Profilbild von Lovetime

Lovetime

Lesejury-Mitglied
offline

Lovetime ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lovetime über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.05.2021

Spannend, mitreißend und unterhaltsam!

The Crown Between Us. Royales Geheimnis (Die »Crown«-Dilogie 1)
0

Kurze Zusammenfassung:
Alphas Stiefvater schickt sie nach einem schiefgelaufenen Einbruch nach Westby, einem Eliteinternat für die Reichen und Schönen von Antira. Wird sie dort Anschluss finden? Und was ...

Kurze Zusammenfassung:
Alphas Stiefvater schickt sie nach einem schiefgelaufenen Einbruch nach Westby, einem Eliteinternat für die Reichen und Schönen von Antira. Wird sie dort Anschluss finden? Und was kommt wohl alles in ihrem Abschlussjahr auf sie zu?

Meine Meinung zu dem Buch:
Man wird am Anfang direkt ins Geschehen hineingeworfen und der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht, sodass man schnell in die Geschichte findet und die Seiten nur so an einem vorbeiziehen.
Alpha ist eine nette, humorvolle junge Frau, die mir direkt sympathisch war und die ich gerne in die für sie völlig neue Welt der Royales begleitet habe.
Man wusste nie, wem man von den anderen Charakteren wirklich trauen kann. Es gab ziemlich viele überraschende Wendungen, die all die Theorien, die man bis dahin irgendwie gesponnen hat, wieder komplett durcheinandergewirbelt haben und das hat das ganze so spannend gemacht. Man wusste nie so wirklich was einen auf den nächsten Seiten erwartet und wer eigentlich zwei Gesichter hat und einem jetzt endlich mal sein wahres Gesicht präsentiert.
Es war so detailliert, dass man sich vor allem die ganzen Orte wunderbar vorstellen konnte. Es hat richtig Spaß gemacht immer mehr kennenzulernen und vor allem auch immer mehr herauszufinden.

Mein Fazit:
Das Buch hat mir supergut gefallen und ich empfehle es definitiv allen, die Geschichten mit einem royalen Touch mögen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.05.2021

Rezension zu "Vanille und Verwesung" von Nicole Siemer

Vanille und Verwesung
0

Kurze Zusammenfassung:
Drei Geschichten, dreimal Horror: „Kind des Waldes“, Gib ihn zurück! und „Der weiße Raum“.
Betritt Grubingen - wenn du dich traust.

Meine Meinung zu dem Buch:
Drei fantastische ...

Kurze Zusammenfassung:
Drei Geschichten, dreimal Horror: „Kind des Waldes“, Gib ihn zurück! und „Der weiße Raum“.
Betritt Grubingen - wenn du dich traust.

Meine Meinung zu dem Buch:
Drei fantastische Geschichten, die mir den ein oder anderen Schauer über den Rücken gejagt haben. Vor Spannung konnte ich meinen Reader oft nicht aus den Händen legen und musste einfach wissen, wie es weiter geht.
Der Schreibstil der Autorin ist mitreißend und fesselt einen von der ersten Sekunde an bis zum letzten Wort. Einen kleinen Tipp gebe ich euch: nachts sollte man diese Geschichten definitiv nicht lesen…. Ich spreche da aus Erfahrung, denn sie sorgen für Gänsehaut pur und hinterlassen einen bleibenden Eindruck. Noch Stunden, nachdem ich das Buch zu ende gelesen hatte, war ich geflasht von dem Ende der letzten Geschichte „Der weiße Raum“.
Alle drei Geschichten sind unfassbar gut geschrieben und es ist für jeden Geschmack etwas dabei, aber die letzte hat wirklich alles getoppt.

Mein Fazit:
Das Buch war wirklich der Hammer und ich kanns nur jedem empfehlen, der gerne Psycho-Horror liest.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.04.2021

Rezension zu "Dragon Princess 1: Ozean aus Asche und Rubinen" von Teresa Sporrer

Dragon Princess 1: Ozean aus Asche und Rubinen
0

Kurze Zusammenfassung:
Ruby schlägt sich auf den Straßen Yevels als Diebin durch und möchte in den Palast einbrechen, um sich endlich an dem König rächen zu können, für all das Leid was er ihr zugefügt ...

Kurze Zusammenfassung:
Ruby schlägt sich auf den Straßen Yevels als Diebin durch und möchte in den Palast einbrechen, um sich endlich an dem König rächen zu können, für all das Leid was er ihr zugefügt hat. Um ihren Plan in die Tat umsetzen zu können heuert sie den charismatischen Piratenkapitän Fynn an und alles nimmt seinen Lauf.
Meine Meinung zu dem Buch:
Dieses Buch ist einfach genial, anders kann man es nicht beschreiben.
Alle Charaktere sind einzigartig und etwas ganz Besonderes. Es wird definitiv nie langweilig mit dieser Piraten-Crew und man kann sich auf einiges gefasst machen. Sie alle haben ihre Vergangenheit und gerade das schweißt sie so zusammen. Sie sind wie eine richtige Familie und das bringt die Autorin auch wunderbar rüber.
Die Hälfte des Buches habe ich grinsend verbracht, weil die Wortgefechte zwischen Ruby und Fynn zum Schießen waren, und ich habe mir mehr als nur einmal gedacht: „Das hat er jetzt nicht wirklich gesagt oder?“ Fynn ist einfach so ein warmherziger und sympathischer Kerl und auch Ruby ist mir schon nach kurzer Zeit ans Herz gewachsen.
Die Welt, in der die Geschichte spielt, ist mega interessant und die einzelnen Orte sind immer so toll beschrieben, dass ich sie mir wirklich bildhaft vorstellen konnte. Der Schreibstil ist super flüssig, locker und leicht. Ich hab mich über jede weitere Seite gefreut und der Cliffhanger am Ende war mehr als gemein und die Spannung kaum mehr messbar.
Mein Fazit:
Eine riesige Leseempfehlung für alle, die Fantasy lieben! Ich bin schon unglaublich gespannt auf den nächsten Teil und freue mich richtig darauf bald wieder in diese wunderbare Welt abzutauchen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.03.2021

Rezension zu "Nach der Zerstörung" von Rebekka Gusia

Nach der Zerstörung
0

Kurze Zusammenfassung:
Raja und ihr Hund Floh leben allein in einer zerstörten Welt. Sie denkt, dass sie der letzte Mensch auf Erden ist, aber das ändert sich als Lean in ihr Leben tritt….

Meine Meinung ...

Kurze Zusammenfassung:
Raja und ihr Hund Floh leben allein in einer zerstörten Welt. Sie denkt, dass sie der letzte Mensch auf Erden ist, aber das ändert sich als Lean in ihr Leben tritt….

Meine Meinung zu dem Buch:
Es gab liebenswerte Charaktere, die ich sofort in mein Herz geschlossen und auch einen gegen den ich eine riesige Antipathie entwickelt habe. Aber auch die „guten“ Charaktere sind nicht fehlerfrei gewesen und haben aus ihren Fehlern gelernt. Genau das lässt das Buch so real wirken.

Ich habe richtig mit den Charakteren mitgefühlt, egal ob Wut, Trauer, Freude oder Schock und das ist immer das Wichtigste an einem Buch, dass man etwas empfindet beim Lesen und das fand ich hier besonders intensiv und schön. Zwischendurch war es sogar ein richtiges Gefühlschaos und ich konnte mich kaum von den Seiten lösen.

Man erfährt nichts über die Hintergründe, warum die Welt so zerstört würde, aber ich finde das braucht man auch gar nicht. Die zarte Liebesgeschichte von Lean und Raja verzaubert einen und man fiebert richtig mit ihnen mit.

Die vielen Detail, die beschrieben wurden, haben richtige Bilder in meinem Kopf entstehen lassen und ich konnte mir die einzelnen Szenen richtig gut vorstellen.
Die Spannung hat immer wieder geschwankt. In einigen Szenen hat sie sich richtig zugespitzt und mal würde es wieder ruhiger und entspannter. Dieses ständige auf und ab war sehr ausgewogen und hat perfekt gepasst.

Mein Fazit:
Dieses Buch hat mich wirklich begeistert und es hat richtig Spaß gemacht durch die Seiten zu fliegen. Definitiv eine große Leseempfehlung für alle, die Dystopien lieben!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.03.2021

Rezension zu “Amanda und das Herz aus Schrott“ von Ruth Rahlff

Amanda und das Herz aus Schrott
0

Kurze Zusammenfassung:
Amanda fällt auf dem „verbotenen Teil“ des Schrottplatzes in ein Becken mit stinkender gelber Flüssigkeit und alles verändert sich. Plötzlich kann sie mit ihren selbstgebastelten ...

Kurze Zusammenfassung:
Amanda fällt auf dem „verbotenen Teil“ des Schrottplatzes in ein Becken mit stinkender gelber Flüssigkeit und alles verändert sich. Plötzlich kann sie mit ihren selbstgebastelten Schrottfiguren sprechen und das ist nur der Anfang…

Meine Meinung zu dem Buch:
Ich finde die Idee des Buches sehr toll, weil es sich neben der fantasievollen Handlung auch mit einigen wichtigen Themen, wie Recycling und Umweltverschmutzung zum Beispiel, auseinander, welche dabei perfekt in die Geschichte eingebaut sind.

Die ganze Zeit liegt durch die hin und wieder etwas düstere Stimmung eine gewisse Spannung in der Luft und man fliegt nur so durch die Seiten.

Amanda und auch die anderen Charaktere sind sehr gut ausgestaltet und waren mir gleich von Anfang an sympathisch und man kann richtig mit ihnen mitfühlen. Besonders gut fand ich, dass man auch hin und wieder in kleinen Kapiteln einen Einblick in die Sicht des Antagonisten bekommen hat.

Mein Fazit:
Ein sehr schönes Buch, dass sich mit einigen wichtigen Themen auseinandersetzt. Definitiv eine große Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere