Profilbild von NikasLesewahnsinn

NikasLesewahnsinn

Lesejury Star
offline

NikasLesewahnsinn ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit NikasLesewahnsinn über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.11.2020

Nächte wie Mondsilber

Nächte wie Mondsilber
0

Wer Tage wie Sonnengold gelesen hat, wird genauso wie ich neugierig zurück geblieben sein, wie es nun weiter geht.
Nun können wir hier endlich erfahren, wie es um Hannah und Adrian weiter geht.

Carola ...

Wer Tage wie Sonnengold gelesen hat, wird genauso wie ich neugierig zurück geblieben sein, wie es nun weiter geht.
Nun können wir hier endlich erfahren, wie es um Hannah und Adrian weiter geht.

Carola Leipert ihr schreibstil ist einfach grandios. Sie schafft es mich mit wenigen Sätzen komplett aus meinem Alltag abzuholen. Ich liebe das, wenn Bücher dies schaffen. Emotional und inhaltlich wurde ich super abgeholt.

Das Cover stellt wieder einen guten Bezug zur Handlung dar. Man weiß, wo die Reise hingeht und durch das Dunkle wird die Nacht projiziert.

Für Hannah steht alles Kopf. Die Wahrheit hat sie hart getroffen. Nicht nur das Adrian und Hendrik sie belogen haben und an der Nase herum geführt haben, setzt ihr schwer zu. Auch die Abnabelung und das Auseinandersetzen mit der Vergangenheit verlangen ihr viel ab. Aber Hannah wäre nicht Hannah, wenn Namibia sie nicht so verändert hätte. Sie strahlt eine enorme Stärke aus. Ich kann all ihre Handlungen total nachvollziehen und freue mich sehr, dass sie bereit ist für den Aquarellkurs, die neue Wohnung und die Reise mit ihrer Freundin.
Adrian wird für seine Ehrlichkeit schwer bestraft. Seine Eltern sind echt krass und sein Bruder, darüber reden wir lieber nicht.
Adrian hat sein Herz am rechten Fleck und auch wenn er weiß, dass die Wahrheit schmerzhaft ist, kann er nicht mit einer Lüge leben.
Weil ihm Hannah nicht egal ist, versucht er Kontakt zu ihr aufzubauen.
Ob er Glück hat? Wie wird Hannah wohl reagieren? Was macht das alles mit den Beiden?

Ich kann euch nur wärmstens ans Herz legen, lest die beiden Stories rund um Hannah und Adrian. Ihr müsst aber mit "Tage wie Sonnengold" beginnen.

Verdiente 5 von 5 sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.11.2020

Mein Herz macht was du willst

Mein Herz macht, was du willst
0

Als ich das Cover sah, war ich sofort neugierig. Warum sind die Ausschnitte wie Polaroidfotos? Ein Weihnachtsstern? Was hat das alles zu bedeuten?

Der Schreibstil von J. Gerhardt liest sich sehr angenehm ...

Als ich das Cover sah, war ich sofort neugierig. Warum sind die Ausschnitte wie Polaroidfotos? Ein Weihnachtsstern? Was hat das alles zu bedeuten?

Der Schreibstil von J. Gerhardt liest sich sehr angenehm und flüssig. Ich kann mich als Leserin sehr gut in die Protagonisten und Situationen hineinversetzen. Die Details machen es einem dabei wirklich leicht. Die Seiten flogen bei mir nur so dahin und ich wunderte mich, wie schnell ich im Geschehen drin war und das Buch beendet war.

Ich liebe die Gegensätze von Sarah und Matt. Sie die Vorzeigetochter und Musterschülerin. Immer auf ihre Zukunft und der Harmonie bedacht. Sarah macht es jedem Recht und kommt manchmal schon ein wenig zu perfekt daher.
Sie funktioniert für mich förmlich nur noch. Selbst eine Beziehung führt sie nicht aus Liebe.
Matt hingegen ist ein Rebell. Blaue Haare, Piercings, Tattoos und sehr geheimnisvoll. Seine Vergangenheit scheint nicht ohne zu sein. Offen steht er dieser Thematik nicht gegenüber. Vom Aussehen her, ist er wahrlich der Schwiegerschreck als der Vorzeigeschwiegersohn.
Dennoch besticht er mit seinem Charme und Humor.

Matt und Sarah hab ich sehr in mein Herz geschlossen. Der Weg der Beiden ist wirklich toll und lesenswert.
Wie oft gehen wir mit Vorurteilen an Menschen heran oder an Situationen? Genau dies spielt hier nämlich auch eine entscheidende Rolle. Lernt Menschen erst kennen,bevor ihr urteilt.

Ich liebe diese Lovestory mit Charakter, Herz und Liebe. Zwei Menschen die man ins Herz schließt und eine Story die wundervoll ist.

Sehr gerne gebe ich der Story 5 von 5 Sterne

Veröffentlicht am 28.10.2020

Bratapfel am Meer

Bratapfel am Meer (Neuauflage)
0

Irgendwie überkam mich die Lust auf "Bratapfel am Meer". Anne Barns ihre Bücher sind immer so völlig zum abschalten, schwelgen und verreisen. Sie besitzt das Talent uns als Leser mit zu nehmen und zu entführen. ...

Irgendwie überkam mich die Lust auf "Bratapfel am Meer". Anne Barns ihre Bücher sind immer so völlig zum abschalten, schwelgen und verreisen. Sie besitzt das Talent uns als Leser mit zu nehmen und zu entführen. Außerdem bekomme ich immer Hunger beim lesen ihrer Bücher. Zum Glück sind die Rezepte meist ganz hinten im Buch abgedruckt, so dass man sich direkt dran versuchen kann. Denn Heißhunger ist echt garantiert bei diesen tollen Kreationen.
Der Schreibstil von Anne Barns ist wirklich toll. Sie zeichnet ihre Charaktere bis ins Detail und entführt uns in die tollsten Gegenden.

Ich habe hier das Cover noch im alten Design als Print. Dennoch gefällt mir auch das neue Buchkleid sehr gut. Die Farben sind toll gewählt und durch die Details sieht man direkt, dass man als Leser ans Wasser entführt wird.

Caro ist eine Protagonistin,die ich sehr in mein Herz geschlossen habe. Sie ist Intensivkrankenschwester und dies mit Herzblut. Man merkt sofort, wie wichtig ihr die Patienten sind. So kommt es auch, das eine alte Dame ihr ihren letzten Wunsch erzählt. Was nun? Sie hat eine Perlenkette bekommen mit einer letzten Bitte. Dieser ist gar nicht so einfach zu erfüllen. Da Caro aber gerade eine Auszeit bitter nötig hat, macht sie sich mit der Kette auf die Reise nach Juist. Dafür mietet sie sich eine Ferienwohnung und fährt mit ihrem Bobtail Ernst los. Unterwegs gabelt sie noch einen Anhalter auf. Nur dieser ist ihr nicht unbekannt, aber er scheint es nicht zu merken.
Auf der Insel Juist erwarten Caro tolle Menschen, die ihr auf ihren Weg helfen wollen.

Die Hauptcharaktere,aber auch die wundervollen Nebencharaktere sind ein Genuss. Jeder ist einfach besonders und so individuell. Ich bewundere Anne Barns, wie sich jedem einen gewissen Charakter verpasst hat, der einfach perfekt passt. Alle wirkt so authentisch, so nah,als stünde man daneben. Dies ist natürlich auch durch die detaillierten Beschreibungen untermalt. Die Insel Juist wird so wundervoll beschrieben, daß mein Wunsch diese Insel zu besuchen stark gewachsen ist. Dieses ganze Buch bewirkt in mir eine wundervolle Atmosphäre und ich habe mich wie zu Hause gefüllt.

Anne Barns hat hier einfach ein tolles Buch geschrieben, welches man zu jeder Jahreszeit lesen kann. Ich fand es aktuell mit Kuscheldecke und Kerzenschein wundervoll. 

Absolut verdient bekommt "Bratapfel am Meer" von mir 5 von 5 Sterne

Veröffentlicht am 22.10.2020

Winterblüte

Winterblüte
0

Corina Bomann ist in  meinem Bücherregal schon mit einigen Büchern vertreten. Ihr Schreibstil ist mir immer wieder eine Freude und sie entführt mich damit immer in eine andere Zeit. Die detaillierte Schreibweise ...

Corina Bomann ist in  meinem Bücherregal schon mit einigen Büchern vertreten. Ihr Schreibstil ist mir immer wieder eine Freude und sie entführt mich damit immer in eine andere Zeit. Die detaillierte Schreibweise und die anderen Epochen ziehen mich vollends in ihren Bann.
Ich habe bereits eine wundersame Weihnachtsreise von ihr gelesen und für dieses Jahr hatte ich mir winterblüte vorgenommen. Gesagt, getan und niemals bereut.

In diesem Buch werden wir von Corina Bomann in das Ostseebad Heiligendamm entführt. Die ganze Story spielt um kurz vor Weihnachten 1902 im Hause der Familie Baabe. Sie besitzen ein Hotel und die Tochter Johanna soll verheiratet werden. Nur was ist wenn ihr Herz für jemand anderen schlägt und sie gar kein Interesse an den Männern hat, welche ihre Mutter gern als Schwiegersohn hätte? Aber das ist noch nicht genug, nein das Herz der Tochter schlägt auch noch für den größten Feind. Das darf niemand erfahren, außer ihr Bruder.
Eben dieser Bruder, Christian, findet eine Frau am Strand. Sie ist bewusstlos, in ein Segeltuch geschlagen und hat einen Barbarazweig bei sich. Natürlich nimmt Christian sie mit nach Hause. Sie kann sich an nichts erinnern. Wie grauenvoll. Aber Christian und Johanna geben die Hoffnung nicht auf. Beide schließen die junge Frau sehr ins Herz. Wird es ihnen gelingen sich gegen ihre Mutter durch zu setzen, der diese junge Frau ein Dorn im Augen ist?!

Also ich liebe diese Geschichte sehr. Sie ist gespickt mit einer wundervollen Atmosphäre. Es liegt der Flair der Weihnachtszeit, des Winters und der Liebe in der Luft. Nur die Mutter versprüht mit ihrer Art doch sehr negative Schwingungen. Aber wer weiß, vielleicht wird sie ja etwas besseren belehrt.

Corina Bomann hat die Charaktere in dieser Handlung super toll und detailliert ausgearbeitet. Es hat mir sehr viel Freude bereitet ins Geschehen und die Zeit an der Ostsee einzutauchen.

Von mir bekommt das Buch 5 von 5 Sterne

Veröffentlicht am 22.10.2020

Promised

Promised
0

Ich habe bereits die Selections Reihe der Autorin gelesen und geliebt. Nun war ich neugierig, was sie bei Promised gezaubert hat. Es wird definitiv im nächsten Jahr noch einen zweiten Teil geben und darauf ...

Ich habe bereits die Selections Reihe der Autorin gelesen und geliebt. Nun war ich neugierig, was sie bei Promised gezaubert hat. Es wird definitiv im nächsten Jahr noch einen zweiten Teil geben und darauf bin ich schon sehr gespannt. Das Ende verspricht eine richtig interessante Story.

Der Schreibstil von Kiera Cass liest sich super angenehm und flüssig. Ich konnte mich richtig in der Handlung fallen lassen. Was ich nicht nachvollziehen kann ist, das Buchreihen immer bis ins Detail verglichen werden. Sicherlich gibt es Unterschiede zur Selections-Reihe, aber dennoch liebe ich Promised sehr. Die Handlung ist gespickt mit unglaublich viel Spannung, Verwirrungen, Intrigen, Überraschungen und Ungereimtheiten. Natürlich werden nicht alle im Laufe des Buches geklärt. Deswegen ist meine Neugier auf Teil Zwei sehr gross.

Hier geht es schlagartig los mit der Handlung und man erfährt viele Hintergründe und Gegebenheiten beim lesen. Was ich unglaublich interessant finde. Hollis ist eine tolle Protagonistin. Sie ist wirklich das ganze Gegenteil ihrer Eltern. Sie hört auf ihr Herz und ist sich nicht zu schade auch ihre Meinung kund zu tun. Natürlich ist sie nicht desinteressiert am König, welche junge Frau wäre das schon. Aber irgendwie hatte ich von Anfang an die Befürchtung, dass dieses Leben nichts für sie ist. Dieses vorgeschriebene, eingeengte und doch sehr vorgestrickte Leben erscheint mir einfach nicht der Lebensweise von Holli zu entsprechen.
Da kommt eine Familie zu Hofe und der Sohn Silas strahlt eine enorme Anziehungskraft auf Holli aus. Nur sie hat sich doch dem König versprochen.
Außerdem ist Hollis Freundin für mich echt ein Biest. Ich weiß nicht, ob man so jemanden an der Seite benötigt?!
Dafür ist Valentina eine sehr treue und einsame Seele. Ich könnte mir gut vorstellen, dass bezüglich dieser Freundschaft im zweiten Teil noch mehr kommt. Ich bespüre da Frauenpower.

Das Ende bringt so viel Schrecken mit sich. Wo man denkt Ja so kann es jetzt bitte Enden, kommt noch ein riesiger Knall daher. Mit dem habe ich im Leben nicht gerechnet und irgendwie werde ich das Gefühl nicht los das die angeblich beste Freundin vielleicht ihre Finger da im Spiel hatte. Aber für die Auflösung meiner Gedanken muss ich mich bis zum Folgeband gedulden.

Ich freue mich sehr Promised gelesen zu haben. Obwohl gelesen das falsche Wort ist, ich habe es inhaliert trifft es wirklich eher.

Für mich absolut gerne 5 von 5 Sterne