Platzhalter für Profilbild

Mayuri

Lesejury Profi
offline

Mayuri ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Mayuri über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.03.2019

Netter Zeitvertreib aber nichts Besonderes….

Wild Games - In deinen starken Armen
0

Zara Pritchard war einst eine gefeierte Eiskunstläuferin, aber durch einen Fehler in ihrer Jugend hat sie alles verloren. Mit der Teilnahme an der Show Ice Dancing with the Stars will sie ihre Karriere ...

Zara Pritchard war einst eine gefeierte Eiskunstläuferin, aber durch einen Fehler in ihrer Jugend hat sie alles verloren. Mit der Teilnahme an der Show Ice Dancing with the Stars will sie ihre Karriere wieder in Schwung bringen. Deshalb ist sie auch ziemlich schockiert, als ihr Ty Randall ein Martial Arts-Kämpfern an ihre Seite gestellt wird. Aber das ist ja noch nicht schlimm genug, denn ob wohl Ty`s Karriere ebenfalls auf dem Spiel steht, macht er keinerlei Anstalten sich zu bemühen, bis Zara sich die Chance bietet ihn zu seinem Glück zu zwingen und das nicht nur auf dem Eis!

Bei Wild Games – In deinen starken Armen, handelt es sich um Teil 3 der Reihe, die Bände können aber ohne Bedenken in anderer Reihenfolge gelesen werden, da jedes Buch die Geschichte anderer Protagonisten umfassen und es auch keine Anspielungen zu Protagonisten der vorherigen Bände gibt, wodurch es keine Gefahr für Spoiler gibt….

Der Schreibstil von Jessica Clare liest sich sehr angenehm und flüssig. Trotzdem sucht man herausragende Wendungen vergeblich, so ist das Buch sehr vorhersehbar und lässt auch wenig Raum für Spekulation. Wodurch nur wenig Spannung entsteht und das Buch eher vor sich hinplätschert ohne wirklich fahrt aufzunehmen. Sozusagen handelt es sich hier um einen typischen 0815 Roman, der aber auf seine Weise lesenswert ist. So darf man zwar nicht mit großen Überraschungen rechnen, dafür überzeugt der Text aber mit Witz und Gefühl. Wodurch er ein klassischer Roman für zwischen durch ist, wenn man auf der Suche nach etwas einfachem ohne große Überraschungen ist. Da es sich hierbei um ein wirklich solides Buch im Romance Genre handelt.

Die Protagonisten sind zwar schön ausarbeitet, aber in ihren Vergangenheiten findet man nichts schockierendes oder überraschendes… Dafür sind sie aber sehr liebenswert gestaltet und man kann sich schnell in sie hineinversetzen.

Alles in allem ein sehr solides Buch, das ich definitiv empfehlen kann, wenn man etwas einfaches sucht, was aber mit Witz und Herz überzeugen kann!

Veröffentlicht am 12.03.2019

Teuflisch Gut!

Victorian Rebels - Das Licht unserer Herzen
0

Mena ist durch die Hölle gegangen, misshandelt von ihrem Mann und schließlich abgeschoben in eine Irrenanstalt, aber kurz bevor man ihr die letzte Ehre nehmen kann, wird sie gerettet. Um zu überleben hat ...

Mena ist durch die Hölle gegangen, misshandelt von ihrem Mann und schließlich abgeschoben in eine Irrenanstalt, aber kurz bevor man ihr die letzte Ehre nehmen kann, wird sie gerettet. Um zu überleben hat sie nur eine Möglichkeit, durch ihre Freunde gelingt es ihr eine neue Identität anzunehmen und eine Stellung als Gouvernante bei Liam MacKenzie auch genannt dem „Highlandteufel“ zu ergattern. Aber auch Liam hat eine schwere Vergangenheit, so ist ihm in der Kindheit auch schlimmes Wiederfahren… durch seinen eigenen Vater! Nichts desto trotz kommen Sie sich immer näher und als plötzlich alle Geheimnisse gelüftet werden, müssen sie sich entscheiden, ob sie dem jeweils anderem noch vertrauen und ob ihre Liebe noch eine Chance hat…

Wichtig! Bei diesem Band, handelt es sich um den dritten Teil einer Reihe, die Bände können aber unabhängig voneinander gelesen werden, da jedes Buch eine eigene Geschichte umfasst und somit jedes Mal neue Protagonisten im Vordergrund stehen. Natürlich gibt es aber in jedem Band Anspielungen auf die Anderen Teile, trotzdem kann man dieses Buch aber auch gut ohne Vorkenntnisse zu den anderen Büchern lesen. Man läuft aber Gefahr, in Bezug auf die vorherigen Teile gespoilert zu werden. Auch wenn die Enden in diesem Genre eig. klar sind….

Der Schreibstil von Kerrigan Byrne ist sehr flüssig und lässt sich gut lesen. Wodurch man schnell in die Geschichte eintaucht, auch ihre Charaktere haben eine Unglaubliche Tiefe, wodurch man ihre Entwicklung und Aufarbeitung der Vergangenheit sehr gut mitverfolgen und nachvollziehen kann. Ebenfalls wird die Geschichte von Themen wie Gewalt, Hass, Folter und auch Vergewaltigung umrandet. Wodurch ein hohes Spannungspotential gegeben ist, da sich immer wieder neue Wendungen ergeben und viel unerwartetes den Leser überrascht (zumindest ging es mir so :D).

Natürlich kommt auch die Liebesgeschichte nicht zu knapp und wurde schon detailliert erzählt! So konnte man Liams und Menas Entwicklung innerhalb des Buches gut nachvollziehen und sich auch gut in sie hineinversetzen. Auch wurden die Nebencharaktere mit viel Liebe zum Detail gestaltet.

Alles in allem, war dies ein wiedermal sehr lohnendes Buch, was ich nur weiterempfehlen kann, da es für mich nichts zu meckern gab. Trotzdem muss ich aber noch einmal auf diverse Szenen wie Folter usw. eingehen muss, da das einigen Lesern zu viel sein könnte. Wodurch es sich jeder gut überlegen sollte, dieses Buch zu lesen, aber Liebhaber dieses Genres sollten definitiv auf ihre Kosten kommen!

Veröffentlicht am 01.01.2019

Absolut überzeugend!

Idol - Gib mir dein Herz
0

Inhalt: Eigentlich hatte sich Gabriel Scott nur auf einen weiteren fürchterlichen (Flugangst), aber gleichzeitig langweiligen Flug gefreut. Mit Sophie Darling hatte er aber definitiv nicht gerechnet, die ...

Inhalt: Eigentlich hatte sich Gabriel Scott nur auf einen weiteren fürchterlichen (Flugangst), aber gleichzeitig langweiligen Flug gefreut. Mit Sophie Darling hatte er aber definitiv nicht gerechnet, die quirlige Blondine kosten ihn fast seine letzten Nerven, bereitet ihm aber gleichzeitig, den besten Flug seines Lebens. Bevor sich aber etwas zwischen ihnen vertiefen kann, müssen sie feststellen, dass Gabriel ihr zukünftiger Chef sein könnte, denn Sophie ist auf dem Weg zu einem Vorstellungsgespräch bei der berühmte Rockband Kill Johns, von der Gabriel der Manager ist…

Hierbei handelt es sich um den Zweiten Teil einer Reihe. Dabei ist es nicht zwingend notwendig den ersten Teil vorab gelesen zu haben, da jeder Teil bündig in sich abgeschlossen ist.

Fazit:
Mit Idol 2 hat es Kirsten Callihan wieder einmal geschafft mich als Autorin zu überzeugen, da es für mich auch eine klare Steigerung zu Teil 1 gab. Ihr Schreibstil ist wie immer sehr spritzig, humorvoll und steckt voller Leben wodurch es einen direkt in seinen Bann zieht. Auch fehlt es innerhalb der Geschichte nicht an Charme und Witz, wodurch ich mehrfach schmunzeln und lachen musste. Gabriel und Sophie gefallen mir auch als Protagonisten richtig gut. Besonders da die beiden wirklich tolle Charakter sind bedingt durch ihre tiefgründige Gestaltung. So sind sie wie Ying und Yang. Für mich war es definitiv ein Buchhighlight in meinem Lesemonat und ich werde auch definitiv Band 3 lesen, wenn dieser erscheinen sollte. Wodurch ich nur eine klare Leseempfehlung aussprechen kann, da es mich insgesamt wunderbar unterhalten hat und ich es auch definitiv wieder lesen werde.

Zu guter Letzt möchte ich mich noch einmal bei NetGalleyDe und dem Lyx-Verlag bedanken, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben. Dies beeinflusste meine Bewertung aber nicht!

Veröffentlicht am 27.12.2018

Einfach empfehlenswert…

Scandal Love
0

Vorab möchte ich mich noch einmal bei NetGalleyDE und dem Lyx-Verlag bedanken, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Bei diesem Buch handelt es sich um den 3ten Band ...

Vorab möchte ich mich noch einmal bei NetGalleyDE und dem Lyx-Verlag bedanken, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Bei diesem Buch handelt es sich um den 3ten Band der Sinner-of-Saint Reihe, bei dem es nicht zwingend notwendig ist, die vorangegangenen Bücher gelesen zu haben.

Zum Inhalt (übernommen von NetGalleyDE):
Sie sind skrupellos, sexy, böse und verboten - aber es ist unmöglich, ihnen nicht zu verfallen.
Trent Rexroth ist kalkuliert und skrupellos. Einzig seine vierjährige Tochter Luna erwärmt sein kaltes Herz. Doch seit ihre Mutter vor drei Jahren sang- und klanglos aus ihrem Leben verschwand, spricht Luna nicht mehr. Egal, was Trent versucht - seine Tochter scheint sich völlig von der Welt zurückgezogen zu haben. Das Letzte, was Trent nun braucht, ist ein verwöhntes, reiches Mädchen wie Edie Van Der Zee als Praktikantin. Doch Edie wirbelt nicht nur seine Multi-Milliarden-Dollar-Firma durcheinander, sie baut als Einzige auch eine Verbindung zu Luna auf - und weckt Gefühle in Trent, von denen er glaubte, sie nie wieder spüren zu können ...

Mein Fazit:
Dies war mein erstes Buch von L. J. Shen und mit diesem Buch hat sie es direkt auf die Liste meiner Lieblingsautorinnen geschafft. Ihr Schreibstil sprüht nur so vor Leben und steckt voller Witz und Humor. Gleichzeitig durchleben die Protagonisten nicht nur viele Hochphasen, sondern auch sehr schwierige Niederlagen. Wodurch es sich hierbei nicht nur um einen weiteren schnöden Liebesroman handelt, sondern die Autorin mit ihrer Liebe zum Detail, den Leser direkt in ihren Bann zieht und man es nicht erwarten kann weiter zu lesen. Dieses Gefühl wird auch noch einmal durch die Protagonisten Edie und Trent verstärkt, da sie gerade durch ihre unperfektion dem Leser schnell ans Herz wachsen und mit ihrer gestalterischen Tiefe direkt überzeugen können. Auch ist ihr Verhalten und ihre Entwicklung in genau dem Richtigen Tempo und lässt keinen Spielraum für weitere Fragen. Durch die erzeugte Spannung der Autorin handelt es sich hierbei um einen wirklich lesenswerten Roman, der nicht nur im Schlafzimmer überzeugen kann, sondern mit seiner ganzen Grundidee punktet. Für mich ist dieses Buch deshalb auch ein richtiges Lesehighlight und ich werde auch die restlichen Bücher der Autorin lesen. Wodurch ich für diesen Band eine klare Kaufempfehlung aussprechen kann, da es für mich nichts zu kritisieren gab.

Veröffentlicht am 27.12.2018

Ganz okay...

Der letzte erste Song
0

Vorab möchte ich mich noch einmal bei NetGalleyDE und dem Lyx-Verlag bedanken, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zu Verfügung gestellt haben, dies beeinflusste meine Bewertung aber nicht.

Bei ...

Vorab möchte ich mich noch einmal bei NetGalleyDE und dem Lyx-Verlag bedanken, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zu Verfügung gestellt haben, dies beeinflusste meine Bewertung aber nicht.

Bei diesem Buch handelt es sich um den 4ten und letzten Band der Reihe „Der letzte erste…“. Die Bücher können aber unabhängig voneinander gelesen werden, da jedes Buch eine eigenständige Geschichte umfasst.

Zum Inhalt (übernommen von NetGalleyDE):
Ich werde nie wieder singen. Dieses Versprechen hat sich Grace vor langer Zeit gegeben. Doch als Masons Band eine Sängerin sucht, lässt sie sich dazu überreden, mitzumachen. Allerdings ist sie nicht auf das Prickeln vorbereitet, das sie plötzlich in Masons Nähe spürt - und auch nicht auf die Erkenntnis, dass sich hinter seinen vorlauten Sprüchen viel mehr verbirgt, als es den Anschein hat. Mit ihm gemeinsam Songs zu schreiben, fühlt sich richtiger an als alles andere. Aber Grace weiß, dass sie nie mehr als Freunde sein können. Denn Masons Herz gehört einer anderen ...

Gern würde ich jetzt schreiben, dass Bianca Iosivoni sich wieder einmal selbst übertroffen hat, aber leider finde ich die ganze Reihe eher mittelmäßig. Wodurch mich leider auch der Letzte Teil nicht überzeugen könnte. Leider hatte ich auch das Gefühl, das sich die gesamte Reihe nicht wirklich von anderen Young Adult Büchern abhebt, sondern eher dem typischen Klischee entspricht und dem entsprechend auch nichts Neues darstellt. Der Schreibstil war an sich sehr flüssig, aber leider hat es mir hier auch an Witz und Humor gefehlt. Die Protagonisten hingegen waren an sich gut dargestellt, leider für mich aber nicht immer hundertprozentig nachvollziehbar, so war die Auflösung des Schluss Konflikts für mich leider sehr platt. Trotz allem sollte man aber bedenken, das man solch eine Meinung sehr objektiv betrachten muss und ich auch niemanden abhalten will die Reihe zu beenden, wenn einem die voran gegangenen Bücher gefallen haben. Gleichzeitig kann ich aber auch keine Kaufempfehlung aussprechen, wodurch ich allen die diese Reihe noch nicht begonnen haben eher davon abraten würde. Den obwohl sich das Buch definitiv zum Lesen für zwischendurch anbietet, gibt es mittlerweile weit bessere Bücher auf dem Markt.