Profilbild von Mone38

Mone38

Lesejury-Mitglied
offline

Mone38 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Mone38 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.01.2018

Liebe im Kopf Vernunft im Herzen

Wenn Funken über Wolken tanzen
1 0

Ich wurde auf das Cover aufmerksamen und wollte die Geschichte lesen. Endlich mal eine Geschichte die so langsam nicht nur Er gutaussehend Millionenschwer und sie zwar gleich alt und das typische ...

Ich wurde auf das Cover aufmerksamen und wollte die Geschichte lesen. Endlich mal eine Geschichte die so langsam nicht nur Er gutaussehend Millionenschwer und sie zwar gleich alt und das typische 0815 Frauchen ist.
Hier schreibt die Autorin Sandra Binder eine Geschichte über eine deutlich älter Frau die sich in einen Jüngeren Mann verliebt und ich finde sie hat in die Geschichte viel Gefühl , Emotionen und sehr viel Zweifel reingebracht.

Nico alias Nicolette 33Jahre alt wurde noch auf Ihrer Hochzeit von Ihrem grade angetrauten Mann betrogen. Nach Ihrer Scheidung verlor sie allerdings den guten Glauben an der Männerwelt. Das ändert sich allerdings nachdem sie Kosta auf einer Ausstellung begegnet. Sie verstanden sich auf anhieb. Dieses änderte sich nachdem Nico raus gefunden hat das Kosta grade mal 19Jahre alt ist und geht erstmal auf abstand zu Ihm. Er wiederum wollte das so nicht akzepieren und schrieb ihr darauf jeden Tag eine Nachricht , in der stand welche Paare einen hohen Altersunterschied haben aber dennoch Glücklich sind. Kosta blieb so hartnäckig dran das Nico sich doch noch dazu einläßt es auf einen Versuch ankommen zu lassen. Trotzdem hat Nico immer irgendwelche Zweifel weil es entweder Ihre Freunde sind die es schlecht reden oder Nico sich als Alte Schachtel in seinem freundeskreis vorkommt.
Ich fand von den Protagonisten eher Kosta als erwachsenen Part weil er so rüber kam wie es auch sein sollte *leben und leben lassen und nicht auf das hören was andere sagen weil man am ende selber für sich und sein Leben verantwortlich ist. Das Nico mehr und mehr Zweifel an Ihrer Beziehung hatte fand ich nicht in Ordnung daher kam sie für mich auch nicht so sympatisch rüber.
Was die anderen angeht fand ich teilweise fast jeder der Freunde bis auf Kostas Freund Pius und der Vater von Nico waren alle sehr feindseelig was den jeweiligen Partner angeht.
Aber so war die Geschichte im großen und ganzen echt toll.

Veröffentlicht am 24.01.2018

Empfehlenswer

The Bartender
0 0

Wer hätte gedacht, dass es so viel Spaß machen würde, mit dem Feind zu schlafen

Das war eine sehr nette Geschichte um Cole und Whitney und sie war zwar nicht besonders lang aber was man zu lesen ...

Wer hätte gedacht, dass es so viel Spaß machen würde, mit dem Feind zu schlafen

Das war eine sehr nette Geschichte um Cole und Whitney und sie war zwar nicht besonders lang aber was man zu lesen bekommt reicht aus um für einen Abend eine tolle Geschichte zu lesen.

Whitney muss nachdem sie gekündigt wird wieder Neustarten und zieht wieder bei ihren Großeltern ein. Nachdem der Tindertyp nicht auftaucht betrinkt sie sich mit dem Barmann Cole Webber. Eigentlich sollte sie Cole kennen aber er erwähnt ja nicht seinen Nachnamen. Verkatert wach sie in seiner Wohnung auf und geht davon aus das sie Sex hatten???
Cole den sie später wieder trifft läßt es sich nicht nehmen sie noch ein wenig im unklaren zu lassen. Wo wir hier so vortrefflich sagen können Walk of Shame

Ich fand es gab schon sehr witzige Stellen wo man göttlich lachen muss und die Liebesszenen sind auch nicht so überladen wie bei den meisten Bücher wo man sich denkt ok kommt mal zum Ende. Das ist hier auf jedenfall nicht so und das find ich sehr gut. Das auf und ab der Dramas blieb hier auch aus. Der Protagonist Cole war mir von Anfang an sehr sympathisch wohin gegeben mir Whitney nicht so rüber kam das entwickelte sich erst später.
Am Ende der Geschichte bekommt man noch ein Einblick von Tahlia und ihrer Geschichte wie es im 2 Buch weiter geht.
Alles in allem fand ich die Geschichte sehr gut und kann es nur weiter empfehlen.

Veröffentlicht am 21.01.2018

Die Schöne und das Biest

Beneath the Scars - Nie wieder ohne dich
0 0

Zum Buch :
Alles, was Zachary Adams will, ist allein gelassen zu werden. Menschen meidet er, da sie sich von seinen Narben abgestoßen fühlen. Seine Bilder, der Ozean und die Einsamkeit – das ...

Zum Buch :
Alles, was Zachary Adams will, ist allein gelassen zu werden. Menschen meidet er, da sie sich von seinen Narben abgestoßen fühlen. Seine Bilder, der Ozean und die Einsamkeit – das ist seine Welt. Doch dann lässt er Megan Greene in sein Leben. Auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit, hat die junge Schriftstellerin nur ein Ziel: zur Ruhe kommen. Das Sommerhaus in Maine, das ihr eine Freundin zur Verfügung stellt, ist perfekt. Das Meer, der Strand und das kleine Städtchen sind alles, was sie braucht. Bis sie über ein Gemälde stolpert, das sie auf den ersten Blick fasziniert. Bis sie auf den verschlossenen Künstler trifft, der ihr mit diesem Bild aus der Seele spricht. Bis sie Zachs Geheimnisse aufdeckt und damit zerstört, was sie sich aufgebaut haben

Meine Meinung : das Cover ist OK. Man erkennt nicht direkt um was es bei dieser Geschichte geht. Der Schreibstil war angenehm und fesselte mich von der ersten Seite an. Was mir besonders gefiel war das die Geschichte aus beider Sichten erzählt wurde.
Zach und Megan wollten beide einfach nur in Ruhe und zurück gezogen leben und finden sich und Ihre Liebe.
Eine nette Geschichte die ich auf jedenfall weiterempfehlen kann.

Veröffentlicht am 07.01.2018

Grandioser Abschluss

Bourbon Lies
0 0

Was ein Ende, mit Pauken und Trompeten beendet J. R. Ward ihre Trilogie.

Das Cover gefällt mir wie die anderen beiden sehr gut und passt super ins das Bild. Der Schreibstil ist wie gewohnt rasant, farbenreich ...

Was ein Ende, mit Pauken und Trompeten beendet J. R. Ward ihre Trilogie.

Das Cover gefällt mir wie die anderen beiden sehr gut und passt super ins das Bild. Der Schreibstil ist wie gewohnt rasant, farbenreich und zieht einen gleich in den Bann, als würde man selbst durch die Flure dieses unglaublichen Anwesen spazieren. Die Autorin ist eine Spezialistin darin Charaktere von der ersten bis zur letzten Seite alles durch machen zu lassen, es aber trotzdem realistisch rüber zu bringen und alle an ihren Situationen und Handlungen wachsen zu lassen bzw. ihre Ansichten zu verfestigen. Lane und Lizzie der eine der die ganze Last der Welt zu tragen scheint, die andere die an ihren Bodenständigen Prinzipien festhält. Samuel L. und Gin die ihre Schlagabtäusche und völlig aussichtslos erscheinende on/off - Beziehung zur Lebensaufgabe gemacht haben. Aber Miss Aurora die mit Leib und Seele für „ihre“ Kinder kämpft.

Ich kann dieses Buch nur jedem ans Herz legen der auf Geld, Macht, Lügen und Intrigen, aber auch auf Spannung, Liebe und Zusammenhalt steht. Die Reihe ist so eine Achterbahn der Gefühle, dass ich sie sicher noch mal lesen werde!

Veröffentlicht am 04.01.2018

Die Polizistin und der Dieb

Hearts of Blue - Gefangen von dir
0 0

Er nimmt sich alles, was er haben will - doch sie hat sein Herz gestohlen

Lee Cross und seine Brüder mussten schon als Kinder lernen für sich alleine zu Sorgen. Die Mutter verstarb , die Tante ...

Er nimmt sich alles, was er haben will - doch sie hat sein Herz gestohlen

Lee Cross und seine Brüder mussten schon als Kinder lernen für sich alleine zu Sorgen. Die Mutter verstarb , die Tante verließ die Familie und hinter ließ noch eine Cousine. Um nicht zu verhungern begann Lee zu stehlen und mit 25 Jahren steckte er schon tief drin auf der Dunkelnen Seite des Gesetztes.
Karla Sheehan ist Polizistin mit Leib und Seele. Um Ihren Vater zu beweisen das auch Frauen gute Polizisten sein können gibt sie alles in Ihrem Beruf.
Anfangs war es für Lee ein reivolles Spiel einer Polistin nachzustellen aber da sie sich dann immer öfters über den Weg liefen fing es schnell an zu knistern zwischen beiden.

Hearts of Blue ist der 4 Teil der Heart Reihe von L.H.Cosway und kann unabhänig von den anderen 3 Teilen gelesen werden. Das war nicht meine erste Geschichte die ich von der Autorin gelesen habe. Der Schreibstil ist flüssig und sehr angenehm so das man keine Schwierigkeiten hat in die Geschichte rein zu kommen. 5 ***** verdient und auf jedenfall Empfehlenswert.