Profilbild von Manuela-P

Manuela-P

Lesejury Profi
offline

Manuela-P ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Manuela-P über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.12.2017

Spannend und interessant

NEXX: Die Spur
0

Nachdem ich schon zwei tolle Krimis von Volker Dützer gelesen habe, musste ich natürlich diesen Thriller lesen und wurde nicht enttäuscht.

Der Schreibstil von Volker ist auch hier wieder sehr spannend, ...

Nachdem ich schon zwei tolle Krimis von Volker Dützer gelesen habe, musste ich natürlich diesen Thriller lesen und wurde nicht enttäuscht.

Der Schreibstil von Volker ist auch hier wieder sehr spannend, leicht, locker und flott zu lesen. Die Spannung steigert sich von Kapitel zu Kapitel und ich habe mich sehr schwer getan, das Buch mal aus der Hand zu legen. Die Seiten sind nur so dahingeflogen.

Die Hauptcharaktere Valerie, Lenny, Gabriel Nexx und Zerteski, sowie die Nebencharaktere sind sehr interessante Charaktere und man lernt sie mit der Zeit besser kennen, um hinter die Fassaden zu blicken.
Valerie, die unbedingt Nexx als Scharlatan auffliegen lassen möchte, gerät in ein sehr gefährliches Spiel und Nexx entpuppt sich als Stalker, der mehr als über die Grenzen geht. Merkwürdige Ereignisse geschehen, Nexx sagt zum Beispiel einen Flugzeugabsturz voraus, ein Mitarbeiter von Valerie wird verunglückt aufgefunden, aber das spannendste - Nexx sagt Valerie ihren Tod voraus. Wie kann das gehen? Und was hat eine geheimnisvolle Frau, die ihre wahre Intentität nicht preisgeben will, mit Nexx zu tun?
Ich finde, dass die Charaktere sehr spannend und interessant ausgewählt wurden und keiner hier fehlen darf.

Die Handlungsorte, die in Köln sind, sind wieder sehr gut ausgesucht, denn ich mag Bücher die in deutschsprachigen Räumen spielen, da sie es mir viel leichter machen, mich in die Umgebungen hineinzuversetzen.

Die Handlungen sind nicht vorhersehbar, die Themen interessant und aktuelle und bei Volker Dützer habe ich immer wieder das Gefühl, dass seine Krimis/Thriller sehr realistisch sind, obwohl sie fiktiv sind.

Mein Fazit
"Nexx-Die Spur von Volker Dützer ist ein sehr spannender und interessanter Thriller, mit tollen Charakteren, deutschsprachigen Setting, leichten, lockeren und flotten Schreibstil und einer verständlichen Sprache. Nicht vorhersehbare Wendungen und ein Ende welches ich nicht vorhergesehen habe. Absolute Leseempfehlung."

Veröffentlicht am 21.12.2017

Winterlich schön

Weihnachten in Briar Creek
1

Es handelt sich hier um den 5. Band der Briar Creek Reihe, jedoch kann man das Buch ohne weiteres als Einzelband lesen. Ich persönlich habe ebenfalls mit Band 5 begonnen und bin nicht enttäuscht worden.

Der ...

Es handelt sich hier um den 5. Band der Briar Creek Reihe, jedoch kann man das Buch ohne weiteres als Einzelband lesen. Ich persönlich habe ebenfalls mit Band 5 begonnen und bin nicht enttäuscht worden.

Der Klappentext hatte mich gereizt und das winterliche Cover hat mich verführt :)

Der Schreibstil ist leicht, locker, flott zu lesen, jedoch ist die Schriftgröße eher klein, was mich doch ein wenig gestört hat. Dennoch kam ich sehr gut in die Geschichte rein und flott voran.

Die Protagonisten haben einen sehr liebevollen, freundlichen und sympathischen Charakter und ich könnte nicht sagen, wem ich nicht mögen würde oder wem lieber, denn selbst die Nebencharaktere sind sehr gut in Szene gesetzt worden und passen hervorragend in die Geschichte hinein.

Die Idee zu dem Buch, sowie die Handlungen finde ich entzückend und sehr gut gelungen, aber auch der Handlungsort hat einen sehr romantischen Stil, sowie winterlichen Flair und ich konnte es mir gut bildlich durch die Erzählung von der Autorin vorstellen.

Wie es am Ende ausgehen wird, war für mich teilweise vorhersehbar, aber manchmal wieder auch nicht, was mir besonders gefallen hat. Es handelt sich hier um keinen tief gängigen Roman, sondern um einen romantischen, winterlichen Roman, der leicht zu lesen ist und für tolle und unterhaltsame Lesestunden sorgt.

Es wird in einer winterlichen, romantischen und schönen Schreibweise erzählt, dass ich manchmal schon dachte, ich rieche die Düfte von Karas Bäckerei (kommt davon, wenn man vorher Kekse gebacken hat und dann dieses wunderschöne Buch liest).

Kara und Nate, um die beiden geht es in diesem Buch, kommen sich zwar näher aber es dauert bis sie ihre Problemchen in den Griff bekommen.

Mein Fazit:
"Weihnachten in Briar Creek ist ein romantischer, winterlicher Roman in einem leichten und flotten Schreibstil mit verständlicher Sprache. Liebevolle und sympathische Charaktere. Für die kleine Schrift ziehe ich einen Punkt ab. Lesenswert."

  • Cover
  • Setting
  • Figuren
  • Gefühl
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 18.12.2017

Eher ein Krimi-Drama Genre Mix

Lass mich los
0

Nachdem ich mir den Klappentext durchgelesen hatte, dachte ich mir, es wäre wieder einmal Zeit für einen Psychothriller und da ich auch das Cover sehr schlicht gehalten fand, habe ich mich für dieses Buch ...

Nachdem ich mir den Klappentext durchgelesen hatte, dachte ich mir, es wäre wieder einmal Zeit für einen Psychothriller und da ich auch das Cover sehr schlicht gehalten fand, habe ich mich für dieses Buch entschieden, aber es konnte mich nicht wirklich überzeugen.

Der Schreibstil ist zwar leicht, locker und auch mit Spannung zu lesen, jedoch gibt es teilweise langatmige und zähe Stellen, die dann an Spannung verlieren und das Buch eher in das Genre Krimi geht. Es sind hier für mich persönlich zu wenig Thriller-Elemente enthalten, was ich sehr schade finde.
Wenn ich aber nach dem Krimi Genre gehen würde, dann passt die Spannung sehr gut.
Erzählt wird aus der Sicht im Wechsel zwischen Lily und Carla, das es einfacher machte, sich in beide hineinversetzen zu können.

Die Charaktere, besonders Lily hat es mir angetan, aber auch Carla, sind gut in Szene gesetzt. Als Leser begibt man sich zunächst mit Lily in die Vergangenheit, wo man einiges aus ihrem Leben erfährt. Jahre später trifft man dann auch auf Carla und die Geschichte nimmt einen neuen Lauf.

Die Handlungen sind zwar gut durchdacht, aber es fehlt hier definitiv an Thriller-Elemente, was ich sehr schade finde, da der Hintergrund an und für sich sehr gut wäre. Wenn auf dem Cover nicht Psychothriller stehen würden, wäre ich der Meinung, dass es sich hier um eine Mischung zwischen Krimi und Drama handelt, was dann dem Buch eine Bewertung von mir zugutekommen würde, aber ich werde hier als Leserin das Buch als Psychothriller bewerten.

Das Setting und die Handlungsorte konnten mich jedoch überzeugen, denn diese konnte ich mir bildlich gut vorstellen. Handlungsort England 1998 und 2013.

Mein Fazit:
"Ein Thriller, der eher eine Mischung auch Krimi und Drama ist, einen leichten und lockern Schreibstil umfasst, jedoch teilweise den Spannungsbogen verliert. Thriller-Elemente kommen hier fast kaum vor. Hintergrund, Charaktere und Handlungsort sind sehr gut. Ich bin unschlüssig und gebe dem Buch daher eine mittelmäßige Leseempfehlung, da es auch Geschmacksache ist, wie ein Leser einen Thriller aufnimmt."

Veröffentlicht am 12.12.2017

Konnte mich überzeugen

Beyond Temptation
0

Beyond Temptation ist mein erster Roman, den ich von der Autorin gelesen habe und ich wurde nicht enttäuscht.
Der angenehme leichte, flotte, lockere Schreibstil, mit einer verständlichen Sprache, hat ...

Beyond Temptation ist mein erster Roman, den ich von der Autorin gelesen habe und ich wurde nicht enttäuscht.
Der angenehme leichte, flotte, lockere Schreibstil, mit einer verständlichen Sprache, hat mich über die Seiten nur so fliegen lassen.

Lina Roberts konnte mich mit den Charakteren sehr überzeugen, denn Maddox und Reese sind mir sehr liebenswerte Personen, obwohl ich Maddox zunächst nicht sympathisch fand, dieses sich aber nach und nach änderte. Reese, die Schwester von Kate (Kate ist laut meinen Informationen die Hauptprotagonisten in "Reist Temptation") hat ihr Leben umgekrempelt und studiert nun Jura. Ihre Schwester nimmt sie mit auf eine Party, bei der sie auf Maddox trifft und dann wird alles anders...
Auch die Nebencharaktere wurden sehr gut in Szene gesetzt und die Perspektivenwechsel zwischen Reese und Maddox konnte ich sehr gut verfolgen. Damit gelang es mir auch, die Sichtweisen der beiden besser nachzuvollziehen, aber hin und wieder gab es auch die Sichtweise von Dana. Wer Dana ist? Das müsst ihr selbst herausfinden.

Auch mit dem Setting konnte mich die Autorin sehr überzeugen, da ich mich in den Handlungsplätzen wohlfühlte und sie mir realistisch vorstellen konnte.
Der Spannungsbogen war von Anfang an gegeben und konnte mich bis zum Ende festhalten, aber auch die erotischen Szenen kommen nicht zu kurz und wurden sehr angenehm und ansprechend geschrieben.

Da ich Resist Temptation nicht gelesen habe, kann ich nicht sagen, ob man ihn vorher lesen sollte oder nicht, jedoch kann ich sagen, dass es mir in keiner Weise schwer fiel, mich von Anfang an in dem Roman zurechtzufinden. Das Ende ist abschließend und somit kann man Beyond Temptation ohne "Vorkenntnisse" lesen. Wenn man aber auch die Charaktere Kate und Matt kennenlernen möchte, dann ja, dann sollte man tatsächlich Resist Temptation lesen. Ich werde es mir auch alle Fälle noch holen.



"Beyond Temptation ist ein sehr gut gelungener Roman, der mich mit dem Schreibstil und Sprache der Autorin Lina Roberts überzeugen konnte, sowie interessante und sympathische Charaktere und tollem Setting. Die Handlungen von Liebe und Erotik, Kennenlernen und Vertrauen werden hier nicht zu kurz gehalten. Tiefgang hat der Roman jedoch nicht, muss es aber auch nicht. Lesenswert."

Veröffentlicht am 10.12.2017

Guter Auftakt der Reihe

Der kleine Teeladen zum Glück
0

Vorweg möchte ich mitteilen, dass ich bis jetzt noch kein Buch der Autorin Manuela Inusa gelesen habe, sie mich aber mit ihrem Schreibstil, der sehr angenehm, leicht, locker und in einer verständlichen ...

Vorweg möchte ich mitteilen, dass ich bis jetzt noch kein Buch der Autorin Manuela Inusa gelesen habe, sie mich aber mit ihrem Schreibstil, der sehr angenehm, leicht, locker und in einer verständlichen Sprache geschrieben ist, überzeugen konnte.

Das Cover zeigt den Teeladen von Laurie und ich liebe diese Art von Laden. Die Schrift ist passend und harmonisiert sehr gut mit der Farbe des Teeladens.
Der Klappentext lässt noch nicht viel erahnen aber das ist auch gut so, denn so wird der Leser überrascht.

Beginnen wir mit Laurie und ihren Freundinnen, die ich von Anhieb auch als meine Freundinnen zählen möchte, denn jede einzelne, mit ihren verschiedenen Charakteren, ist mir sehr ans Herz gewachsen. Die Freundschaft der 5 ist wunderschön und im ersten Teil wird man schon ein kleiner Teil dieser "Clique", aber auch die Romantik und Liebe kommt nicht zu kurz. Auch wenn ich zwischendurch leidenschaftliche Szenen in einem Buch liebe, so wären diese hier nicht passend gewesen und das gefällt mir gut, denn hier gibt es keine leidenschaftlichen Szenen, sondern bezieht sich vorweg mit der Freundschaft der Freundinnen und der Schwärmerei von Laurie.

Das Setting hat mir besonders gut gefallen, denn ich kann mir die Handlungsorte sehr gut bildlich vorstellen und freue mich deswegen auch schon auf die nächsten Teile von Valerie Lane.

Was ich leider nicht so toll finde, ist die fehlende Spannung, die hier nicht vorhanden war, denn ab und an hätte ich mir einen Spannungsbogen gewünscht, aber vielleicht ändert sich das ja noch in den nächsten Teilen :)

Die Handlungen über Freundschaft und Liebe konnten mich dennoch überzeugen.


"Ein schöner gefühlsvoller Roman über Freundschaft und stiller Liebe, die mich überzeugen konnte, aber der es an mehr Spannung fehlt. Sympathische Charaktere, tolles Setting und nette Handlungen. Lesenswert."