Profilbild von LoveBooks

LoveBooks

aktives Lesejury-Mitglied
offline

LoveBooks ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit LoveBooks über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.02.2018

Die Autorin überzeugt wie immer..

Play On - Dunkles Spiel
0

Als ich hörte, dass Samantha Young ein neues Buch auf den deutschen Markt bringt, war ich voller Vorfreude, weil ich die Autorin einfach liebe!

Das Buch ist in drei Teile geteilt.

Nora O´Brian lebt in ...

Als ich hörte, dass Samantha Young ein neues Buch auf den deutschen Markt bringt, war ich voller Vorfreude, weil ich die Autorin einfach liebe!

Das Buch ist in drei Teile geteilt.

Nora O´Brian lebt in Indiana und ist alles andere als zufrieden mit ihrem Leben. Sie arbeitet hart und viel, um ihre Familie zu unterstützen, doch träumt sie eigentlich davon aufs College zu gehen und ihrer Leidenschaft des Schauspiels nachgehen zu können.
Als sie eines Tages auf Jim trifft beschließt sie für ihn und ein besseres Leben alle Zelte abzubrechen.
Einzig ein Abschiedsbrief an ihre Eltern bleibt in ihrem Zimmer zurück.

Doch die Jahre vergehen und Nora wird immer unglücklicher. So hatte sie sich ihr Leben in Schottland nicht vorgestellt. Wo waren all ihre Träume hin? Wo war die tiefe Liebe, die sie Jim gegenüber doch eigentlich empfinden sollte?

An einem ganz normalen Arbeitstag im Supermarkt wird ihr dann plötzlich der Boden unter den Füßen entrissen, als Jims Mutter aufgelöst vor ihr steht.

Nora plagen die schlimmsten Schuldgefühle, rauben ihr täglich die Luft zum atmen. Doch dann trifft sie auf Aidan. Ein erfolgreicher, gut aussehender Musikproduzent und Nora hört ihr Herz langsam wieder schlagen...


Mehr möchte ich nicht verraten!
Ich habe das Buch hintereinander weg gelesen und mit geliebt, mit geweint und mit gefiebert!
Auf jeden Fall ein Muss für alle Fans der Autorin, aber auch für alle diejenigen, die sich von ihr überzeugen möchten.

Liebste Grüße
LoveBooks <3

Veröffentlicht am 01.11.2017

Vier Worte:

All for You – Sehnsucht
0

flüssig - sympathisch - sexy - abgefertigt

Flüssig: Dies war mein erstes Buch der Autorin und ich war angenehm überrascht von dem Schreibstil. Es hat sich super flüssig gelesen. Auch die Wortwahl und ...

flüssig - sympathisch - sexy - abgefertigt

Flüssig: Dies war mein erstes Buch der Autorin und ich war angenehm überrascht von dem Schreibstil. Es hat sich super flüssig gelesen. Auch die Wortwahl und Formulierungen der Sätze sind mir positiv in Erinnerung geblieben. Also an der Stelle schon mal Daumen hoch!

Sympathisch: Wo ich bei Maya noch so meine Schwierigkeiten habe, ist mir Cameron sofort ans Herz gewachsen. Erst einmal muss man ja sagen, dass er super sexy beschrieben wurde, aber nicht nur äußerlich, sondern auch in Bezug auf seinen Charakter war er mir von Anfang an sympathisch.
Maya...hmm..ja also die Maya...ehrlich gesagt, konnte ich an vielen Stellen ihre Handlungen nicht nachvollziehen. Ich möchte nicht zu sehr ins Detail gehen, da ich niemandem spoilern möchte, der das Buch noch lesen wird, aber eins will ich los werden: der arme Cam. Ihm wurde einfach ständig das Herz gebrochen. Im Großen und Ganzen sind die aber schon ein niedliches Paar. Am Ende feiern sie ihr Happy End.

Sexy: Die erotischen Szenen sind geschmackvoll und wirklich sexy beschrieben. Hat mir gefallen! Obwohl ich da sagen muss, es ging mir ein wenig zu schnell. Die beiden haben sich 5 Jahre nicht gesehen und JA die beiden verbindet eine Vergangenheit, aber gerade unter diesen Umständen, hätten die beiden etwas vorsichtiger an die Sache rangehen können.

Abgefertigt: Die Story fand ich spannend und teilweise wollte ich das iPad gar nicht mehr aus der Hand legen. Auch die Wendung mit Mayas Kollegin Jia war gut eingebaut und hat die Hauptstory nicht unterbrochen oder in den Schatten gestellt. Maya wurde als selbstbewusste, unabhängige (und leider Gottes teilweise echt egoistische) Powerfrau beschrieben, wohingegen Cameron als warmherzig und selbstlos dargestellt wurde und stetig sein Herz auf der Zunge trägt. Diese Mischung war an mancher Stelle explosiv, trotzdem haben sich die beiden immer wieder zusammen gerauft. Trotz der Unterschiede oder gerade deshalb hat mir die Chemie der beiden Protagonisten sehr gut gefallen.
Das einzig wirklich negative an der Story ist für mich die Stelle, an der Mayas Mutter stirbt. Ich finde das ist ein sehr emotionales und einschneidendes Ereignis und sollte nicht so abgefertigt werden. Man hat kaum etwas von der Trauer Mayas mitbekommen und das fand ich sehr schade. Es kam mir so vor, als würde die Autorin noch schnell etwas "überraschendes" einbauen wollen, obwohl sie das gar nicht nötig gehabt hätte. Das glückliche Ende des Pärchens wäre auch so ausreichend gewesen.

Fazit: Trotz Kritik an mancher Stelle empfehle ich das Buch allen Lesern weiter, die gerne erotische Liebesgeschichten lesen. Die Story ist eher oberflächlich gehalten, ohne besonderen Tiefgang, trotzdem aber spannend und wirklich gut geschrieben.

  • Cover
  • Erotik
  • Charaktere
  • Geschichte
  • Originalität
Veröffentlicht am 07.10.2019

Niedlich, aber teilweise etwas schleppend..

Cinder & Ella
4

Ella und Brian sind nun endlich ein glückliches Paar!
Eigentlich wäre dieser Umstand allein Grund um überglücklich zu sein, doch werden nun Brians anfängliche Zweifel zur Realität. Die Presse und die ...

Ella und Brian sind nun endlich ein glückliches Paar!
Eigentlich wäre dieser Umstand allein Grund um überglücklich zu sein, doch werden nun Brians anfängliche Zweifel zur Realität. Die Presse und die Öffentlichkeit werfen sich wie hungrige Tiere auf die geheimnisvolle Ellamara – das Mädchen, das es geschafft hat, den Playboy weichzuklopfen und sein Herz zu erobern.

Schnell wird Ella klar, dass sie Brians Berühmtheit und den Wirbel um seine Person unterschätzt hat und wären ihre enormen Selbstzweifel nicht schon genug, wird sie immer wieder in die Ecke gedrängt oder fühlt sich von Brians Fans blamiert.

Happy End und dann? Im zweiten Teil der Cinderella Lovestory lernen wir die beiden Protagonisten noch näher kennen. Wie Tief reichen ihre Gefühle? Wie viel kann die Liebe der beiden durchstehen? Werden sie es am Ende schaffen und glücklich für immer und ewig zusammen bleiben?

Ich glaube, ich bin nicht die einzige, die sehr hohe Erwartungen an den zweiten Teil hatte. Der erste hat mir so unglaublich gut gefallen und nun wollte ich natürlich so schnell wie möglich den zweiten lesen. Leider muss ich sagen, dass ich in der Gesamtwertung enttäuscht wurde. Hätte ich dem ersten Teil 5 Sterne gegeben, so bekommt der Folgeband leider nur 3 von mir. Im Endeffekt bin ich sogar der Meinung, dass es nicht unbedingt eine Fortsetzung hätte geben müssen. Vielleicht hätte ein etwas längerer Epilog am Ende des ersten Buches ausgereicht.

Hinzu kommt, dass ich viele Entscheidungen und Handlungen von Ellamara einfach nicht nachvollziehen konnte. Mit 19 Jahren, hätte ich mehr Reife von ihr erwartet, stattdessen benahm sie sich in meinen Augen teilweise wie eine 12-jährige.
Es tut mir wirklich leid, hätte gerne eine bessere Bewertung abgegeben, aber traurigerweise habe ich nicht positiver empfungen.

Überzeugt euch selbst, lesenswert finde ich das Buch trotzdem. Und meine Meinung steht ja nur für mich...

Liebste Grüße
LoveBooks <3

  • Cover
  • Geschichte
  • Atmosphäre
  • Figuren
  • Gefühl
Veröffentlicht am 18.07.2018

Zwischen Familienvater und knallhartem Boss..

King of New York
0

Max King führt das perfekte Leben. Tagsüber ist er der König der Wallstreet, abends der liebende Familienvater.
Doch als er Harper über den Weg läuft, ist er sich seinem Lebensstil nicht mehr so sicher. ...

Max King führt das perfekte Leben. Tagsüber ist er der König der Wallstreet, abends der liebende Familienvater.
Doch als er Harper über den Weg läuft, ist er sich seinem Lebensstil nicht mehr so sicher. Frauen haben doch bisher eher eine kleine und lediglich primitive Rolle in seinem Leben gespielt. Sein Herz hat er schon lange an seine Tochter verschenkt.

Für Harper geht ein Traum in Erfüllung, als sie die Chance bekommt für "King & Associates" zu arbeiten. Schon während sie studierte konnte sie sich keinen besseren Arbeitgeber vorstellen, doch als sie dann auf den berühmten Max King stößt, ist sie alles andere als begeistert. Er schubst sie herum, hat immer nur etwas zu meckern an ihrer Arbeit und ist höchstens einmal nett, wenn es um die Bestellung seines Lunches geht.
Also ein totaler Reinfall.

Doch ein lustiger Zufall, bringt die Leben der beiden plötzlich näher als gedacht und schon nach kurzer Zeit, muss sich sowohl Harper als auch Max eingestehen, dass sie sich zueinander hingezogen fühlen.

Ich finde den Schreibstil der Autorin sehr angenehm und flüssig und so hat sich das Buch in wenigen Stunden gelesen.
Bei der Story geht meine Meinung ein wenig auseinander. Am Anfang habe ich mich nach jedem Kapitel gefreut weiterzulesen, doch irgendwann, wurde mir die Handlung leider ein wenig zu langweilig. Einzeln mochte ich die Protagonisten, doch die Chemie zwischen den beiden, hat bei mir leider keine Schmetterlinge zum Fliegen gebracht.

Trotzdem kann ich "King of New York" empfehlen, für alle die gerne eine seichte Geschichte für zwischendurch wollen, mit durchaus erotischem Touch und einer Protagonistin mit lockerer Zunge!

Von meiner Seite sehr nett gemeinte 3 Sterne!

Liebste Grüße
LoveBooks <3

  • Cover
  • Erzählstil
  • Figuren
  • Handlung
  • Gefühl
Veröffentlicht am 18.04.2018

Düstere Liebesgeschichte mit üblem Cliff-Hanger.

Cold Princess
0

Madox – Stereotyp eines eiskalten Mafioso und Auftragskillers – trifft auf Saphira, eine selbstbewusste, starke Frau, die es versteht ein capo zu sein und stets ihre Gefühle unter Verschluss zu halten. ...

Madox – Stereotyp eines eiskalten Mafioso und Auftragskillers – trifft auf Saphira, eine selbstbewusste, starke Frau, die es versteht ein capo zu sein und stets ihre Gefühle unter Verschluss zu halten.

Ehrlich gesagt, kann ich meine Gefühle hinsichtlich des Buches nicht wirklich in Worte fassen. Dieses Mal fällt es mir sichtlich schwer, eine Rezension zu verfassen.
Ich kaufte das Buch, da mir der Klappentext sehr gut gefallen hat und nebenbei gesagt, auch das Cover echt was hermacht.
Die meisten Bücher, die mich im Nachinein vollends begeistert haben, zogen mich schon auf den ersten Seiten in ihren Bann. Das kann ich leider bei "Cold Princess" nicht behaupten. Die Autorin hat zweifelsfrei einen sehr flüssigen und kreativen Schreibstil, sodass sich die Story schnell und unkompliziert lesen lässt. Trotzdem konnte ich mich nicht so richtig in die ganze Geschichte fallen lassen. Auf jeden Fall ist zu sagen, dass es von meiner Seite aus, allgemein nichts schlechtes zu sagen gibt. Dennoch ist mein größter Kritikpunkt, dass ich an keiner Stelle irgendeine Art von Beziehung zu den einzelnen Protagonisten aufbauen konnte. Sei es nun Liebe oder Abneigung. Schlichweg waren sie mir wohl einfach egal. Auch wenn es mir leid tut, das zu sagen.

Die leidenschaftlichen Szenen, die in diesem Falle vielleicht nicht jedermanns Geschmack treffen werden, haben mir durchaus gut gefallen. Ich lese gerne Dark Romance und in diesem Punkt, hat die Autorin auf jeden Fall meinen Geschmack getroffen. Aber auch hier ist wieder zu sagen, dass ich leider keine prickelnde Chemie zwischen Madox und Saphira spüren konnte.

Das Buch ist sehr glatt geschrieben, die Story gut ausgearbeitet und der Cliff-Hanger am Ende lässt mich zumindest überlegen, ob ich auch den zweiten Teil lesen werde. Ausgeschlossen ist es nicht.