Profilbild von NenisWelt

NenisWelt

Lesejury Star
offline

NenisWelt ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit NenisWelt über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.01.2021

Unfassbar tolle Geschichte!

Das Vermächtnis der besonderen Kinder
0

Ich habe die Geschichte gerade beendet und bin immer noch geflasht von den Ereignissen!


Alle die die Reihe bereits kennen werden genauso begeistern vom Schreibstil des Autors sein wie ich. Ich lese seine ...

Ich habe die Geschichte gerade beendet und bin immer noch geflasht von den Ereignissen!


Alle die die Reihe bereits kennen werden genauso begeistern vom Schreibstil des Autors sein wie ich. Ich lese seine Bücher so unfassbar gerne! Ehrlicherweise hätte ich jetzt auch direkt weiterlesen können und bin ein wenig traurig, dass ich bzw. wir nun auf den Folgeband warten müssen! ;)


Wie immer ist die Geschichte aus der Ich-Perspektive von Jacob geschrieben und somit waren wir tief mit seiner Gedanken- und Gefühlswelt verbunden. Mich lässt diese Perspektive immer sehr mitfiebern und so war es auch hier! :)


Auch die Innengestaltung ist wieder wunderbar! Die Bilder sind immer wieder so toll und passen super in die Geschichte. Ich bin jedes Mal aufs Neue begeistert, wie toll Ransom Riggs die Bilder in die Geschichte einbaut.

Eine Stimme in meinem Inneren schrie beinahe täglich: Was zur Hölle tust du nur?, ...

Aber kommen wir nun zum wichtigsten: Die Handlung!


Wie immer begann diese Mitten im Geschehen und dort, wo Band 4 aufgehört hat. Zu Anfang hatte ich daher ein paar Schwierigkeiten, da ich nicht mehr ganz wusste, was am Ende von Band 4 geschehen ist. Aber das war nicht schlimm. Nach paar Seiten kamen die Erinnerungen wieder und somit viel mir der Einstieg auch leicht. :)


Ich bin ehrlich hin und weg. Ich fand die Geschichte vom Anfang bis zum Ende unglaublich spannend und besonders von der Mitte bis zum Ende gab es für mich kein halten mehr und ich habe das Buch fast am Stück gelesen! Es war unfassbar spannend! Eine dunkle Prophezeiung, neue Zeitschleifen, neue Besondere und alte Feinde erwarten euch! Seid gespannt! :D

Und dann hörte ich das Knacken eines Zweiges, schaue von der Stelle hoch, an der ich knie, und da ist das Monster, besudelt mit Abes Blut, entsetzliche dicke Zungen wedeln durch die Luft.


Ich bin ein absoluter Fan von Jacob, Noor und all den anderen besonderen Kindern die uns auf dieser Reise begleiten. Es ist ein unglaublicher Zusammenhalt zwischen ihnen zu spüren und manchmal... oder vielleicht auch öfter... würde ich gerne zu ihnen gehören.


Diese Kinder geben mir das Gefühl ein Teil von ihnen zu sein, auch wenn ich nur Leserin bin!


Das Ende war ebenfalls der Wahnsinn! Ich bin immer noch hin und weg. Absoluter Cliffhanger! Level 3000, ich sag's euch! Bin total platt! Unerwartete Wendungen hatte diese Geschichte einige und vorhersehbar war nix!


Fazit

Für mich ein absolutes Highlight! Ich liebe Jacob und seine besondere Freunde. Ich kann die Reihe immer nur von Herzen empfehlen. :)


Vielen lieben Dank an den Knaur Verlag für das Rezensionsexemplar!


Erhältlich im Buchhandel eures Vertrauens oder direkt beim Verlag.

Eure Neni ♥

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.01.2021

Reihenauftakt mit absoluter Sogwirkung

The Loop. Das Ende der Menschlichkeit (The Loop 1)
0

Das Cover hat mich sofort gefangen genommen und meine Aufmerksamkeit geweckt. Die Farben, die Art, wie "The Loop" geschrieben ist und der Klappentext haben mich direkt überzeugt. Ich wusste einfach, dass ...

Das Cover hat mich sofort gefangen genommen und meine Aufmerksamkeit geweckt. Die Farben, die Art, wie "The Loop" geschrieben ist und der Klappentext haben mich direkt überzeugt. Ich wusste einfach, dass ich dieses Buch lesen MUSS!

Apropos muss... für mich ist dieses Buch ein absolutes Must-Readfür alle Dystopie-Liebhaber! Ich habe die Geschichte innerhalb kürzester Zeit durchgesuchtet und konnte überhaupt gar nicht mehr mit dem Lesen aufhören! Der Schreibstil von Ben Oliver ist absolut genial. Mit jedem Satz war ich mehr und mehr in die Geschichte versunken! Die Geschichte wird übrigens aus der Ich-Perspektive von Luka, dem Protagonisten, erzählt.

Zum allgemeinen Inhalt werde ich nicht viel schreiben, denn dafür könnt ihr euch einfach den Klappentext durchlesen. ;) Ich finde, man sollte sich auch noch überraschen lassen von der Geschichte und besonders dem Setting!


Die Handlung hat mir sehr gefallen. Ich war von Anfang an geschockt von den Ereignissen und dank der Ich-Perspektive von Luka hatte ich eine richtig krasse Atmosphäre während des Lesens. In Lukas Gedanken- und Gefühlswelt einzutauchen hat dieses Buch noch extremer gemacht. Ich war direkt in der Handlung drin. Mir viel der Einstieg also sehr leicht.

Die Überschriften der Kapitel haben mir ebenfalls gut gefallen. Sie beginnen mit "Tag 736 im Loop" und werden dann fortgeführt passend zur Story. Leider waren die Kapitel manchmal etwas lang, aber es gab zum Glück Abschnitte in den Kapiteln, sodass man auch immer wieder zwischen drin pausieren konnte. :)

Der 16-jährige Luka Kane hat mir als Charakter mehr als gut gefallen. Er war realistisch, aber auch optimistisch und war mir von seiner Art her wirklich sympathisch. Ich denke, dass ich deswegen auch so mit ihm und seinen Freunden mitgefiebert habe. Sie sind alle unterschiedlich und haben besondere Eigenschaften oder Merkmale, sodass sie gut im Gedächtnis bleiben.

Ich bin immer noch hin und weg von der Handlung. All das technische und diese künstliche Intelligenz die alles zu bestimmen scheint. Ich kann all das gar nicht in Worte fassen, aber ich empfehle euch zu 100% dieses Buch!


Fazit

Reihenauftakt mit absoluter Sogwirkung! Für mich eine Geschichte die im Gedächtnis bleibt und ein Must-Read für alle Dystopie Liebhaber!

Vielen lieben Dank an den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar!


Erhältlich im Buchhandel eures Vertrauens oder direkt beim Verlag.

Eure Neni ♥

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.12.2020

Guter Abschlussband!

Die Chroniken von Alice - Die Schwarze Königin
0

Auch dieser Band hat es wieder in sich! Christina Henry hat wieder ganze Arbeit geleistet. :)

Das Cover gefällt mir wieder einmal sehr gut und ist auch total an das Original gehalten. Finde ich mega!


Wie ...

Auch dieser Band hat es wieder in sich! Christina Henry hat wieder ganze Arbeit geleistet. :)

Das Cover gefällt mir wieder einmal sehr gut und ist auch total an das Original gehalten. Finde ich mega!


Wie auch bereits beim 1. Band der Reihe, schreibt Christina Henry in der Erzähl-Perspektive und der Satzbau hat mich wieder ganz schön durcheinander gebracht, da er zu Anfang wirklich schwer zu lesen ist. Allerdings habe ich ganz schnell wieder in die Geschichte gefunden. Mir fiel der Einstieg also nicht sehr schwer. :)

Wie oft hatte sie schon davon geträumt, ihr sechszehn Jahre altes Ich sei nicht so neugierig gewesen, nicht so versessen auf den kleinen Nervenkitzel, nicht so dumm, Dor in die Alte Stadt zu folgen an einen Ort, an dem brave Mädchen einfach nichts zu suchen hatten.

Alice und Hatcher sind in dieser Geschichte weiterhin zusammen unterwegs. Zu Anfang wird auch sehr auf Alice Gefühlswelt und die Beziehung zu Hatcher eingegangen, was ich sehr schön finde. Die Geschichte ist ja oft sehr brutal und düster, da hat mir das "Romantische" nochmal etwas Abwechslung gebracht. :)


Das Setting, also das Wunderland, war weiterhin sehr faszinierend und hat mir gut gefallen. Auch die Kreaturen die uns wieder oder neu begegnen haben mich überzeugt! Es war für mich alles super und genauso toll, wie vorherigen Band! Die dunklen Gestalten, die ganze Atmosphäre während des Lesen. Das war einfach super!


Es hatte ausgesehen wie etwas aus einem Kindermärchen, ein Monster, das in der Dunkelheit unter dem Bett hervorkroch, dass seine langen, dünnen Arme wie Tentakel über das Bett kleiner Mädchen kriechen lies, um sie zu packen, bevor sie die Gelegenheit hatten zu schreien.


Die Handlung hatte allerdings ein paar Schwächen. Als ich Anfing zu lesen war ich Feuer und Flamme, allerdings hatte sich nichts getan. Ich hatte das Gefühl, das Alice und Hatcher einfach nur durchs Wunderland tingeln, ohne ein Ziel vor Augen. Ich finde beide als Charaktere super interessant und möchte mehr über sie erfahren, aber irgendwie war die Mitte der Geschichte echt langatmig. Aufgrund des Titels habe ich mich die ganze Zeit nur gefragt, wann wir die schwarze Königin nun treffen... Das war echt schade. :/

Zusätzlich kam es mir bestimmt noch so vor, weil es keine Kapitel gibt. Denn dieser Band ist nur in 2 Teile unterteilt. Es gibt auch nur sehr sehr wenige Absätze.

Dafür war das Ende umso spannender! Schlag auf Schlag kamen unerwartete Wendungen und der Spannungsbogen ging Steil nach oben! Ich freue mich daher schon total auf den Kurzgeschichtenband der als nächstes erscheint! :)


Fazit

Ich mag die Geschichte von Alice wirklich sehr, allerdings war die Geschichte vom Anfang bis zur Mitte etwas langatmig. Die düstere Atmosphäre hat mir aber total gefallen. Dennoch ist dies ein toller Abschluss der Dilogie! :)


Vielen lieben Dank an den Penhaligon Verlag für das Rezensionsexemplar!


Erhältlich im Buchhandel eures Vertrauens oder direkt beim Verlag.

Eure Neni ♥

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.11.2020

Ich liebe die Geschichte von Cassandra Tipp!

Pepper-Man
0

Der Schreibstil von Camilla Bruce hat mich komplett abgeholt! Nachdem ich mir erst nicht sicher war, wie ich das Cover finde, habe ich mich auf den Klappentext verlassen. Diesen fand ich nämlich wirklich ...

Der Schreibstil von Camilla Bruce hat mich komplett abgeholt! Nachdem ich mir erst nicht sicher war, wie ich das Cover finde, habe ich mich auf den Klappentext verlassen. Diesen fand ich nämlich wirklich super und wurde auch nicht enttäuscht.

Ich sag es euch bereits vorab: Für mich war das Buch ein absolutes Jahreshighlight! Ich habe selten eine so spannende Geschichte gelesen! Ich kann teilweise immer noch nicht ganz fassen, was ich gelesen habe. Dieses Buch hallt nach und ist wirklich nicht ohne!

Und ich sah auch andere Dinge, die sich durch die Wurzeln uralter Bäume wandeln: Blasse Schlangen und alte Frauen, die schwarzen Saft von den Baumstämmen leckten, Männer mit Ziegenköpfen, die durch den Wald rannten, und Mädchen mit zuschnappenden Kiefern, die in heißen, dunklen Höhlen unter der Erde Kleider aus Spinnenseide woben.


Wie bereits gesagt hat mich der Schreibstil von Camilla Bruce überzeugt. Zu Anfang lesen wir einen Zeitungsartikel aus dem hervorgeht, dass die 74-jährige Cassandra, die Protagonistin, verschwunden ist. Sie wurde beschuldigt 2 Morde begangen zu haben und ist unauffindbar. Niemand weiß , ob sie gerade tot oder lebendig ist. Da sie nun über ein Jahr verschollen ist, wird ihr Testament eröffnet und ihre Nichte und ihr Neffe sind die Erben ihres Vermögens, denn sie war eine erfolgreiche Schriftstellerin. Allerdings bekommen sie das Vermögen nicht einfach so, denn die beiden sollen dem Notar ein Lösungswort nennen und dieses Lösungswort versteckt sich in einem von Cassandras Manuskripten. Aber in einem besonderen, denn dort steht die ganze Wahrheit. Also machen sich die beiden auf den Weg ins Haus von ihrer Tante Cassandra und die Geschichte nimmt ihren Lauf... Mehr wird hier nicht verraten!

Die Geschichte ist in der Ich-Perspektive von Cassandra geschrieben und sie spricht den Leser immer wieder zwischendurch direkt an. So als wäre der Leser die Nichte oder der Neffe. Ich hatte dadurch irgendwie ein persönlicheres Gefühl, was es zwischendurch noch gruseliger machte.

Bereits zu Anfang habe ich gemerkt, dass mit Cassandra irgendetwas nicht stimmen kann, denn der Pepper-Man sitzt direkt zu Anfang der Geschichte auf ihrer Bettkante. Er hat lange dünne Finger, graues langes Haar und wird furchterregend beschrieben. Eine wahre Albtraumfigur! Aber ab da war ich auch gefangen von der Geschichte. Ich wollte so vieles wissen. Wer ist der Pepper-Man? Warum kann sie ihn sehen, andere aber nicht? Und noch viele weitere Fragen. Schnell wird allerdings klar, worum sich die Story eigentlich dreht. Es geht hier um Kindesmisshandlung und eine damit einhergehende Psychose... allerdings wird dies immer so weit im "Fantasybereich" gehalten, sodass man keine direkten realen Beschreibungen der Kindesmisshandlung erfährt. Dennoch denke ich das für manche Leser eine Triggerwarnung nicht verkehrt gewesen wäre.

Allerdings ließ sie andere andere Dämonen in mein Bett und tat so, als würde sie nichts sehen. Das werde ich ihr nie verzeihen.


Wie ihr nun bereits wisst, befindet sich Cassandra bereits im frühen Kindesalter in einer Psychose und kann die Realität nicht von ihrer Fantasie unterscheiden. Mir viel dies als Leser teilweise auch schwer, aber zum Glück gibt es die Nebenfigur Dr. Martin. Er kommt immer wieder zwischendurch in der Story vor und zeigt uns die Bezüge zu Casssandras Fantasie und der Realität. Mir hat das sehr gut gefallen, da ich nicht wirklich viel über Psychosen weiß bzw. wusste.

Ich möchte gar nicht mehr viel zur Handlung sagen oder zum Setting, weil ich finde, das man das Buch gelesen haben muss um sich sein eigenes Bild zu machen. Ich fand es auf jeden Fall total genial! Die Grundidee ist super umgesetzt und ich wünsche mir mehr solcher Bücher!

Das Ende hat mich total mitgenommen und mich sprachlos mit Gänsehaut am ganzen Körper zurückgelassen. Dies ist ein Buch, dass man mehrmals lesen kann und man würde immer wieder neue Schlüsse ziehen können. Ich bin begeistert!

Fazit

Geniale Geschichte! Für mich ist das Buch ein absolutes Jahreshighlight und ich bin so so froh, dass ich es gelesen habe. Es ist absolut nichts für schwache Nerven, da nicht jeder etwas mit psychisch erkrankten Menschen und Kindesmisshandlung lesen kann. Dennoch muss ich sagen, dass mich das Buch gefesselt hat. Ich kann es auch nur empfehlen, wenn ihr nicht zwart besaitet seid!

Vielen lieben Dank an den Knaur Verlag für das Rezensionsexemplar!

Erhältlich im Buchhandel eures Vertrauens oder direkt beim Verlag.

Eure Neni ♥

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.10.2020

Jahreshighlight!

Chroniken der Dämmerung, Band 1: Moonlight Touch
0

Wow, wow, wow! Ich bin immer noch hin und weg von der Geschichte und weiß gerade gar nicht wo ich anfangen soll.

Fangen wir bei dem Cover an, was ich auf dem 1. Blick gar nicht so toll fand. Ich muss ...

Wow, wow, wow! Ich bin immer noch hin und weg von der Geschichte und weiß gerade gar nicht wo ich anfangen soll.

Fangen wir bei dem Cover an, was ich auf dem 1. Blick gar nicht so toll fand. Ich muss leider sagen, dass mir das Cover erst auf dem 2. Blick gefallen hat und es nach Lesen der Geschichte immer schöner für mich wurde. Es passt total gut zur Story und ich stelle mit Sheera genauso vor. :)

Der Schreibstil von Jennifer Alice Jager hat mich geplättet. WOW! Ich war hin und weg,habe die Geschichte einfach nur aufgesaugt und bin durch die Seiten geflogen. Ganz große Liebe an dieser Stelle an die Autorin. Ich möchte definitiv mehr von ihr lesen, denn dies war mein erstes Buch von ihr. :) Die Geschichte ist in der Ich-Perspektive  von Sheera geschrieben worden, sodass wir einen sehr guten Einblick in ihre Gedanken- und Gefühlswelt bekommen, was mir gerade bei der Storyline auch mega wichtig war. In einer anderen Perspektive wäre es einfach nicht so gut gewesen, da bin ich mir sicher.

Sheera, die Protagonistin, mochte ich von Anfang bis Ende gerne. Ich konnte sie mit ihrer kämpferischen Art direkt ins Herz schließen und auch die Nebenfiguren wie beispielsweise der Kronprinz haben mir sehr gefallen. In diesem Buch findet ihr wunderbar ausgearbeitete Charaktere die alle einzigartig sind. Für mich waren sie absolut top und es bestand auch keine verwechslungsgefahr, obwohl es schon viele Charaktere gibt die vorkommen. :)

Die Handlung war der Hammer! Ich habe noch nie eine Geschichte über Nachtalben gelesen, was auch der Grund war, warum ich dieses Buch lesen "musste". Endlich mal was neues für mich als Vielleser! :D Die Idee der Nachtalben hat mir unglaublich gut gefallen. Ich finde Sheera ist mit diesem Schicksal wirklich die ganze Geschichte über gut umgegangen. Außerdem geht es ja noch darum, dass Sheera sich zwischen zahlreichen anderen Frauen in verschiedenen Wettstreits beweisen muss um die nächste Königin zu werden. Die Idee finde ich ebenfalls spitze! Das ist mal richtig cool, denn die Aufgaben waren nicht ohne und haben so unglaublich viel Spannung in die Geschichte gebracht. Auch die Liebe hat in der Story natürlich nicht gefehlt. Dazu sage ich jetzt aber mal nichts. ;) Mir hat aber auch das Setting total gut gefallen, genauso wie der Wechsel zwischen der Fantasywelt sowie des Menschenreiches.

Das Ende fand ich wirklich großartig und ich freue mich unfassbar auf den 2. und finalen Band! Ich finde es ist unglaublich spannend gewesen und es gab einige unerwartete Wendungen die mich begeistern konnten!

Fazit

Jahreshighlight! Ich bin begeistert und will mehr! Mehr von Sheera, mehr von Nachtalben und besonders mehr von Jennifer Alice Jager. Ich bin immer noch geflasht von der Vielfalt der Geschichte!

Vielen lieben Dank an den Ravensburger Verlag für das Rezensionsexemplar!

Erhältlich im Buchhandel eures Vertrauens oder direkt beim Verlag.

Eure Neni ♥

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere