Profilbild von Luna-liest

Luna-liest

Lesejury Profi
offline

Luna-liest ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Luna-liest über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.01.2018

Nicht ganz so stark wie die vorherigen Bände aber dennoch unterhaltsam!

Paper Passion
0 0

Die ersten 3 Bände der Paper Reihe haben mich völlig in den Bann gezogen. Dementsprechend groß war meine Vorfreude auf dieses Buch.

In diesem Teil geht es nun um den drittältesten Sohn Easton. Man kennt ...

Die ersten 3 Bände der Paper Reihe haben mich völlig in den Bann gezogen. Dementsprechend groß war meine Vorfreude auf dieses Buch.

In diesem Teil geht es nun um den drittältesten Sohn Easton. Man kennt ihn ja schon aus den vorherigen Bänden als den frechen Bad Boy, der sich selbst und die Welt nicht allzu ernst nimmt und immer gut drauf ist. Partys, Alkohol und Schlägereien stehen nahezu an der Tagesordnung und auch die Mädchen stehen geradewegs Schlange um in seiner Nähe zu sein. In diesem Teil lernt man endlich den wahren Easton kennen. Ihn plagen viele Selbstzweifel und er versucht seine Gefühle regelrecht zu betäuben. Er hasst es allein zu sein und kann nur wenig mit sich selbst anfangen.

Als Hartley in seinem Leben auftaucht bringt sie ihn ordentlich durcheinander. Sie ist das erste Mädchen das kein Interesse an ihm hat. Das weckt natürlich seinen Jagdinstinkt, denn wer Easton kennt, weiß das keine Herausforderung zu groß für ihn ist. Von Hartley erfährt man in diesem Buch immer nur in kleinen Häppchen. Sie kommt aus einer wohlhabenden Familie, doch von glücklicher Familienidylle kann man kaum sprechen. Doch was genau passiert ist hält sie sehr verdeckt, insgesamt gibt sie nur wenig von sich preis.

Man darf sich auch auf die Charaktere aus den vorherigen Büchern freuen. Ella ist auch in diesem Buch wieder stark vertreten, sie passt so gut es geht auf Easton auf und versucht ihn in Schach zu halten, was nicht immer ganz so einfach ist. Auch die anderen Brüder bekommen wieder ihre Rollen.
Der Schreibstil des Autorinnenduos ist wie immer sehr angenehm. Sie sind ihrem Stil treu geblieben und konnten mich auch in diesem Teil an das Buch fesseln. Doch irgendwie ist im Gegensatz zu den vorherigen Bänden weniger passiert. Gerade bei Easton hätte ich mir erwartet, dass ein Skandal den nächsten jagt. In dieser Hinsicht war das Buch fast harmlos.

Das Ende hatte es jedoch wieder in Sich. Typisch für die Reihe endet auch dieses Buch mit einem gewaltigen Cliffhanger, der einem den Atem raubt. Leider müssen wir uns jetzt bis Mai gedulden um zu erfahren wie es weitergeht. Ich bin schon sehr gespannt auf den fünften Teil.

Das Cover gefällt mir sehr gut, es passt perfekt in die Paper-Reihe.

Fazit

Nicht ganz so spannend wie die vorherigen Teile, aber dennoch sehr unterhaltsam und auch der Schreibstil des Autorinnenduos ist wie immer fesselnd. Jetzt heißt es wieder warten, warten, warten bis endlich Teil 5 erscheint. Ich freu mich schon.

Veröffentlicht am 12.12.2017

Meine Erwartungen wurden nicht erfüllt!

Mit allem, was ich habe
0 0

Camilles Leben ist in Gefahr. Nachdem ihr Vater eine Morddrohung erhalten hat, welche an das IT-Girl gerichtet ist, engagiert er einen Bodyguard für sie. Camille ist alles andere als begeistert, denn sie ...

Camilles Leben ist in Gefahr. Nachdem ihr Vater eine Morddrohung erhalten hat, welche an das IT-Girl gerichtet ist, engagiert er einen Bodyguard für sie. Camille ist alles andere als begeistert, denn sie hat nicht vor ihre Freiheit aufzugeben, egal wie gutaussehend Jake, der Bodyguard, auch ist…

Camille ist eine starke, junge Frau die immer wieder unterschätzt wird. Dank der Medien glauben viele, dass sie ein verwöhntes arrogantes naives Model ist und auf Kosten ihres Vaters lebt. Doch in Wirklichkeit ist sie ganz anders. Sie versucht ihr Hobby zum Beruf zu machen und will mit ihrer besten Freundin ihre eigene Kollektion auf den Markt bringen. Sie ist sehr ehrgeizig und gibt alles um ihr Ziel zu erreichen. Sie will auf eigenen Füßen stehen und von niemanden abhängig sein.

Jake musste in seinem Leben schon sehr viel Leid erfahren. Er ist sehr ernst und lächelt nur sehr selten. Seine Stimmung ist immer düster, dass einzige was in seinem Leben zählt ist sein Beruf. Menschen zu beschützen.

Die Idee an sich fand ich sehr gut. Doch leider war die Umsetzung nicht ganz so wie erwartet. Was ich sehr schade fand, weil ich mich wirklich auf das Buch gefreut hatte. Der kleine Krimiteil war viel zu schnell abgehandelt und teilweise auch nicht ganz logisch. Da hätte die Autorin mehr rausholen können. Statt den vielen erotischen Szenen, hätte sie sich mehr auf die Spannung konzentrieren können, welche leider nicht ganz so präsent war wie erhofft.

Zwischen den beiden ging alles sehr schnell. Die Anziehung und das Knistern zwischen ihnen war ab dem ersten Augenblick vorhanden. Doch beide haben versucht dies zu ignorieren und waren am Anfang alles andere als nett zueinander. Camille hat mit allen Mitteln versucht ihn loszuwerden, was teilweise auch etwas kindisch war. Dann plötzlich waren sie von der einen auf die andere Sekunde unsterblich ineinander verliebt und dachten auch schon ans heiraten. Und das in einem gefühlten Zeitraum von einer Woche. Auch, dass Camille zum Ende hin nicht mehr diese starke unabhängige Frau war, fand ich schade. Am besten fand ich den Anfang und die letzten 2 Kapitel, der Mittelteil hat sich etwas gezogen.

Der Schreibstil der Autorin war locker und flüssig. Man kommt recht zügig durch das Buch.

Fazit

Die Idee an sich fand ich gut, doch leider war die Umsetzung nicht ganz optimal. Die Liebesgeschichte ging mir einfach zu schnell und ich war nicht ganz so begeistert von der Entwicklung der Protagonistin. Leider war auch die Spannung im Buch kaum vorhanden.

Veröffentlicht am 01.12.2017

Sexy und humorvoll!

Bossman
0 0

Reese hatte bisher nicht wirklich Glück in Sachen Männer und wieder einmal findet sie sich in einem katastrophalen Date wieder. Doch sie wird gerettet und zwar von einem unglaublich attraktiven Mann. Chase ...

Reese hatte bisher nicht wirklich Glück in Sachen Männer und wieder einmal findet sie sich in einem katastrophalen Date wieder. Doch sie wird gerettet und zwar von einem unglaublich attraktiven Mann. Chase Parker verwandelt das Date prompt in ein Doppeldate und gibt vor Reese alter Freund zu sein. Reese kann den Abend und auch Chase danach einfach nicht mehr vergessen, doch als sie ihre neue Stelle antritt, in der Chase der CEO ist, bleibt ihr wohl nichts anderes übrig. Denn sie hat eine goldene Regel: Fange niemals eine Affäre im Büro an!

Vi Keeland hat einen schönen, leichten und flüssigen Schreibstil, so dass das Buch in einem Rutsch durchgelesen werden kann. Erzählt wird die Geschichte größtenteils aus der Sicht von Reese, wobei man zwischendurch auch einen Einblick in Chase Gefühlswelt bekommt.

Die Charaktere sind wirklich gut gelungen. Sie wirken authentisch und echt. Reese mochte ich sofort. Sie ist klug, witzig und hat Charme. Sie ist keineswegs auf den Mund gefallen und lässt sich nichts gefallen. Chase hat durch sein attraktives Aussehen und die besondere Ausstrahlung eine starke Anziehung auf Frauen. Auf den ersten Blick könnte man meinen er sei ein arroganter Mistkerl, doch schnell wird klar, dass er das nicht ist. Er ist intelligent, ehrgeizig und sehr liebevoll, für seine Liebsten würde er durchs Feuer gehen. Beide tragen aus der Vergangenheit ein Päckchen mit sich rum, dass erst nach und nach ans Licht kommt.

Die Geschichte ist jetzt nicht wirklich neu. Angestellte verliebt sich in den Boss, welcher noch mit seiner Vergangenheit zu kämpfen hat. Jedoch die Art und Weiße wie die Geschichte erzählt wurde, fand ich gut. Es gab viele humorvolle Szenen bei denen ich einfach laut auflachen musste, aber auch das Tempo der Liebesgeschichte hat gepasst. Es hat mir gefallen, dass Reese Chase nicht sofort nachgegeben hat. Sehr gut fand ich auch die Rückblicke in die Vergangenheit von Chase.

Was ich etwas schade fand war, dass die Geschichte im Mittelteil etwas dahinplätschert und die erotischen Szenen überhand nehmen. In meinen Augen hätte die Autorin da noch mehr rausholen können. Wobei ich sagen muss, dass die erotischen Szenen und der Dirtytalk an sich sehr gelungen sind.

Zum Ende hin wird es dann nochmal spannend und man darf sich auf ein schönes Ende freuen.
Das Cover gefällt mir gut, es passt zur Geschichte.

Fazit

Eine prickelnde Liebesgeschichte mit tollen Charakteren und einem lockeren, flüssigen und humorvollen Schreibstil. Der Mittelteil plätschert in meinen Augen etwas dahin, da hätten ein paar Geschehnisse mehr nicht geschadet. Aber im Großen und Ganzen macht es Spaß die Geschichte der beiden zu verfolgen, weshalb es von mir eine Kaufempfehlung gibt.

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Veröffentlicht am 21.11.2017

Einfach nur wow...

Berühre mich. Nicht.
0 0

Ich habe schon so viel Gutes über das Buch gehört und jetzt weiß ich auch warum.

Laura Kneidl hat einen wunderbar flüssigen Schreibstil, der einen mitreist und in den Bann zieht. Erzählt wird die Geschichte ...

Ich habe schon so viel Gutes über das Buch gehört und jetzt weiß ich auch warum.

Laura Kneidl hat einen wunderbar flüssigen Schreibstil, der einen mitreist und in den Bann zieht. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Sage in der Ich-Form. Was ich hier besonders schön fand, da man dadurch einen guten Einblick in ihre Gefühlswelt erhalten hat.

Sage will nur eines. Weg von ihrem zu Hause, koste es was es wolle. Weshalb sie jetzt in Nevada ist, ohne Geld und ohne Wohnung. Ein Neubeginn ist genau das Richtige für sie. Doch es ist nicht ganz so einfach, denn egal wie viele tausende Kilometer ihr altes Leben zurückliegt, ihre Angst wird sie immer begleiten. Und ihr neuer Kollege Luca, ist nicht gerade förderlich dafür, denn er strahlt alles aus wovor Sage sich fürchtet…

Die Charaktere sind wundervoll und einzigartig. Sie wirken authentisch, wie aus dem echten Leben gegriffen. Sage ist eine junge Frau, die schon einiges in ihrem Leben ertragen musste. Kein Wunder, dass sie immer wieder von Panikattaken geplagt wird. Sie kann sich nur schwer Menschen öffnen, weshalb fast keiner weiß was ihr wirklich geschehen ist. Besonders Männern gegenüber ist sie misstrauisch, aber es fällt ihr auch schwer Freundschaften zu schließen. Sie braucht sehr lange um Vertrauen aufzubauen. Luca ist ein Bad Boy wie er im Buche steht. Groß, tätowiert und gutaussehend. Alle Mädls begehren ihn und er lässt auch nichts anbrennen, doch mehr als eine Nacht ist nicht drinnen.
Auch die Nebencharaktere wurden gut in die Geschichte integriert. April hilft Sage bei ihrem Neubeginn und war mir von Beginn an symphytisch, aber auch Gavin und Aprils beste Freundin Megan mochte ich auf Anhieb.

Die Autorin hat sich an ein nicht ganz so einfaches Thema herangewagt und dieses wirklich toll umgesetzt. Mit kleinen Schritten versucht Sage in die Normalität zurückzufinden und ihre Angst in den Griff zu bekommen. Auch die Beziehung zu Luca entwickelt sich sehr langsam. Es ist alles andere als Liebe auf den ersten Blick. Erst nachdem sich die beiden besser kennen, entwickelt sich langsam eine zarte Liebe. Alles andere hätte auch nicht zu Sage gepasst.

Diese Liebesgeschichte ist alles andere als 0815. Sie ist echt, besonders und gefühlvoll. Mich hat sie bewegt und ich habe mit der Protagonistin mitgefühlt und mitgelitten. Die Ängste von Sage wurden sehr realitätsnah beschrieben und auch das Tempo der Geschichte ist passend.

Das einzige Manko an dieser Geschichte ist der Cliffhanger, der ist wirklich gemein. Ich weiß nicht wie ich es bis Jänner 2018 aushalten soll, ohne zu wissen wie es weitergeht.

Fazit

Ein absolutes Highlight unter den New Adult Romanen. Ergreifend, emotional und einfach wunderbar. Ich kann dieses Buch jeden ans Herz legen. Ich freu mich schon sehr auf Teil 2.

Veröffentlicht am 08.11.2017

Must-Read!

A Thousand Boy Kisses
0 0

Ich habe mir ehrlich gesagt, eine ganz normale Teenager Liebesromanze erwartet, doch dieses Buch ist so viel mehr.

Poppy und Rune sind ein Herz und eine Seele seit sie 5 Jahre alt sind. Diese innige Freundschaft ...

Ich habe mir ehrlich gesagt, eine ganz normale Teenager Liebesromanze erwartet, doch dieses Buch ist so viel mehr.

Poppy und Rune sind ein Herz und eine Seele seit sie 5 Jahre alt sind. Diese innige Freundschaft wurde später zur ganz großen Liebe. Doch dann muss Rune mit seiner Familie zurück nach Norwegen und nach kurzer Zeit bricht Poppy den Kontakt ab. Jetzt ist Rune zurück. Er ist schon lange nicht mehr der, der er einmal war. Der wütende, hasserfüllte 17-Jährige will nur eines wissen, warum Poppy ihm das angetan hat. Doch was er dann erfährt, reißt ihm nicht nur den Boden unter den Füßen weg, sondern auch sein Herz in tausend Stücke…

Die Charaktere sind etwas ganz Besonderes. Trotz ihrer jungen Jahre sind sie sehr reif und wirken authentisch. Sie harmonieren wunderbar miteinander und die Liebe die die beiden füreinander empfinden hat keine Grenzen. Poppy ist eine unglaublich starke, junge Frau. Die mit ihrem Schicksal besser umgeht, als viele Erwachsene es könnten. Ihre positive Einstellung ist beneidenswert. Sie sieht in allem immer das Gute und steckt mit ihrer positiven Einstellung einfach an. Rune war nie der quirlige Typ, sondern immer eher ruhig. Doch seit er von Poppy getrennt wurde, ist er von Hass und Wut erfüllt. Er redet nur mehr das nötigste und hat total dichtgemacht. Für ihn macht einfach nichts mehr Sinn.

Diese Liebesgeschichte ist wunderschön und herzzerreißend zu gleich. Selten hat mich ein Buch dermaßen berührt. Ich glaube sogar, dass ich noch nie so viel geweint habe. Zwischendurch musste ich sogar aufhören zu lesen, weil ich einfach nicht mehr konnte.

Es ist kein leichtes Thema, mit dem sich die Autorin auseinandergesetzt hat, doch die Umsetzung ist ihr sehr gelungen. Sie zeigt auf wie wichtig es ist, jeden Tag so zu Leben als ob es dein letzter wäre und jeden Moment zu genießen.

Der Schreibstil von Tillie Cole ist etwas ganz Besonderes. Mit ihren gefühlvollen Worten, hat mich die Autorin an dieses Buch gefesselt. Sie hat eine Geschichte ins Leben gerufen, die man so schnell nicht vergisst. Es ist eine Liebesgeschichte bei der einem das Herz aufgeht.

Das Cover ist einfach wunderschön. Tausend Jungen Herzen für Poppy.

Fazit

Dieses Buch ist ein absolutes Highlight und aus meiner Sicht ein Must-Read. Diese Geschichte schafft es, dass einem das Herz zerspringen will. Es ist eine wunderbare Botschaft an das Leben. Ich kann euch von Herzen empfehlen: Lest dieses Buch!