Profilbild von MiraxD

MiraxD

Lesejury Star
offline

MiraxD ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit MiraxD über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.10.2021

Liebe auf Eis, das kann nur das Herz erwärmen!

Right Here (Stay With Me)
1

Right here. Stay with me ist der erste Teil der On-Ice-Reihe aus der Feder der lieben Anne Pätzold. Ich bin seit ihrem Debüt mit der LOVE NXT-Reihe ein riesiger Fan der Autorin, ich habe Ellas und Jae-yongs ...

Right here. Stay with me ist der erste Teil der On-Ice-Reihe aus der Feder der lieben Anne Pätzold. Ich bin seit ihrem Debüt mit der LOVE NXT-Reihe ein riesiger Fan der Autorin, ich habe Ellas und Jae-yongs Geschichte wahnsinnig geliebt und da Anne einfach total meinen Geschmack trifft und eine ganz besondere Art Geschichten zu schreiben hat, muss ich einfach jedes Buch von ihr lesen. Dass jedes ihrer Bücher aus dem Lyx-Verlag auch so unglaublich schön ist, ist nur noch das Sahnehäubchen. Auch bei ihrem neuen Liebesroman auf dem Eis bin ich nur wieder total begeistert!

Das Cover, ich hatte ja einen kleinen Herzaussetzer, als ich das Cover das erste Mal gesehen habe. Die Cover der LOVE-NXT-Reihe gehören zu meinen allerliebsten des Verlags, der sowieso schon wahnsinnig tolle Cover macht, aber hier war ich wirklich heftig schockverliebt. Die sanften Eisfarben, die so wunderschön ineinander übergehen, die schwebenden Schneeflocken und Eiskristalle und dann die zwei Hände, die alles einrahmen. Ich finde den Kontrast der chaotischen Eisflocken und der zart gezeichneten Hände unglaublich schön. Dieses Buch darf sich definitiv auf der Liste meiner absolut liebsten Cover einreihen!

Lucys Traum war es schon immer auf dem Eis zu stehen. Seit sie klein war und das erste Mal die Eisflächen erobert hat, wollte sie Eiskunstläuferin werden und für diesen Traum würde sie alles geben. Doch es möchte nicht so laufen, wie sie es sich wünscht und nach einem Jahr voller Rückschläge und Frustration bekommt sie eine letzte Chance angeboten. Noch ein letzter Wettbewerb, um sich ihren Traum zu erfüllen. Nun darf sie sich keine Ablenkungen erlauben und muss all ihre Zeit und Mühen ins Training, ins Eiskunstlaufen stecken. Aber dann kommt alles anders. Sie begegnet Jules, der sie mit seiner Freundlichkeit, seiner Warmherzigkeit und seinem kleinen Bruder Mika, immer mehr in seinen Bann zieht. Aber nicht nur hat Jules ein schweres Päckchen zu tragen, dazu kommt die Frage, ob Lucy wirklich bereit ist für die Liebe ihren größten Traum aufzugeben? …

Der Schreibstil von Anne bleibt immer noch super einzigartig. Mit ihren Worten hat sie mich mit Leichtigkeit aus der Realität in die Welt der Charaktere gezogen und das Lesen wird einfach zu einer richtigen Wohltat für Herz und Seele. Wie bereits erwähnt, haben die Bücher von Anne einen besonderen Zauber an sich und ich liebe es, wie ihre Geschichten so mühelos wunderschön, ergreifend und voller tiefer, echter Gefühle ist, ohne zu überspitzen oder zu überdramatisieren. Es ist einfach Liebe auf ganzer Linie.

Kommen wir zum wichtigsten Part des Buches. Seine Charaktere. Ich habe Lucy bereits am Anfang direkt ins Herz geschlossen und trotzdem war ich nicht gefasst, wie sehr ich mich mit ihr am Ende identifizieren und mitfühlen konnte. Ihre Frustration, ihren Schmerz und ihren Kampf konnte ich richtig mitempfinden und Anne hat es so gut geschafft ihr Leben einzuhauchen, mit ihren Fehlern und sie zu einem komplexen, also echten Menschen zu machen. Genauso viel Tiefe gibt sie aber auch Jules, dem männlichen Gegenpart, der keineswegs irgendwelche Stereotypen erfüllt, sondern nur so wundervoll warm, verständnisvoll, ab und zu kindlich und ehrlich ist. Und natürlich besitzt er auch innere Kämpfe und Herausforderungen, die ihn menschlich machen. Ich bin definitiv großer Jucy-on-Ice-Fan!

Genauso toll hat Anne aber auch ihre Nebencharaktere hinbekommen, die ihre Spotlights bekommen und die Geschichte vervollständigen. Gewiss bekommen sie nicht so viel Beleuchtung und Tiefe wie Lucy und Jules und dennoch fehlt doch einfach etwas, wenn Mika, Hannah, Eiza, Aaron oder Bunny nicht dagewesen wären. Und das finde ich ganz, ganz wichtig bei Geschichten, denn wirklich gute Nebenfiguren stehlen dem Leser trotzdem einfach so das Herz, egal wer hier eigentlich die wahre Hauptrolle spielt.

Ich denke man merkt schnell genug, dass ich definitiv hin und weg von der Geschichte bin. Mir haben die ganzen Aspekte, die hier eingeflossen sind, so unglaublich gut gefallen. Egal, ob es Gedanken über sich selbst, sein Glück und was dazu gehört oder Gedanken über Freundschaft, Liebe und Familie sind. Verknüpft mit super liebevollen Charakteren, einem Einblick in die Welt des Eiskunstlaufens und viel Gefühl habe ich mich nicht nur sehr wohl gefühlt, sondern viel aus der Geschichte mitnehmen können. Annes Geschichten haben ihr eigenes, eher langsameres Tempo und ich muss gestehen, dass ich ab und zu mich konzentrieren musste, um am Ball zu bleiben, so ist Right here definitiv schon bei der Länge kein Buch für Zwischendurch, aber es lohnt sich am Ende so sehr. Denn das Buch ist unglaublich durchdacht, doch so natürlich und es warten auf einen definitiv einige Überraschungen, vor allem bezüglich des Endes, aber genau das ist es wieder, was das Buch so toll macht. Wer es gelesen hat, weiß genau was ich meine. Ich kann es kaum erwarten im zweiten Teil ein Marron-on-Ice-Fan zu werden und vergebe volle 5*****!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 26.02.2021

Wunderschön, schicksalhaft und herzerwärmend!

Jedes Jahr im Juni
0

Jedes Jahr im Juni ist das Debüt der Autorin im deutschen Raum und Lia Louis konnte mich direkt unglaublich begeistern. Ich hatte das Buch gar nicht auf dem Schirm, es ist mir jedoch einfach so entgegengesprungen, ...

Jedes Jahr im Juni ist das Debüt der Autorin im deutschen Raum und Lia Louis konnte mich direkt unglaublich begeistern. Ich hatte das Buch gar nicht auf dem Schirm, es ist mir jedoch einfach so entgegengesprungen, wie als wäre es eben mein Schicksal, davon bin ich nach dem Lesen noch überzeugter denn je! Denn ich habe gar nicht gewusst, dass ich dieses Buch gebraucht habe.

Das Cover und die Gestaltung des Buches finde ich wirklich wunderschön, die Liebe zum Detail mit dem goldenen Luftballon, den Blüten und der warme Rosaton gemischt mit dunkleren Tönen und natürlich der Titel, der mich vor allem angesprochen hat, da ich ebenfalls im Juni Geburtstag habe und so bereits eine persönliche Verbindung aufbauen konnte zum Buch. Natürlich erkennt man ebenfalls sofort, dass es sich hierbei um einen Liebesroman handelt, das Buch macht sich auf jeden Fall wundervoll im Regal!

Es ist ein Luftballon, der Emmie Blues Leben für immer verändert, als sie es am meisten gebraucht hat. Nach einem einschneidenden Ereignis wünscht sich die 16-Jährige nichts mehr, als einen Freund und findet ihn, in ihrem Luftballonjungen, Lucas Moreau. Er hat ihren Luftballon auf der anderen Seite des Meeres, in Frankreich gefunden und so entstand eine unzertrennliche Freundschaft zwischen ihnen. Emmie verliebt sich in Lucas und jedes Jahr wünscht sie sich, dass er ihre Gefühle endlich erwidert. Doch dann an ihrem gemeinsamen 30. Geburtstag im Juni, zerstört Lucas all ihre Hoffnungen auf einen Schlag, aber manchmal hat das Schicksal eben andere Pläne mit einem und ein Herz lernt erst zu fliegen, wenn man es loslässt ...

Der Schreibstil der Autorin hat mich sofort gefangen genommen, es war definitiv Liebe auf das erste Kapitel bei diesem Buch. Das Buch kam genau zur rechten Zeit in mein Leben, es war super leicht zu lesen, aber überraschend tiefgründig und voller Liebe und Lachen, es hat mein Herz sofort berühren können und nicht mehr losgelassen, bis auch die letzten Seiten gelesen waren. Ich habe es verschlungen und auch wenn ich tatsächlich nicht erwartet habe, wohin es läuft, hat genau das mich begeistert.

Die Charaktere haben ebenfalls mein Herz erobert. Und dabei sind sie ganz und gar nicht perfekt. Ich konnte mich dennoch so gut mit Emmie identifizieren und habe mit ihr gelitten und gefühlt. Sie hat eine wundervolle Entwicklung durchgemacht, die sie zu einem noch tolleren Menschen und Freundin gemacht haben. Aber auch die Nebencharaktere haben mein Herz erobern können trotz ihrer Fehler und Macken, die ihnen viel Tiefe verliehen hat. Ohne Rosie und Fox und Louise und Eliot wäre das Buch definitiv nicht das, was es jetzt ist.

Tatsächlich ist das Buch wohl kaum etwas Neues, man erkennt eigentlich schnell in welche Richtung es läuft, das ist bei diesem Genre wohl nicht überraschend, aber ich muss gestehen, dass der Klappentext mich ein bisschen getäuscht hat, denn ich hatte etwas anderes erwartet. Aber im Nachhinein bin ich super froh, dass es anders war, als gedacht, denn so war es so viel besser. Es ging um so viel mehr als nur Liebe und Freundschaft. Das Buch vermittelt Leichtigkeit und Tiefgründigkeit in sehr guter Balance, ich bekam Fernweh nach England und Frankreich, nach der Sonne und lacherfüllten Tagen. Es tat meiner Seele gut, die Geschichte von Emmie zu lesen und daher bin ich mir absolut sicher, dass ich und dieses Buch auch Schicksal waren, genauso wie diese ganze Geschichte es ist. Es war wunderschön, schicksalhaft, herzerwärmend und daher ein persönliches Highlight für mich. Ich vergebe volle 5*****!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.02.2021

Ein totales Highlight, das mein Herz immer wieder gebrochen hat!

Between Your Words
1

Between Your Words ist der neue Liebesroman aus der Feder von Emma Scott. Die Autorin ist ja in aller Munde, der Hype ist groß und nach diesem Buch kann ich euch sagen: Der Hype ist definitiv gerechtfertigt. ...

Between Your Words ist der neue Liebesroman aus der Feder von Emma Scott. Die Autorin ist ja in aller Munde, der Hype ist groß und nach diesem Buch kann ich euch sagen: Der Hype ist definitiv gerechtfertigt. Denn dieses Buch hat mich so richtig tief ins Herz getroffen und es unzählige Male gebrochen. Ich habe es sehr geliebt. Es ist mein bisheriges Highlight in diesem noch jungen Jahr 2021.

Das Cover finde ich wieder wunderschön, wie nicht anders zu erwarten von meinem Lieblingsverlag Lyx. Ich liebe die Cover des Verlags so sehr und bin immer wieder aufs Neue begeistert. Diesmal ist das Cover jedoch weniger rose, pastellig, als in einem graublauen Farbton gehalten, der etwas kälter wirkt. Diesen Bruch mag ich aber sehr, denn es passt sehr zum Buch, das praktisch nach Tragik und großen Gefühlen schreit.

Als Jim Whelan im Sanatorium anfängt und auf Thea trifft, ist es wie ein Schock, denn Thea bezaubert ihn von der ersten Sekunde ihrer Begegnung an. Und auch sie spürt die Verbindung und es könnte alles perfekt sein. Bis es nicht mehr ist und Theas Neustart beginnt. Denn Thea ist eine Bewohnerin des Sanatoriums, das sich um Menschen kümmert, die auf die ein oder andere Weise mentale Ausnahmefälle sind. Auch Thea ist so ein Fall, nämlich der zweitschlimmste Fall von Amnesie. Durch einen schweren Unfall verliert sie alle fünf Minuten ihr Gedächtnis und bedarf intensiver Pflege. Aber ist es wirklich unmöglich, sich in nur fünf Minuten zu verlieben? Als sich eine Möglichkeit für Thea und Jim auftut, die ihre Zukunft verändern könnte, kommt die Hoffnung um ihre Liebe zurück, nur um möglicherweise ihr Ende zu bedeuten ...

Der Schreibstil ist einfach so wahnsinnig gut, man fliegt durch die Geschichte, während es einem den Hals zuschnürt. Allein vom Klappentext habe ich eine Gänsehaut bekommen, doch als ich dann das Buch gelesen habe, war ich wahrlich sprachlos. Es ist gewiss ein Meisterwerk in meinen Augen. Das Buch hat mich nicht nur gefesselt, nein, die Gefühle haben mich tief berührt, ich habe sehr mitgelitten, mit jeder Seite hat das Buch mir das Herz gebrochen und es doch wieder zusammengefügt. Wer dieses Buch liest, darf sich ganz sicher auf eine heftige Achterbahn der Gefühle bereit machen.

Thea und Jim sind beide Menschen, die ich sofort greifen konnte. Sie haben viel Tiefe, komplizierte Umstände und Schatten in ihrem Leben. Vor allem Jim, den man sehr tief kennenlernt, habe ich sofort ins Herz geschlossen und oh mein Gott, dieser Mann ist einfach goldwert. Manche Menschen haben ihn wirklich nicht verdient, er ist einfach großartig und man kann einfach nicht anders, als den beiden ihr Happy End zu wünschen, nur damit die Autorin ihnen auf grausame Weise Steine in den Weg legt.

Dieses Buch hat mein Herz im Sturm erobert. Und die Gefühle, die ich hier durchlebt habe, wow, so ein emotionales Chaos hatte ich echt nur bei wenigen Autorinnen. Man konnte in der einen Sekunde lachen und in der nächsten wieder heulen. Ich kannte bereits "Bring down the Stars" der Autorin, aber dieses Buch ist definitiv ein neues Lieblingsbuch von mir und für mich persönlich, um Weitem besser. Ich möchte natürlich nicht zu viel verraten und natürlich müsst ihr unbedingt dieses Buch lesen, nicht nur um zu wissen, ob Thea und Jim ihr Happy End verdienen. Ich habe jede Seite sehr geliebt und freue mich nur noch mehr auf ihre weiteren Romane. Es hat definitiv einen Grund, dass Emma Scott einer der ganz großen Liebesromanautorinnen ist, sie macht ihrem Ruf alle Ehre. Ich kann nur mehr als 5**** vergeben. Lest es, lasst euch das Herz brechen und liebt es, kann ich nur sagen ;)

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Gefühl
  • Cover
Veröffentlicht am 20.01.2021

Eine herzzerreißende Familiengeschichte voller Liebe, Schmerz und Verrat

All das Ungesagte zwischen uns
0

All das Ungesagte zwischen uns ist der neue Roman aus der Feder von Colleen Hoover. Ich kenne noch nicht sehr viele Romane der beliebten Autorin und doch weiß ich, dass wenn es von CoHo ist, dass es nur ...

All das Ungesagte zwischen uns ist der neue Roman aus der Feder von Colleen Hoover. Ich kenne noch nicht sehr viele Romane der beliebten Autorin und doch weiß ich, dass wenn es von CoHo ist, dass es nur gut sein kann, so schnell hat sie sich in mein Herz geschrieben. Und auch dieses Buch hat mich auf allen Ebene wirklich mitgenommen und aufgewühlt, ich habe nichts anderes erwartet!

Das Cover finde ich wirklich hübsch, aber was ich vor allem toll finde, ist, dass die Bücher von Colleen Hoover zwar alle unterschiedliche Elemente besitzen, aber im Rahmen eben doch ganz ähnlich sind und man so die Zugehörigkeit sofort erkennt. Der helle Hintergrund, in einer schönen rosanen Farbe, die Rosenblüten und die schwarze Blockschrift sind elegant und schön, und am besten finde ich ja die goldfolierte Schrift. Es reiht sich wunderbar in ihre anderen Romane im Regal ein.

Als Morgan mit 17 schwanger wird, ist es, als würde ihr Leben still stehen und alles dreht sich nun um das Kind, das sie erwartet. Jahre später lebt sie mit ihrem Mann Chris, ihrer Schwester Jenny, dessen Verlobten Jonah und ihrer nun fast erwachsenen Tochter Clara ein recht glückliches Leben. Bis ein tragischer Schicksalschlag ihr Leben wieder aufwirbelt und Morgan an eigenem Leib erfahren muss, dass ihr bisheriges Leben nicht nur auf Lügen und schmerzendem Verrat basiert, sondern sie auch noch immer mehr die Verbindung zur ihrer Tochter Clara verliert. Können die beiden trotz all des Ungesagten zwischen ihnen wieder zueinanderfinden oder verlieren sie sich für immer? Und was ist es, was Morgan wirklich will? ...

Der Schreibstil der Autorin gefällt mir auf Anhieb. Es gibt nicht viele Autorinnen, die sich sofort in mein Herz schreiben und es so tief berühren und aufwühlen, wie Colleen Hoover behaupte ich. Was auch sehr interessant ist, ist die Richtung, in die sich die Bücher der Autorin entwickeln. Sie sind nach wie vor fröhlich, herzberührend, aber werden auch immer düsterer und befassen sich mit menschlichen Abgründen und Zweifeln und das gefällt mir und gibt der Geschichte eine Tiefe, die sich einem schmerzhaft tief ins Herz bohrt und im Gedächtnis verbleibt.

Tatsächlich kenne ich noch nicht viele Romane, in der sowohl von der Mutter als auch von der Tochter Sicht geschrieben wird. Deshalb war es mal erfrischend anders für mich die beiden Frauen, verbunden durch Blut, getrennt durch Generationen, zu begleiten. Sowohl Morgan als auch Clara waren mir sehr sympathisch, gleichzeitig hat mein Herz für die beiden geblutet, denn beide sind Opfer der tragischen Umstände und kämpfen erbittert um sich, ihre Familie und ihr Glück in all der Trauer. Aber nicht nur sie haben mein Herz erobert, auch viele Nebencharaktere konnten mich einfach überzeugen, sodass das Gesamtpaket einfach total gestimmt hat.

Aus dem Klappentext, der in gewisser Weise schon etwas spoilert und doch irgendwie auch das Wichtigste im Unklaren lässt, weiß man eigentlich schon direkt, auf was man sich einlässt und doch war ich trotzdem nicht vorbereitet auf diesen geballten Herzschmerz, das Drama und die Aufgewühltheit, die mich dieser Roman durchleben lässt. Die Achterbahn der Gefühle ist hier gnadenlos und hat mich gefesselt und zutiefst traurig, gemacht. Dieses Buch ist gewiss keine leichte Kost. Auch der Fokus auf Familie und damit weniger auf Liebe, die es trotzdem zur Genüge gibt, nämlich sogar zwei Liebesgeschichten, fand ich sehr gut gewählt, denn dieser Roman ist eindeutig viel mehr als nur ein Liebesroman. Es geht um Familie, um Glück, seine Träume, um Reue und Verrat, Lügen und Vertrauen. Ich habe es sehr geliebt und kann wieder mal nur den Hut vor der Autorin ziehen. Ich vergebe daher liebend gerne volle 5*****!


  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.01.2021

Ein neues Herzensbuch in der wunderschönen Natur Kanadas!

Wild like a River
0

Wild like a River ist der Auftakt einer neuen Reihe aus der Feder von Kira Mohn und bei Kyss erschienen. Für mich war es gleichzeitig das erste Buch der Autorin, auch wenn ich natürlich schon super viel ...

Wild like a River ist der Auftakt einer neuen Reihe aus der Feder von Kira Mohn und bei Kyss erschienen. Für mich war es gleichzeitig das erste Buch der Autorin, auch wenn ich natürlich schon super viel von der Autorin gehört habe. Nun habe ich mich aber endlich an ein Buch von Kira rangetraut und wow, wie habe ich es geliebt! Es ist für mich ein neues Herzensbuch in der wunderschönen Natur Kanadas!

Das Cover finde ich soo schön! Und vor allem liebe ich es, dass man auch nach dem hundersten Mal anschauen sich nicht an dem Anblick sattsieht. Ich habe das Buch immer wieder schmachtend angeschaut, nicht nur wegen des Inhalts. Der Farbverlauf des rosa-lilanen Himmels, das kanadische Ahornblatt und die Wasserfälle sind einfach so schön geworden und vor allem wirkt es sehr sanft und ruhig, was mich noch mehr begeistert. Zum Titel passt es hervorragend und hat genau die geborgene Stimmung getroffen, die ich beim Lesen verspürt habe.

Haven kennt nichts anderes als ihr Leben mit ihrem Vater, der als Ranger im Nationalpark in Kanada arbeitet. Sie liebt die Natur, den Wald, ihre Bewohner und die Ruhe, die sie immer hier verspürt. Andere Menschen hingegen verunsichern sie, weshalb Haven eigentlich nie vor hatte, den Nationalpark je zu verlassen. Eines Tages jedoch begegnet sie Jackson, ein Student aus Edmonton und er bittet sie ihm ihre Welt zu zeigen, ihre Verbindung zur Natur. Sie kommen sich immer näher, jedoch weiß Haven, dass Jackson wieder nach Edmonton zurückkehren muss und verspürt plötzlich den Drang auch seine Welt kennenzulernen zu wollen ...

Der Schreibstil der Autorin hat mich sofort unglaublich gefangen. Sie hat mich direkt nach Kanada versetzt und ich habe schon immer Kanada und seine Natur bewundert, aber hier hat Kira es geschafft, dass ich regelrecht Fernweh hatte und mir auch gewünscht habe, der Natur dort so nah sein zu können, die vielen wunderschönen Orte und Tiere kennenzulernen. Aber auch die Handlung hat mich so berühren können.

Die Charaktere konnten ebenfalls mein Herz im Sturm erobern. Sowohl Haven als auch Jackson mochte ich so unglaublich gerne. Haven, die unerfahrene junge Frau, die mich aber mit ihrem Sinn für die Natur hinreißen konnte und mit der ich so mitfühlen konnte, da sie so einige Hindernisse zu überwinden hatte. Aber auch Jackson, den man zunächst für einen gewöhnlichen Studenten hält, aber bei dem wir schnell hinter der Fassade sehen, dass auch er seine Fehler hat und seine Probleme. Diese Tiefe der Charaktere und ihre Entwicklung fand ich einfach wunderschön, in perfektem Tempo. Und auch die Nebencharaktere habe ich so liebgewonnen, dass der zweite Band nun auch unbedingt gelesen werden muss!

Ich habe mich gewiss auf dieses Buch gefreut, aber es hat definitiv meine Erwartungen übertroffen! Die Liebe für die Szenerie wurde unglaublich deutlich und hat mich mitgerissen, aber auch die Geschichte hat mich gefesselt, ist sie zwar gemächlich, aber total ans Herz gehend. Ich mag es sehr, dass die Autorin mit Stereotypen gebrochen hat und hier zwei unglaublich menschliche Charaktere erschaffen hat, mit denen ich mich sehr gut identifizieren konnte. Eine unglaubliche Wohlfühlgeschichte ist es für mich geworden, ich wollte mich gar nicht von Haven und Jackson und Kanada verabschieden, aber zum Glück kommt Band 2 ganz bald raus und der wird definitiv auch gelesen. Ich freue mich soo darauf! Die anderen Bücher der Autorin muss ich mir auch unbedingt näher anschauen, denn mit diesem Buch hat sie sich in mein Herz geschrieben und ich kann den Hype um sie und dieses Buch definitiv nachvollziehen. Ich vergebe volle 5*****!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere