Platzhalter für Profilbild

MissSari

Lesejury-Mitglied
offline

MissSari ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit MissSari über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.11.2020

Süße Liebesgeschichte zum Träumen

Dream Again
0

Jude ist eine gescheiterte Schauspielerin, die in Woodshill auf die Unterstützung ihres Bruders Ezra hofft. Doch dieser lebt ausgerechnet mit Jude's Exfreund Blake zusammen in einer WG. Die Jungs-WG haben ...

Jude ist eine gescheiterte Schauspielerin, die in Woodshill auf die Unterstützung ihres Bruders Ezra hofft. Doch dieser lebt ausgerechnet mit Jude's Exfreund Blake zusammen in einer WG. Die Jungs-WG haben wir bereits in dem Vorgängerband kennengelernt. Mit dem Ex bzw. der Ex unter einem Dach zu wohnen, wirft so oder so einige Probleme auf, doch dass die Trennung der Beiden so unschön war, macht alles nur schlimmer. Er scheint sie bis auf den Tod nicht ausstehen zu können. Und sie bemerkt schnell, dass er noch immer zutiefst verletzt ist.
Auf Umwegen wird den Protagonisten allerdings klar, dass sie nicht ohne einander leben können und wollen. Doch werden die Ereignisse ihrer Vergangenheit das neue Glück nicht doch wieder zerstören, wenn alles ans Licht kommt?

Tränen, Lachen und vor allem Mitfiebern, heißt es in DREAM AGAIN, denn Mona Kasten hat so viele Emotionen in dieses Buch gelegt. Die Charaktere wirken lebendig und echt und vorallem Blake hat es mir angetan - schon seit HOPE AGAIN. Trotz des zum Ende hin wieder straffen Tempo fand ich diesen Roman sehr anschaulich und bildlich beschrieben. Ich muss sagen DREAM AGAIN verdient auf jeden Fall einen Ehrenplatz auf meinem Regal. Ein unglaublich schöner Roman, der alles hat was ein Liebesroman für mich braucht - Liebeskummer, Herzschmerz, Zweifel und eine Liebe, die all das überdauert.

PS: Insgeheim hoffe ich ja auf einen weiteren Teil, zum Beispiel über Ezra und seine Liebesgeschichte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.11.2020

Echt, Lebendig und Wunderschön.

It was always love
0

Inhalt:
Als Aubree nach dem schlimmsten Ereignis ihres Lebens, fluchtartig, nach Dartmouth zu ihrer Freundin Ivy flüchtet, kann sie nichts weniger gebrauchen als Ivy's tattoowierten Bruder mit einem ziemlich ...

Inhalt:
Als Aubree nach dem schlimmsten Ereignis ihres Lebens, fluchtartig, nach Dartmouth zu ihrer Freundin Ivy flüchtet, kann sie nichts weniger gebrauchen als Ivy's tattoowierten Bruder mit einem ziemlich losen Mundwerk. Doch Noah ist anders als er vorgibt zu sein. Er kümmert sich um Aubree als es ihr miserabel geht und ist für sie da. Nach und nach fasst sie wieder vertrauen zu den Menschen und vor allem zu Noah. Die zwei kommen sich näher, viel näher als Aubree es für möglich gehalten hatte und er kann ihr zeigen, dass Oops-Momente besser sind als What-ifs. Noah scheint alles im Griff zu haben, doch eins merkt Aubree schnell - Noah hat gar nichts unter Kontrolle und muss lernen sich selbst zu lieben, bevor er sie richtig lieben und sich ihr öffnen kann. Doch kann er das wirklich schaffen und alles in seinem Leben wieder hinbiegen?

Meinung:
Mich hat der zweite Band der Reihe von Nikola Hotel verzaubert. Aubrees Geschichte hat mich fasziniert und mitgezogen. Ich wollte das Buch am liebsten gar nicht aus der Hand legen. Ein wirklich besonderes Buch.

Schreibstil:
Ich finde ihren Schreibstil sehr schön und fesselnd. Die Charaktere sind so lebendig und realistisch geschrieben. Die Satzstruktur ist leicht zu lesen und so kommt man schnell durch den Roman.

Fazit:
Nicht nur für Liebhaber des ersten Teils ein absolutes Muss.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.01.2021

Durchwachsen

What if we Drown
0

Dieses Buch habe ich Anfang Dezember 2020 begonnen und ich muss sagen, bis zum Schluss war ich mir nicht sicher, was ich von dem Buch halten soll.

*SPOILER SPOILER*

Laurie ist frisch gebackene Medizinstudentin ...

Dieses Buch habe ich Anfang Dezember 2020 begonnen und ich muss sagen, bis zum Schluss war ich mir nicht sicher, was ich von dem Buch halten soll.

*SPOILER SPOILER*

Laurie ist frisch gebackene Medizinstudentin und möchte ihren Neuanfang nach den tragischen Ereignissen ihrer Vergangenheit in Vancouver wagen. Doch dann trifft sie auf Sam und plötzlich scheint ihr sehnlichster Wunsch unmöglich. Nicht, wenn sie in der Nähe desjenigen ist, der in den Letzten Stunden vor seinem Tod bei ihrem Bruder war. Demjenigen, der möglicherweise Schuld an Austins Tod ist. Demjenigen, zu dem sie sich wider besseren Wissens hingezogen fühlt. Zu dem in dem sie so sehr ein Monster sehen will, dass ihr jedes Mittel recht scheint.
Stück für Stück lernt sie ihn näher kennen und merkt schnell, dass nicht nur das Leben von ihr und ihrer Familie durch Austins Tod eine drastische Wendung nahm - sondern auch seins. Doch kann sie ihm wirklich die Wahrheit über sich gestehen? Wird er sie noch auf die gleiche Weise ansehen wie davor?

Ich glaube der Spruch auf der Karte beschreibt so ziemlich die Message des Buches. Egal, wie schlimm/schrecklich deine Vergangenheit gewesen ist. Egal, was passiert ist, das dich zu diesem Menschen gemacht hat. Es wird immer jemanden geben, der dich fest in den Arm nimmt und damit alles ein klein wenig weniger schlimm erscheinen lässt. Jemanden, der dir sagt "Du bist wundervoll so wie du bist".

Der Schreibstil ist wirklich sehr schön und leicht zu lesen. Sarah kann die Emotionen wirklich gut transportieren. Obwohl ich sagen muss, dass ich einige Szenen ein bisschen aufgeweicht geschrieben fand und auch dass Laurie durch den Stil in dem sie etwas sagt, sehr ansprechend rüber kam.
Wirklich schade fand ich ebenfalls, dass das Buch nicht aus beiden Perspektiven (Laurie und Sam) geschrieben war. Es hätte mich in so vielen Situationen brennend interessiert, was Sam denkt und fühlt.

Zum generellen Design des Buches möchte ich sagen, dass ich mich in das Cover sofort verliebt habe und es daher einen Ehrenplatz in meinem Regal bekommt.

Abschließend möchte ich dieses Buch jedem ans Herz legen, der sich in einer Geschichte verlieren möchte, aber auch die Ausdauer hat, langatmige Szenen durchzustehen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.11.2020

Traumhaft schön

It was always you
0

Vier Jahre. Vier verdammte Jahre ist es her seit sie ihre Familie das letzte Mal sehen durfte . Vier Jahre seit sie IHN das letzte Mal gesehen hat. Als Ivy plötzlich von ihrem Stiefvater nach Hause beordert ...

Vier Jahre. Vier verdammte Jahre ist es her seit sie ihre Familie das letzte Mal sehen durfte . Vier Jahre seit sie IHN das letzte Mal gesehen hat. Als Ivy plötzlich von ihrem Stiefvater nach Hause beordert wird, weiß sie nicht recht, wie sie reagieren soll. Sie hatte sich vor vier Jahren geschworen mit der Familie Blakely nichts mehr zu tun haben zu wollen. Weder mit ihrem Stiefvater noch mit ihren Stiefbrüdern Noah und Asher. Vor allem nicht mit Asher. Er verkörperte alles, was sie abgrundtief hassen wollte. Doch als sie nun wieder aufeinander treffen, ist da diese seltsame Anziehungskraft, die beide schon einmal gespürt haben. Doch was genau hat sie zu bedeuten?

Ein Buch, dass verzaubert, fesselt und zum Nachdenken anregt. Es befasst sich mit dem Thema Schuld, Verzeihen und Lieben. Eine Geschichte, die zum Träumen anregt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.11.2020

Turbulente Fortsetzung

Save You
0

Im zweiten Buch lernen wir zunächst ein wenig darüber, wie unterschiedliche Menschen mit Trauer umgehen. Die einen Betrinken sich, nehmen Drogen und zerstören Stück für Stück alles Gute in ihrem Leben. ...

Im zweiten Buch lernen wir zunächst ein wenig darüber, wie unterschiedliche Menschen mit Trauer umgehen. Die einen Betrinken sich, nehmen Drogen und zerstören Stück für Stück alles Gute in ihrem Leben. Andere verkriechen sich und bleiben den ganzen Tag im Bett.
Das letzte Buch hat uns an der Stelle zurückgelassen, wo James etwas unverzeihliches getan hat, was Ruby wiederum darin bestärkt, dass die beiden nicht zusammen passen. Während sie sich also in Liebeskummer verkriecht, schmeißt er eine Party nach der anderen und betrinkt sich mit seinen Freunden,um die Trauer über seinen Verlust stumm zu schalten.
Als Ruby jedoch erfährt, was zu den Ereignissen geführt hat, mit denen er ihr so unsagbar weh getan hat, ist sie für ihn da und tröstet sowohl ihn, als auch seine Schwester Lydia.
Durch verschiedene Ereignisse, die ich aus Spoiler-Gründen nicht näher ausführen möchte, kommen sie sich jedoch wieder näher.
Alle Zeichen stehen auf heile Welt, doch auch in diesem Teil der Reihe schafft es Mona Kasten dem Leser wortwörtlich den Boden unter den Füßen wegzuziehen. Denn obwohl alles für das junge Paar wieder gut zu werden scheint, brauen sich sehr dunkle Wolken am Himmel über der Maxton-Hall zusammen. Und diese Wolken bringen, wie sollte es anders sein, wieder Herzschmerz und Verzweiflung mit sich.

Mich persönlich hat in diesem Roman der Wechsel der Erzählperspektiven noch mehr angesprochen als im Vorgängerroman, denn man erfährt nicht nur die inneren Gefühle und Gedanken von James und Ruby, sondern zum ersten Mal von zwei wichtigen Nebenpersonen - Lydia und Ember (den Geschwistern von James und Ruby). Die Dynamik der Figuren verändert sich im Laufe der Geschichte rasant und ganz gleich, ob manche Szene ein wenig gehetzt wirkt, ist das Buch meiner Meinung nach sehr empfehlenswert.

Ich kann nur sagen, wenn ihr euch für Herzschmerzige Geschichten interessiert, dann solltet ihr euch unbedingt mal auf diese Reihe einlassen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere