Platzhalter für Profilbild

Minni28

Lesejury Profi
offline

Minni28 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Minni28 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.11.2019

Wunderbare gefühlvolle und emotionale Liebesgeschichte

Nur ein einziger Song – Nicole & Zack
4

Nach einem tragischen Unglück versucht Nicole wieder am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen und bekommt dabei Hilfe von Mia, ihrer besten Freundin. Sie treffen sich in einer Bar und lernen dort Zack ...

Nach einem tragischen Unglück versucht Nicole wieder am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen und bekommt dabei Hilfe von Mia, ihrer besten Freundin. Sie treffen sich in einer Bar und lernen dort Zack kennen. Er ist der Sänger und Frontman einer berühmten Band, doch Nicole erkennt ihn nicht. Zack findet dies allerdings überhaupt nicht schlimm, sondern er ist begeistert das sie ihn ganz normal behandelt. Obwohl beide verschiedene Leben führen,( Zack, der gefeierte Rockstar und Nicole( die ganz normale Frau, die einen schrecklichen Schicksalsschlag erlitten hat) fühlen sie sich sehr zueinander hingezogen.
Ich bin absolut begeistert. Mir hat dieser Roman wirklich sehr gut gefallen. Den Schreibstil der Autorin fand ich sehr gut, schön locker und flüssig zu lesen. Die Story hat mich so gefesselt, das ich sie in einem Rutsch durch hatte. Ihre zwei Protagonisten waren sehr sympathisch und ich habe sie richtig ins Herz geschlossen. Auch alle anderen Charaktere fand ich toll und haben einfach gepasst. Nicole war eine sehr starke Persönlichkeit und Zack ein etwas anderer Rockstar. Da ich schon sehr viele Bücher über Rockstars gelesen habe (ja, ich bin ein Wiederholungstäter) hat mich dies sehr positiv überrascht. Er wurde als Mann dargestellt, der weiß was er will, emotional und gefühlvoll ist. Einfach klasse, perfekt! Die Autorin kannte ich vorher noch nicht, bin aber sehr froh und glücklich das sich dies nun geändert hat. Ich werde auf alle Fälle auch das nächste Buch der Reihe lesen und das nächste, und nächste und nächste. So viel es eben noch geben wird. Im nächsten Buch wird es ja um Nicoles beste Freundin Mia gehen, da bin ich schon sehr gespannt. Für mich eine wirklich lesenswerte Autorin, die wirklich sehr gute Unterhaltung bietet.


  • Charaktere
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 20.01.2020

Wunderschöne Liebesgeschichte - Miau

Most Wanted CEO
3

Der Geschäftsmann Max Hilton hat es geschafft. Er ist erfolgreich. Die Frauen umschwärmen ihn und sein Bankkonto ist sehr gut gefüllt. Er hat Erfolg auf ganzer Linie. Anders sieht es da bei Mia aus. Sie ...

Der Geschäftsmann Max Hilton hat es geschafft. Er ist erfolgreich. Die Frauen umschwärmen ihn und sein Bankkonto ist sehr gut gefüllt. Er hat Erfolg auf ganzer Linie. Anders sieht es da bei Mia aus. Sie versucht am Broadway einen Fuß in die Tür zu bekommen, doch dies ist oft mit Absagen und Misserfolg gekrönt. Zum Glück hat sie einen Nebenjob. Sie liefert im Katzenkostüm Essen aus. Als sie jedoch Max beliefern soll, ist das zu viel. Beide kennen sich noch aus der Schulzeit und waren sich spinnefeind. Doch sie benötigt diesen Job und so wagt sie sich in die Höhle des Löwen.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen und der tolle Schreibstil hat dazu beigetragen das ich nur so durch die Seiten geflogen bin. Es war witzig und an Liebesszenen hat es auch nicht gefehlt. Die Protagonisten fand ich sehr sympathisch, so wie auch alle anderen Charaktere. Die Zankereien zwischen Max und Mia waren lustig und ich konnte mir das alles richtig vorstellen. Allerdings hätte ich als Leser gerne mehr über Max erfahren und ein paar Irrungen und Wirrungen wären schön gewesen. Das Buch hätte also meiner Meinung nach gerne noch ein paar Seiten mehr haben können. Trotzdem wurde ich gut unterhalten und finde diesen Roman lesens- und empfehlenswert.

  • Charaktere
  • Handlung
  • Gefühl
  • Cover
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 25.11.2019

Wunderschöner zweiter Teil der Fletcher-University-Reihe

Sinking Ships
2

Carla Santos vertraut niemanden und Hilfe anzunehmen fällt ihr sehr schwer, deswegen regelt sie ihr Leben auf eigener Faust. Sie kümmert sich um ihre beiden jüngeren Brüder und dies gestaltet sich als ...

Carla Santos vertraut niemanden und Hilfe anzunehmen fällt ihr sehr schwer, deswegen regelt sie ihr Leben auf eigener Faust. Sie kümmert sich um ihre beiden jüngeren Brüder und dies gestaltet sich als ziemlich anstrengend. Geht sie doch neben dem Collage auch noch abends in einer Bar jobben.
Obwohl sie sehr gute Freundinnen hat fällt es ihr schwer ihnen über ihrer Familie zu erzählen und das sie panische Angst vor Wasser hat, behält sie auch für sich. Als sie auf einer Party in Schwierigkeiten gerät, ist es ausgerechnet Mitchell, der Star des Schwimmteams der sie rettet. Carla ist nicht begeistert, kann sie den Kerl doch überhaupt nicht ausstehen. Doch Mitchell lässt nicht locker.

Mir hat der zweite Teil der Fletcher University-Reihe sehr gut gefallen und ich bin wirklich begeistert. Der Schreibstil war sehr schön, flüssig und locker. Die Autorin hat eine wunderbare Geschichte über Vertrauen, Freundschaft und Mut zu Papier gebracht. Dies alles noch in einer wunderschönen Liebesgeschichte verpackt und ich war absolut hin und weg. Ich fand Teil eins ja auch schon sehr gut und diese Fortsetzung knüpft nahtlos daran an. Die zwei Protagonisten fand ich sehr sympathisch. Ich habe sie richtig ins Herz geschlossen, wie auch alle anderen Charaktere. Carla hat sich nichts gefallen lassen und ich fand sie sehr mutig. Sie hatte zwar einen harten Kern, aber ihr Herz auf dem richtigen Fleck. Ach, und Mitchell war einfach perfekt. Seufz!!! Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und werde natürlich Band drei auch lesen. Die Reihe ist nämlich wirklich lesenswert.

Veröffentlicht am 14.10.2019

Versende nie betrunken eine E-Mail

Bossy Nights
2

Peyton findet ihren Boss Rome Blackburn absolut heiß und sie schwärmt schon seit geraumer Zeit für ihn. Als sie feiern geht, schickt sie ihm in ihrem betrunkenen Zustand eine anonyme und absolut anzügliche ...

Peyton findet ihren Boss Rome Blackburn absolut heiß und sie schwärmt schon seit geraumer Zeit für ihn. Als sie feiern geht, schickt sie ihm in ihrem betrunkenen Zustand eine anonyme und absolut anzügliche E-Mail. Er ist allerdings nicht gerade ein Sonnenschein und Liebschaften auf der Arbeit sind grundsätzlich verboten, oder doch nicht?
Ich durfte dieses E-Book im Rahmen einer Leserunde bei lesejury und dem LYX Verlag lesen und möchte mich dafür herzlich bedanken.
Der Schreibstil war schön flüssig und somit wirklich sehr gut zu lesen. Dies war bestimmt auch ein Grund das ich schnell mit dem Roman fertig war. Die Geschichte war sehr witzig und ich mochte die zwei Protagonisten sehr gerne. Peyton war wirklich taff und kess und Rome machte eine tolle Entwicklung durch. Am Anfang war er wirklich nicht jedermanns Darling, auch ziemlich steif. Ich fand es toll wie er immer lockerer und humorvoller wurde. Auch die anderen Charaktere des Buches waren passend. Besonders seinen besten Freund Hunter fand ich einfach toll. Er war so herrlich witzig! Überhaupt hat sich bei mir öfters ein Grinsen ins Gesicht geschlichen. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und der Roman hat mich nie gelangweilt. Zum Glück wird es noch einen Teil geben und ich bin schon auf Hunters Geschichte gespannt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl
Veröffentlicht am 08.09.2020

Trotz ein paar Mängel, eine sehr süße Story

Very First Time
1

Vor ihrem Schulabschluss möchte die 18jährige Keely ihren Status als Jungfrau loswerden. So beschließt sie ihren besten Freund Andrew um Hilfe zu bitten. Er soll ihr helfen mit Erfahrungen aufwarten zu ...

Vor ihrem Schulabschluss möchte die 18jährige Keely ihren Status als Jungfrau loswerden. So beschließt sie ihren besten Freund Andrew um Hilfe zu bitten. Er soll ihr helfen mit Erfahrungen aufwarten zu können. Ist er doch seit sie Kinder waren immer für sie da. Doch was passiert wenn sich plötzlich Gefühle einschleichen.....

Das Cover des Buches passt sehr gut zur Geschichte, verspielt und leicht. Der Erzählstil hat mir gut gefallen und die Geschichte war ganz süß. Keely fand ich leider etwas naiv, dafür hat mir Andrew aber sehr gut gefallen. Es gab sehr süße Szenen, die mir gefallen und ich sehr gerne gelesen habe. Leider wurde die Thematik der Jungfräulichkeit etwas klischeehaft behandelt. Am Ende des Buches wäre es sehr schön gewesen, einen kleinen Blick in die Zukunft Keelys und Andrews zu werfen. Das hat mir wirklich gefehlt. Für zwischendurch ist "Very first time" ganz gut, hat aber leider ein paar Mängel. Deswegen vergebe ich 4 Sterne und bin gespannt was die Autorin noch so veröffentlichen wird.

  • Cover
  • Gefühl
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Handlung