Platzhalter für Profilbild

Miyuki

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Miyuki ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Miyuki über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.06.2022

Tolles Debüt

Gelbauge
0

Nachdem ich den Klappentext war ich schon ziemlich gespannt auf die Geschichte und ihre Umsetzung. Beides ist wirklich gut gelungen, allerdings habe ich tatsächlich etwas Zeit gebraucht um in die Geschichte ...

Nachdem ich den Klappentext war ich schon ziemlich gespannt auf die Geschichte und ihre Umsetzung. Beides ist wirklich gut gelungen, allerdings habe ich tatsächlich etwas Zeit gebraucht um in die Geschichte zu finden. Anfangs habe ich mich etwas überfordert gefühlt, aber als ich erstmal drin war konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen.
.
Milian hat einen wirklich fesselnden Schreibstil und konnte mich nicht nur durch seine vielschichtigen, interessanten Charaktere begeistern, sondern auch durch eine unheimlich komplexe, durchdachte Welt.
.
Man erlebt die Geschichte nicht nur aus den Blickwinkeln der drei Freunde BB, Janus und Modesto sondern aus vielen verschiedenen. Ich finde es wirklich faszinierend, das Milian es trotz der Vielzahl der Charaktere schafft ihnen eine gewisse Tiefe und eigene Charakterzüge zu verpassen.
.
Fazit
.
Anders als so ziemlich alles was ich bisher gelesen habe, aber gut anders. Unglaublich originell, immer wieder überraschend, spannend mit ungeahnten Wendungen, super ausgearbeitet und einfach ein tolles Debüt. Ich freue mich riesig auf die Fortsetzung!
.
Von mir gibt es 4 von 5 Sternen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.06.2022

Fühlt sich an, wie nachhause kommen

Vielleicht er, du & ich
0

Ein neuer Band der Vielleicht Reihe fühlt sich immer ein bisschen an, wie nachhause kommen. Auch diesmal war es nicht anders, ich sollte echt mal in den Westerwald fahren.
Ich liebe die Art wie Adaja schreibt, ...

Ein neuer Band der Vielleicht Reihe fühlt sich immer ein bisschen an, wie nachhause kommen. Auch diesmal war es nicht anders, ich sollte echt mal in den Westerwald fahren.
Ich liebe die Art wie Adaja schreibt, vor allen wenn ein bestimmter Protagonist auf unnachahmliche Weise Deutsch spricht. Immer wieder toll ihm zuzuhören.

Die Protagonisten kenne ich ja bereits aus den ersten drei Teilen, dementsprechend fest hatte ich meine drei Lieblinge schon ins Herz geschlossen.
Josi und Gregor haben sich toll entwickelt, auch wenn Gregor manchmal trotzdem nicht aus seiner Haut kann merkt man, dass er immer weiterwächst und es ist schön, zu sehen, wie er von Mal zu Mal mehr zu sich selbst steht.
Sergej bringt eine Lockerheit in die Beziehung und Geschichte, die ich selten bei einem Charakter erleben durfte, aber er hat auch seine ernsten Momente in denen er unerwartet Tiefgreifend ist. Man kommt einfach nicht drum herum ihn, wie Josi auch, zu vergöttern.
Auch Will und Anja waren wieder mit von der Partie und haben sich toll eingefügt, auch wenn ich kurzzeitig von Anja genervt war konnte ich ihr doch auch schnell wieder verzeihen. Einzig das Falk mit zwei Sätzen angetan wurde fand ich etwas schade, das passt nicht ganz zu der sonst so gefühlvollen, tiefgreifenden Geschichte.

Fazit

Ich liebe diese Reihe. Jeder einzelne Teil davon. Es gibt kaum eine Reihe, die mich durch so viele verschiedene Emotionen geschickt hat und mich so oft zum Lachen und gleichzeitig zum Fluchen animieren konnte. Ich freue mich unheimlich auf den Finalen Teil und bin jetzt schon am Boden zerstört, dass die Reihe danach beendet ist.

Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.06.2022

Gefühlsachterbahn

Vielleicht nur du & ich
0

Ich war von Seite eins an sofort wieder in der Geschichte, ein bisschen wie nach Hause kommen, und war auch sofort wieder gefesselt. Wie gewohnt ist Adajas Schreibstil leicht und locker, aber vor allem ...

Ich war von Seite eins an sofort wieder in der Geschichte, ein bisschen wie nach Hause kommen, und war auch sofort wieder gefesselt. Wie gewohnt ist Adajas Schreibstil leicht und locker, aber vor allem emotional. Sie hat einfach unzählige Gefühle in mir geweckt und mit diesem Band gefühlt bei fast jedem Kapitel meine Schleusen geöffnet und mich so einige Taschentücher gekostet.
.
In diesem Band hat man zum Teil eine andere Josi kennengelernt, die einiges zu verkraften und verarbeiten hatte. Trotzdem liebe ich sie und ihre Art. Ihre Stärke und ihr Glaube an das Gute sind nicht nur überwältigend, sondern regelrecht ansteckend.
Gregor ist und bleibt einfach Gregor. Er hat sich entwickelt, sehr sogar und das zum Positivem. Ich war ihm vorher schon verfallen, außer in den Momenten wo ich ihm am liebsten in den Hinter getreten hätte, und bin es auch hier wieder.
Und dann ist da Torben, der Fels in der Brandung, der Mann fürs Herz. Eigentlich kann man gar nicht anders als ihn zu lieben, wenn da nicht unser Gregor wäre.
.
Fazit
.
Wow, das war eine wahre Achterbahn der Gefühle. Adaja hat mir teilweise das Herz zerrissen und mir im selben Moment wieder Hoffnung gegeben. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und habe jedes Wort förmlich inhaliert. Nur zum Augen abtupfen und durchatmen musste ich zwischendrin pausieren. Die Vielleicht-Reihe ist und bleibt für mich ein Highlight!
.
Von mir gibt es 5+ von 5 Sternen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.06.2022

Ich bin wieder überwältigt

Vielleicht doch du & ich
0

Nachdem Band eins mich ja mehr als überwältigt und überzeugt zurück gelassen hat war ich natürlich Feuer und Flamme auf Teil 2. Ich habe mich riesig auf das Wiedersehen mit Josi und ihren Männern gefreut ...

Nachdem Band eins mich ja mehr als überwältigt und überzeugt zurück gelassen hat war ich natürlich Feuer und Flamme auf Teil 2. Ich habe mich riesig auf das Wiedersehen mit Josi und ihren Männern gefreut und wurde auch nicht enttäuscht. Adajas Schreibstil ist auch hier wieder locker, leicht, flüssig, emotional, humorvoll und mitreißend.
.
Josi ist und bleibt einfach toll. Sie entwickelt sich im Laufe der Geschichte weiter und wird „reifer“. Sie muss Entscheidungen treffen, die ihr alles andere als leicht fallen und mir ist dabei das Herz mindestens genauso schwer geworden wie ihr.
Gregor… ja… zu ihm fehlen mir in diesem Teil mehr als einmal die Worte. Die meiste Zeit verdient er einen kräftigen Tritt in den Hintern, aber trotzdem tut er mir immer wieder unheimlich leid und gleichzeitig will ich ihn einfach in den Arm nehmen und in die richtige Richtung schubsen.
Auch Torben ist ein toller Mensch, ein Feld in der Brandung und ein sicherer Hafen. Die Frage ist, will man Sicherheit oder große Gefühle?
Sergej, meinem heimlichen Favoriten aus Teil 1, wurde hier auch mehr „Sendezeit“ gegeben und so konnte er sich noch weiter in mein Herz schleichen.
.
.
Fazit
.
Genau wie beim ersten Teil bleibe ich auch hier wieder mit Herzschmerz und Sehnsucht zurück, deswegen gibt’s von mir wieder eine klare Leseempfehlung.
.
Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.
.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.06.2022

Ein wundervolles Buch mit viel Tiefgang

Vielleicht nie du & ich
0

Adaja konnte mich von Seite eins an fesseln. Ihr Schreibstil hat mich sofort gepackt und die Story hat den Rest getan. Sie schreibt leicht und locker. Mal emotional, mal amüsant, aber jedes Mal schafft ...

Adaja konnte mich von Seite eins an fesseln. Ihr Schreibstil hat mich sofort gepackt und die Story hat den Rest getan. Sie schreibt leicht und locker. Mal emotional, mal amüsant, aber jedes Mal schafft sie es die passenden Emotionen hervorzurufen.
.
Josi ist ein tolle Protagonisten, die es geschafft hat mich 100%ig von sich zu überzeugen. Ich konnte ihre Gefühle und Gedankengänge gut nachvollziehen und ich habe das ein oder andere an ihr entdeckt, das ich auch in mir selbst gefunden habe.
Gregor ist irgendwie das genaue Gegenteil von Josi, aber man muss ihn einfach mögen, teilweise hätte ich ihn am liebsten geknuddelt.
Die Freundschaft zwischen den Beiden ist einfach toll, jeder wünscht sich sowas, aber auch die Funken, die sprühen, haben mein Herz aufgehen lassen, aber auch ein dicken Felsbrochen drauf abgeladen. Warum müsst ihr selbst lesen.
Sergej ist übrigens mein heimlicher Favorit, den solltet ihr auf jeden Fall kennenlernen.
.
.
Fazit
.
Ein wundervolles Buch mit viel Tiefgang, Emotionen, Liebe, Freundschaft und Hoffnung, das mich tief berührt hat. Ich kann die Fortsetzung kaum noch erwartet und geben eine ganz klare Leseempfehlung für alle Liebhaber des Genres.
.
Von mir gibt es 5+ von 5 Sternen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere