Platzhalter für Profilbild

Miss_Booklover_29

Lesejury Profi
offline

Miss_Booklover_29 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Miss_Booklover_29 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.07.2020

Rache ist süß, oder auch nicht?

Following You
0

Das Cover ist mal wieder so schön. Es passt perfekt zu dem ersten Band. Ich habe mich wahnsinnig gefreut, dass die Geschichte weitergeht und wollte natürlich unbedingt wissen, wie es mit Seth und Kiki ...

Das Cover ist mal wieder so schön. Es passt perfekt zu dem ersten Band. Ich habe mich wahnsinnig gefreut, dass die Geschichte weitergeht und wollte natürlich unbedingt wissen, wie es mit Seth und Kiki weitergeht. Lässt er sie tatsächlich gehen? Oder kreuzen sich ihre Wege doch noch?

Man kommt wahnsinnig gut in die Geschichte rein. Ich denke das liegt auch ein bisschen daran, dass das erste Kapitel mehr oder weniger ein kleiner Rückblick auf die Geschehnisse ist. Das hat mir richtig gut gefallen. So war man direkt wieder drin.

Kiki und Seth. Grimm und Ace. Alle haben einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen. Jeder auf seine eigene Art und Weise. Wie die Ruhe vor dem Sturm, so habe ich mich beim Lesen gefühlt. Allerdings finde ich den zweiten Teil ruhiger, als den ersten. Also es passieren Sachen, mit denen ich nicht gerechnet habe, aber mir persönlich haben diese Gänsehautmomente gefehlt. Dieses Feuer, diese Explosion. Aber trotz alledem ist es ein gutes Buch.

Seth ist mir persönlich einfach zu lieb. Ja, er ist nicht der klassische gute Bürger aber dieses „Bad Boy Klischee“ fehlt ein bisschen bei ihm. Dieses verruchte.

„Du hast mich auf dem Weg meiner Rache begleitet. Ich werde dich auf dem Weg deiner begleiten.“ (Auszug aus dem Buch)

Die spannende Frage: Welche Rache? Band 3 kann kommen….

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.04.2021

Leider hat es bei mir nicht geknistert...

Falling for my Brother's Best Friend
0

Die Geschichte der Geschwister Bailey geht in die nächste Runde. Ich habe mich wahnsinnig darauf gefreut, da ich die Geschwister aber auch das Setting bereits sehr in mein Herz geschlossen habe.

Der Schreibstil ...

Die Geschichte der Geschwister Bailey geht in die nächste Runde. Ich habe mich wahnsinnig darauf gefreut, da ich die Geschwister aber auch das Setting bereits sehr in mein Herz geschlossen habe.

Der Schreibstil ist nach wie vor locker, flüssig und vor allem leicht zu lesen. In diesem Band geht es um die zweitälteste Bailey Savannah und Liam, der beste Freund der Bailey Zwillinge. Es wird ab-wechselnd aus beiden Sichten erzählt.

Savannah und auch Liam haben wir bereits in den anderen Bänden kennengelernt. Savannah, die steife Businessfrau, die das Lächeln und ihre Freude, nach dem Tod ihrer Eltern verlernt hat.

Und Liam, der lockere Tätowierer, die immer einen passenden Spruch auf Lager hat. Zwei Welten prallen aufeinander.

Ich hatte in diesem Band Schwierigkeiten. Ich konnte Savannah zwar teilweise echt verstehen. Ich meine, versetzt Euch mal in ihre Lage! Direkt nach ihrem Abschluss ein Familienunternehmen führen, sich um die Geschwister kümmern/ sorgen. Das ist definitiv nicht leicht, wenn man in so eine Rolle versetzt wird. Aber das Zusammenspiel mit Liam hat mir nicht so gut gefallen.

Liam ist ein ruhiger Mensch, der aber auch immer einen passenden Spruch parat hat. Er ist zielstrebig, aber innerlich plagen ihn Selbstzweifel. Trotz allem möchte er Savannah helfen sich wieder selbstzufinden. Was er sich für sie ausdenkt ist witzig und süß. Vor allem legt er dabei einen hohen Geduldsfaden an den Tag, denn Savannah ist nicht einfach.

Mir persönlich hat einfach das „Gewisse Etwas“ gefehlt. Die Neckereien waren zwar ganz amüsant, aber leider hat mir das Buch erst ab dem letzten Drittel Freude bereitet. Vorher war es eher mühselig.

Aber das Zusammenspiel aller Baileys hat mir wieder sehr viele Freude bereitet.

Den nächsten Band werde ich natürlich trotzdem wieder lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.07.2020

Ein guter Auftakt mit Potenzial nach oben

Falling Princess
0

Das Cover ist ein wahrer Traum und auch der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht. Im Nachhinein würde ich das Buch allerdings nicht in das Genre DarkRomance einstufen.

Der Schreibstil der Autorin ...

Das Cover ist ein wahrer Traum und auch der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht. Im Nachhinein würde ich das Buch allerdings nicht in das Genre DarkRomance einstufen.

Der Schreibstil der Autorin gefällt mir richtig gut. Er ist so locker, flüssig und leicht das man das Buch in einem Rutsch durchlesen kann.

Lorelai ist, zumindest nach außen, eine sehr starke Persönlichkeit und hat immer wieder einen guten Spruch parat. Dies hat mir total gut gefallen und hat sie direkt sympathisch gemacht. Alec ist auf jeden Fall attraktiv, geheimnisvoll aber nicht so düster wie man denkt.

Ich finde das Buch hat ziemlich gut angefangen. Die Autorin ist sehr ins Detail gegangen, sodass man Lorelais Situation aber auch sie erst einmal kennenlernen konnte. Leider ging dies aber nicht so weiter. Mir persönlich ging es dann viel zu schnell. Zwischenzeitlich hatte ich das Gefühl, dass ich etwas überlesen oder übersprungen habe. Jegliches Zeitgefühl ging irgend wie verloren. Was ich total schade finde, da die Story echt gut und sehr viel Potenzial hat.

Ich bin sehr gespannt wie es weitergeht, denn ich habe so viele Fragen die unbeantwortet blieben. Das macht mich ganz wahnsinnig. Vor allem diese unbekannten Briefe, die immer wieder aufgetaucht sind. Von wem sind sie? Was treibt ihr Vater? Wer ist Alec wirklich? Ich sag Euch Fragen über Fragen.

„Du hast ja keine Ahnung, auf welches gefährliche Spiel du dich hier eingelassen hat, Prinzessin…“ (Auszug aus dem Buch)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.07.2020

Wer auf Rache aus ist...

Consequences - Buch 2
0

Leider konnte mich der erste Band nicht überzeugen, um so mehr freue ich mich das ich den zweiten Band trotzdem gelesen habe. Er ist gleich aber doch anders und besser. Die Spannung in dem Buch war der ...

Leider konnte mich der erste Band nicht überzeugen, um so mehr freue ich mich das ich den zweiten Band trotzdem gelesen habe. Er ist gleich aber doch anders und besser. Die Spannung in dem Buch war der unglaublich. Ich wollte immer mehr und konnte nicht aufhören zu lesen. Hat Claire mich in dem ersten Band nur genervt, habe ich sie im zweiten geliebt. Sie hat eine unglaubliche Wandlung gemacht. Und auch Anthony.. Man hat immer auf diesem Moment gewartet, das er platzt. In dem Band kommen außerdem noch andere Charaktere vor und man hat teilweise das Gefühl mehrere Geschichten in einem zu lesen. Dadurch bleibt die Spannung, weil man einfach wissen möchte, wie die einzelnen Geschichten auf einander treffen und wie zum Schluss Sinn ergeben.

Für mich ist es allerdings keine DarkRomance Buch sondern geht eher in Richtung Thriller. Aber ich kann Euch sagen, wenn Euch der erste Band auch nicht so überzeugt hat.. bleibt trotzdem dran. Es lohnt sich.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.05.2021

Leider hat mir die Magie gefehlt...

Obsidian 1: Obsidian. Schattendunkel
0

Mein erstes Buch der Autorin. Und generell mein erstes Buch in dem Fantasy Genre.

Ich mochte den Schreibstil sehr gern. Er war packend und lebendig, so dass sich immer eine gewisse Spannung aufgebaut ...

Mein erstes Buch der Autorin. Und generell mein erstes Buch in dem Fantasy Genre.

Ich mochte den Schreibstil sehr gern. Er war packend und lebendig, so dass sich immer eine gewisse Spannung aufgebaut hat.

Die Protagonistin Katy mochte ich sehr. Sie war schlagfertig und hat sich nichts von ihrem Nachbarn Daemon gefallen lassen. Er sagt A, sie macht B.

Daemon war „ok“. Ich mochte seine Sprüche und auch wie er versucht Katy nicht an sich ranzulassen. Er beschützt seine Familie, die nur noch aus seiner Schwester Dee besteht. Den einen nervt dieses Hin- und Her und die anderen lieben es.

Bis zur Mitte mochte ich das Buch aber ab da ging es für mich Berg ab. Ich glaube nicht, dass es an dem Genre lag, aber ich war ein wenig genervt von den beiden. Mich hat es leider nicht so gepackt.

Trotz allem versuche ich es nochmal mit dem zweiten Band.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere