Profilbild von Marrojeanne

Marrojeanne

Lesejury Profi
offline

Marrojeanne ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Marrojeanne über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.10.2020

Etwas spezieller Humor, den man mögen muss

Hot as Ice - Heißkalt verliebt
0

Update 2020:
So jetzt hab ich die Geschichte nochmal als (deutsches) Hörbuch gehört. Violet ist immernoch ein sehr spezieller Charakter, den man entweder mag oder nicht. Was dazwischen gibt es glaub ich ...

Update 2020:
So jetzt hab ich die Geschichte nochmal als (deutsches) Hörbuch gehört. Violet ist immernoch ein sehr spezieller Charakter, den man entweder mag oder nicht. Was dazwischen gibt es glaub ich nicht.
Sie ist halt etwas durchgeknallt und hat auch nicht wirklich einen verbalen Filter, aber dennoch ist sie irgendwie liebenswürdig.
Ich glaub mittlerweile würd ich auch auf 4 Sterne die Bewertung erhöhen. Man wird unterhalten, aber man sollte als Leser die Geschichte auch nicht so ernst nehmen.


Review von 2018:
An sich kannte ich die Geschichte schon, als sie noch eine Twilight-Fanfiction war, was Jahre her ist. Nun hab ich die Gelegenheit genutzt nochmal die Romanform zu lesen. Grundsätzlich recht unterhaltsam, dennoch ist mir Violet nach einer Weile in ihrer Verhaltensweise ein bisschen auf die Nerven gegangen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.10.2020

Wenn Eltern den Partner aussuchen ....

Ice Knights - Mr Right für 5 Dates
0

"Parental Guidance" hatte ich beim durchsuchen von Spotify gefunden auf der Suche nach einem nächsten Buch zum Hören.
An sich bin ich fast komplett unwissend rangegangen um was es in dem Buch geht, daher ...

"Parental Guidance" hatte ich beim durchsuchen von Spotify gefunden auf der Suche nach einem nächsten Buch zum Hören.
An sich bin ich fast komplett unwissend rangegangen um was es in dem Buch geht, daher hatte ich auch keine große Erwartung, was für eine Geschichte mir erzählt wird.
Es geht um Caleb der sich nach einem Medien-Desaster durch sein Eishockey-Team wieder auf die gute des Management bringen muss und Zara die aus einer Laune heraus sich bei einer Dating-App anmeldet. Der Twist die Eltern der beiden suchen den Dating-Partner aus und es muss zu fünf Dates kommen die dann später die Eltern auch noch im Fernsehen kommentieren, wie es so gelaufen ist.
So treffen zwei Gegensätze aufeinander die nicht größer sein können.
Caleb, groß, stattlich, Eishockey-Spieler und Zara, klein, zierlich, Miniaturmodel-Bauerin mit einer großen Dogge als Haustier.
Somit sind die Lacher schon vorprogrammiert bzw. für Humor ist gesorgt.
Quasi muss man die Dogge (mit Namen Enchovie) schon fast als dritten Hauptcharacter betrachten, da er sich gern mal in den Mittelpunkt gedrängt hat.
Humorvolle Geschichte, manche Stellen zum fremdschämen witzig. Rasant erzählt und dann auf einmal zu Ende, es hätte ruhig etwas länger gehen können.
Klar haben die Beiden auch ihre kleinen Fehler, aber die haben sie sympatisch gemacht und das auch mal in der Hitze des Gefechtes Sachen gesagt werden, die nicht immer so gemeint sind, ist auch verständlich.
Letzlich werden beide von ihren Gefühlen füreinander überrascht und ein Happy End ist in Sicht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.09.2020

Fast verpasst und doch gefunden

Dein Lächeln um halb acht
0

Auf das Buch "Dein Lächeln um halb acht" bin ich eher zufällig gestoßen. Beim durchstöbern von NetGalley DE hab ich das Buch gesehen, aber da es schon eine Weile erschienen war, nicht angefragt.
Und dann ...

Auf das Buch "Dein Lächeln um halb acht" bin ich eher zufällig gestoßen. Beim durchstöbern von NetGalley DE hab ich das Buch gesehen, aber da es schon eine Weile erschienen war, nicht angefragt.
Und dann im Buchladen gesehen und mitgenommen.

Das das Buch in London spielt ist noch ein zusätzlicher Bonus für die Geschichte.
Quasi das ganze Buch zeigt den langen Weg von Nadja und Daniel, wie sie sich immer wieder knapp verpassen und sich über Zeitungsannouncen kennenlernen (ein bisschen jedenfalls).
Alles fängt damit an, dass Daniel Nadja in der U-Bahn sieht und sie nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Durch einen Impuls schreibt er an die Tageszeitung, dass eine kleine Announce reingestellt wird, in die Rubrik für verpasste Gelegenheiten in der sich Leute wiederfinden können, die sich in den öffentlichen Verkehrsmitteln gesehen haben.
Erst sind es die gegenseitigen Antworten, dann treffen die beiden fast wie zufällig auch immer mal wieder aufeinander, nur damit in der letzten Sekunde irgendwas dazwischen kommt, und sie somit immer wieder "an einander vorbei laufen".

Interessant hierbei fand ich, dass nicht nur die "altmodische Art" von Zeitungsannounce genutzt wurde, sondern nachher auch verschiedene andere soziale Medien in den Vordergrund tretten, damit die zwei zueinander finden können.

Auch hat mir in der Erzählung selbst der Wechsel zwischen der Sichtweise der Protagonisten gefallen, auch innerhalb eines Kapitels schien es zu Wechseln zu kommen.
Ebenfalls fand ich auch gut, dass beide Charaktere eine Art "Selbstfindung" durchgemacht haben, wo sie sich jeweils auch so aktzeptieren, wie sie sind, um sich dann auch auf eine neue Beziehung einzulassen.

Kurzweilige, gute Unterhaltung mit Witz und Charme.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.09.2020

Zweite Chance für die Liebe

The Brooklyn Years - Was von uns bleibt
0

Ach war das schön. Den Auftakt Band zu Sarina Bowens neuen Reihen "The Brooklyn Years" wollte ich ja schon eine Weile lesen.
Und jetzt war es soweit.
Die Geschichte zwischen Georgia und Leo entwickelt ...

Ach war das schön. Den Auftakt Band zu Sarina Bowens neuen Reihen "The Brooklyn Years" wollte ich ja schon eine Weile lesen.
Und jetzt war es soweit.
Die Geschichte zwischen Georgia und Leo entwickelt sich richtig natürlich und man wird quasi reingezogen und erst wieder losgelassen, wenn die letzte Seite um ist. Eine tolle Mischung aus Sports-und Second-Chance Romance.
Auch wenn Georgia und Leo schon in der Highschool zusammen waren und sich dann trennten, bleibt das Buch doch eher in der Gegenwart und erzählt ihre Geschichte wie sie sich wiedertreffen und wie ihre Liebe von neuem aufflammt.
Georgia ist bei dem Eishockey-Team den Brooklyn Bruisers für die PR zuständig und Leo ist der Neuzugang im Team. Und ständig tritt er versehentlich in ein Fettnäpfchen, aus dem Georgia ihn wieder herausholen muss.
Leo muss sich nicht nur im Team beweisen, sondern auch beim neuen Chef-Trainer, der dummerweise auch Georgias Vater ist und einen Groll gegen ihn zu hegen scheint.

Auch für nicht Eishockey-Fans erzählt Sarina Bowen den Sport so anfassbar, dass man am Ende richtig mitfiebert, ob Leo doch noch weiter verkauft wird an ein anderes Team, oder wie brutal der Sport auch sein kann und wie viel harte Arbeit dahinterstecken.
Interessant fand ich, dass das Buch ja mit einer Triggerwarnung daher kommt, aber das Ereignis selbst nicht so sehr beschreibt, sondern stattdessen aufzeigt, was es mit den beteiligten Personen macht, bzw. auch mit den Angehörigen, wie die auch leiden.
Die Chemie zwischen Georgia und Leo stimmt einfach, auch wenn am Anfang sich Georgia noch sträubt. Leo glaubt an sie beide und es ist schön, dass er so viel Vertrauen in sie beide steckt.

Wer die Ivy Years-Reihe gelesen hat, wird sich über einige Gastauftritte von früheren Protagonisten freuen, und es werden noch ein paar mehr werden, in den nachfolgenden Bänden.

Tolle Unterhaltung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.09.2020

Auf in die zweite Runde des Männer-Buchclubs

The Secret Book Club – Die Liebesroman-Mission
0

Es geht in die zweite Runde des Secret Book Clubs mit der "Liebesroman Mission" von Lyssa Kay Adams.
Liv kennt man als Leser der Reihe ja schon aus dem ersten Band, wo sie keine ganz so gute Figur abgegeben ...

Es geht in die zweite Runde des Secret Book Clubs mit der "Liebesroman Mission" von Lyssa Kay Adams.
Liv kennt man als Leser der Reihe ja schon aus dem ersten Band, wo sie keine ganz so gute Figur abgegeben hat, daher war ich sehr gespannt, wie sie sich in diesem Buch entwickelt. An ihrer Seite bzw. erst auf der gegnerischen Seite ist Braden Mack, der Gründer des Secret Book Clubs für Männer.
Generell hat mir der Roman gut gefallen, auch wenn so einige Aspekte etwas zu kurz gekommen sind, oder vielleicht noch mehr beleuchtet hätten werden können.
Es wird zwar klarer in diesem Roman, warum Liv die Männerwelt so hasst und warum sie so auf dem Kreuzzug ist, um ihren ehemaligen Arbeitgeber das Handwerk zu legen, aber irgendwie geht sie trotzdem sehr egoistisch an die Sache. Im Buch wird ja von Freunden gesagt, dass sie das eigentlich nur für sich macht, auch wenn es für die gute Sache ist, dass sie sich für sexuell belästigte Frauen am Arbeitsplatz einsetzt.
Der Buchclub kommt zwar in der Handlung vor, aber viel weniger als noch im ersten Teil und außer ab und zu für einige Lacher zu sorgen, wird er nicht weiter vertieft.
Im Gegensatz zum ersten Buch lesen die Jungs zwar auch einen Roman, aber er kommt nur immer mal wieder ab und zu zur Sprache. Die Buchclub-Lektüre wird nicht wirklich als "Ratgeber" verwendet wie noch im ersten Teil, außer nur kurz an einer Stelle. Was auch schade ist, weil die Interaktion der Jungs mit dem Buch und ihre Diskussionen ja eigentlich das interessante darstellen.
Auch wird der Russe, der jetzt endlich auch einen Namen hat (!!!), auch wieder nur für Toiletten- und Verdauungswitze missbraucht, was so langsam langweilig wird. Ich hoffe er bekommt im dritten Band eine etwas markantere Rolle und nicht nur für den "Comic-Relief".

Dennoch hab ich beim Lesen an vielen Stellen gelacht, weil Mac und Liv in die unmöglichsten Situationen kommen, die nur witzig sind.
Mac der harte Softi und Liv die bitter enttäuscht wurde, und nie darüber hinweg gekommen ist. Was für ein Paar.

Wie gesagt, das Buch war unterhaltsam, aber nicht ganz so, wie Band 1. Ich bin gespannt wie dann das dritte Buch wird, und ob es vielleicht doch noch weiter geht mit den Jungs.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere