Platzhalter für Profilbild

Mausibu

aktives Lesejury-Mitglied
online

Mausibu ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Mausibu über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.09.2021

Leider nicht so locker leicht wie erwartet. Triggerwarnungen wären vielleicht gut gewesen

Drive Me Crazy – Für die Liebe bitte wenden
0

In „Drive me crazy“ geht es um Addie und Dylan.

Es geht direkt mit dem im Klappentext erwähnten Auffahrunfall los.

Da sie alle auf dem Weg zur selben Hochzeit sind müssen sie nun mit einem Auto weiterfahren.

Dylan ...

In „Drive me crazy“ geht es um Addie und Dylan.

Es geht direkt mit dem im Klappentext erwähnten Auffahrunfall los.

Da sie alle auf dem Weg zur selben Hochzeit sind müssen sie nun mit einem Auto weiterfahren.

Dylan und Addie waren früher zusammen,haben allerdings seit fast 2 Jahren keinen Kontakt mehr.

 

Die Geschichte wird in der Ich Perspektive,abwechselnd aus Dylans und Addies Sicht, erzählt.

Zudem wechselt es immer wieder zwischen „Jetzt“ und „Damals“,was echt interessant war, da man die beiden einerseits beim Wiedersehen kennenlernt, aber auch die Entstehung ihrer Beziehung mitverfolgen kann.

Im Jetzt geht es um den Roadtrip.Dazu hatte ich mir direkt „nette Charaktere“ und „lustig“ notiert.

Dann kam es aber zum Damals.Darin geht es darum wie sich Dylan und Addie damals kennengelernt haben und schlussendlich auch wie es zu der Trennung kam.

Dabei kam es mir so vor als würde ich 2 vollkommen verschiedene Bücher lesen.

Im „Damals“ waren mir die Charaktere irgendwie weniger sympathisch und es kamen sehr viele ernste Themen darin vor.

Ich selber brauche zwar keine Triggerwarnungen, aber da dies ja immer wieder Thema ist,denke ich, das dieses Buch auf jeden Fall auch welche gebraucht hätte.

Ich könnte jetzt alleine schon 5 mögliche Trigger aufzählen,lasse dies aber, um nicht zu spoilern.

 

Wer auf eine süße,einfache Lovestory hofft wird,meiner Meinung nach, bei dem Buch leider enttäuscht, da es dafür viel zu viele ernste Themen gab.

Die Teile aus dem „Jetzt“ fand ich allerdings echt lustig und unterhaltsam, schade das nicht das ganze Buch so war.

 

Dieses Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt was aber keinen Einfluss auf meine Bewertung hatte

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.09.2021

Interessanter Jugendthriller

Das Tagebuch der Jenna Blue
0

„Das Tagebuch der Jenna Blue“ ist ein Jugendthriller der Autorin Julia Adrian.

Die Geschichte wird aus Jennas Perspektive erzählt und enthält zudem immer wieder kleine Tagebucheinträge.

Optisch macht ...

„Das Tagebuch der Jenna Blue“ ist ein Jugendthriller der Autorin Julia Adrian.

Die Geschichte wird aus Jennas Perspektive erzählt und enthält zudem immer wieder kleine Tagebucheinträge.

Optisch macht das Buch richtig was her, alle Seiten sind von Pflanzen berankt und Tagebucheinträge oder Briefe sind natürlich optisch nochmal anderes gestaltet,was wirklich schön aussieht.

 

Inhaltlich muss ich sagen,das ich zunächst eigendlich was anderes erwartet hätte.

Vom Klappentext her hätte ich gedacht, das wir vielleicht Jenna dabei begleiten wie sie einen Mord an ihrer Schwester plant oder mehrere Mordversuche unternimmt, dem war aber nicht so; okay, es ist auch ein Jugendthriller,vielleicht hab ich mir einfach was falsches darunter vorgestellt ;)

 

In dem Buch gab es viele Irrungen und Wirrungen und zerrüttete Familienverhältnisse.

Zeitweise war ich über mehrere Kapitel lang einfach nur verwirrt und hatte Fragezeichen über meinem Kopf, nach und nach hat sich dann alles aufgeklärt.

Ich habe das Buch, für meine Verhältnisse, wirklich schnell durchgelesen, weil man einfach wissen wollte wie es weitergeht.

Somit gibt es für die Spannung einen Pluspunkt.

Außerdem kam in dem Buch noch eine kleine Lovestory drin vor, was ich nicht erwartet hätte, was ich aber immer ganz gerne mag.

Trotzdem konnte mich das Buch nicht 100% mitreißen, was vielleicht auch daran liegen mag, das ich etwas anderes erwartet hatte und zeitweise echt einfach nur verwirrt war.

Ich muss aber auch dazu sagen, das ich normalerweise andere Genre bevorzuge, jemand der in dem Genre mehr zuhause ist sieht das Buch vielleicht ganz anderes.

Alles in allem war es eine spannende, kurzweilige Geschichte die mich gut unterhalten konnte.

 

Dieses Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, was aber keine Auswirkungen auf meine Bewertung hatte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.09.2021

Guter Mix aus Spannung und erotik/liebe

Hotshots - Firefighters - Gefährliche Begegnung
0

In „Feuer in meinem Herzen“ geht es um Maya.Sie geht nach Tahoe um die Wohnung ihres Bruders leerzuräumen, da dieser gestorben ist.Es geht direkt mit der im Klappentext erwähnten Szene in der Bar los.6 ...

In „Feuer in meinem Herzen“ geht es um Maya.Sie geht nach Tahoe um die Wohnung ihres Bruders leerzuräumen, da dieser gestorben ist.Es geht direkt mit der im Klappentext erwähnten Szene in der Bar los.6 Monate später kommt sie wegen ihres Jobs als Brandermittlerin wieder nach Tahoe.Logan,der Leiter der Hotshots, gilt als Hauptverdächtiger und stellt sich als ihre Bekanntschaft aus der Bar heraus.

Ich bin bei dem Buch leicht zwiegespalten.

Einerseits war das Buch echt kurzweilig und unterhaltsam zu lesen.Es hatte sowohl spannende Elemente, als auch eine Liebesgeschichte.

Auch das Thema der Hotshots fand ich spannend und mal was anderes, da es sowas in der Art bei uns in Deutschland ja zum Glück nicht gibt.

Auf der anderen Seite hatte das Buch leider ein paar Logik und Übersetzungsfehler die echt gestört haben,aber da kann die Autorin ja nichts für.

Auch bei den Erotikszenen waren teilweise Ausdrücke dabei ,die mich echt gestört haben.

[Ich muss anmerken das ich die Neuauflage hatte. Das hier abgebildet Buch aus dem Lyx Verlag ist vor über 10 Jahren erschienen und hatte vielleicht eine bessere Übersetzung;)]

Zudem stehe ich zwar auf Liebesgeschichten, die Gefühle von Maya und Logan kamen aber so schnell und intensiv das ich es etwas übertrieben und unrealistisch fand.

Alles in allem wurde ich, wenn man jetzt die Fehler einfach mal ausblendet, gut unterhalten.

Es war ein guter Mix aus Liebe/Erotik und Spannung

Dieses Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt was aber keinen Einfluss auf meine Bewertung hatte

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.09.2021

Super spannend + erotik

DARK Night GLOW
0

Zuallererst : normalerweise ist so eine Art Buch nicht mein Genre. 

Ich lese hauptsächlich new adult Romane ,die im großen und ganzen ja alle gleich ablaufen. 
Ich hatte vorher ehrlich gesagt noch kein ...

Zuallererst : normalerweise ist so eine Art Buch nicht mein Genre. 

Ich lese hauptsächlich new adult Romane ,die im großen und ganzen ja alle gleich ablaufen. 
Ich hatte vorher ehrlich gesagt noch kein Buch im Bereich Dark Romance gelesen und war mir auch nicht wirklich bewusst darüber das dies eins ist:D


Ich habe mir das buch gekauft,da mir das Design gefiel und der klappentext sich auch nicht schlecht anhörte. Ich hatte vorher noch nie etwas der Autorin gelesen und ich muss sagen, das was ich gelesen habe hatte ich mir so eigentlich nicht vorgestellt. Trotzdem hat es mir gefallen 


Es war spannend,man hat Männer kennengelernt die man noch nicht richtig einschätzen kann und das Buch endet mit einem spannenden cliffhanger den man so erstmal nicht erwartet hatte. 


Alles in allem bin ich von dem Buch positiv überrascht, da es wie gesagt auch nicht ganz die Art Buch ist die ich sonst lese. Der 2. Teil ist schon bestellt und ich bin gespannt wie es weiter geht 

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.09.2021

Leider der schwächste Band

The Kissing Booth - One Last Time
0

The Kissing Booth 3 ist der 3. und letzte Band der Kissing Booth Reihe.

 

Es gibt, wie schon in den vorherigen Bänden, Unterschiede zum Film.

z.B. heißt ihr Kumpel im Buch Levi, im Film aber Marco etc.

Aber ...

The Kissing Booth 3 ist der 3. und letzte Band der Kissing Booth Reihe.

 

Es gibt, wie schon in den vorherigen Bänden, Unterschiede zum Film.

z.B. heißt ihr Kumpel im Buch Levi, im Film aber Marco etc.

Aber ich will jetzt nicht die ganzen Unterschiede zum Film aufzählen, sondern über das Buch reden ;)

 

Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von Elle erzählt.

Es ist der Sommer bevor es auf´s College geht.

Elle will zusammen mit Noah,Lee und Rachel einen letzten Sommer im Strandhaus verbringen, bevor „der Ernst des Lebens losgeht“.

Zudem muss sie sich entscheiden ob sie nach Berkeley oder Harvard gehen will.

 

Leider muss ich sagen, das dieser Band für mich der schwächste Band war.

Ich hatte die anderen beiden Bände total gerne gelesen und mir daraufhin die Filme angesehen;

hier hatte ich nun erst den Film gesehen und dann das Buch gelesen.

Vielleicht war das auch der Fehler, da ich somit wusste was passiert und es etwas langweilig fand.

Zudem kam mir Elle einfach extrem kindisch vor.

Bei den anderen beiden Bänden stand gewissermaßen die Beziehung von Noah und Elle im Vordergrund, hier war Noah gefühlt nur eine Nebenrolle, was ich sehr schade finde.

Ich hätte wirklich gerne mehr über die beiden gelesen, statt über Elles Leben zwischen Arbeit,Familie,Freunde und er Bucket List.

Auch für das Ende der Kissing Booth Reihe hätte ich mir etwas anderes gewünscht.Schade

 

Trotzdem habe ich mich natürlich gefreut das Buch lesen zu können und Elle, Noah und Lee beim Ende ihrer Ära begleiten zu können.

 

Dieses Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, was aber keinen Einfluss auf meine Bewertung hatte

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere