Profilbild von Luviarda

Luviarda

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Luviarda ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Luviarda über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.08.2018

Eine Reise nach Indien, farbenprächtig und toll geschrieben

Die englische Fotografin
0

Die Geschichte einer jungen und mutigen Frau in Indien.
Wir lernen Eliza am Anfang als Kind in einer Vorgeschichte kurz kennen. Diese hat es schon ordentlich in sich. Jahre später kommt sie zurück nach ...

Die Geschichte einer jungen und mutigen Frau in Indien.
Wir lernen Eliza am Anfang als Kind in einer Vorgeschichte kurz kennen. Diese hat es schon ordentlich in sich. Jahre später kommt sie zurück nach Indien um im Palast als Fotografin zu arbeiten.
Sie soll die Mitglieder und das Leben im Palast ein JAhr lang festhalten.
Es entstehen Gefühle, Ängste, Verrat und eine spannende Geschichte um den Palast und die Liebe.
Außerdem erfährt man einiges über das Leben in Indien zu der Zeit, was mir sehr gut gefallen hat.
Die Liebesgeschichte ist hier ein kleines Märchen, wo ich persönlich, die ganze Zeit mitgefiebert habe.
Teilweise war mir die Protagonistin Eliza zu "nervig" in Ihrer Art, da hatte ich manchmal mehr Sympathie für Jay und Indi übrig. Aber das hat nichts an dem Lesevergnügen geändert, was die Autorin hier erschaffen hat.
Schöner Schreibstil mit tollen bildhaften Beschreibungen. Ich fühlte mich nach Indien versetzt und habe es gerne und schnell gelesen. "Die englische Fotografin" war mein erstes Buch von Dinah Jefferies und bestimmt nicht das Letzte.

  • Cover
  • Atmosphäre
  • Charaktere
  • Gefühl
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 09.07.2018

Nette Unterhaltung

Wir sehen uns im Sommer
0

Die Idee, dass drei Freundinnen dem Wunsch der vierten verstorbenen Freundin nachgehen und ihre Asche an verschiedenen Orten der Welt verstreuen sollen, klang für mich wirklich wunderschön und interessant. ...

Die Idee, dass drei Freundinnen dem Wunsch der vierten verstorbenen Freundin nachgehen und ihre Asche an verschiedenen Orten der Welt verstreuen sollen, klang für mich wirklich wunderschön und interessant. Doch leider sind die Abschnitte immer sehr hektisch und kurz dargestellt.
Auch von den Männern der Frauen lesen wir im Wechsel. Und für mein Geschmack, wurde in die wiederum zu viel Zeit investiert. Ich hätte lieber viel mehr von den Freundinnen erfahren und gelesen.
Dadurch das die Partner auch ständig am reisen waren, kam ich des öfteren durcheinander, wer jetzt eigentlich wo ist.
Ansonsten ist die Geschichte wirklich schön und traurig zugleich. Viel Potential, welches für mich nicht ganz gezeigt wurde. Ich musste mich am Ende leider echt durch kämpfen.

Veröffentlicht am 03.07.2018

Absolutes Highlight

Flugangst 7A
0

Wieder mal ein rasanter und gelungener Thriller von Fitzek! Die Geschichte ist super gut geschrieben und mega gut konstruiert. Kurze Kapitel zwischen den Charakterenwechsel, lässt einen nur so durch das ...

Wieder mal ein rasanter und gelungener Thriller von Fitzek! Die Geschichte ist super gut geschrieben und mega gut konstruiert. Kurze Kapitel zwischen den Charakterenwechsel, lässt einen nur so durch das Buch fliegen. Ich wurde bis zum Schluss auf die Folter gespannt, wer wie wo dahinter steckt!
Auch wichtige und wahre Fakten, hat der Herr Fitzek mal wieder super mit eingebaut.
Für mich war Flugangst 7A wieder ein absolutes Lesevergnügen!

Veröffentlicht am 25.06.2018

Eine emotionale Reise

Das Mätressenspiel
1

Hannover, 1682: Die junge Helena und ihre Familie verlieren den geliebten Bruder und geraten durch seine Tod in eine tragische Situation. Der Onkel der Familie will ihnen den Hof und das ganze Erbe weg ...

Hannover, 1682: Die junge Helena und ihre Familie verlieren den geliebten Bruder und geraten durch seine Tod in eine tragische Situation. Der Onkel der Familie will ihnen den Hof und das ganze Erbe weg nehmen. Helena muss Handeln, kurzerhand beschließt sie an den königlichen Hof zu gehen und dort nach einem reichen Ehemann zu suchen.
Leider gestaltet sich das schwerer als gedacht und sie gerät in fiese Intrigenspiele. Eine schwere Zeit beginn, Helena durchlebt eine emotionale Berg und Talfahrt.

Es war mein erstes Buch von Frau Marcus und ich war begeistert. Ein so toller und zeitgemäßer Schreibstil! Durch die alte Sprache wird der Roman so lebendig, als wäre man direkt vor Ort. Trotz dessen versteht man aber alles problemlos.
Auch die Charaktere waren allesamt für mich etwas besonderes. Jeder war so einzigartig gestaltet, dass man sie alle nur ins Herz schließen konnte.
Auch sind es nicht zu viele Personen gewesen, so das man super den Überblick behalten hat.

Toller Schreibstil! Interessante Geschichte die mich am Ende zu Tränen gerührt hat!

Vielen Dank für dieses Leseerlebnis!

  • Cover
  • Atmosphäre
  • Charaktere
  • Lesespaß
  • Thema
Veröffentlicht am 24.06.2018

Wahnsinn

Das Haus der Mädchen
0

Von luviarda

Leni Fontane kommt nach Hamburg, um dort ein Praktikum zu absolvieren. Doch schon nach ein paar Tagen geht das Grauen los. Ihre neue Freundin ist verschwunden und die schüchterne Leni wird ...

Von luviarda

Leni Fontane kommt nach Hamburg, um dort ein Praktikum zu absolvieren. Doch schon nach ein paar Tagen geht das Grauen los. Ihre neue Freundin ist verschwunden und die schüchterne Leni wird auf eine harte Probe gestellt. Um Ihrer Freundin zu helfen, wird sie selbst in Gefahr gebracht. Tolle Charaktere, die eine unfassbar spannende Geschichte erzählen! Durch die kurzen Kapitel und immer wieder wechselnden Perspektiven, liest man das Buch einfach nur so durch! Ich habe es geliebt. Von der ersten bis zur letzten Seite NIE langweilig. Eine super geniale und erschreckende Verschwörung die ich bis zum Schluss nicht erraten habe. Es war das erste Buch, welches ich von dem Autor gelesen habe und sicher nicht das Letzte.