Profilbild von Natalia2004

Natalia2004

Lesejury Profi
offline

Natalia2004 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Natalia2004 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.10.2019

Viel tiefgründiger als ich erwartet habe!

Never Too Close
0

Inhalt


"Wenn aus besten Freunden plötzlich mehr wird..."

Seit dem Tag, an dem Violette und Loan zusammen im Aufzug eingeschlossen waren, sind die beiden beste Freunde und unzertrennlich. Auch wenn ...

Inhalt


"Wenn aus besten Freunden plötzlich mehr wird..."

Seit dem Tag, an dem Violette und Loan zusammen im Aufzug eingeschlossen waren, sind die beiden beste Freunde und unzertrennlich. Auch wenn ihre Freundschaft auf Außenstehende anders wirkt, sie sie rein platonisch... jedenfalls bis Violette beschließt, dass sie keine Jungfrau mehr sein will und Loan um Hilfe bittet. Denn er ist die Person, der sie am meisten vertraut - wer wäre also besser geeignet?
Loan ist von dieser Idee allerdings nicht ganz so begeistert, doch letztlich willigt er ein, zumal es sich ja nur um dieses eine Mal handelt... oder etwa nicht?


Meine Meinung

Als ich den Klappentext zum ersten Mal gelesen habe, dachte ich gleich an eine lockerleichte und etwas kitschige Liebesgeschichte, aber das Buch war dann doch ganz anders als erwartet...

Zuerst möchte ich dieses wunderschöne Cover loben, denn es war auch der Grund, weshalb ich mir den Klappentext überhaupt angesehen habe. Die Farbgebung gefällt mir sehr und ich muss sagen, dass ich es auch schöner finde als das französische Original.

Der Schreibstil war auch wirklich angenehm zu lesen. Dadurch, dass das Buch abwechselnd aus der Ich-Perspektive der beiden Protagonisten erzählt wurde, konnte ich mich gleich will besser in sie hineinversetzen. Die Autorin hat zudem einfach einen tollen Humor!

Violette habe ich schon nach dem Prolog direkt ins Herz geschlossen - Sie ist einfach total liebenswert und lebensfroh, weshalb man sie einfach als Protagonistin lieben muss! Und in ihrer Tollpatschigkeit und Unpünktlichkeit konnte ich mich sehr gut wiedererkennen... Sie studiert Modedesign zusammen mit ihrer besten Freundin Zoe und ihr Traum ist es, Damenunterwäsche zu designen.
Auch Loan konnte sich einen Platz in meinem Herzen erobern! Er ist ebenso liebenswert wie Violette und außerdem ist er einfach so rücksichtsvoll und immer für Violette da.
Im ersten Moment wirkt das alles noch sehr kitschig und wie ein 0815 Liebesroman, doch wenn man weiterliest, merkt man schnell, dass sich noch mehr hinter diesem Buch verbirgt.

Im Prolog erfahren wir, dass Violette unter Klaustrophobie und Panickattacken leidet. Dass Loan ihr bei der Panickattacke im Fahrstuhl zur Seite steht - er ist Feuerwehrmann und weiß wie man mit so einer Situation umgeht -, schweißt die beiden zusammen und von dem Moment an sind sie beste Freunde. Ein Jahr später wohnen sie in einer WG zusammen mit Zoe.

Violette und Loan versuchen sich beide einzureden, dass ihre Freundschaft nur platonisch ist, aber sie wissen beide, dass dies nur eine Lüge ist. Ich habe die ganze Zeit über mit den beiden mitgefiebert und nur darauf gewartet, dass sie zusammenkommen. Aber das Ganze ist kompliziert, denn Loan hat sich vor noch nicht allzu langer Zeit von seiner großen Liebe Lucie getrennt und ein Teil von ihm hofft noch immer, dass sie zu ihm zurückkehrt. Und Violette lernt Clement kennen...
Außerdem haben beide mit den Dämonen ihrer Vergangenheit zu kämpfen. Ich muss sagen, dass ich garnicht damit gerechnet habe, wie tiefgründig dieses Buch ist und besonders Loans Vergangenheit hat mich sehr berührt.
Zum Ende hin wurde es an einer Stelle auch noch unglaublich spannend und emotionsvoll, und ich habe auch einige Tränen vergossen.

Es gibt auch tolle Nebencharaktere, die immer wieder im Buch auftauchen und das Buch noch lesenswerter machen. Das sind unter anderem Zoe, Violettes beste Freundin, Jason, Loans bester Freund und Ethan, der immer für die beiden da ist.


Fazit

"Never Too Close" ist ein tolles Buch für gemütliche Lesestunden. Es ist voller Humor und liebenswerter Charaktere mit einer tollen Liebesgeschichte und gleichzeitig ist dieses Buch aber auch tiefgründig. Ich kann es kaum erwarten, das nächste Buch von Morgane Moncomble zu lesen!

Bewertung

5/5☆

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal herzlich beim LYX Verlag für das
Rezensionsexemplar bedanken! ♡

Veröffentlicht am 14.10.2019

Viel tiefgründiger als ich erwartet habe!

Die Welt durch deine Augen
0

Inhalt

"Liebe muss man nicht sehen, man muss sie spüren"

Enyas Leben verläuft nicht gerade so, wie sie es sich erhofft hatte. Anstatt eine erfolgreiche Autorin zu sein und ihren Traum zu leben, kassiert ...

Inhalt

"Liebe muss man nicht sehen, man muss sie spüren"

Enyas Leben verläuft nicht gerade so, wie sie es sich erhofft hatte. Anstatt eine erfolgreiche Autorin zu sein und ihren Traum zu leben, kassiert sie eine Absage nach der anderen von den Verlagen und versucht sich mit ihrem Job als Kellnerin über Wasser zu halten. Auch ihre Beziehung mit Carlo ist nicht mehr so, wie sie einst war, denn Enya fühlt sich von ihm unverstanden.
Bis sie eines Tages Janosch begegnet. Schon nach einem einzigen Blick in seine unergründlichen blauen Augen, ist Enya fasziniert von ihm. Wenn sie mit ihm zusammen ist, fällt ihr alles viel leichter und sie ist glücklich.
Doch Enya weiß nicht, dass Janosch ein Geheimnis verbirgt, welches alles verändern kann...

Meine Meinung

Ich muss zugeben, dass mir Enya im ersten Kapitel nicht sonderlich gefallen hat... deshalb habe ich anfangs auch nicht damit gerechnet, dass ich sie so ins Herz schließen würde!

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich etwas Besonderes. Sarah Heine hat es geschafft all die Emotionen und tiefgründigen Gedanken sehr gut rüberzubringen. Dieser poetische Scchreibtstil passt auch perfekt zur Handlung der Geschichte.
Diese spielt in Wien und obwohl ich noch nie in dieser Stadt war, konnte ich sie mir bildlich vorstellen und hatte das Gefühl, dort zu sein. Außerdem war es interessant auch mal ein Buch zu lesen, dass in Österreich spielt, denn das habe ich zuvor tatsälich noch nie.

Enya und Janosch sind wirklich tolle Protagonisten. Ihr Umgang mit einander ist einfach so liebevoll und es scheint so, als würden sie sich schon ewig kennen. Janosch bringt Enya genau das Verständnis entgegen, nach dem sie sich so gesehnt hat. Er interessiert sich ehrlich für ihr Manuskript und die Geschichte, die sie damit erzählen möchte. Und mit Enya hat er das Gefühl richtig lebendig zu sein.
Allerdings ist da immernoch jenes Geheimnis, das zwischen ihnen steht...

Die Wendung, die diese Geschichte genommen hat, hat mich wirklich sprachlos zurückgelassen! Meine Vermutungen über Janoschs Geheimnis entsprachen der Wahrheit nicht im Geringsten. Ich damit überhaupt nicht gerechnet und dadurch hat mir dieses Buch noch so viel besser gefallen! Anfangs sprach der Inhalt für eine "gewöhnliche" Liebesgeschichte, doch das ist sie ganz Gewiss nicht.

Das Einzige, was ich ein wenig zu kritisieren habe, war Enyas Verhalten gegenüber Carlo. Ich kann zwar wirklich nachvollziehen, dass sie unglücklich in ihrer Beziehung war und dass sie sich auch sehr unverstanden fühlt. Und dafür, dass sie sich in Janosch verliebt hat, verurteile ich sie auch nicht. Dennoch war es nicht fair gegenüber Carlo, dass sie so unfreundlich zu ihm war und so abweisend reagiert hat, denn er hat sich letztlich ja doch um sie und ihre langjährige Beziehung bemüht.
Und doch ist dieses Buch einfach so gefühlvoll und enthält eine so schöne Botschaft, dass ich darüber hinwegsehen kann.

Fazit

Das Buch hat mir so gut gefallen, dass ich es an nur einem Abend durchgelesen habe! Die Geschichte ist authentisch, emotional, berührend und viel tiefgründiger als man vielleicht denken mag - definitiv eine Leseempfehlung!

Bewertung

5/5☆

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal herzlich beim HarperCollins Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken! ♡

Veröffentlicht am 12.10.2019

Eine tolle romantische Komödie!

Weil es Liebe ist
0

Inhalt

"Manchmal musst du einfach ja sagen..."

Holland Bakkers Leben läuft ganz anders als sie es sich vorgestellt hat. Statt eine veröffentlichte Autorin zu sein, jobbt sie als T-Shirtverkäuferin - ...

Inhalt

"Manchmal musst du einfach ja sagen..."

Holland Bakkers Leben läuft ganz anders als sie es sich vorgestellt hat. Statt eine veröffentlichte Autorin zu sein, jobbt sie als T-Shirtverkäuferin - und das wenig erfolgreich.

Das Highlight ihres Tages ist der Straßenmusiker Calvin. Um ihn zu sehen, macht sie auf dem Weg zur Arbeit einen Umweg von drei Blocks, denn er ist ebenso attraktiv wie talentiert.

Noch weiß Holland aber nicht, dass sie sich bald nicht nur die Wohnung, sondern ihr ganzes Leben mit ihm teilen wird... Klingt romantisch? Nicht wenn man den eigentlichen Grund dafür kennt, denn dieser ist erstmal alles andere als romantisch - Bis Gefühle in Spiel kommen...



Meine Meinung

Für mich war "Weil es Liebe ist" das erste Buch des Autoren Duos Christina Lauren. Schon der Klappentext hat mich sehr neugierig gewandert und ich hatte direkt ein Buch voller Romantik vor Augen, das für einige gemütliche Lesestunden sorgt. Und genau das habe ich auch bekommen - zusammen mit einer guten Portion Humor!

Schon auf den ersten Seiten fängt es spannend an und die Geschichte hat mich direkt in ihren Bann gezogen.

Die Protagonistin Holland habe ich schnell ins Herz geschlossen. Sie ist wirklich sympathisch und für die Menschen, die sie liebt, würde sie einfach alles tun. Außerdem hat sie einen tollen Humor und bringt sich gerne mal in Situationen, bei denen man nicht anders kann, als über sie zu lachen.

Auch Calvin hat mir sehr gefallen. Holland und er haben sich toll ergänzt und ihr Umgang miteinander hat mich mehr als einmal zum schmunzeln gebracht.

Das Buch aus Hollands Ich-Perspektive gelesen und sie wendet sich an manchen Stellen direkt an den Leser. Die Autorinnen haben dies toll mit eingearbeitet und ihr Schreibstil hat mir wirklich gut gefallen. Er ist wunderbar flüssig und lockerleicht, sodass die Seiten nur so dahingeflogen sind.

Die Geschichte war romantisch, auch wenn sie teilweise etwas klischeehaft und kitschig war. Am Ende haben die Autorinnen noch etwas Drama miteingebracht, wodurch mir die Geschichte gleich noch besser gefallen hat.

Allerdings hätten sie die Sache noch etwas weiterausbauen können. Es gibt z.B. eine Szene mit Calvins Mutter und seiner Schwester und da hätte ich mir gewünscht, dass sie noch ausführlicher beschrieben wird.



Fazit

Alles in allem hat mir das Buch wirklich gut gefallen, denn es ist einfach eine tolle romantische Komödie - perfekt für einige gemütliche Lesestunden. Ich könnte mir auch vorstellen, dass "Weil es Liebe ist" einen guten Film abgeben würde!


Bewertung
4,5/5☆



Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde auf Lovelybooks gelesen - An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal herzlich beim Forever Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken! ♡

Veröffentlicht am 10.10.2019

Ein tolles Buch über Neuanfänge, Liebe und Freundschaft

Finde mich. Jetzt
0

Inhalt

"Sie ist sein Hoffnungsschimmer in der dunkelsten Nacht"

Tamsin hat die Nase voll von Männern, der Liebe und den Einschränkungen durch ihre Familie und zieht kurzer Hand zum Literaturstudium ...

Inhalt

"Sie ist sein Hoffnungsschimmer in der dunkelsten Nacht"

Tamsin hat die Nase voll von Männern, der Liebe und den Einschränkungen durch ihre Familie und zieht kurzer Hand zum Literaturstudium ins kalifornische Pearley. Sie möchte sich von nun an nur noch auf sich selbst konzentrieren. Doch dann trifft sie auf Rhys und es fällt ihr immer schwerer an diesem Ziel festzuhalten. Sie ist von Anfang an von dem unnahbaren Mann fasziniert. Was sie aber nicht weiß: Rhys saß seine gesamte Jugend unschuldig im Gefängnis und muss nun lernen, sich in dieser neuen Welt zu beweisen. Auch er ist von Tamsin fasziniert und fühlt sich zu ihr hingezogen. Sie hilft ihm wieder auf die Füße zu kommen und er lernt ihr zu vertrauen, doch es gibt Dinge, die Tamsin nicht über ihn weiß...

Meine Meinung

Als ich das Buch vor Monaten zum ersten Mal auf dem Instagramaccount der Autorin entdeckt habe, haben mich Cover und Klappentext direkt angesprochen - und ich wurde nicht enttäuscht!

Ich muss zugeben, dass ich der weiblichen Protagonistin Tamsin anfangs noch zwiegespalten gegenüberstand. In den Kapiteln aus ihrer Sicht war sie mir wirklich sehr sympathisch, aber in den Kapiteln aus Rhys‘ Sicht war sie mir zu aufdringlich. Doch im Laufe des Buches hat sich meine Meinung über sie geändert und ich habe sie wirklich ins Herz geschlossen! Tamsin hat einfach eine wirklich liebenswerte und fröhliche Art an sich, sodass man nicht anders kann, als sie zu mögen!

Rhys hat mich von Anfang an neugierig gemacht. Bisher hatte ich, soweit ich mich erinnere, noch nie ein Buch gelesen, dessen Protagonist im Gefängnis war. Und das Besondere in Rhys‘ Fall: Er saß beinahe seine gesamte Jugend unschuldig im Gefängnis. Man hat schon von der ersten Seite an gemerkt, dass diese Zeit nicht spurlos an ihm vorbeigegangen ist und dass viele Narben zurückgeblieben sind - sowohl auf seinem Körper, als auch auf seiner Seele.

Die Liebesgeschichte zwischen den beiden hat mir wirklich sehr gefallen. Sie beide wurden in ihrer Vergangenheit verletzt und diese Beziehung ist für beide eine Chance für einen Neuanfang.
Tamsin unterstützt Rhys dabei, in der Welt außerhalb des Gefängnisses Fuß zu fassen und beide lernen wie es ist, einen Menschen wirklich zu lieben und einander zu vertrauen.

Neben den beiden Protagonisten lernen wir aber auch die Nebencharaktere kennen, um die es in den Folgebänden geht. Das sind Tamsins beste Freundin Zelda und Rhys Mitbewohner Malik (Band 2: Halte mich. Hier), sowie Rhys‘ Sozialarbeiterin Amy und Tamsins Bester und ältester Freund Sam (Band 3: Liebe mich. Für immer). Ich habe sie alle bereits ins Herz geschlossen und ich kann es kaum erwarten endlich ihre Geschichten zu lesen!

Fazit

"Finde mich. Jetzt" ist ein tolles Buch über Neuanfänge, Liebe und Freundschaft und ich kann es euch wirklich wärmstens empfehlen! Besonders das Ende hat mich sehr berührt!

Bewertung

4,5-5/5☆

Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde auf Lovelybooks gelesen - An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal herzlich beim Piper Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken! ♡

Veröffentlicht am 16.09.2019

Ein göttliches Finale!

Staub & Flammen
0

Inhalt

Seit Mael Livia offenbart hat, dass griechische Götter unter den Menschen leben, ist Livias Leben nicht mehr wie es war. Sie findet heraus das sie eine Nymphe ist und muss lernen mit ihren Fähigkeiten ...

Inhalt

Seit Mael Livia offenbart hat, dass griechische Götter unter den Menschen leben, ist Livias Leben nicht mehr wie es war. Sie findet heraus das sie eine Nymphe ist und muss lernen mit ihren Fähigkeiten umzugehen das Problem: Sie ist die Letzte ihrer Art und keiner kann ihr bei dieser Aufgabe helfen. Aber der Halbgott Mael steht ihr dabei zur Seite und hat ihr nebenbei auch noch ordentlich den Kopf verdreht.
Doch dann wird Mael fälschlicherweise eines Verbrechens angeklagt und im Olymp eingekerkert. Nun liegt es an Livia ihm zu helfen und seine Unschuld zu beweisen... Und ausgerechnet Enko, Maels Halbbruder, scheint der Einzige zu sein, der ihr dabei helfen kann. Während sie versuchen eine Lösung zu finden, machen sie eine erschreckende Entdeckung: Nicht nur Mael, sondern die gesamte Menschheit ist in Gefahr...

Meine Meinung

Der zweite Band der Götter-Dilogie schließt direkt an das Geschehen aus dem ersten Band an. Obwohl es schon eine Weile her ist, dass ich das Buch gelesen habe, konnte ich mich sehr gut in die Geschichte hineinversetzen.
Kira Lichts Schreibstil ist einfach toll! Schon in "Gold & Schatten" war ich ganz begeistert davon. Sie schreibt spannend und humorvoll, und bringt dabei einen perfekten Hauch Romantik mit ein.

Livia, unsere Protagonistin habe ich in diesem Band nocheinmal mehr ins Herz geschlossen und ich habe die ganze Zeit mit ihr mitgefiebert! Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen. Livia ist auch im zweiten Band an ihren Aufgaben gewachsen und solche Charakterentwicklungen gefallen mir immer sehr.
Auch die Nebencharaktere sind sehr gut ausgearbeitet und alle sehr verschieden und authentisch, was dieses Buch auch so gut macht: Sie alle haben so ihre Stärken und Schwächen, wodurch sie sich im Team perfekt ergänzen. Sie sind mir wirklich ans Herz gewachsen!
Ganz besonders hat mir wieder gefallen, dass die Götter, die wir in diesem Band kennengelernt haben auch so ihre Macken haben und ganz anders sind als man sich Götter vorstellen würde - allen voran Zeus...
All die Details, die Kira Licht hier bedacht und mit eingearbeitet hat... Das ist schon wirklich etwas besonderes!

Aber nun mal zur Handlung: Wie bereits gesagt, war ich sofort am Anfang wieder voll und ganz in das Geschehen hineinversetzt und musste auch nicht nochmal nachlesen, wie das Buch endete. Das ist, wie ich finde, immer ein ehr gutes Zeichen, denn das heißt, das einem die Geschichte sehr gut im Gedächtnis geblieben ist, aber auch das der Autor oder die Autorin gute Arbeit geleistet haben, was den Einstieg angeht.
Das Buch nahm so einige Wendungen mit denen ich überhaupt nicht gerechnet habe. Und auch durch die Einbringung neuer Charaktere, insbesondere Götter, blieb es die gesamte Zeit über spannend.