Platzhalter für Profilbild

Madisbuecherwelt

Lesejury-Mitglied
offline

Madisbuecherwelt ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Madisbuecherwelt über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.07.2020

Toller, hilfreicher Ratgeber

Liebe dich selbst, als hinge dein Leben davon ab
0

Rezension {24/30 in 2020}
Unbezahlte Werbung|Rezensionsexemplar

Vielen herzlichen Dank an HarperCollins für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares.

,,Liebe dich selbst, als hinge dein Leben davon ...

Rezension {24/30 in 2020}
Unbezahlte Werbung|Rezensionsexemplar

Vielen herzlichen Dank an HarperCollins für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares.

,,Liebe dich selbst, als hinge dein Leben davon ab" ist ein Ratgeber, der die Geschichte des Autors Kamal Ravikant erzählt. Der Fokus liegt dabei auf den Themen Selbstliebe und Selbstfindung.

Ich habe eigentlich schon immer Probleme mit mir selbst gehabt.
Mich nie selbst akzeptiert und mich nie geliebt.
Deshalb habe ich das Buch bei HarperCollins angefragt.
Ich wollte wissen, ob Kamal Ravikant mich mit seiner Geschichte aus diesem Zustand ,,befreien" könnte.

Wie bereits erwähnt, sind alle Ratschläge und Übungen mit Phasen aus dem Leben des Autors verbunden, weshalb man keinen stumpfen Ratgeber erwarten sollte.
In dem Buch gibt es viele Weisheiten; es wird sehr viel philosophiert und neue Sichtweisen auf verschiedene Dinge gegeben.

Als ich mit dem Buch angefangen habe und die ersten beiden Übungen gemacht habe, war ich vollkommen geflasht.
Ich war überrascht, bereits bei der ersten ,,Sitzung" eine Veränderung zu verspüren.
Seit diesem Tag mache ich die Meditation und andere Übungen (wenn es zeitlich passt) täglich. Mittlerweile ist es zu einem Ritual geworden, welches mich nach einem anstrengenden Tag aufatmen lässt.

Ich kann dir sagen, das Buch ist keine Sache, die du einmal in die Hand nimmst, etwas reinliest, und dich dann plötzlich selbst liebst.
Es erfordert Offenheit, sich mit dem Thema und sich selbst zu beschäftigen. Das Wichtigste passiert also mit einem selbst, außerhalb des Lesens.

Das Buch hat mich im Großen und Ganzen sehr inspiriert; ich fange wirklich an, verschiedene Affirmationen in meinen Alltag einzubinden, negative Gefühle in etwas Positives umzuwandeln und mich selbst zu lieben, wenn auch nur in kleinen, langsamen Schritten.
Ich weiß, dass das eine gewisse Zeit bedürfen wird, aber ich bin mir sicher, ich werde zu mir finden. Und wenn ich mich verloren und unmotiviert fühle, dann schlage ich dieses Meisterwerk erneut auf und lasse mich wieder inspirieren und motivieren.
Ein tolles Buch mit einer sehr gelungenen Umsetzung!


Cover: 4🌟
-
Aufbau: 5+🌟
Innere Gestaltung (extra): +1
Umsetzung: 5🌟
Figurenentwicklung: 5🌟
Schreibstil: 4,5🌟
=
Gesamt: 4,9 von 5 Sternen🌟

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.02.2020

Sinnlicher Roman für Zwischendurch

Du bist die Sünde
0

Unbezahlte Werbung|Rezensionsexemplar

Lola, die von Deutschland nach Amerika ausgewandert ist, hatte schon immer einen Traum: Ihr eigenes Erotikgeschäft zu eröffnen! Als dann ihr Vermieter stirbt, trifft ...

Unbezahlte Werbung|Rezensionsexemplar

Lola, die von Deutschland nach Amerika ausgewandert ist, hatte schon immer einen Traum: Ihr eigenes Erotikgeschäft zu eröffnen! Als dann ihr Vermieter stirbt, trifft sie auf den Neffen ihres verstorbenen Vermieters, dem Erben des Geschäfts.

Bei dem ersten Aufeinandertreffen hat man direkt die ,,Connection" zwischen den beiden Protas gemerkt. Obwohl beide sehr unterschiedlich sind - Lola sehr exotisch, attraktiv aber nicht dem typischen Sinnbild einer schönen Frau entsprechend, und Alessandro, der ,,italienische Hengst", der pure Schönheit und Abenteuer ausstrahlt.
Lola mochte ich sehr gerne, weil sie eine herrliche Erfrischung als Protagonistin war. An einigen Stellen anfangs zwar etwas naiv, jedoch sehr sympathisch und liebenswürdig.
Alessandro war auch ein angenehmer Protagonist. Verständnis und Kreativität (😏) haben sein Handeln geprägt.

Der Schreibstil, der besonders bei einem erotischen Roman eine große Rolle spielt, hat mir ebenfalls gut gefallen. Es schien mir, als würde vor meinem Augen eine Art Film abgespielt werden. Durch das flüssige Lesen eignet sich das Buch gut, um nach einem anstrengenden Tag ins Bett zu fallen und den Abend mit dem Lesen dieser Lektüre zu verbringen.

Was erwartet ein Leser von einem Buch, welches dem Genre Erotikroman eingeordnet ist?
Spannende Erotikszenen natürlich! Und die bekommt ihr auch. Die Autorin war äußert kreativ und relativ hemmungslos, um die Geschichte sowie explizite Szenen interessant zu gestalten.
Tiefgang wäre bei dem Buch (positiv) überraschend gewesen, aber mich stört es nicht, dass die Geschichte nur etwas an der Oberfläche gekratzt hat.

Ebenfalls ein Plus bekommt dieses Buch für sein Cover. Ich LIEBE es. Es ist soo schön anzuschauen, besonders, da die goldene Schrift im Licht so schön schimmert.

Möchtet ihr einen unterhaltenden, lockeren aber auch aufregenden Erotikroman lesen? Dann kann ich euch das Buch wärmstens empfehlen!

Von mir gibt es nur keine volle Punktzahl, da es zwar sehr gut war, mich jedoch nicht absolut vom Hocker gerissen hat :)


4+ von 5 Sternen 🌟

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.01.2020

Ein gutes Buch mit einem sehr wichtigen Thema!

Die Karte der zerbrochenen Träume
0

Rezension
Unbezahlte Werbung|Rezensionsexemplar

[Die Karte der zerbrochenen Träume von Zeyn Joukhadar aus dem @Heyne.verlag]

>Für Klappentext nach links wischen<

Das Buch handelt von Nour, einem ...

Rezension
Unbezahlte Werbung|Rezensionsexemplar

[Die Karte der zerbrochenen Träume von Zeyn Joukhadar aus dem @Heyne.verlag]

>Für Klappentext nach links wischen<

Das Buch handelt von Nour, einem 12 jährigen Mädchen, das mit ihrer Familie in Syrien lebt, seit ihr Vater verstorben ist. Als eine Granate in das Haus einschlägt, muss die Familie, die nichts als sich selbst hat, flüchten.

Die vielen verschiedenen Protagonisten waren auf ihre Weise sehr einzigartig und interessant, sodass ich oft viel mitgefühlt und mich in deren sehr schlimme Situation reinversetzt habe.

Der Leser wird in die kalte Realität des Krieges gezogen und erleidet mit den Protagonisten zusammen unheimlich viele Verluste. Die Erkenntnis, dass das Buch nicht nur aus der Fantasie des Autors entstanden ist, ist sehr niederschmetternd.

Die Geschichte wurde abwechselnd aus den Sichten von Nour und Rawiya geschrieben, was mir gut gefallen und frischen Wind reingebracht hat.

Was neben den sehr starken Seiten des Buches leider etwas schwach war, waren folgende Dinge:
In der ersten Hälfte des Buches hatte ich starke Probleme damit, voran zu kommen, da der Text wirklich sehr zäh war, was die vielen Fremdwörter und manchmal etwas zu sehr verwickelten Vergleiche leider auch nicht erleichtert haben.
Ab der zweiten Hälfte des Buches bin ich dann jedoch besser mit dem Schreibstil klar gekommen und hing auch nicht so fest wie in der ersten Hälfte.

Die etwas anspruchsvollere Geschichte hatte sehr unerwartete Wendungen, die sowohl spannend, als auch extrem erschütternd waren, sodass mir öfters die Tränen gekommen sind oder mir mal der Mund offen stand.

Das Buch wurde von vielen tiefgründigen Passagen begleitet, die besonders durch die Themen Träume, Karten und Verluste herausgestochen sind.

Mit der vorgegebenen Karte des Buches bin ich relativ gut klar gekommen und habe die Orte, die die Protagonisten erreicht haben, gut mitverfolgen können.

Außer den oben genannten Kritikpunkten bin ich froh, dieses Buch gelesen zu haben. Ich kann mir nun besser vorstellen, wie es den Menschen im Krieg geht. Dies ist so ein wichtiges Thema, besonders (immer noch!) zu dieser Zeit.

4 von 5 Sternen🌟

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.01.2020

Ein gelungenes Buch, nicht nur zum gruseln.

Es
0

Rezension
Unbezahlte Werbung|Rezensionsexemplar
🎈
》ES von @stephenking aus dem @heyne.verlag《


Nachdem ich die beiden verfilmten Teile von ES im Kino gesehen habe, wusste ich, ich muss das Buch dazu ...

Rezension
Unbezahlte Werbung|Rezensionsexemplar
🎈
》ES von @stephenking aus dem @heyne.verlag《


Nachdem ich die beiden verfilmten Teile von ES im Kino gesehen habe, wusste ich, ich muss das Buch dazu lesen.
Ich habe mit einem sehr gruseligen, durchgehend spannungsgeladenem Buch gerechnet. Ich wurde überrascht, aber nicht enttäuscht.

,,Maybe there aren't any such things as good friends or bad friends - maybe there are just friends, people who stand by you when you're hurt and who help you feel not so lonely. Maybe they're always worth being scared for, and hoping for, and living for. Maybe worth dying for too, if that's what has to be. No good friends. No bad friends. Only people you want, need to be with; people who build their houses in your heart."

Stephen King hat einen unglaublichen, sehr bildhaften, aber auch nicht einfachen Schreibstil. Ich kann mir vorstellen, dass nicht jeder einwandfrei damit klarkommt, aber mich hat er einfach umgehauen und begeistert.

Jeder Protagonist hat mehrere Chancen sich zu ,,präsentieren", sodass der Leser jeden einzelnen erstmals kennenlernt. Durch viele Zeitsprünge in die Vergangenheit, in die Gegenwart und in die Zukunft, bekommt man sehr verschiedene Blickwinkel auf die Geschehnisse.

Womit ich ein paar Probleme hatte, war einfach meine Erwartung, sehr viel Horror in dem Buch zu lesen.
Jedoch wurde in der ersten Hälfte des Buches zunächst die ganzen Puzzleteile rausgesucht und zusammengesetzt, damit der Leser später alles versteht. Im Nachhinein gefällt mir die Idee sehr, aber anfangs, besonders wenn man noch keine große (Ver)bindung zu den Protagonisten hat, gab es doch einige Längen und Szenen, die ich vorher persönlich als überflüssig und zu lang empfunden habe. Zudem gefielen mir die Szenen aus der Vergangenheit besser, hatten meiner Meinung nach mehr Spannung, aber das ist natürlich Geschmackssache.

Das Buch besteht aus 1536 Seiten und ist das längste, was ich je gelesen habe. Ich fühle mich durch das Meisterwerk von Stephen King sehr bereichert. Obwohl die Geschichte viel mit Fantasie zu tun hat, wird doch oft über das Leben, die Freundschaft und Liebe sowie Ängste philosophiert.
Wenn ich jetzt noch einmal auf diese Geschichte zurückblicke,  dann passt endlich alles zusammen, auch wenn einige sehr schlimme, schockierende Dinge geschehen sind.. alles hat irgendwie und irgendwo seinen Platz gefunden.
Durch die sämtlichen Lesestunden habe ich die Protagonisten sehr in mein Herz geschlossen und vermisse sie bereits total.

Wer keine Angst davor hat, sich an einen Schinken wie diesen zu wagen, den erwarten tolle, unfassbar tiefgründige Passagen, Freundschaften, viele Schockmomente und wunderbare Lesestunden.

4,5 von 5 Sternen🌟

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.01.2020

Tolles Buch mit spannendem Abenteuer

KAT
0

,,Akzeptiere es und schalte deine Moralvorstellungen ab. Nur so kannst du überleben."
Und das tut sie auch, Kat, die für den Dämon Alistair einen Auftrag nach dem anderen abschließt, mordet ohne Skrupel ...

,,Akzeptiere es und schalte deine Moralvorstellungen ab. Nur so kannst du überleben."
Und das tut sie auch, Kat, die für den Dämon Alistair einen Auftrag nach dem anderen abschließt, mordet ohne Skrupel und schlechtem Gewissen. Als sie jedoch den Auftrag bekommt, Hunter Davenport zu entführen und in die Hölle zu bringen, ist sie zunächst verwundert, aber setzt den Auftrag in die Tat um. Alistair zwingt die beiden miteinander zusammenzuarbeiten und zwei Seiten, zwei Welten treffen aufeinander. Der Himmel und die Hölle.

Der Schreibstil der Autorin ist unfassbar locker und leicht, weshalb ich in weniger Zeit das Buch beenden konnte.

Ist das Cover nicht der Hammer?! Ich finde diesen Kontrast zwischen Himmel und Hölle auf dem Cover richtig gut gelungen. Es ist super ansehnlich und sieht einfach mega aus.

Die Hauptprotagonisten - Kat und Hunter - sind verschiedene Persönlichkeiten, mit denen ich jedoch sehr gut klargekommen bin. Innerhalb von 280 Seiten habe ich es leider nicht geschafft, dass sie mir sehr ans Herz gewachsen sind, was für einige schockierende Ereignisse im Laufe der Geschichte von Vorteil hätte sein können.

Wer ein Abenteuer sucht, ist hier genau richtig! Durchgehend passiert etwas. Durch den Sichtenwechsel von Kat und Hunter und den kurzen Kapiteln, kommt sowieso keine Langeweile auf. Ebenfalls durch das Setting, welches sich stetig ändert, wurde die Spannung (fast) immer aufrecht erhalten.

Ich muss sagen, der Anfang war wirklich vielversprechend, der Leser erhält einen Überblick über das, was Kat für den Dämonen tun muss. Leider war's das dann auch mit den Hintergrundinformationen. Ich denke, dass man die Protagonisten näher an sich ranlassen könnte, wenn man ein wenig mehr über deren Vergangenheit erfahren hätte. Wegen den paar kleinen Randinfos war das leider nicht der Fall.

Was mir wieder rum sehr gut gefallen hat, waren die Dialoge. Ein lockerer Humor hat das Buch begleitet. Hätte meiner Meinung nach sogar ein bisschen mehr sein können, weil er mir sehr gut gefallen hat.

Wer eine leichte, spannende, übersinnliche Lektüre lesen möchte und keinen extrem hohen Anspruch hat, dem empfehle ich dieses Buch!


4,5 von 5 Sternen🌟

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere