Profilbild von MonaVanRaven

MonaVanRaven

aktives Lesejury-Mitglied
offline

MonaVanRaven ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit MonaVanRaven über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.02.2021

Positiv denken und nicht aufgeben!

Nie wieder Opfer
0

Klapptext:

Als sich die ehemalige DSDS-Teilnehmerin Aline Bachmann im Juni 2020 am Berliner Alexanderplatz halbnackt mit Cellulite und hängenden Hautlappen zeigt, setzt sie ein dramatisches Zeichen gegen ...

Klapptext:

Als sich die ehemalige DSDS-Teilnehmerin Aline Bachmann im Juni 2020 am Berliner Alexanderplatz halbnackt mit Cellulite und hängenden Hautlappen zeigt, setzt sie ein dramatisches Zeichen gegen Bodyshaming. Über ihren Leidensweg, ihre verzweifelten Hilferufe nach Aufmerksamkeit und den Weg aus der Fresssucht schreibt die beliebte Influencerin und Comedian mit beeindruckender Klarheit.
Seit früher Kindheit war ihr Leben von Mobbing überschattet, aber Aline wagt den Sprung in die Öffentlichkeit und baut sich mit ihrem schnoddrigen Humor einen beachtlichen Fanclub auf. Hinter den Kulissen leidet sie jedoch unter ihrem ungesunden Übergewicht. 2020 trifft sie eine folgenschwere Entscheidung – für sich, für ihren Körper, koste es, was es wolle.
Aline legt den Finger in die Wunde, sie zeigt, was unsere auf visuelle Perfektion getrimmte Gesellschaft mit denen macht, die nicht ins Raster passen. Dass sie damit aneckt, nimmt sie mit Kusshand in Kauf.


Das Buch lässt sich super lesen.
Aline nimmt kein Blatt vor den Mund und das gefällt mir sehr.
Es kam mir so vor als würde sie mir einfach ihre Lebensgeschichte erzählen, so wie man mit einer Freundin redet.

Die Geschichte von Aline ist emotional und gleichzeitig schön.
Ich war in manchen Situationen nah am Wasser gebaut und in anderen Situationen war ich am lächeln und habe mich mit Aline gefreut.
Sie hat sehr viel erlebt und dennoch ist sie eine sehr starke Frau.
Aline ist ein Vorbild und zeigt jedem das man nicht aufgeben darf.
Jeder sollte sein Ziel verfolgen und dabei positiv denken.

Kurze Interviews sind auch dabei, die ebenfalls sehr interessant sind.
Das gibt wieder eine andere Sicht auf alles.

Ich finde das Buch sehr gut und es hat mir wirklich gut gefallen.
Ich würde es jedem weiterempfehlen.
Mir persönlich hat es Kraft gegeben und ich werde nicht aufgeben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.12.2020

Lesenswert

Ich seh dich
0


Klappentext:

Sara ist eine selbstbewusste, lebenslustige Frau. Doch insgeheim sehnt sie sich nach der Führung eines starken Partners. Mit Konrad glaubt sie, am Ziel ihrer Wünsche zu sein. Als sie merkt, ...


Klappentext:

Sara ist eine selbstbewusste, lebenslustige Frau. Doch insgeheim sehnt sie sich nach der Führung eines starken Partners. Mit Konrad glaubt sie, am Ziel ihrer Wünsche zu sein. Als sie merkt, dass sie sich geirrt hat, sucht sie Halt bei ihrem Chatfreund Julian. Die Freundschaft entwickelt sich zu einer virtuellen D/S-Beziehung, doch Sara sehnt sich nach einem Mann zum Anfassen und nach realem BDSM. Welches Geheimnis verbirgt er vor Ihr? Als ein Frauenmörder in der Stadt seine Opfer sucht, ist Sara in Lebensgefahr ...

Das Cover ist gut gestaltet und passend zum Thema des Romans.

Der Schreibstil ist einfach und gut zu lesen.

Ich persönlich kam schnell in die Geschichte rein.
Es war alles vorhanden.
Erotik, Kribbeln, Gefühle sowie Spannung.
Alles hält bis zum Schluss an.
Ich finde es hat nichts gefehlt und nur selten konnte ich mein Kindle zur Seite legen.
Ich wollte immer wieder wissen wie es weiter geht.
Ich habe die Szenen die beschrieben wurde, mir in meinem Kopf bildlich vorstellen können.

Fazit:
Ich bin total begeistert von diesem Roman und werde diesen auch anderen weiterempfehlen.

Veröffentlicht am 15.09.2020

Ein fesselnder Roman

Liebes Kind
0


Liebes Kind



Das Cover ist einfach und schlicht. Es soll das Gefängnis darstellen in dem die kleine Familie lebt.



Der Roman handelt von der Studentin Lena die vor 13 Jahren verschwunden ist.

Eines ...


Liebes Kind



Das Cover ist einfach und schlicht. Es soll das Gefängnis darstellen in dem die kleine Familie lebt.



Der Roman handelt von der Studentin Lena die vor 13 Jahren verschwunden ist.

Eines Tages tauchte die junge Frau, ach einem Autounfall, verletzt im Krankenhaus wieder auf und alles nimmt seinen lauf.



Inhaltsangabe:



Eine fensterlose Hütte im Wald. Lenas Leben und das ihrer zwei Kinder folgt strengen Regeln: Mahlzeiten, Toilettengänge, Lernzeiten werden minutiös eingehalten. Sauerstoff bekommen sie über einen »Zirkulationsapparat«. Der Vater versorgt seine Familie mit Lebensmitteln, er beschützt sie vor den Gefahren der Welt da draußen, er kümmert sich darum, dass seine Kinder immer eine Mutter haben. Doch eines Tages gelingt ihnen die Flucht – und nun geht der Albtraum erst richtig los. Denn vieles deutet darauf hin, dass der Entführer sich zurückholen will, was ihm gehört.



Die Story ist sehr packend und fesselt den Leser mit dieser Geschichte.

Man fühlt mit den Protagonisten mit, man wird wütend, traurig und möchte ihnen gerne helfen.

Es gibt 3 Perspektivwechsel in diesem Buch, Lena, Hannah und Lenas Vater Matthias.

Romy Hausmann hat mit diesem Roman wirklich gute Arbeit geleistet.



Liebes Kind ist ein fesselnder Thriller der jedenfalls zu empfehlen ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.09.2020

Fünf Tage ohne Handy. Ohne Internet. Offline!

Offline
0


Klapptext:

Als Jenny König mit einer Gruppe zu einer organisierten Digital – Detox – Trip auf dem Walzmann aufbricht, ist sie gespannt, wie sich fünf Tage offline für sie anfühlen werden.

Die Vorstellung, ...


Klapptext:

Als Jenny König mit einer Gruppe zu einer organisierten Digital – Detox – Trip auf dem Walzmann aufbricht, ist sie gespannt, wie sich fünf Tage offline für sie anfühlen werden.

Die Vorstellung, eine Zeitlang völlig raus zu sein aus der digitalen Welt, erscheint ihr verlockend. Doch kaum ist sie mit den anderen in dem Bergsteigerhotel auf 2000 Metern Höhe angekommen, verschwindet einer der Teilnehmer spurlos.

Da mittlerweile starker Schneefall herrscht, kann er das Hotel nicht verlassen haben. Nach einer hektischen Suche wird er schließlich gefunden.

Schwer misshandelt und seiner Sinne beraubt, mehr tot als lebendig. Jetzt beginnt für alle ein Horrortrip ohne Ausweg. Vollkommen von der Außenwelt abgeschnitten und ohne die Möglichkeit einen Notruf abzusetzen, sind sie auf sich allein gestellt. Und der Killer ist mitten unter ihnen….



Arno Strobel hat schon viele Krimis und Thriller geschrieben, allerdings ist das mein erstes Buch das ich von ihm gelesen habe und ich bin schwer begeistert.

Es ist ein Thema was uns heutzutage alle angeht.

Jeder ist viel zu oft am Handy oder Online im Internet.

Unser Leben besteht nur noch aus Technik und wir müssen ständig erreichbar sein.

Der Autor hat in diesem Psychothriller dieses Thema in einem atemberaubenden und spannenden Roman gebracht.

Dieser Psychothriller hat mir sehr viel Lesespaß bereitet.

Bis zur letzten Seite hält sich die Spannung und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, da ich wissen wollte wie es weiter geht.

Ich habe immer wieder gegrübelt wer der Täter sein könnte.

Allerdings durch die verschiedenen Hinweise, habe ich irgendwann nicht mehr gewusst wer es sein könnte.

Die Protagonisten haben mir persönlich alle gefallen.

Sie waren sehr verschieden und auf ihre Art und Weise so wie sie sind.

Ein atemberaubendes Erlebnis!!


Fazit:

„Offline“ ist ein spannender und packender Psychothriller, der mich persönlich überzeugt hat.

Jeder der auf Spannung und auf packende Abenteuer steht, für den ist dieser Roman genau richtig.

Empfehlenswert!!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.09.2020

Ein wirklich echter Traumtyp !!

Ein echter Traumtyp
0


. Klapptext:



Die schüchterne 15-jährige Aurora ist verwirrt, als sich der Neue aus der Parallelklasse ausgerechnet für sie interessiert. Wie soll sie mit dieser Aufmerksamkeit umgehen? Und was hat ...


. Klapptext:



Die schüchterne 15-jährige Aurora ist verwirrt, als sich der Neue aus der Parallelklasse ausgerechnet für sie interessiert. Wie soll sie mit dieser Aufmerksamkeit umgehen? Und was hat es mit der Vertrautheit auf sich, die sie vom ersten Moment an Ciaran gegenüber verspürt?

Während Ciaran zarte Bande zu ihr knüpft, droht sein Geheimnis sie sogleich wieder zu zerreißen.





Das Cover passt sehr gut zum Inhalt.

Der Schreibstil ist einfach und gut gehalten.



Die Protagonisten haben mir persönlich gut gefallen, besonders Aurora und Ciaran.

Die Verbindung zwischen den beiden ist einfach unglaublich.

Aurora die kleine graue Maus und Ciaran der wirklich echte Traumtyp.

Helene die beste Freundin von Aurora, war immer an ihrer Seite, wie es eine beste Freundin macht.

Viktoria mochte ich persönlich nicht, sie war gemein und hochnäsig.

Es ist eine schöne Romantic – Fantasy Story.

In so einer Art habe ich bisher noch kein Buch gelesen und ich bin positiv überrascht.




Ich brauchte allerdings ein paar Seiten zum einlesen. Mir war nicht immer klar wo ich in der Geschichte war, aber nach einigen Seiten war es sehr leicht und ich konnte mir immer wieder vorstellen wo genau die Story stattfindet.

Es ist sehr interessant, was Ciaran für ein Geheimnis mit sich trägt.

Ich konnte nicht genug davon bekommen.

In diesem Buch kommt die Liebe und die Spannung nicht zu kurz.

Es ist von allem etwas dabei.

Bei vielen Szenen der Story habe ich mitgefiebert.



Fazit:

Für alle die auf Liebe und Fantasy stehen, für die ist in diesem Buch gesorgt.

Es ist weiterzuempfehlen, da ich das Buch sehr gut fand.

Es hat mir Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen.

Ich hätte allerdings gerne noch mehr von Aurora und Ciaran gelesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere