Profilbild von NikasLesewahnsinn

NikasLesewahnsinn

Lesejury Star
offline

NikasLesewahnsinn ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit NikasLesewahnsinn über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.11.2020

Becoming me

Becoming me
0

Ich weiss noch, wie ich mich gefreut habe,als die Autorin bekannt gegeben hat, dass es einen Spinn-Off zur Woodlang Academy Reihe geben wird.
Marcella Fracchiolla ist für mich eine begnadete Autorin. Sie ...

Ich weiss noch, wie ich mich gefreut habe,als die Autorin bekannt gegeben hat, dass es einen Spinn-Off zur Woodlang Academy Reihe geben wird.
Marcella Fracchiolla ist für mich eine begnadete Autorin. Sie besitzt das Talent ihre Leser abzuholen und zu begeistern.
Ich fühle mich mit der ersten Seite an die Hand genommen und grandios durch die Handlung geführt.
Es ist wie ein nach Hause kommen.

Man wird als Leser wieder in den Flair von Woodland entführt. Dieser Ort hat etwas besonderes an sich.man kann das gar nicht in Worte fassen.

Das Cover ist unfassbar hübsch. Das Design gefällt mir richtig gut. Passend dazu wurden auch die Buchkleider der anderen drei Bücher angepasst. Was mir persönlich richtig gut gefällt.

In diesem Spinn-Off lernen wir Jules kennen. Sie ist ein angesagtes IT Girl und auf jeder Party zu Hause. Noch dazu wird sie mit Markensachen, Schmuck, Make Up usw überschüttet. Sie überspannt nur den Bogen maßlos. Das ihre Eltern nicht begeistert sind konnte ich absolut nachvollziehen. Nur wie bekommt man das in den Griff? Selbst kaum zu Hause, die Kids doch viel sich selbst überlassen. Man spürt,dass die Eltern nicht Herr der Lage werden. Also bleiben Jules am Ende drei Möglichkeiten, welche ihr zur Wahl gestellt werden. Ich für mich finde sie hat die absolut richtige Entscheidung getroffen. Mit dieser Aktion folgen noch mehr Taten und ich kann den Hintergrund absolut verstehen. Ich war gespannt auf Jules Reise. Denn wer Marcella Fracchiolla und die Bücher der Woodland Academy kennt, weiß, die Protagonisten erleben eine persönliche Entwicklung die mega stark ist.

Jules ist mir mit dem Buch immer mehr ans Herz gewachsen. Ich habe mit ihr geweint und gelitten. Aber es gab auch Momente wo ich sie hätte schütteln können. Ihre Entwicklung ist phänomenal. Ich liebe diese Reise zu ihr selbst. Sicher kein einfacher Weg, aber ein absolut richtiger.

Ich kann jedem die Buchreihe rund um die Woodland Academy empfehlen. Ich kann und will nicht mehr erzählen, aus Angst euch zu viel zu verraten. Erlebt dieses Buch, nehmt euch die Zeit abzutauchen und vor allem lasst euch emotional drauf ein. Es ist eine Reise, welche ihr never ever bereuen werdet.

Verdiente und von Herzen gern gebe ich 5 von 5 Sterne für diesen wundervollen Spinn-Off.

Veröffentlicht am 17.11.2020

Apfelkuchen am Meer

Apfelkuchen am Meer (Neuauflage)
0

Anne Barns entführt uns mit ihrem Buch Apfelkuchen am Meer auf die Insel Juist. Ich glaube,  jeder der die Bücher der Autorin kennt, wird mir zustimmen, wenn ich sage ihr Schreibstil ist einfach grandios ...

Anne Barns entführt uns mit ihrem Buch Apfelkuchen am Meer auf die Insel Juist. Ich glaube,  jeder der die Bücher der Autorin kennt, wird mir zustimmen, wenn ich sage ihr Schreibstil ist einfach grandios bildhaft. Wer hier beim lesen nicht den Duft von Apfelkuchen und das Rauschen der See im Ort hatte, der hat etwas verpasst. Ich habe beim lesen oft die Augen geschlossen und meiner Fantasie aufgrund der Beschreibungen freien Lauf gelassen. Einfach herrlich. Und nur ganz nebenbei hat auch mein Magen beim lesen geknurrt.  Also diesen leckeren Kuchen hätte ich auch gern gegessen. Zum Glück findet man das Rezept hinten im Buch. Ich weiß definitiv,was ich bald mal ausprobieren werde in meiner Küche.

Das Cover wurde vor kurzem neu aufgelegt. Ursprünglich war ein Stück dieses wunderschönen Apfelkuchens zusehen und ein Seestern. Aber auch dieses neue Cover nicht einen guten Bezug zur Story. Der Apfel, die Küste, die Möwen, also auch rund um stimmig und gelungen.

Als Protagonistin stellt Anne Barns uns Lesern Merle vor. Liebestechnisch läuft es irgendwie gerade gar nicht rund bei ihr. Ihr Freund ist mega eifersüchtig  und das wie immer total unbegründet. Das geht merle gehörig auf die Nerven. Wie soll das bloß weiter gehen?
Beim Treffen mit einer Freundin kommt das Thema auf die Insel Juist. Wie witzig, denn merles Mutter und Großmutter stammen von der Insel. Aber das Verhältnis zur Insel ist leider etwas gespalten. Warum nur?
Merles Freundin erzählt ihr im Gespräch von einem Cafe in dem es  wahnsinnig leckeren Apfelkuchen gab. Die Beschreibungen passt perfekt auf die Apfelrosentorte von ihrer Großmutter. Nur wie kann das sein? Ist dies doch ein Familienrezept und wird auch nur innerhalb dieser weitergegeben.
Der innere trieb diesem auf den Grund zu gehen und die eh gescheiterte Beziehung lässt Merle aufbrechen nach Juist. Ob sie Antworten auf ihre Fragen erhält?

Ein Buch,welches ich wahrlich verschlungen habe. Seite für Seite driftete ich weg aus meinem Alltag nach Juist. Ich selber habe die Insel noch nie besucht, aber meine Neugierde alles mal zu sehen ist groß.

Anne Barns verzaubert ihre Leser mit ihren Büchern und ich kann euch auch die Story wärmstens ans Herz legen.

5 von 5 Sterne

Veröffentlicht am 17.11.2020

Nächte wie Mondsilber

Nächte wie Mondsilber
0

Wer Tage wie Sonnengold gelesen hat, wird genauso wie ich neugierig zurück geblieben sein, wie es nun weiter geht.
Nun können wir hier endlich erfahren, wie es um Hannah und Adrian weiter geht.

Carola ...

Wer Tage wie Sonnengold gelesen hat, wird genauso wie ich neugierig zurück geblieben sein, wie es nun weiter geht.
Nun können wir hier endlich erfahren, wie es um Hannah und Adrian weiter geht.

Carola Leipert ihr schreibstil ist einfach grandios. Sie schafft es mich mit wenigen Sätzen komplett aus meinem Alltag abzuholen. Ich liebe das, wenn Bücher dies schaffen. Emotional und inhaltlich wurde ich super abgeholt.

Das Cover stellt wieder einen guten Bezug zur Handlung dar. Man weiß, wo die Reise hingeht und durch das Dunkle wird die Nacht projiziert.

Für Hannah steht alles Kopf. Die Wahrheit hat sie hart getroffen. Nicht nur das Adrian und Hendrik sie belogen haben und an der Nase herum geführt haben, setzt ihr schwer zu. Auch die Abnabelung und das Auseinandersetzen mit der Vergangenheit verlangen ihr viel ab. Aber Hannah wäre nicht Hannah, wenn Namibia sie nicht so verändert hätte. Sie strahlt eine enorme Stärke aus. Ich kann all ihre Handlungen total nachvollziehen und freue mich sehr, dass sie bereit ist für den Aquarellkurs, die neue Wohnung und die Reise mit ihrer Freundin.
Adrian wird für seine Ehrlichkeit schwer bestraft. Seine Eltern sind echt krass und sein Bruder, darüber reden wir lieber nicht.
Adrian hat sein Herz am rechten Fleck und auch wenn er weiß, dass die Wahrheit schmerzhaft ist, kann er nicht mit einer Lüge leben.
Weil ihm Hannah nicht egal ist, versucht er Kontakt zu ihr aufzubauen.
Ob er Glück hat? Wie wird Hannah wohl reagieren? Was macht das alles mit den Beiden?

Ich kann euch nur wärmstens ans Herz legen, lest die beiden Stories rund um Hannah und Adrian. Ihr müsst aber mit "Tage wie Sonnengold" beginnen.

Verdiente 5 von 5 sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.11.2020

Mein Herz macht was du willst

Mein Herz macht, was du willst
0

Als ich das Cover sah, war ich sofort neugierig. Warum sind die Ausschnitte wie Polaroidfotos? Ein Weihnachtsstern? Was hat das alles zu bedeuten?

Der Schreibstil von J. Gerhardt liest sich sehr angenehm ...

Als ich das Cover sah, war ich sofort neugierig. Warum sind die Ausschnitte wie Polaroidfotos? Ein Weihnachtsstern? Was hat das alles zu bedeuten?

Der Schreibstil von J. Gerhardt liest sich sehr angenehm und flüssig. Ich kann mich als Leserin sehr gut in die Protagonisten und Situationen hineinversetzen. Die Details machen es einem dabei wirklich leicht. Die Seiten flogen bei mir nur so dahin und ich wunderte mich, wie schnell ich im Geschehen drin war und das Buch beendet war.

Ich liebe die Gegensätze von Sarah und Matt. Sie die Vorzeigetochter und Musterschülerin. Immer auf ihre Zukunft und der Harmonie bedacht. Sarah macht es jedem Recht und kommt manchmal schon ein wenig zu perfekt daher.
Sie funktioniert für mich förmlich nur noch. Selbst eine Beziehung führt sie nicht aus Liebe.
Matt hingegen ist ein Rebell. Blaue Haare, Piercings, Tattoos und sehr geheimnisvoll. Seine Vergangenheit scheint nicht ohne zu sein. Offen steht er dieser Thematik nicht gegenüber. Vom Aussehen her, ist er wahrlich der Schwiegerschreck als der Vorzeigeschwiegersohn.
Dennoch besticht er mit seinem Charme und Humor.

Matt und Sarah hab ich sehr in mein Herz geschlossen. Der Weg der Beiden ist wirklich toll und lesenswert.
Wie oft gehen wir mit Vorurteilen an Menschen heran oder an Situationen? Genau dies spielt hier nämlich auch eine entscheidende Rolle. Lernt Menschen erst kennen,bevor ihr urteilt.

Ich liebe diese Lovestory mit Charakter, Herz und Liebe. Zwei Menschen die man ins Herz schließt und eine Story die wundervoll ist.

Sehr gerne gebe ich der Story 5 von 5 Sterne

Veröffentlicht am 28.10.2020

Bratapfel am Meer

Bratapfel am Meer (Neuauflage)
0

Irgendwie überkam mich die Lust auf "Bratapfel am Meer". Anne Barns ihre Bücher sind immer so völlig zum abschalten, schwelgen und verreisen. Sie besitzt das Talent uns als Leser mit zu nehmen und zu entführen. ...

Irgendwie überkam mich die Lust auf "Bratapfel am Meer". Anne Barns ihre Bücher sind immer so völlig zum abschalten, schwelgen und verreisen. Sie besitzt das Talent uns als Leser mit zu nehmen und zu entführen. Außerdem bekomme ich immer Hunger beim lesen ihrer Bücher. Zum Glück sind die Rezepte meist ganz hinten im Buch abgedruckt, so dass man sich direkt dran versuchen kann. Denn Heißhunger ist echt garantiert bei diesen tollen Kreationen.
Der Schreibstil von Anne Barns ist wirklich toll. Sie zeichnet ihre Charaktere bis ins Detail und entführt uns in die tollsten Gegenden.

Ich habe hier das Cover noch im alten Design als Print. Dennoch gefällt mir auch das neue Buchkleid sehr gut. Die Farben sind toll gewählt und durch die Details sieht man direkt, dass man als Leser ans Wasser entführt wird.

Caro ist eine Protagonistin,die ich sehr in mein Herz geschlossen habe. Sie ist Intensivkrankenschwester und dies mit Herzblut. Man merkt sofort, wie wichtig ihr die Patienten sind. So kommt es auch, das eine alte Dame ihr ihren letzten Wunsch erzählt. Was nun? Sie hat eine Perlenkette bekommen mit einer letzten Bitte. Dieser ist gar nicht so einfach zu erfüllen. Da Caro aber gerade eine Auszeit bitter nötig hat, macht sie sich mit der Kette auf die Reise nach Juist. Dafür mietet sie sich eine Ferienwohnung und fährt mit ihrem Bobtail Ernst los. Unterwegs gabelt sie noch einen Anhalter auf. Nur dieser ist ihr nicht unbekannt, aber er scheint es nicht zu merken.
Auf der Insel Juist erwarten Caro tolle Menschen, die ihr auf ihren Weg helfen wollen.

Die Hauptcharaktere,aber auch die wundervollen Nebencharaktere sind ein Genuss. Jeder ist einfach besonders und so individuell. Ich bewundere Anne Barns, wie sich jedem einen gewissen Charakter verpasst hat, der einfach perfekt passt. Alle wirkt so authentisch, so nah,als stünde man daneben. Dies ist natürlich auch durch die detaillierten Beschreibungen untermalt. Die Insel Juist wird so wundervoll beschrieben, daß mein Wunsch diese Insel zu besuchen stark gewachsen ist. Dieses ganze Buch bewirkt in mir eine wundervolle Atmosphäre und ich habe mich wie zu Hause gefüllt.

Anne Barns hat hier einfach ein tolles Buch geschrieben, welches man zu jeder Jahreszeit lesen kann. Ich fand es aktuell mit Kuscheldecke und Kerzenschein wundervoll. 

Absolut verdient bekommt "Bratapfel am Meer" von mir 5 von 5 Sterne