Profilbild von Loisi

Loisi

Lesejury Profi
offline

Loisi ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Loisi über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.04.2019

Eine neue Chance

Law of Attraction
5

Zuerst einmal vielen Dank an die Lesejury und den Verlag, dass ich das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen durfte.

Darum geht es: Lianna erbt überraschend ein Häuschen in Bellblossom bei San Diego, für ...

Zuerst einmal vielen Dank an die Lesejury und den Verlag, dass ich das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen durfte.

Darum geht es: Lianna erbt überraschend ein Häuschen in Bellblossom bei San Diego, für sie ist das die Chance ihr altes Leben, ihre alten Freunde und alles andere hinter sich zu lassen und ganz neu anzufangen. Über eine neue beste Freundin bekommt sie einen neuen Job in einer der angesagtesten Anwaltskanzlei und alles scheint wunderbar zu klappen. Das neue Leben scheint perfekt zu sein, wäre da nicht einer der neuen Bosse - er wechselt seine Assistenten so schnell wie andere Leute ihre Unterwäsche - und er hat sich auf Lianna eingeschossen. Und wäre da nicht ihre Vergangenheit... Mehr wird nicht verraten.

Lianna erzählt die Geschichte aus ihrer Sicht so bekommt der Leser hautnah ihre Gefühle und Selbstgespräche mit. Mit ihrem Mundwerk, dass teilweise zu schnell ist sorgt sie auch für den ein oder anderen wirklich lustigen Moment. Für eine gewisse Spannung sorgt ihr neuer Boss Darren und ihre Vergangenheit, die lange im Dunkeln liegt und sich nur stückchenweise enthüllt. Alles in allem eine wirklich kurzweilige und amüsante Geschichte, die durch ihren flüssigen Schreibstil für einige tolle Lesestunden sorgt.
Noch ein kleiner Hinweis, das Buch wird zwar als "Eine sexy Office-Romance mit einem teuflisch heißen Boss" beworben, enthält aber keine expliziten Sexszenen, sondern Schmetterlinge im Bauch und viel Gefühl.

  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Gefühl
Veröffentlicht am 08.05.2020

Rockstars leben in ihrer eigenen Welt

How to Love a Rockstar
2

Ich durfte den Roman „How to love a Rockstar“ mit einer Leserunde auf lesejury.de kennenlernen und möchte mich als erstes bedanken und versichern, dass meine Meinung davon nicht beeinflusst war. Ich bin ...

Ich durfte den Roman „How to love a Rockstar“ mit einer Leserunde auf lesejury.de kennenlernen und möchte mich als erstes bedanken und versichern, dass meine Meinung davon nicht beeinflusst war. Ich bin immer leicht von Covern beeinflussbar und wenn mich eines optisch anspricht werde ich neugierig. Das Cover zeigt den Ausschnitt eines Gitarrenspielers, das Thema war demnach schon einmal klar. Der Klappentext: "Im Blitzlichtgewitter sieht die Welt auf einmal ganz anders aus" Das muss auch Josy erfahren, deren Leben auf einmal Kopf steht, nachdem Cedric, der Leadsänger der Lonely Lions, Irlands angesagtester Band, sie vor laufenden Kameras geküsst hat. Nun denkt die ganze Welt, dass sie seine Freundin ist - eine Lüge, die Cedric gerne aufrechterhalten würde, denn er ist den Presserummel um sein Privat- und Liebesleben gründlich leid! Er will endlich Zeit haben, sich voll auf seine Musik zu konzentrieren. Nur so kann er vergessen, was er zurückgelassen hat, um dahin zu kommen, wo er jetzt ist. Also schlägt er Josy vor, noch eine Weile länger seine Freundin zu spielen. Doch je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, desto mehr verschwimmen die Grenzen von Spiel und Wirklichkeit ...“
Wie reagiert man, wenn man plötzlich und unerwartet nicht nur von einem völlig Fremden geküsst wird, sondern sich wegen dieses Kusses auch noch die ganze Welt verrücktspielt? Und was macht man wenn der Fremde ein gefeierter Rockstar ist und will, dass man seine Scheinfreundin spielt? Genau das passiert Josy, schneller als sie schauen kann wird sie von Paparazzi verfolgt, von den übrigen Bandmitgliedern angefeindet und von den weiblichen Fans, allen voran ihre beste Freundin gehasst. Ihr Leben steht Kopf und Cedric wirbelt es durch seine Anziehung und Art und Weise noch zusätzlich durcheinander.
Die Geschichte wird einerseits von Jolene in Ich-Form erzählt, so dass man an ihr wirklich Hautnah dran ist und andererseits begleitet der Leser Cedric in der 3. Person, seine Beweggründe und Handlungen sind demnach nicht ganz so durchsichtig, was aber die Story unterstütz und die Spannung vorantreibt. Durch den flüssigen Schreibstil, der die Seiten nur so dahinfliegen ließ, konnte ich das Buch innerhalb von 2 Tagen regelrecht verschlingen und fühlte mich super unterhalten. Es bietet Emotionen, Knistern, Humor und Drama – ganz ehrlich was will man mehr?
Das hier ist ein Roman, der die Schattenseiten eines Rockstarlebens darstellt, Fans können Segen und Fluch zugleich sein und obwohl es eine Geschichte ist, die einem selbst sicherlich nicht passiert, kann man doch einiges über Freundschaft und Träume auf sein eigenes Leben anwenden.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 28.05.2019

Glück kann man überall finden

Glück ist meine Lieblingsfarbe
2

Ich durfte dieses Buch im Zuge einer Leserunde auf lesejury.de lesen und ich war begeistert. Als erstes hat mich das farbenfrohe, fröhliche Cover angesprochen und der Titel "Glück ist meine Lieblingsfarbe" ...

Ich durfte dieses Buch im Zuge einer Leserunde auf lesejury.de lesen und ich war begeistert. Als erstes hat mich das farbenfrohe, fröhliche Cover angesprochen und der Titel "Glück ist meine Lieblingsfarbe" neugierig gemacht - und ich wurde nicht enttäuscht.

Darum geht es: Juli hat ihr Leben in Hamburg, ihren langweiligen Bürojob, ihre ehrgeizige, biedere Familie und das schlechte Wetter zurückgelassen und lebt nun dort, wo andere Urlaub machen: auf La Palma. Zwar spricht sie kaum spanisch, doch alle Bewohner sind so nett zu ihr und es gibt ja noch einige Deutsche, außerdem hat ihr bester Freund Pedro in Deutschland gearbeitet und kann sich mit ihr unterhalten. Sie arbeitet in einem Food Truck und führt Hunde aus. Zum Leben reicht es und sie ist zufrieden. Dann lernt sie Quinn kennen, der das genaue Gegenteil von ihr ist - vernünftig, zielstrebig, mit beiden Beinen auf der Erde -, und die Funken fliegen. Die Umstände zwingen sie dann plötzlich Verantwortung zu übernehmen und ihrem so dahinplätschernden Leben eine Richtung zu geben. Wichtige Entscheidungen stehen an. Wird sie die richtigen treffen?

Ein Roman über die Weichen im Leben und die Ziele die man sich selbst setzt bzw. gesetzt bekommt. Teilweise ist es nötig einen Moment inne zuhalten und sich dann erst zu entscheiden.

Der Roman verpackt ein durchaus ernstes Thema in eine lockere und leichte Urlaubsstimmung auf einer wunderbaren Insel mit sehr sympathischen und lebendigen Charakteren. Besonders Juli, die als Ich-Erzählerin fungiert, mit all ihren Problemen und Sorgen, die sich aber trotzdem nicht unterkriegen lässt, ist mir sehr schnell sympathisch geworden. Der Schreibstil ist locker und die Seiten fliegen nur so dahin, mein einziger Kritikpunkt ist das Ende, ohne zu viel verraten zu wollen, hätte ich mir hier ein paar Seiten mehr oder einen Epilog gewünscht.

  • Cover
  • Geschichte
  • Humor
  • Gefühl
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 18.03.2020

Nun wird Naynas Geschichte erzählt

Cherish Hope
1

Erst einmal ein dickes Dankeschön an den Verlag und lesejury, dass ich Cherish Hope im Rahmen einer Leserunde lesen durfte. Das wunderschöne Cover hat mich wieder fasziniert, und setzt die Reihe gut fort, ...

Erst einmal ein dickes Dankeschön an den Verlag und lesejury, dass ich Cherish Hope im Rahmen einer Leserunde lesen durfte. Das wunderschöne Cover hat mich wieder fasziniert, und setzt die Reihe gut fort, hier nun in Rosa und Gold mit einem Blattornament, elegant und doch etwas verspielt, passt es in meinen Augen sehr gut zu dieser Story. Und darum geht es: Nayna, brave Tochter eine indischen Familie ist einverstanden ganz traditionell verheiratete zu werden. Das heißt, die Eltern und die Großmutter wählen die potentiellen Kandidaten aus und dieser erscheint mit Eltern vor der gesamten Familie – ganz ehrlich es kommt zu einigen echt witzigen Situationen und zum Glück gibt es die Großmutter! Raj seinerseits ist auch auf traditionelle Weise auf Brautschau und prompt treffen die beiden aufeinander, wenn es nur ihr erstes Treffen wäre. Nayna wollte nämlich noch ein einziges Mal ein böses Mädchen sein und hat sich auf einer Party einem Unbekannten an den Hals geworfen. Ja der Unbekannte entpuppte sich als Raj. Ihr könnt sicher sein, jetzt wird es verzwickt.
Cherish Hope ist der zweite Band einer Serie rund um die Liebe und die Hoffnungen sogenannter New Adults, das Alter war für mich aber gar nicht so relevant. Auf jeden Fall sind die Teile unabhängig voneinander zu lesen und behandeln immer ein anderes Paar, natürlich kommt es zu Überschneidungen, zeitlich und Personell, aber damit kommt man gut zurecht. Erzählt wird diese Geschichte in der Dritten Person und man begleitet hauptsächlich Nayna und Raj durch die Geschichte. Der Schreibstil ist wie eigentlich immer bei Nalini Singh sehr flüssig und leicht lesbar, so dass bei mir die Seiten nur so dahin flogen. Als besonderes "Zuckerl" sah ich wie im ersten Teil die amüsanten Überschriften der einzelnen Kapitel, die wirklich meine Neugierde jeweils weckten. Und den kurzen Einblick in die indische Kultur, die mir bis dato absolut fremd war.
Ich habe diese Geschichte wirklich genossen, sie war emotional, romantisch und sehr unterhaltsam.

  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 13.11.2020

Einhörner und Schildkröten

Auf Wolke Sieben sitzen auch nur Frösche
0

Ich durfte den Roman „Auf Wolke 7 sitzen auch nur Frösche“ von Birgitt Gerken mit einer Leserunde mit Autorenbegleitung auf lesejury.de kennenlernen und möchte mich als erstes herzlichst dafür bedanken ...

Ich durfte den Roman „Auf Wolke 7 sitzen auch nur Frösche“ von Birgitt Gerken mit einer Leserunde mit Autorenbegleitung auf lesejury.de kennenlernen und möchte mich als erstes herzlichst dafür bedanken und zugleich versichern, dass meine Meinung davon nicht beeinflusst wurde.
Ich bin ja immer leicht von Covern zu beeinflussen und wenn mich eines optisch anspricht werde ich neugierig. Hier war es die Schildkröte, die mein Interesse weckte, und sie spielt tatsächlich eine Rolle im Roman (und ich gestehe: sie ist mein heimlicher Liebling). Der Klappentext hat mich dann erst recht neugierig gemacht: "Ylvi liebt Sahnetorten, ihre Schildkröte Kalle und heimlich auch ihren Mitbewohner und besten Freund Tom. Aber damit soll jetzt Schluss sein. Schließlich ist sie Ende 30 und ihre biologische Uhr tickt unüberhörbar. Doch bevor sie Tom ihre Liebe gestehen kann, zieht dessen neue Freundin Sandra ein - samt Yogamatte und Glitzer-Deko-Einhörnern. Also muss ein neuer Mann her! Leider sind die einzig verfügbaren Männer der Typ, dem sie nachts nackt auf dem Hotelflur begegnet, und ein schmieriger Proktologe. Ach, und dann wäre da noch Hannes vom Schildkrötenstammtisch. Aber der ist nun wirklich kein Traummann. Oder etwa doch ...?“ Trotz aller Übertreibungen wirkt die Geschichte authentisch, Hand aufs Herz, wer hat noch nie einer vertanen Chance nachgeweint und dann kam doch alles ganz anders?
Erzählt wird die Geschichte von Ylvi in Ich-Form und durch den flüssigen Schreibstil, der die Seiten nur so dahinfliegen ließ, konnte ich das Buch innerhalb kürzester Zeit auslesen. Die Geschichte ist humorvoll, absurd, realistisch und emotional, alles zur gleichen Zeit und bietet so wirklich Abwechslung. Ich muss gestehen, dass ich einige der Charaktere etwas unsympathisch fand und bis zum Schluss mit wichtigen Figuren nicht so recht warm wurde, das ist mein einziger Kritikpunkt.
Alles in allem ist „Auf Wolke 7 sitzen auch nur Frösche“ ein unterhaltsamer und humorvoller Roman für einige kurzweilige Lesestunden.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Humor