Profilbild von MissSweety86

MissSweety86

Lesejury Profi
offline

MissSweety86 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit MissSweety86 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.09.2016

Die längste Nacht

Die längste Nacht
0

Inhalt:
Es sind nur ein paar Sätze in einem noch unveröffentlichten Manuskript, das Vita im Arbeitszimmer ihres Vaters findet - aber etwas an ihnen verzaubert und verstört die Siebzehnjährige gleichzeitig. ...

Inhalt:
Es sind nur ein paar Sätze in einem noch unveröffentlichten Manuskript, das Vita im Arbeitszimmer ihres Vaters findet - aber etwas an ihnen verzaubert und verstört die Siebzehnjährige gleichzeitig. Wenig später bricht sie mit ihren Freunden zu einer Fahrt quer durch Europa auf und stößt in Italien durch Zufall auf dem Schauplatz des Manuskripts: Viagello, ein malerisches kleines Dorf. Der Ort strahlt für Vita eine merkwürdige Anziehungskraft aus, die noch stärker wird, als ihr der Seiltänzer Luca buchstäblich vor die Füße fällt. Auf den ersten Blick ist Luca für Vita etwas Besonderes, doch etwas an ihm und seiner Familie kann sie nicht fassen. Noch ahnt sie nicht, dass er sie auf eine Reise tief in ihre Erinnerungen führen wird, an deren Ende etwas steht, was einst in Viagello geschah - in jener längsten Nacht....

Meinung:
Mich hat das Buch von Anfang an gefesselt. Die Protagonisten kommen alle sehr sympathisch rüber. Vor allem Vita ist für ihre siebzehn Jahre von der Autorin nicht zu kindisch gestaltet worden sondern sehr reif. Auch die Beschreibung von Viagello und der Umgebung gefällt mir sehr gut.
Der Aufbau der Geschichte ist gut gelungen die Steigerung um hinter das Geheimnis von Vitas Vergangenheit ist super.
Ihre Freundin Trixie fand ich etwas nervig. Sie wird schnell hysterisch und scheint mir sehr überführsorglich zu sein.

Fazit:
Das Buch liest sich schnell durch wenn man einmal richtig drin ist will man gar nicht mehr aufhören weiter zu lesen.
“Die längste Nacht“ von Isabel Abedi ist im Arena Verlag erschienen. Hat 400 Seiten und kostet 19,99€

Veröffentlicht am 15.09.2016

Solothurn trägt Schwarz

Solothurn trägt Schwarz
0

Inhalt:
Ein Züricher Journalist wird tot am Aare-Ufer aufgefunden. Steckt die Balkan-Mafia, über die der Reporter recherchiert hat, hinter dem Anschlag? Bevor Dominik Dornach von der Solothurner Kantonpolizei ...

Inhalt:
Ein Züricher Journalist wird tot am Aare-Ufer aufgefunden. Steckt die Balkan-Mafia, über die der Reporter recherchiert hat, hinter dem Anschlag? Bevor Dominik Dornach von der Solothurner Kantonpolizei und Staatsanwältin Angela Casagrande die brisanten Zusammenhänge aufdecken können, geschieht ein weiterer Mord - und Dornachs Tochter Pia gerät in tödliche Gefahr...
Die schönste Barockstadt der Schweiz im Visier des organisierten Verbrechens: hart, rasant, tiefgründig.


Meinung:
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Der Aufbau fand ich sehr gut es nimmt an Spannung zu und auch wieder ab was ich sehr gut finde. So wird dem Leser nicht langweilig und erhält die Spannung bis zum Ende. Der Schreibstil des Autors ist flüssig und man kommt sehr gut durch.
Was mir besonders gefällt ist das es ein Debüt ist und mich von Anfang an gefesselt hat. Ich habe mich kein einziges mal gelangweilt. Die Charaktere sind alle super und man weiß bis zum finalen Countdown nicht wie es aus geht.

Fazit: “Solothurn trägt Schwarz“ von Christof Gasser ist im Emons Verlag erschienen. Hat 352 Seiten und kostet 12,90€

Veröffentlicht am 15.09.2016

Drei Brüder

Drei Brüder
0


Inhalt: Marc Anderson und seine beiden Kommandobrüder Thomas und Tim sind Elitesoldaten im geheimnisumwitterten deutschen Kommando Spezialkräfte (KSK). Zusammen mit den amerikanischen Navy Seals retten ...


Inhalt: Marc Anderson und seine beiden Kommandobrüder Thomas und Tim sind Elitesoldaten im geheimnisumwitterten deutschen Kommando Spezialkräfte (KSK). Zusammen mit den amerikanischen Navy Seals retten sie in einem Feuergefecht gegen die Taliban die im Hindukusch abgestürzte US-Crew eines F-15 Kampfflugzeuges.
Doch bei der nächsten Rettungsaktion von zwei deutschen Geiseln, die im Nordirak vom Islamischen Staat (IS) entführt wurden, verlässt das Glück die drei Unzertrennlichen. Die perfekt geplante Operation Eagle wird verraten. Die Bundeskanzlerin und ihr Krisenstab in Berlin werden in einer Video-Live-Schaltung Zeugen der Katastrophe, in der Marc, Thomas und Tim nur knapp dem Tod entkommen. Die Jagd des Bundeskriminalamtes nach dem Verräter beginnt. Das KSK gerät politisch unter Beschuss.
Die drei Kommandobrüder quittieren ihren Dienst und beginnen einen neuen Job als Sicherheitsbegleiter bei einer Kölner Drogerie-Kette. Aber der IS-Terror lässt sie auch hier nicht los: Als der Unternehmersohn Johannes Ericson und seine Lebensgefährtin Karina Marie vom IS entführt und die deutsche Regierung erpresst werden, sind die drei Brüder wieder gefordert. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit.
Meinung: Am Anfang habe ich gedacht das ich mir sehr schwer tun würde mit dem Buch. Die ganzen Fachbegriffe fand ich persönlich sehr schwer zu lesen. Doch je weiter ich voran gekommen bin desto begeisterter war ich. Man fühlt sich sofort mitten drin und kann mit den Protagonisten sehr gut mitfiebern und sich in ihre Situation hineinversetzen.
Dem Autor ist es gelungen ein sehr aktuelles und sehr brisantes Thema in einem Thriller zu packen und man könnte meinen es ist wirklich geschehen. Eine sehr gute Leistung was von mir auch mit 5 Sterne bewertet wird.
Fazit: Man muss es einfach lesen und wird es nicht mehr aus der Hand legen.
“Drei Brüder“ von Jörg H. Trauboth ist bei ratio-books erschienen hat 548 Seiten voller Spannung und kostet als Gebundene Ausgabe 16,90€ und als eBook 9,49€

Veröffentlicht am 15.09.2016

Secrets

Secrets
0


Inhalt:
Emma, Kassy und Marie sind allerbeste Freundinnen. Aber Marie hat ein Geheimnis. Emma lügt. Kassy hat einen gefährlichen Feind. Bald sind Sommerferien. Darnach geht Marie für ein Jahr nach Australien. ...


Inhalt:
Emma, Kassy und Marie sind allerbeste Freundinnen. Aber Marie hat ein Geheimnis. Emma lügt. Kassy hat einen gefährlichen Feind. Bald sind Sommerferien. Darnach geht Marie für ein Jahr nach Australien. Vorher wird es eine rauschende Abschiedsparty geben. Und eine der drei wird die Nacht nicht überleben.

Meinung:  
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die Protagonistin Emma ist mir sehr sympathisch sie verkörpert den typischen normalen Teenager. Man kann sich sehr gut in ihre Situation hinein versetzen. Zwischendurch zieht sich es zwar ein bisschen aber das Ende ist spannend und auch sehr ergreifend. Ich freue mich schon auf die beiden anderen Bände da man leider noch nicht erfährt was mit Marie passiert ist.

Fazit:
“Secrets - wen Emma hasste“ ist im Oetinger 34 Verlag erschienen und ist der Auftakt einer Triologie. Jeder Band wurde von einer anderen Autorin geschrieben was schon sehr interessant ist zu erfahren wie die beiden anderen Schreibstile sind. Das Buch hat 234 Seiten und kostet 9,99€