Platzhalter für Profilbild

Marilyn18

Lesejury Profi
offline

Marilyn18 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Marilyn18 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.04.2020

Dream Again

Dream Again
0

Jude Livingston und Blake Andrews. Schauspielerin und Sportler.
Nachdem Judes Traum geplatzt ist, findet sie Unterschlupf in der WG ihres Bruders und seiner Freunde - darunter auch ihr Ex. Beide haben ...

Jude Livingston und Blake Andrews. Schauspielerin und Sportler.
Nachdem Judes Traum geplatzt ist, findet sie Unterschlupf in der WG ihres Bruders und seiner Freunde - darunter auch ihr Ex. Beide haben sich verändert, doch die Anziehungskraft ist stärker als je zuvor.

Mona Kasten hat mit Woodshill und seinen Bewohnern etwas wundervolles erschaffen. Eine Reihe wundervoller Liebesgeschichten und tiefen Freundschaften, die leider viel zu schnell vorbei war. Ich liebe alle Teile gleichviel, jedes hat mich auf seine Art und Weise gefesselt und nie wieder freigegeben. Ich habe so Lust die Reihe nochmal zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.04.2020

Begin Again

Begin Again
0

Allie Harper und Kaden White treffen in Woodshill aufeinander. Allie, die einfach nur noch einmal ganz von vorne anfangen will, zeiht in eine WG mit dem scheinbar unnahbaren Kaden. Auf einen holprigen ...

Allie Harper und Kaden White treffen in Woodshill aufeinander. Allie, die einfach nur noch einmal ganz von vorne anfangen will, zeiht in eine WG mit dem scheinbar unnahbaren Kaden. Auf einen holprigen Start folgten prickelnde Gefühle.

Ich war von Anfang an Feuer und Flame für Allie und Kaden. Aber nicht nur die Protagonisten haben mich verzaubert, sondern auch die Nebencharakter. Mona Kasten hat wirklich ein Talent dafür die Charaktere zum Leben zu erwecken. Begin Again war mein erstes Buch von Mona Kasten und ich habe mich sofort in ihren Schreibstil verliebt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.10.2019

Rezension-Was würde Frida tun?

Was würde Frida tun?
0

Elizabeth Foley und Beth Coates haben ein fantastisches Buch für die Frauenwelt erschaffen. Sie fassen die Lebensgeschichte der Frauen kurz und präzise zusammen ohne einen zu langweilen. So macht es sogar ...

Elizabeth Foley und Beth Coates haben ein fantastisches Buch für die Frauenwelt erschaffen. Sie fassen die Lebensgeschichte der Frauen kurz und präzise zusammen ohne einen zu langweilen. So macht es sogar Spaß die Geschichten zu lesen, welche man eigentlich kennt. Auch die Entscheidung Zeichnungen zu den Frauen einzubringen, finde ich sehr gelungen, so hat man nicht nur einen Namen, sondern auch ein Bild vor Augen. Alles in Allem gebe ich den Buch 5/5 Sterne.

Veröffentlicht am 04.01.2019

Kirschroter Sommer-Rezension

Kirschroter Sommer
0


´Kirschroter Sommer´ ist ein Roman von Carina Bartsch, und der erste Teil ihres Zweiteilers, der als E-Book im Dezember 2011, durch den Schandtaten Verlag, und als Taschenbuch im Januar 2013, durch den ...


´Kirschroter Sommer´ ist ein Roman von Carina Bartsch, und der erste Teil ihres Zweiteilers, der als E-Book im Dezember 2011, durch den Schandtaten Verlag, und als Taschenbuch im Januar 2013, durch den rororo Verlag, erschienen ist. Das Buch kostet 9.99 Euro und hat 512 Seiten.

Zum Inhalt:
Emely ist eine 23 Jahre alte Studentin in Berlin, die sich sehr über die Nachricht freut, dass ihre beste Freundin Alex nun auch zum studieren nach Berlin zieht. Da gibt es nur leider ein Problem, Alex zieht zu ihrem Bruder Elyas, Emelys erste große Liebe, sie ist überhaupt nicht begeister ihm wieder zu begegnen, besonders weil sie ihn nach 7 jahren immer noch hasst. Elyas scheint Interesse an ihr zu haben, verhält sich jedoch wie der größte Vollidiot. Mit seinen ganzen schamlosen Anmachsprüchen treibt er Emely in den Wahnsinn. Zu dem ganzen Chaos kommt noch Luca dazu, ein Unbekannter mit dem Emely Mails schreibt und dem sich sich sehr nah fühlt.

Meine Meinung:
Eigentlich ist ´Kirschroter Sommer´eine klassische Liebesgeschichte. die Protagonisten sind ineinaner verliebt wollen es aber nicht zugeben , beziehungsweise zeigen, es gibt Probleme, Lügen und Missverständnisse, am Ende reißen sich jedoch alle zusammen und die Protagonisten werden ein Paar. Die Protagonistin ist zickig, stur und schätzt sich komplett falsch ein, der Protagonist ist arrogant, sexistisch und er kann jede Frau haben. Handlungen wiederholen sich und es zieht sich, inklusive dem zweiten Band, auf knapp tasuend Seiten. Das hört sich alles ziemlich langweilig an, ist es jedoch nicht. Carina Bartsch macht aus einer eigentlich langweiligen und sich hinziehenden Handlung, eine spannende, lustige und lebendige Liebesgeschichte. Sie bringt die Gefühle der Charaktere authentisch rüber, sodass man sich leicht in sie hineinversetzen kann. Wer weiß ob das auch so wäre, wenn der Umfang der beiden Romane kleiner wäre. Es macht von Anfang bis Ende Spaß das Buch zu lesen. Die Charakterentwicklung steht nicht im Vordergrund, aber sei ist vorhanden.
Elyas treibt Emely mit seinen unzähligen schamlosen Anmachsprüchen in den Wahsinn, für sie ist er arrgoant, gemein, eingebildet und will von Frauen nur das Eine. Im Laufe der Zeit merkt er selbst wie dämlich seine Sprüche sind, und an anderen Frauen hat er bald auch keine Interesse mehr, denn die widmet er voll und ganz Emely.
Emely ist eine ehrliche und warmherzige Person, gegenüber Elyas ist sie jedoch sehr zickig. Durch ihre Tollpatschigkeit bringt sie einen immer wieder zum Lachen. Ihre Schlagfertigkeit ist bewundernswert und sehr unterhaltsam, man kann nie wissen wie sie reagiert, was zu einer gewissen Spannung führt. Richtung Ende des Buches verändert sich ihr Verhalten gegenüber Elyas, sie ist nicht mehr ganz so zickig wie vorher und es entsehen immer mehr schöne Momente mit Elyas.
Die Handlung ist gut strukturiert und aufgebaut, sodass man sich beim Lesen nicht großartig konzentrieren muss und entspannt in die Welt von Emely und Elyas eintauchen kann.
Da ich bis jetzt noch kein anderes Werk der Autorin gelesen habe, außer den zweiten Teil von ´Kirschroter Sommer´ , ´Türkisgrüner Winter´, kann ich nur sagen, dass ´Türkisgüner Winter´noch gefühlvoller und romantischer geschrieben ist, als ´Kirschroter Sommer´, Carina Bartsch hat sich selbst übertroffen.




Mein Fazit:
Carina Bartsch hat geschrieben:
„Wenn ich eine Liebesgeschichte lese, dann will ich auch wissen, warum die beiden Hauptcharaktere sich ineinander verlieben und was denn so toll an den Personen ist. Wenn da von Seelenverwandtschaft die Rede ist, möchte ich das als Leser auch spüren können und nicht nur das Wort für diese übersinnliche Art der Zuneigung vor die Nase gesetzt bekommen.
Die Phase des ineinander Verliebens realistisch und nachvollziehbar darzustellen, war für mich somit die allererste Grundlage, noch bevor ich überhaupt mit dem Schreiben zu »Kirschroter Sommer« angefangen habe. Eine Geschichte muss man nicht nur lesen, man muss sie spüren.“

Ich finde sie hat das alles mit Bravur gemeistert, es macht sehr viel Spaß dieses Buch zu lesen, besonders weil man versteht warum die Protagonisten sich ineinander verliebt haben und man ihre Seelenverwandtschaft regelrecht spüren kann. Man liest nicht nur die Geschichte von Emely und Elyas mal erlebt sie und das macht dieses Buch so wundervoll. Der Roman ist von Anfang bis Ende sehr fließend und authentisch geschrieben sie schafft es die Geschichte ehrlich und gefühlvoll rüberzubringen, was einem Leser Schmetterlinge in den Bauch jagt. Dieser Schreibstil macht die klischehafte Handlung so einzigartig, spannend und lesenswert.