Profilbild von Mone38

Mone38

Lesejury Star
offline

Mone38 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Mone38 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.01.2020

Es lohnt sich auf jeden Fall

Bis zum nächsten Sommer
0

London 1985: Melanie, 19 Jahre jung, wird von ihren Eltern nach England geschickt. Kaum dort angekommen, läuft sie dem attraktiven Geschäftsmann George Duncan vor das Auto. Eigentlich möchte Sie diesen ...

London 1985: Melanie, 19 Jahre jung, wird von ihren Eltern nach England geschickt. Kaum dort angekommen, läuft sie dem attraktiven Geschäftsmann George Duncan vor das Auto. Eigentlich möchte Sie diesen Zwischenfall so schnell wie möglich wieder vergessen, denn er hat sich ihr gegenüber nicht gerade freundlich verhalten. Aber nicht nur der Linksverkehr und das gesellschaftliche Leben des beschaulichen Ortes Middlefield sind völlig neu für Melanie. Hier schließt sie neue Freundschaften und trifft auch einen Mann wieder, dem sie bereits begegnet ist. Denn als George einige Zeit später wieder vor ihr steht, dreht sich Melanies Welt plötzlich ganz anders


Meine Meinung ansich eine schöne Geschichte. Melanie ist au pair bei dem Neffe von Georg . Wird von ihren Eltern nach England für ein Jahr geschickt um selbstständiger zu werden und danach in den Familienbetrieb einzusteigen.. Doch es kommt anders und auch Melanie und Georg haben damit am wenigsten gerecht. Georg verliebt sich in eine Junge Frau die altersmässig knapp 28jahre jünger ist. Für beide scheint das kein Problem zusein.
Was mich allerdings an der Geschichte stört das Georg sich nichts sagen läßt und sich auch nicht ein Stück auf Melanie zu macht. Ich mein gut Georg ist 28jahre älter er steht mit beiden Beinen fest im. Leben hat schon alles erlebt und durchaus mehr Erfahrung vom Leben als Melanie. Aber das gibt ihm nicht das Recht ihr vorzuschreiben was sie tun und machen soll. Sie möchte sich auch mal mit ihren Freunden treffen er möchte das nicht, sie hat sich schicke Kleidung gekauft, er möchte nicht das sie es trägt. Das find ich nicht okay.
Ansonst find ich die Geschichte sehr schön

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.01.2020

Sie wird dich nicht vom Hocker reißen

Unsichtbare Fesseln
0

Fesselnde Lust, befreiende Liebe Endlich ist es der schüchternen Buchhalterin Ella gelungen, eine schmerzvolle Vergangenheit hinter sich zu lassen. Sie liebt ihr ruhiges, beschauliches Leben in der anonymen ...

Fesselnde Lust, befreiende Liebe Endlich ist es der schüchternen Buchhalterin Ella gelungen, eine schmerzvolle Vergangenheit hinter sich zu lassen. Sie liebt ihr ruhiges, beschauliches Leben in der anonymen Großstadt London – bis der neue Nachbar Dave ihren geordneten Alltag gehörig durcheinanderbringt. Der tätowierte Musiker raubt ihr nachts lautstark Schlaf und Nerven! Denn im Gegensatz zu seiner Nachbarin scheint er sich bestens mit Sex auszukennen. Vielleicht kann er dem spröden Mathegenie Ella helfen, endlich ihren Kollegen Sean für sich zu interessieren? Aber seine Ratschläge haben folgenschwere Auswirkungen, nicht nur auf Ella ...


Also erstens mal muss ich gestehen ich habe einmal angefangen und nach ca 50 seiten wurde es mir zu langweilig da hab ich es weg gelegt . Nach, ich glaube fast einem Jahr hab ich mir das noch mal durch gelesen und hab es einsern in der hand gehalten . Der Klappentext hat mich ja auch dazu gebracht das Buch zu kaufen , deswegen wollte ich nun wissen wie die Geschichte ist. Es hat sich gelohnt aber nicht vom Hocker gerissen .

Irgendwie kam ich mir anfangs vor wie bei dem Buch Wallbanger . Ein netter Nachbar zieht auf einmal ein , hat jeden abend heißen Sex und läßt seine Nachbarin unfreiwillig dran teilhaben . Sie kommen in gespräch und werden auf kurz oder lang Freunde .
Nur hier ist das zwar etwas anders aber dennoch ohha am ende ein happy end .

Dave ist Musiker aus Leidenschaft und zieht nicht wie Ella anfangs dachte in die Nachbarwohnung , Nein er lebt da schon lange und war nur auf Weltreise . Er hat standig wechselne Bekanntschaften und Ella muss das jeden Abend mit anhören . Nachdem sie nicht in Ihrer wohnung kommt bittet Dave ihr für die zeit des wartens asyl an was sie auch annimmt . Sie kommen sich näher . Näher als es für Dave gut ist . Es gibt wie immer einen Grund warum er so lebt . LEBE UND HAB MAL SPAß . Trink zum abendessen auch mal Alk das bringt dich nicht um

Beide haben ihre laster und dennoch ....


Lest es selber . ich fand das ne schöne Geschichte aber sie reißt mich nicht vom Hocker

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.12.2019

Schöne Geschichte haut mich nur leider nicht um

Campus Love
0

Kayla lebt ihren großen Traum, nach einer harten Zeit hat sie endlich eines der begehrten Stipendien an der Brown University in Providence erhalten. Doch ihre Freude darüber verpufft, als sie gleich am ...

Kayla lebt ihren großen Traum, nach einer harten Zeit hat sie endlich eines der begehrten Stipendien an der Brown University in Providence erhalten. Doch ihre Freude darüber verpufft, als sie gleich am ersten Tag Jason auf ihrem Bett herumlümmelnd vorfindet, den besten Freund ihrer Mitbewohnerin Rachel. Jason, der selbstbewusst, sorglos und einfach arrogant wirkt. Jason, der genau der Typ Mann ist, mit dem sie nichts mehr zu tun haben will. Jason, den sie auf Anhieb anziehend und attraktiv findet.
Dass er Kayla auf dem Campus ständig über den Weg läuft, macht die Sache auch nicht besser. Als Jason schließlich auch noch in der Buchhandlung auftaucht, in der Kayla jobbt, um sich mit ihr über Bücher zu unterhalten, kommen ihr langsam Zweifel: Ist er vielleicht doch nicht so oberflächlich, wie sie dachte? Doch gerade als Kayla beschließt, Jason endlich zu vertrauen, geschieht etwas, das all ihre Befürchtungen zu bestätigen scheint


Ich hab das Buch schon mehrfach im Netz gesehen und weil ich das Cover sehr schön finde wollte ich es lesen.
Der Klappentext ist schon fast das spannendste an der Geschichte. Kayla kam mir sehr zickig rüber. Nur weil sie einmal eine schlechte Erfahrung gemacht hat muss sie nicht gleich jeden Mann über einen kamm scheren und vorallem nicht die die zufällig auch noch die gleichen mimiken und Gesten haben.
War ne nette Geschichte aber sie haut mich nicht vom hocker. Ich bin auf coles geschichte gespannt

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.12.2019

Für zwischen durch ganz nett

Heartbeat
0

Harper, 17, ist auf dem Weg zu ihrer Mutter nach Kalifornien. Allerdings sitzt sie nicht im Bus, sondern auf dem Beifahrersitz eines völlig Fremden. Zumindest fast fremd, immerhin haben sie sich, sehr ...

Harper, 17, ist auf dem Weg zu ihrer Mutter nach Kalifornien. Allerdings sitzt sie nicht im Bus, sondern auf dem Beifahrersitz eines völlig Fremden. Zumindest fast fremd, immerhin haben sie sich, sehr zu Harpers eigener Überraschung, schon geküsst. Luc entpuppt sich jedoch als amüsanter Reisebegleiter


Ich habe das Cover gesehen und musste einfach den klappentext durchlesen. Zack Leseprobe runtergeladen. Die auch schon recht spannend war Und ich musste mich einfach auf die Leserunde bewerben. Leider nicht gewonnen, macht nicht zum. Nächsten Buchladen und gekauft.
Naja so 50 zu 50 hätte ich mir das geld auch sparen können. Die Leseprobe war spannender als das ganze Buch selber

Harper ist zwar 18 damit eigentlich so erwachsen das man nicht wegen eines vergessenen Geburtstag abhauen sollte oder auch wenn Luc von Anfang an nicht den Anschein machte als wolle er was böses, zu einem fremden uns Auto steigen sollte um mit ihn quer durch Land mit zu begleiten.. Ich habe im der gesamten Geschichte null Verbindung zu Harper gefunden. Mit ihr negatives denken die meiste Zeit, ihr rum gezicke wegen des Geldes was er ausgegeben hat oder die Übernachtung fand ich richtig nervig. Hatte Luc das Geld wieder haben wollen hätte er es erwähnt.
Teilweise wollte ich die Geschichte eher aus lucs Sicht lesen weil mit ihm kam ich eher klar.

Jeder muss selber wissen ob er die Geschichte lesen möchte ich für meine Verhältnisse würde sie so eher aus lucs Sicht nochmal lesen wollen aus Harpers Sicht werde ich sie wohl eher vergessen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.12.2019

Harpers Lächeln das verzaubert

Harpers Lächeln
0

Als ich mir den klappentext zu dieser Geschichte durch gelesen habe war ich begeistert. Eine 19 jährige verdreht ihren Chef der mal eben 17 Jahre älter ist den Kopf. Das muss ich mir durch lesen. Die ...

Als ich mir den klappentext zu dieser Geschichte durch gelesen habe war ich begeistert. Eine 19 jährige verdreht ihren Chef der mal eben 17 Jahre älter ist den Kopf. Das muss ich mir durch lesen. Die Geschichte ist sehr spannend und man lernt harper eigentlich schon bei seite eins lieben.
Das Blake sich so gegen seine Gefühle streubt ist auch nachvollziehbar. Sehe schön und emotional. Mit dem Ende oder bzw mit beginnen ihrer Vergangenheit und somit das Ende der Geschichte habe ich wirklich nicht gerechnet. Was mich auch etwas störte war das sie neben protas so im hinterrgrund gerückt sind und es fast ausschließlich um harper und Blake ging.
Zum Beispiel die Kuss Szene am lagerfeuer, da hätte man vielleicht mal die neben protas mit einbeziehen können oder das mal ein bißchen Gegenwind von denen kommt wegen dem Altersunterschied. Aber sonst eine sehr sehr schöne Geschichte und ich freue mich das Blake seine Geschichte noch nicht zu Ende ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere