Platzhalter für Profilbild

NickiSally

Lesejury Star
offline

NickiSally ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit NickiSally über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.08.2021

Ein Herz voll Leben

Ein Herz voll Leben
0

Ein Herz voll Leben

In der Geschichte geht es einmal um Isabella. Sie erfühlte sich ihren großen Traum- einen eigenen Cupcake Laden eröffnen und dies an der schönen Ostsee. Sie ist mit ihrem Singledasein ...

Ein Herz voll Leben

In der Geschichte geht es einmal um Isabella. Sie erfühlte sich ihren großen Traum- einen eigenen Cupcake Laden eröffnen und dies an der schönen Ostsee. Sie ist mit ihrem Singledasein zufrieden. Ihre beste Freundin Melanie und deren vierjährigen Tochter Leni, sind für sie eine Art Familie.
Nach dem plötzlichen Tod von ihrer Freundin Melanie, übernimmt Isabella die Vormundschaft für Leni.
Isabellas Leben steht nun plötzlich auf den Kopf und dies nicht allein durch die Vormundschaft.
Denn eines Tages erhält Isabella E-Mails von ihrer verstorbenen Freundin. Diese hatte Melanie vor ihrem Tod verfasst und Aufgaben für Isabella hinterlassen. Naja und da ist auch noch eine neue Aushilfe im Cupcake Laden.
Aber im Buch geht es noch um eine zweite Person.
Es geht um Maximilian. Er arbeitet bei seinem Onkel und wohnt in der Scheune seines Onkels.
Die Charaktere von Isabella und Maximilien sind sehr gegensätzlich.
Im Buch wird immer abwechselnd, aus der Sicht der beiden erzählt.
Leider zieht sich die Geschichte sehr lang hin, ehe man einen Zusammenhang der beiden Personen versteht. Dies hat mir persönlich nicht so gut gefallen.

Das Cover ist in einem dunklen Blau gehalten. Durch die in orange gefärbten Blumen und Vögel, erhält man ein warmes Gefühl.
Der Schreibstil der Autorin Violet Thomas gefällt mir insgesamt sehr gut. Sie ist sehr einfühlsam und bildhaft. Man kann sich von den einzelnen Personen und Handlungen, ein gutes Bild machen.
Auch die Übergänge von der Erzählung aus Sicht von Isabellas und Maximilians, waren sehr stimmig.
Leider hat mich die Story nicht ganz überzeugt. An vielen stellen war es mir ein wenig zu lang. Auch die zusammenhänge der beiden Hauptpersonen, hätte man meiner Meinung nach etwas schneller klar werden lassen.

Deshalb kann ich auch nur 3 von 5 Sterne für das Buch vergeben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.08.2021

Tolle spannende Abenteuer

Die Abenteuer von Clara und Anton
0

Vorwort:
Der Autor Stefan Waidelich hat hier eine schöne spannende Geschichte veröffentlicht, die er in erste Line- für seine Kinder geschrieben hat.
Mit viel Liebe und Mut, hat er den Schritt gewagt dieses ...

Vorwort:
Der Autor Stefan Waidelich hat hier eine schöne spannende Geschichte veröffentlicht, die er in erste Line- für seine Kinder geschrieben hat.
Mit viel Liebe und Mut, hat er den Schritt gewagt dieses Buch mit eigenen finanziellen Mitteln, auf dem Markt zu bringen.
Allein diese Tatsache, macht das Buch schon zu etwas besonderen.

In der Geschichte geht es um ein kleines Mädchen Namens Clara. Sie wächst ohne ihre Familie, bei einer Räuberbande auf. Dort wird ihr immer wieder vermittelt, dass sie ein nichts ist.
Eines Tages trifft sie Anton, er rettet sie und nimmt sie mit auf ein tolles gemeinsames Abenteuer.
Sie müssen viele Hindernisse überstehen und immer im Rücken sind die gemeinen Räuber. Durch den Zusammenhalt von Clara und Anton, sind die stark und kommen immer weiter ans eigentliche Ziel.
Bei der Reise erfährt Clara immer mehr über sich und da ist noch etwas besonderes… ihr Herz.
Denn Klara ist kein einfache Mädchen, sie ist etwas besonderes. Dies wird im laufe der Geschichte immer klarer.
Aber auch Anton ist kein normaler Junge. Dies macht die Geschichte für groß und klein, sehr spannend.

Fazit:
Meine 10 Jährige Tochter war gleich nach dem ersten Kapitel, sehr angetan von der Geschichte. Sie konnte ohne große Mühe alles lesen und war immer wieder aufs neue gespannt. Die Spannung blieb bis zum Ende des Buches, was ihr sehr gefallen hat.
Auch mir hat der Schreibstil sehr gefallen und natürlich auch die Geschichte dahinter.
Mit der Geschichte bestärkt der Autor, das Selbstbild jedes Menschen. Dabei ist es egal ob man klein oder groß ist, jeder hat eine eigenen Persönlichkeit und ist kein „nichts“.
Nun freut sich meine Tochter über eine Fortsetzung der Geschichte und ist gespannt wie es um Clara und Anton weiter geht.

Von uns gibt es ganz klar eine Leseempfehlung und deshalb gibt es 5 von 5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.08.2021

Spannendes Abenteuer

Auf fliegender Mission 4 - Malas geheime Insel
0

Bei diesem Buch handelt es sich um den 4. Band vom Autor Lutz Kucher.
In diesem Band machen sich die drei Geschwister Stella, Matteo und Hanna auf eine Reise über den weiten Ozean. Zusammen mit dem fliegenden ...

Bei diesem Buch handelt es sich um den 4. Band vom Autor Lutz Kucher.
In diesem Band machen sich die drei Geschwister Stella, Matteo und Hanna auf eine Reise über den weiten Ozean. Zusammen mit dem fliegenden Teppich Kasimir (der aus der Vergangenheit kommt) und Kainu der Turkan, starten sie ihre Reise zu Malas geheime Insel.
Auf der abenteuerlichen Reise lernen sie vieles über andere Länder und dabei wird es richtig spannend.
Die zentralen Themen wie Naturschutz und Hilfsbereitschaft, wurden in der Geschichte wunderbar verpackt.

Der Schreibstil ist sehr angenehm, meine Tochter konnte es ohne Probleme lesen und war direkt mitten in der Geschichte.
Toll ist, dass am Anfang eine kurze Zusammenfassung von den vorherigen Bänder kommt. Denn für uns war es das erste Buch. So lassen sich auch die Bänder vollkommen unabhängig voneinander lesen.
Die einzelnen Kapitel haben eine angemessene länge und durch die Spannung der Geschichte, verlieren die Kinder nicht das Interesse ans weiterlesen.
Die Schriftgröße ist sehr angenehm für Kinder ab 8 Jahren und die Bilder laden zum eintauchen der Geschichte.

Fazit:
Meine Tochter ist ganz hin und weg von den drei Geschwistern, dem fliegenden Teppich und den Abenteuer. Sie hat sich gleich ein weiteres Buch gewünscht. Von uns ganz klare 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.08.2021

Etwas für die Seele

Das Leben ist einfach, wenn du verstehst, warum es so schwierig ist
0

Der Autor und Psychotherapeut Holger Kuntze, beschreibt in seinem Buch, das Krisenbewältigungen schon von je her den Weg des Lebens ebnet und stärkt.
Die Evolution zeigt, dass dies gerade die Überlebungschancen ...

Der Autor und Psychotherapeut Holger Kuntze, beschreibt in seinem Buch, das Krisenbewältigungen schon von je her den Weg des Lebens ebnet und stärkt.
Die Evolution zeigt, dass dies gerade die Überlebungschancen erhöht.
Ich denke jeder kennt die Angst- Hilflosigkeit, die manchmal in einem wohnt. Man hat das Gefühl, es gibt keinen Ausweg mehr und findet keinen Weg daraus.
Hier möchte der Autor mit seinem Buch „Das Leben ist einfach, wenn du verstehst, warum es so schwierig ist“ , den Mensch eine Möglichkeit geben Krisen zu überwinden.

Im ersten Teil des Buches, geht er auf die Evolutionsforschung/ Biologie ein. Wie haben wir uns als Baby/ Kleinkind verhalten? Wie haben wir dort die Krisen (Hunger und Durst) gemeistert?
Genau, durch das Schreien und weinen. So kam es zur Überwindung unserer Krise und uns ging es wieder besser.
Als Erwachsener Mensch erfährt man diese Ausnahmezustände, zum Beispiel bei Krankheit, Verlust eines Menschens, der Arbeit…
Genau da kommen die Erinnerungen von Angst und schmerz aus der Frühkindlichen Phase wieder hoch.
Im Buch versucht der Autor Holger Kuntze aufzuzeigen, wie man die Krise bewältigen kann. Mit Therapeutischen Interventionen/ Erkenntnisse, versucht er den Menschen zu helfen.
Im hinteren Teil des Buches, findet man dann einige praktische Übungen. Um für sich einiges zu vertiefen, aber auch eigene Verhaltensmuster zu überdenken.

Das Buch liest sich sehr angenehm, ist locker und leicht geschrieben. Man kann alles gut nachvollziehen und vieles für sich mitnehmen.
Der Autor gelang es mit dem Buch, manch doch komplizierte Sachverhalte, verständlich und anschaulich dazustellen.
Toll ist es, dass der Autor immer wieder betont – das Krisen/ Unzufriedenheit, zum Leben gehören und auch ein wichtiger Teil von uns ist.
Es einem aber trotzdem helfen kann, das ein oder andere anzunehmen- um dann auch Veränderungen zuzulassen.

Ich für meinen Teil, konnte einiges aus dem Buch für mich mitnehmen. So habe ich es nun an einer Freundin weiter gegeben, die sich aktuell in einer Krise befindet.
Dieses Buch kann ich jedem empfehlen, der ein wenig Hilfe braucht. Auch wenn man vielleicht gerade nur ein kleinen Denkanstoß braucht. Aber gerade dieser kleine Stoß, kann einem schon mehr Zuversicht/ Erleichterung fürs weiter kommen geben.
Ich bin der Meinung, jeder kann sich aus dem Buch etwas für sich raus ziehen.

Somit vergebe ich gerne 5 von 5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 04.08.2021

Gelungener Thriller, mit Spannung bis zum Ende

Beste Freundin - Niemand lügt so gut wie du
0

Jessica Fox und Heather Underwood waren in ihrer Jugend eins beste Freundinnen. Doch dann veränderte sich dies, als Heathers Schwester plötzlich Verschwindet. Die Freundschaft der beiden zerbricht und ...

Jessica Fox und Heather Underwood waren in ihrer Jugend eins beste Freundinnen. Doch dann veränderte sich dies, als Heathers Schwester plötzlich Verschwindet. Die Freundschaft der beiden zerbricht und sie verloren sich so aus den Augen.

In dem kleinen Küstenort Tilby werden zwei Menschen erschossen, eine Frau und ihr Sohn. Kurz nach der Tat wird Heather gesehen, wie sie mit einer Schrotflinte das Haus verlässt- wo die Tat gewesen ist. Es scheint klar zu sein wer die Täterin ist, aber einiges passt einfach nicht zum Doppelmord. Heather schießt sich selbst in den Bau und liegt nun im Koma. War Heather wirklich die Täterin?

Jessica arbeitet mittlerweile als Reporterin, wird auf den Fall angesetzt und beginnt Nachforschungen anzustellen. Viele Fragen kommen in ihr hoch. Kann ihre eins beste Freundin, zu solch einer Tat imstande sein? Was steckt wirklich dahinter? Und wieso hat sie das Gefühl, jemand wäre hinter ihr her?

Es war mein erstes Buch von der Autorin Claire Douglas und sie hat mich direkt überzeugt.
Der Schreibstill des Thrillers hat mir sehr gut gefallen und es wird gleich zu Anfang schon spannend. Der Spannungsbogen konnte auf den insgesamt 500 Seiten, durchweg gehalten werden. Insgesamt liest sich das Buch leicht und schnell lesen.
Da im Buch die „Ich-Form“ verwendet wird, kann man auch gleich das Gefühl ein teil des Buches zu sein. Ich mag dieses Art sehr, da man dadurch einen ganz anderen Bezug auf die Geschichte bekommt.
Das Cover wurde leicht düster gestaltet und passt perfekt zur Geschichte. Man erkennt eine Küstenort und eine Frau.

Fazit: Für mich ein sehr gelungener Thriller, der bis zum ende spannend geblieben ist. Somit kann ich guten Gewissen 5 von 5 Sterne für das Buch geben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere