall, vielleicht sogar direkt vor ihrer Nase… was ist wenn sie sich fallen lässt und Cole sie nicht auffangen kann?

Zwei Personen die sich lieben, die es eigentlich nicht tun sollten und die es doch wagen, doch was ist wenn sie sich füreinander in Gefahr begeben, wenn ihre Liebe alles nur noch schlimmer macht und einer der beiden es nicht schafft? Ich kann euch nur eins empfehlen, holt euch alle drei, denn wenn ihr am Ende des ersten seid, werdet ihr das zweite dringend benötigen.. diese beiden nehmen euch auf eine rasante, emotionale und packende Reise – ihr werdet bangen, lächeln, euch freuen, Wärme spüren, aber ebenso auch zu tränen gerührt und leider auch zu Tränen, die nicht positiv sind…

Fazit:

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass diese Reihe ein Weilchen auf meinem Sub lag und wartete, oh mein Gott, hätte mir vorher einer gesagt, dass diese Reihe süchtig gemacht, hätte ich villt schon früher angefangen, aber was solls. Am letzten Wochenende war es dann endlich soweit und was soll ich sagen, ich habe am Freitag den letzten Teil beendet und bin noch jetzt wie geflasht und traurig, dass es vorbei ist. Diese Reihe, diese Protas, diese Jungs sie machen süchtig. Ich könnte noch ewig weiter schreiben, könnte euch erzählen, wie sehr mich manche Momente, manche Taten berührt haben, wie sehr mich diese starken Jungs zum Schmunzeln gebracht haben, besonders wenns ums Essen geht, wie herzlich Coles Familie ist, wie herzlich auch Abigail ist und wie wunderbar Savannah in dieses Haus passt. Ein Haus was erstmals wie eine Familie für sie scheint, ein Haus, wo sie gern gesehen ist, wo sie allen, naja fast allen, bereits ins Herz gewachsen ist, wo sie endlich mal wieder glücklich sein kann, und sei es nur ihr Lächeln wenn sie den kleinen Kater Scott grault, aber auch ein Haus, was nicht alle Gefahren von jetzt auf gleich vernichten kann. Ich habe geheult, aber ich habe mich auch verliebt. Danke für wunderschöne Stunden ♥♥♥♥♥

Veröffentlicht am 03.11.2018

Hab mir mehr erhofft

Sommer auf meiner Haut
0

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover hat mich neugierig gemacht. Es strahlt nach einem Sommerroman in einem idyllischen Dorf in Italien und macht daher auch direkt Lust auf Urlaub. Für mich war es dieses ...

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover hat mich neugierig gemacht. Es strahlt nach einem Sommerroman in einem idyllischen Dorf in Italien und macht daher auch direkt Lust auf Urlaub. Für mich war es dieses Jahr sehr passend, da ich das erste Mal an den Gardasee gereist bin und allein die Kulisse mich völlig entspannte..

Schreibstil:

An sich kommt man gut in die Geschichte. Gerade die Kulisse hat mir gut gefallen und wurde gut beschrieben, sodass man es sich vorstellen konnte und sich wie anwesend fühlte. Die besuchten Orte verliehen dem Buch das Sommerfeeling, doch im Mittelpunkt stand stark die Leidenschaft und nicht nur zwischen Mann und Frau…

Charaktere/Story:

Lavina ist Mitte 20, lebt in Barcelona und hat vor kurzen ihre Mutter verloren. Nun begibt sie sich auf die Reise ihres Lebens nach Italien. Denn dort war ihre Mutter glücklich, dort hat sie ihren Vater kennen gelernt, der beide jedoch verlassen hat und den Lavina nicht kennt.. sie reist mit Hilfe des Tagebuchs ihrer Mutter jene Orte der Vergangenheit an, die diese damals glücklich gemacht hat und sucht in gewisser Weise ein Teil der Vergangenheit ihrer Mutter, um auch ihren Vater näher zu kommen oder gar zu finden… dabei trifft sie auf Claudio, den sie bereits kennt durch ihr Musikstudium und der in ihr eine ungeahnte Leidenschaft weckt und sie dann aber wieder verlässt mit einem Geschenk, was sie nicht wirklich deuten kann..

Eigentlich ist es eine Reise quer durch Italien, wunderschöne Orte, Berge, viele Leute, und dementsprechend eigentlich viel Potential.. im Detail waren gerade diese Reisemomente für mich nicht tiefgründig genug. Es ging nicht wirklich um die Orte und die Erlebnisse die ihre Mutter einst hatte, sondern triftete oft leidenschaftlich und erotisch ab… was manchmal wirklich schade war.

Fazit:

Euch erwartet eine Geschichte die euch den Sommer versüßen soll, ein tragisches Ereignis führt die Protagonistin zurück nach Italien und sie erlebt den Sommer ihres Lebens..

Minuspunkte gibt es für das offene Ende und zunächst die fehlende Gewissheit, dass es in einem weiteren Band weiter geht. Ich weiß noch nicht inwiefern ich mir Band 2 holen werde, da ich wirklich dachte, das Buch wäre hiermit abgeschlossen, aber einerseits möchte man es eigentlich noch wissen.

Auch ansonsten gab es ein paar kleine Kritikpunkte. Es ist an sich eine schöne Idee. Eine Reise auf den Spuren der Vergangenheit, doch mir persönlich wurde es zu oft leidenschaftlich. Daher diesmal leider nur ein mittlerer Roman ♥♥♥