Profilbild von Luna-liest

Luna-liest

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Luna-liest ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Luna-liest über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.06.2017

Dramatischer, gefühlvoller, fesselnder Liebesroman!

Crushed - Zersprungene Gefühle
0 0

Der Start in das Buch war etwas holprig für mich. Ich habe ein paar Kapitel gebraucht um in die Story eintauchen zu können und mit den vielen Namen klar zu kommen. Dies könnte aber auch daran liegen, dass ...

Der Start in das Buch war etwas holprig für mich. Ich habe ein paar Kapitel gebraucht um in die Story eintauchen zu können und mit den vielen Namen klar zu kommen. Dies könnte aber auch daran liegen, dass ich mit Band 3 begonnen habe. Also Empfehlung für alle, startet mit Teil 1.

Als ich dann langsam mit der Story warm wurde, gefiel mir das Buch immer besser. Es liest sich, dank dem schönen Schreibstil sehr flüssig und angenehm. Die Autorin hat sehr interessante Charaktere erschaffen, die geprägt durch Ereignisse aus der Vergangenheit sind.

Haven hat bisher kein schönes Leben gehabt, sie musste in ihren jungen Jahren unglaubliches Leid ertragen. Dadurch kann sie nur schwer Vertrauen in andere Menschen fassen und hat das Lachen und die Freude am Leben verloren. Seit sie dem Grauen entkommen ist, versucht sie wieder ein normales Leben zu führen. Doch das ist alles andere als einfach, vor allem weil Crisis, der Mitglied in einer Rockband ist, in ihr Leben getreten ist und es ziemlich auf den Kopf stellt…

Das Buch wurde abwechselnd aus der Sicht von Haven und Crisis geschrieben, was mir sehr gut gefallen hat. Man kam damit beiden Charakteren näher und hatte guten Einblick in ihre Gefühlswelt. Es war sehr schön mitanzusehen wie sich die Charaktere weiterentwickelt haben, besonders Haven. Crisis half ihr wieder ins Leben zu finden und ich bewundere die Protagonistin für ihre Stärke.

Das Buch ist sehr spannend geschrieben, man erfährt immer wieder kleine Abschnitte aus der Vergangenheit von Haven, aber erst zu einem späteren Zeitpunkt wird alles aufgeklärt. Trotz des ernsten und grausamen Themas, kam auch der Humor nicht zu kurz, dies hat alles ein wenig aufgelockert.

Wie schon erwähnt ist der Anfang für mich nicht ganz so gelungen. Den Mittelteil fand ich persönlich am Stärksten, der hat mich richtig gefesselt und ich konnte kaum erwarten alles zu erfahren. Das Ende war sehr passend mit schönem Happy End.

Fazit


Ein sehr dramatischer, gefühlvoller Liebesroman mit wunderbaren Charakteren, der aufzeigt wie grausam das Leben manchmal sein kann. Trotz des sehr ernsten Themas kommt auch der Humor nicht zu kurz, dadurch wurde alles etwas aufgelockert. Auch wenn die Geschichte in sich abgeschlossen ist, empfehle ich euch mit Band 1 der Serie zu beginnen, sonst geht es euch wie mir und ihr braucht ein bisschen um in die Story eintauchen zu können und mit allen Namen klar zu kommen. Nachdem ich die Startschwierigkeiten aber überwunden hatte, hat mich das Buch richtig gefesselt.

Veröffentlicht am 21.05.2017

Krönender Abschluss der Paper-Trilogie <3

Paper Palace
0 0

Nach dem gemeinen Cliffhanger in Band 2, konnte ich den finalen, dritten Teil kaum noch erwarten. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Ella und Reed erzählt und wieder einmal ist der Schreibstil ...

Nach dem gemeinen Cliffhanger in Band 2, konnte ich den finalen, dritten Teil kaum noch erwarten. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Ella und Reed erzählt und wieder einmal ist der Schreibstil des Autorinnenduos phänomenal. Und nicht nur der…

Aber zuerst mal zum Inhalt. Nachdem Reed und Ella wieder zueinander gefunden haben, steht ihnen schon die nächste Hürde bevor. Reed wird verdächtigt einen Mord begangen zu haben und alle Indizien sprechen dafür. Als ob dies nicht schon reichen würde, hätten wir da auch noch Steve, der todgeglaubte Vater von Ella, der plötzlich wieder da ist.

Die Charaktere in dieser Reihe sind einfach einmalig. Ella hat auch in diesem Band wieder mit einigen Sachen zu kämpfen und wie immer zeigt die taffe, junge Frau viel Stärke und lässt sich nicht unterkriegen. Reed tat mir ziemlich leid, sein Temperament wird ihm diesmal zum Verhängnis. Es scheint so als hätte alles und jeder sich gegen ihn verschworen.

Die Handlung war mehr als spannend, man bangt die ganze Zeit mit Reed und hofft, dass der richtige Mörder gefunden wird. Immer wieder hat man einen neuen Verdacht und bis zum Ende hin kann man die Auflösung kaum noch erwarten. Daneben darf man sich natürlich auch auf die wunderbare Liebesgeschichte zwischen Ella und Reed freuen, die miteinander durch dick und dünn gehen und gemeinsam viele Hürden meistern. Die Anziehungskraft zwischen ihnen ist immer noch so stark wie am ersten Tag und sie tun einander gut. Beide haben sich im Laufe der 3 Bücher sehr weiterentwickelt.

Besonders gefallen hat mir der Familienzusammenhalt, wenn es hart auf hart kommt, kann die Royals keiner trennen. Gideon war in diesem Teil sehr wenig präsent, wobei mich seine Geschichte schon auch interessiert hätte.

Mit diesem Band ist Erin Watt ein perfekter Abschluss der Trilogie gelungen, die nun leider zu Ende ist. Zum Glück müssen wir nicht ganz ohne die Royals auskommen, denn auch Easton bekommt seine Geschichte.

Das Cover passt perfekt zu den beiden vorherigen Teilen und auch zu den Royals. Es ist edel und ein richtiger Hingucker im Bücherregal.


Fazit

Ein sehr gelungener letzter Teil der Trilogie mit viel Spannung, Intrigen und Leidenschaft. Die Charaktere waren, wie schon in den Teilen zuvor, symphytisch und etwas ganz Besonderes. Mich hat die Handlung völlig mitgerissen und häufig sprachlos zurückgelassen. Ein Must-Read für die die Royals lieben!

Veröffentlicht am 21.05.2017

Schöner Abschluss einer großartigen Reihe <3

Fire in You
0 0

Auf die Geschichte von Jilian und Brock habe ich mich schon seit über einem Jahr gefreut. Und ich sag euch eines: Das Warten hat sich ausgezahlt! J. Lynn (Jennifer L. Armentrout) zählt nicht ohne Grund ...

Auf die Geschichte von Jilian und Brock habe ich mich schon seit über einem Jahr gefreut. Und ich sag euch eines: Das Warten hat sich ausgezahlt! J. Lynn (Jennifer L. Armentrout) zählt nicht ohne Grund zu meinen Lieblingsautorinnen. Wieder einmal ist ihr Schreibstil einmalig und einfach großartig! Sie hat es geschafft mich mit diesem Buch zu fesseln.

Jilian war ihre gesamte Jugendzeit über heimlich in Brock verliebt, er jedoch hat sie immer als kleine Schwester gesehen. Seit sie sich kennen, waren sie beste Freunde und haben alles miteinander geteilt, bis zu dem einen Tag, der das Leben beider für immer verändert hat. Jilian hat den Kontakt zu Brock abgebrochen und lebt seit Jahren zurückgezogen. Nun hat sie beschlossen, dass es Zeit ist aus ihrem Schneckenhaus herauszukommen. Sie will wieder Leben und endlich ihre Vergangenheit hinter sich lassen. Umso größer ist der Schock, als sie Brock wieder begegnet und der alles daran setzt wieder Teil ihres Lebens zu werden.

Die Autorin hat unglaublich liebevolle Charaktere erschaffen, die mir sofort ans Herz gewachsen sind. Sie wirken authentisch und echt und haben richtig FEUER in sich! Jilian ist eine wunderbare Frau, deren Selbstbewusstsein leider am Boden ist. Sie ist nicht gern in der Öffentlichkeit, lieber verschanzt sie sich in ihrer Wohnung mit einem guten Buch. Sie ist sehr verunsichert, was aber aufgrund der Geschehnisse durchaus nachvollziehbar ist. Brock ist ein heißer Typ, der vor kurzem noch im Ring zu sehen war. Der ehemalige Kämpfer hat einen enormen Beschützerinstinkt und ist ein sehr loyaler, treuer Mann. Auch er hatte es nicht immer einfach im Leben, was ihn sehr geprägt hat.

Mit der Handlung habe ich so überhaupt nicht gerechnet, und war mehr als positiv überrascht. Es ist keine Null Acht Fünfzig „Ich bin in meinen besten Freund verliebt“ Story, sondern geht viel tiefer. Es werden neben der Liebesgeschichte auch ernstere Themen wie Selbstzweifel und Schuldgefühle aufgegriffen.

Die Entwicklung von Jilian im Laufe des Buches fand ich sehr berührend. Am besten hat mir gefallen, dass sie diese Fortschritte selber gemacht hat und diese nicht abhängig von einem Mann waren.

Neben den gefühlvollen und auch teilweise traurigen Szenen, durfte natürlich die tiefe Leidenschaft nicht fehlen. Die prickelnden Szenen sind sehr stillvoll und auch Menge und Zeitpunkte wurden passend gewählt. Auch der Humor kommt keineswegs zu kurz. Ich sag nur so viel. Ihre Katze ist ein Traum^^

Das treffen aller Charaktere der letzten Bücher, war ein weiteres Highlight im Buch. Und auch der perfekte Abschluss einer Reihe, die von mir aus niemals hätte enden müssen.


Fazit


Ein absolut gelungener letzter Band, einer großartigen Reihe. Symphytische, authentische Charaktere und eine unerwartete Handlung mit viel Gefühl, Leidenschaft und Humor machen das Buch zu einem Leseerlebnis. Die Reihe gehört definitiv zu meinen Lieblingen, ich kann euch dieses Buch, eigentlich alle Bücher der Reihe nur ans Herz legen. Von mir gibt’s eine klare Leseempfehlung!

Veröffentlicht am 15.05.2017

Ich bin begeistert!

Der letzte erste Blick
0 0

Bisher hatte ich noch kein Buch von Bianca Iosivoni gelesen, aber schon so viel Gutes über die Autorin und ihre Bücher gehört. Jetzt weiß ich auch warum. Ihr Schreibstil ist einfach großartig. Locker, ...

Bisher hatte ich noch kein Buch von Bianca Iosivoni gelesen, aber schon so viel Gutes über die Autorin und ihre Bücher gehört. Jetzt weiß ich auch warum. Ihr Schreibstil ist einfach großartig. Locker, flüssig und humorvoll!

Der Einstieg in das Buch fällt sehr leicht, ab der ersten Seite ist man mitten im Geschehen. Emery will ihre Vergangenheit hinter sich lassen und einen Neubeginn starten. Deshalb hat sie sich für eine Universität fernab ihrer Heimat entschieden. Leider ist sie mit ihrer Anmeldung etwas spät dran, weshalb nur mehr ein Zimmer frei ist. Das Zimmer an sich wäre ja ok, wenn da nicht ihr bescheuerter Mitbewohner wäre. Nicht zu vergessen, dessen bester Freund Dylan, der ihrem Herzen gefährlich nah kommen könnte.

Emery ist eine taffe, „schlag“fertige, junge Frau, die sich von keinem was gefallen lässt. Sie kann hin und wieder schon mal überreagieren, was aber angesichts ihrer Vergangenheit nicht verwunderlich ist. Dylan ist der typische Goodboy, immer hilfsbereit, freundlich und lustig. Ein Typ zum Pferdestehlen und eigentlich genau das Gegenteil von dem was Emery will. Denn sie hat sich geschworen, sich niemals wieder auf einen netten Typen einzulassen.

Ab dem ersten Moment ist da diese gewisse Anziehungskraft zwischen ihnen, aber keiner war ab der ersten Sekunde an total verknallt, es entwickelt sich sehr langsam zwischen ihnen und das fand ich sehr gut. Immer wieder liefern sie sich einen Schlagabtausch nach dem anderen oder spielen sich Streiche, welche teilweise etwas kindisch sind, mich aber trotzdem zum Schmunzeln gebracht haben.

Die Handlung war teilweise etwas vorhersehbar, hatte aber dennoch einige überraschende Wendungen mit denen ich nicht gerechnet habe. Der Spannungsbogen der Geschichte ist sehr gut aufgebaut, man erfährt immer wieder kleine Bruchstücke aus der Vergangenheit, die für beide alles andere als einfach war. Hier fand ich auch die abwechselnde Erzählsicht sehr gut, so kommt man beiden Charakteren näher.

Nicht nur die Hauptcharaktere sind mir total ans Herz gewachsen, sondern die gesamte Clique. Jeder Charakter ist einzigartig und auf seine Art liebenswert. Ich freue mich riesig auf die weiteren Teile der Reihe.


Fazit

Ein großartiger, humorvoller New Adult Roman über Liebe, Freundschaft und Vertrauen. Man darf sich auf eine spannende, mitreißende Handlung mit einzigartigen, besonderen Charakteren freuen. Von mir gibt’s eine klare Leseempfehlung!

Veröffentlicht am 15.05.2017

Ein Farmer zum Verlieben!

True North - Wo auch immer du bist
0 0

Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen. Wie immer ist der Schreibstil von Sarina Bowen locker und flüssig. Die Seiten fliegen gleich so dahin. Besonders mochte ich, dass die Geschichte abwechselnd ...

Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen. Wie immer ist der Schreibstil von Sarina Bowen locker und flüssig. Die Seiten fliegen gleich so dahin. Besonders mochte ich, dass die Geschichte abwechselnd in der ICH-FORM von Griffin Audrey erzählt wird.

Audrey wirkte für mich am Anfang wie eine sehr naive, junge Frau die nichts auf die Reihe bekommt. Das hat sich aber im Laufe der ersten Kapitel schnell gelegt. Sie ist eine sehr geschickte und gute Köchin und ist keineswegs auf den Mund gefallen. Sie hat richtig Pfeffer und das gefällt mir an ihr. Griffin ist ein Farmer wie er im Buche steht. Er arbeitet sehr hart um die Farm am Laufen zu halten und würde alles für seine Familie tun. Trotz seiner teilweise etwas schrofferen Art, muss man ihn einfach mögen.

Als Audrey wegen ihrem Job nach Vermont muss, ist ausgerechnet Griffin einer der Farmer den sie überzeugen soll, ihr um Spottpreise seine Ware zu überlassen. Der sexy Farmer ist jedoch kein Unbekannter für Audrey und macht ihr ihren Job nicht gerade einfach.

Ich mag beide sehr, sie necken sich und geben sich einen Schlagabtausch nach dem anderen. Die Anziehung zwischen ihnen ist enorm, was immer wieder in prickelnden Szenen endet. Diese kommen zwar häufig vor, nehmen aber keineswegs den Hauptpart der Geschichte ein. Zudem sind sie sehr ansprechend und angenehm zu lesen.

Es war sehr schön mitanzusehen wie sich die beiden näherkommen und langsam beginnen Gefühle für einander zu entwickeln. Beide Charaktere tun einander gut und entwickeln sich durch den anderen weiter. Sie sind authentisch und keineswegs perfekt, ihre Vergangenheiten und Fehler lassen sie echt wirken.
Nicht nur die Hauptcharaktere sind sehr gelungen, sondern auch die Nebencharaktere. Besonders die Familie von Griffin hat es mir angetan und auch sein Mitarbeiter und Freund Zach. Ich freu mich schon sehr auf seine Geschichte.

Die Story ist zwar etwas vorhersehbar aber der viele Humor und die wunderschönen Szenen und vor allem das Happy End, bei dem ich nur so dahingeschmolzen bin, lenken darüber weg.


Fazit


Ein humorvoller, romantischer Liebesroman mit wundervollen, authentischen Charakteren und einem sehr schönen Setting. Vor allem das Ende lässt einen dahinschmelzen. Das Buch hat mir ein paar sehr schöne Lesestunden verschafft, deshalb gibt es von mir eine klare Leseempfehlung. Ich freu mich auf Teil 2!