Profilbild von Nanja

Nanja

Lesejury Profi
offline

Nanja ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Nanja über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.03.2020

Überwindung ist der erste Schritt zur Liebe.

Ray & Grace
0

Autor: Annika Kastner
Seiten Anzahl: 420
Meine Lesezeit: 3 stunden

Grace weiß schon seit ihrer Kindheit, dass es ihre Pflicht ist die Familie Stolt zu machen und sie unter keinen umständen bloßstellen ...

Autor: Annika Kastner
Seiten Anzahl: 420
Meine Lesezeit: 3 stunden

Grace weiß schon seit ihrer Kindheit, dass es ihre Pflicht ist die Familie Stolt zu machen und sie unter keinen umständen bloßstellen darf, Ode gar ihre eigenen treuem verfolgen wahr werden lassen darf. Aus diesem Grund nimmt sie es einfach hin in einer Art zwangs Beziehung zu stecken und hat eigentlich immer das Gefühl nicht allzu viel zu verpassen, bis sie auf Ray triff, der ihr zeigt was es heißt geliebt zu werden und nicht benutzt. Plötzlich wird ihr klar wie viel sie in ihrem bisherigen Leben verpasst hat.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und leicht, man kann so zu sagen über die Seiten dahinfliegen und Schwups ist das buch vorbei, ohne wie man gemerkt hat wie die Seiten an einem vorbei geschwebt sind. Die Geschichte ist vom Spannungsaufbau super aufgestellt, so dass man das Buch einfach nicht aus der Hand legen kann, und nicht mal essen oder die Toilette aufsuchen will. Das ganze buch wird abwechselt aus der Perspektive von Grace und Ray erzählt, was es einem ermöglicht ein sehr vollständiges Bild der Geschichte zu erhalten. Die Charaktere sind richtig gut dargestellt und man möchte diese eigentlich sofort kennenlernen, also im echten Leben. Das Buch besitzt, soweit ich das beurteilen kann, auch keine logischen Brüche, die der Geschichte schaden würden und die Charakter sind durchgehend logisch und haben keine stellen an denen sie aus ihrer geschriebene rolle raus fallen aller Handlungen passen auf die geschrieben rolle, was die Geschichte sehr schön lesbar macht auch das es nicht das ganz typische Schema von liebes Geschichten (Kennen lehren, verlieben, Streiten und dann wieder leiben) verfolgt ist gut und schafft es damit immer wieder einen zu überraschen.

Grace, war mir von Anfang an sehr sympathisch, auch wenn es mich oft ziemlich wütend gemacht hat wie sie sich von ihrem „freund“ hat behandeln lassen. Diese Beziehung war einfach nur ungesund. Ihr „Freund“ hat außerdem ein Bild und Verständnis von Frauen, dass mich als Frau zum Gegenstände an die Wand werfen bringt und auch ihre Eltern verabscheue ich zu tiefst. Grace selber bewundre ich führ ihren Mut und ihren ungeheuren entwicklungsweg im buch und das sie trotzt allen schrecklichen Menschen in ihrem Umfeld, ein so toller und liebenswerter geworden ist.

Ray, ist ein wirklich toller Charakter und ein echter Traum Panter, Liebevoll, beschützend, aber nicht erdrückend, und er versteht wann zeit zum ernst und wann lachen und albern angebrachter ist. Er ist vom Typ her so ziemlich das Gegenteil von Graces erstem „Freund“ und wird im buch immer mehr zu einer Person die Grace gebrauchen kann. Am meisten bewundere ich im buch sein Talent dafür Sachen, an der richtigen Stellen zu sagen, oder zu tun, auch wenn das am Anfang nicht immer so wirken mag.

Gefühlsmäßig war das buch ebenfalls der Knaller, keines der altbekannten Gefühle wurde vernachlässigt, und auch wenn das buch immer wieder auch sehr ernst geworden ist, wurde es doch immer wieder von super lustigen Schlagabtäuschen abgelöst, oder von solchen bei denen du am liebsten etwas zerdrücken willst und dir vor Rührung die Augen schwimmen. Auch super traurige (in denen man so heulen muss das man vor tränen nicht mal mehr lesen kann, obwohl man doch unbedingt wissen will wie es weiter geht) und solche wo man das buch am liebsten verbrennen möchte, nur um sich an manchen Charakteren zu rächen, sind ausreichen vorhanden (gut das ich darauf verzichtete habe, mein E-Reader dankt es mir😉). Richtig gut finde ich auch das das buch nicht mit einem Cliffhanger endet wie viel anderen Bücher, und somit zum Schluss kaum noch Fragen offenbleiben. Und die die offen bleiben gehören nicht zur eigentlichen Geschichte, oder bessergesagt, daraus könnte man ein neues Buch schreiben.

Schlussendlich, muss ich sagen das das buch wirklich super war und ich es genossen haben es zu lesen, es ist ein wahrer sturm an Gefühlen der auf einen wartet und ich kann es jedem Liebesroman süchtigem nur aufs wärmsten ans herz legen und dabei empfehle ich das man sich sowohl eine Taschentücher box, als auch Schokolade und natürlich etwas zum zerquetschen beriet legt um die armen E-Reader zu schonen, denn die haben nun wirklich nichts getan und das buch nicht aus der Hand legen zu müssen. Ich hoffe das ich noch viele Geschichten der Autorin lesen kann, vielleicht gibt es ja irgendwann eines zu Ella oder James…

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.01.2020

Flying High

Flying High
0

Allgemein:

Von: Bianca Iosivoni
Seiten anzahl: 431
Meine Lesezeit: 4 Stunden

Im Zweiten Band geht es darum, ob Liebe ausreicht um zwei Menschen aneinander zu binden. Hailee hat seit Wochen ein Dunkles ...

Allgemein:

Von: Bianca Iosivoni
Seiten anzahl: 431
Meine Lesezeit: 4 Stunden

Im Zweiten Band geht es darum, ob Liebe ausreicht um zwei Menschen aneinander zu binden. Hailee hat seit Wochen ein Dunkles Geheimniss, doch unter keinen Umständen soll es je eine andere Person erfahren. Schon gar nicht Chase, der stück für stück Hailees Herz erobert hat. Wird sie Mutig genug sein ihn nicht zu verlassen?
Ich muss sagen, dass mir tatsächlich das Zweite Buch besser gefallen hat. Irgentwie schafft es Bianca Iosivoni noch mal deutlich tiefer und berührender auf einzelnde Themen einzugehen und erschafft damit eine wirklich tolle Stimmung. Zu den Charakteren kann ich nur sagen, sie sind einfach wundervoll geschrieben. Hailee ist eine Person die gerne dinge in sich frisst und ungerne darüber spricht, oder sich überhaupt darüber austauscht. Ein weiteres Problem ihrer Persönlichkeit ist das sie immer versucht ihre Umweld zu befriedigen, sich dabei aber selbst vernachlässigt, oder soger vergisst. Chase war für mich auf jeden fall der angenemere Charakter. Er ist deutlich enspannter, auch wenn er ebenfalls Probleme hat, stellt er ihre hauptsächlich in den Vordergrund. Er ist, wortwörtlich ihr Fels in der Brandung, ihr Anker. Das Buch ist allerdings ziemlich nerven aufreiben… ich glaube es ist schon relativ lange her, dass ich bei einem Buch so nah am Wasser Gebaut war (rotz und Wasser geheult habe)
Die Geschichte ist wirklich wahnsinnig ausführlich und kleinteilig geschrieben und man bekommt sofort das Gefühl ein Teil, wenn nicht soger eine Person darin zu sein. Für diese buch kann ich nur beider Daumen hoch geben und ein Start Ticket!!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.01.2020

Mit SEHENSUCHT verfeinert taste of Love 3

Taste of Love - Mit Sehnsucht verfeinert
0

Von: Poppy J. Andernson
Seitenanzahl: 302
Meine Lesezeit: 2 Stunden

Band Drei!
Als Hailey nach drei Jahren wieder zurück in ihre Heimatstadt kommt, um dort als Souschefin zu arbeiten, ist sie nicht ...

Von: Poppy J. Andernson
Seitenanzahl: 302
Meine Lesezeit: 2 Stunden

Band Drei!
Als Hailey nach drei Jahren wieder zurück in ihre Heimatstadt kommt, um dort als Souschefin zu arbeiten, ist sie nicht darauf vorbereitet Scott wiederzusehen. Ihr Ex-Verlobter, der der Grund war, dass sie Hals über Kopf ihre Heimat verlassen hat, will ihr nun auch noch die Rückkehr vermasseln. Hailey ist hin und her gerissen, denn sie weiß, dass sie ihn auch während ihrer Abwesenheit nicht vergessen konnte, doch ist der Scott, den sie kannte, immer noch da?

Das Buch war einfach super! Hailey ist mir zwar viel zu stur und uneinsichtig, aber ohne ihren enormen Willen wär Hailey eben nicht Hailey. Scott ist für mich eher in der Position des bemitleidenswerten, obwohl sein Charakter sich im Verlauf der Handlung stark entwickelt. Ehrlich gesagt war ich sogar ziemlich verwirrt. Was ich auch richtig gut fand, war das viele und auch sehr detaillierte Wissen übers Kochen.
Alles in allem ist das Buch wärmstens weiterzuempfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.01.2020

Erst die ganze Reihe besitzen, bevor man anfängt!

Sinful Prince
0

Autor: Maghan March
Seiten Anzahl: 254
Meine Lesezeit: 1,5 Stunden

Temperance Rosom ist eine sehr Toughe und ziel orientierte Geschäftsfrau, niemals hätte sie gedacht das, dass treffen mit einem Kunden ...

Autor: Maghan March
Seiten Anzahl: 254
Meine Lesezeit: 1,5 Stunden

Temperance Rosom ist eine sehr Toughe und ziel orientierte Geschäftsfrau, niemals hätte sie gedacht das, dass treffen mit einem Kunden ihr Leben Komplett auf dem Kopfstellen könnte. Der kund ist aber nicht wie gedacht ein Club, oder auf jedenfalls nicht so einer wie es sich Temperance vorgestellt hat. Von einem Geheimnis vollen Man überrascht, wird sie immer mehr in ein Netz gezogen bei dem sie nicht weiß ob es so ratsam ist sich in diese ziehen zu lassen. Vor allem weil der Fremde geheime Wünsche und Sehnsüchte in ihr weckt und trotzdem weiß sie insgeheim, dass sie ihn wiedersehen muss!

Der Schreibstiel des Buches ist hervorragend, super leicht und flüssig zu lesen.
Das Buch ist, bis auf das Letzte Kapitel nur aus einer Perspektive geschrieben und immer in der Ich Form gehalten. Mich hat ein bisschen verwirrt das die Kapitel immer mit zahlen angeschrieben werden und dann immer noch der Name der Hauptfigur darunter steht, dass ist doch nicht wirklich nötig und beim lesen fragst du dich die ganze Zeit wann die Perspektive gewechselt wird. Ich mochte vor allem die Stimmung in diesem Buch, das Wechseln von Spannung zu Erotik zu Komik ist der Autorin hier wirklich gut gelungen. Bei einigen Szenen Laufen die sogar, wortwörtlich die Schauer über den Rücken…

Bei Temperance muss ich gestehen, dass sie mir am Anfang sogar unsympathisch war, erst im Laufe des Buches habe ich sie richtig kennen gelernt und sie dann auch bewundert. Ihr unglaublicher Wille es allen zu zeigen, ihnen das Gegenteil zu beweisen finde ich sehr Bewunderns wert. Mich hat manchmal ihre sehr starke Unsicherheit genervt und das Gefühl nichts wert zu sein. Lustig dagegen und auch erfrischen war ihr Stursinn und ihre einerseits sehr verschlossen und dann plötzlich wieder sehr direkte Persönlichkeit. Ich find bei diesem Charakter die Entwicklung sehr gelungen, ich will nicht zu viel verraten, aber sie macht in dieser zieht so einiges durch sowohl äußerlich als auch innerlich und ich finde das meistert sie mit Bravour.

Bei dem Fremden, dessen Name ich hier nicht erwähnt werde, habe ich auch nach dem Buch nicht wirklich verstanden wer er eigentlich genau ist, also ein bisschen wird schon übe ihn erzählt aber das ist wirklich wenig. Auch Charakterlich ist er nur schwer zu durschauen, einerseits scheint es Geheimnis voll und kalt zu sein andererseits hat er auch etwas liebevolles und es scheint fast so als bräuchte er mal eine stützende Hand, allerdings ist das nur eine Vermutung meinerseits und beruht nicht auf wissen, sondern nur auf dem was man so zwischen den Zeilen liest.

Ich mag in diesem Buch vor allem ein par den Nebenrollen die teilweise wahnsinnig gut gelungen und urkomisch sind, aber auch etwas zu kurz kommen, ich hätte mir mit ein paar noch mehr Szenen gewünscht. Mein Liebling ist Arielle, aber mehr wir nur der herausfinden der das Buch liest, ich will ja hier nicht Spoilern!

Schlussendlich kann ich sagen, das Buch ist wirklich richtig gut und auf jedenfalls empfehlenswert. Wichtig ist hierbei nur: wer Probleme mir Erotisch sehr genau beschriebenen Szenen ein Problem hat sollte diese buch nicht lesen. Für mich war es auch nie so, dass ich das Gefühl hate das buch weglegen zu wollen, die Spannung war immer vorhanden! Der einzige tipp den ich geben würde ist, bevor ihr das erste anfangt, schaut doch das ihr die restliche Reihe ebenfalls vorherig habt, sonst müsst ihr, genau wie ich ewig auf die nächsten teil warten…

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.12.2019

Wenn der Wind durch meine Harre Fährt.

Enya / Enya – Windsbraut
0

Autor: Birte Lämmle
Seiten Anzahl: 378
Meine Lesezeit: 1 Woche

Enya besitzt eine Gabe, sie kann mit ihren leuchtenden roten Haaren den wind herberufen, das kann zwar sehr nützlich sein, vor allem da ihr ...

Autor: Birte Lämmle
Seiten Anzahl: 378
Meine Lesezeit: 1 Woche

Enya besitzt eine Gabe, sie kann mit ihren leuchtenden roten Haaren den wind herberufen, das kann zwar sehr nützlich sein, vor allem da ihr zuhause ein Segelschiff ist, aber auch gefährlich den dabei kann auch ein Sturm zustande kommen der auf offenem Wasser natürlich Probleme auslösen kann... Ihre Weld gerät ins wanken als sie ihren Vater verliert, und nicht nur um ihr ansehen in der Mannschaft kämpfen muss sondern auch um das Schiff. Und dann wird sie auch noch von ihrer Vergangenheit eingeholt, in der es so viel zu erforschen und versehen gibt. Unverhofft bekommt sie dann Hilfe von zwei fremden und verliert auch ihr Hertz an einen, doch diese liebe bringt sie in Lebensgefahr.

Der Schreibstile ist leicht und gut zu verstehen. Mann kommt gut ins buch rein und hat trotz der erfundenen Welt keine Verständnisfragen. Ich finde auch die Autorin hat sehr schön den einzelnen Charakter beschrieben und diese immer logisch dargestellt. Auch der Spannungs Abbau ist gut gewählt und es gibt eigentlich keine stellen an denen man sich so richtig Langweilt. Ich finde auch in dem Buch ist es sehr schon gelöste, Gefühl und Emotion mit Spannung und Abenteuer zu mischen, halt eine tolle Fantasy Geschichte ohne Weltmäsige Brüche…

Enya war mir sofort sympathisch was vielleicht auch daran liegt, dass sie so überhaupt nicht das Klassische Mädchen ist, sondern eher das hau drauf Mädchen. Was natürlich auch daran liegt das sie auf einem Schiff voller Männer aufgewachsen ist. Erst mit Juna lehnt sie was der Vorteil eine richtige Frau zu sein außerdem lehren sie eine tolle Freundin kennen.

Ansonsten gibt es noch viele weitere sehr wichtige neben Figuren die alle super geschrieben sind zum Beispiel Taifun der Enya sehr oft aus der Patsche hilft aber nicht gerade den einfachsten Charakter hat. Ach Nino, Ike und Thun sind einfach super dargestellt und es ist schön mitlesen zu können wie sich eine innige Freundschaft entwickelt…

Ich find die Autorin hat es in dem Buch echt schön Geschafft die Atmosphäre des Meeres zu schildern und dem Leser vor Augen zu führen, und man merkt das dahinter Persönlicher Erfahrung steckt. Mir ist manchmal das Thema Liebesgeschichte ein bisschen zu kurz gekommen auch wenn es natürlich vorhanden war, halt nur sehr dezent.

Schlussendlich kann ich sagen das mir das Buch sehr gut gefallen hat, es aber in erster Linie ein Fantasy Roman ist und die Liebe eher eine untergeordnete Rolle spielt auch hat mir irgendwie gefehlt, dass ich kein Taschentuch gebrauchen musste. Aber weiter empfehlen kann ich es definitiv…

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere