Platzhalter für Profilbild

Ninas_booklove

Lesejury Profi
offline

Ninas_booklove ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Ninas_booklove über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.04.2021

Leider total enttäuschtend

The Pact
0

Ich habe das Buch gerade beendet und weiß gar nicht genau was ich dazu sagen soll. Es hat mich wirklich enttäuscht :(


In dem Buch geht es um Linden und Stephanie. Sie sind seit Jahren beste Freunde und ...

Ich habe das Buch gerade beendet und weiß gar nicht genau was ich dazu sagen soll. Es hat mich wirklich enttäuscht :(


In dem Buch geht es um Linden und Stephanie. Sie sind seit Jahren beste Freunde und schließen einen Pakt ab,wenn beide mit 30 in keiner ernsthaften Beziehung sind wollen die beiden einander heiraten .

Das Buch ging damit los das man sozusagen im "schnelldurchlauf" die jeweiligen Geburtstage bis zum 30. durchgespielt hat.Leider waren somit, bis mal überhaupt etwas halbwegs interessantes passiert, schon 150 seiten um,die extrem langweilig waren. 

Dann nahm das Buch etwas Fahrt auf und es ging endlich mit der eigentlichen story zwischen Linden und Steph los.Allerdings fehlte mir einerseits das Gefühl, es wurde sehr sexlastig .Andererseits waren die Protagonisten noch extrem kindisch für ihr Alter. 

Zum Ende hin kam dann zwar etwas gefühl rüber und das Buch endet mit einem happy end,aber aufgrund der zähen Handlung,  nicht gerade gefühlsintensiven Geschichte und auch noch richtig unsympathischen nebencharakteren (Nadine,James,owen) war das Buch für mich der absolute Reinfall. Normalerweise gebe ich nicht gerne schlechte Bewertungen, aber ich hab wirklich schon lange nicht mehr so ein schlechtes Buch gelesen. Schade 

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.04.2021

Nette Lovestory für zwischendurch

Feel the Boss - (K)ein Chef für eine Nacht
0

Sarah und sean treffen sich nach 7 Jahren wieder. Wobei Sarah ihn nie vergessen hat, sean sich aber gar nicht mehr an sie erinnern kann.


Ich persönlich fand die Story etwas unrealistisch.Das sean sich ...

Sarah und sean treffen sich nach 7 Jahren wieder. Wobei Sarah ihn nie vergessen hat, sean sich aber gar nicht mehr an sie erinnern kann.


Ich persönlich fand die Story etwas unrealistisch.Das sean sich gar nicht mehr an Sarah erinnern konnte fand ich irgendwie etwas überzogen. 

Und wie es dann weiterging,  ACHTUNG SPOILER 


Sean,der eigentlich der totale playboy ist,  hat sich bei Sarah ziemlich schnell geändert. Aber das er sie liebt und es ihr auch so schnell sagt fand ich auch etwas übertrieben. Normalerweise würden solche Männer doch viel länger mit ihren Gefühlen hadern weil sie diese nicht zulassen wollen. Das Emma so oft erwähnt wurde fand ich auch etwas übertrieben. Hatte auch erst den Verdacht das er noch an ihr hängt, was er ja aber schnell dementiert hat,aber das er seine Gefühle immer mit denen zu emma vergleicht hat mich etwas gestört. 

Das Ende fand ich auch etwas übertrieben. Da hat man zum Schluss nochmal etwas Drama eingebaut, was so meiner Meinung nach nicht wirklich hätte sein müssen. 


Alles in allem ein nette Lovestory mit happy end, somit kann man es wohl lesen, ist für mich aber auch nicht wirklich ein Knaller.


Zudem sind mir im Buch mehrere Fehler aufgefallen, die mich beim Lesen etwas gestört haben. Richtige Satzbau Fehler und einmal stand ein und der selbe Satz einfach doppelt hintereinander da.  Liest die Bücher keiner Korrektur?  :D

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.04.2021

Vorhersehbare Lovestory ohne viel Gefühl

An Ocean Between Us
0

Ich habe das Buch gerade beendet und ich bin echt enttäuscht. Das Cover sieht total schön aus, Der klappentext hat sich super interessant angehört somit wollte ich das Buch gerne lesen.

Am Anfang fand ...

Ich habe das Buch gerade beendet und ich bin echt enttäuscht. Das Cover sieht total schön aus, Der klappentext hat sich super interessant angehört somit wollte ich das Buch gerne lesen.

Am Anfang fand ich es noch interessant, obwohl man eigentlich schon relativ zu Beginn des Buches wusste wie es ausgehen wird. Die nebencharaktere waren super, es sind tolle Freunde, sowohl auf averys als auch auf theos Seite,zum Ende hin wurden diese aber immer weniger erwähnt.

Die Story an sich war,wie gesagt, von Anfang an total vorhersehbar.Zudem hat mir das Gefühl gefehlt. Es gab für mich irgendwie zu wenig Tiefgang. Es wurde auf einmal erwähnt das sie täglich frühstücken waren etc ,aber ich hätte es auch gut gefunden wenn dies detaillierter erzählt worden wäre damit man auch den Aufbau der Beziehung zueinander besser hätte mitverfolgen können.

Ist für mich eine Lovestory für zwischendurch, die man wohl lesen kann,wenn man es denn will, man verpasst aber absolut nichts wenn man dieses Buch nicht liest.



Zudem gibt es auf der letzten Seite einen Fehler:

"Ich hoffe, das es dich glücklich machen"


Entweder muss es ja "glücklich machen wird" oder "glücklich macht " heißen. Dieser Fehler zum Schluss hat mich nochmal etwas aufgeregt und hat den nicht gerade positiven Eindruck nun auch nicht verbessert ;)


  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.04.2021

Vorhersehbare Lovestory

Catch my Girl
0

In dem Buch geht es um Grace, die schon lange in ihren besten Freund Ben verliebt ist. Da hat Ben's Bruder Noah die Idee Grace Fake Freund zu spielen um Ben eifersüchtig zu machen.

Die Story an sich ist ...

In dem Buch geht es um Grace, die schon lange in ihren besten Freund Ben verliebt ist. Da hat Ben's Bruder Noah die Idee Grace Fake Freund zu spielen um Ben eifersüchtig zu machen.

Die Story an sich ist nicht neu, aber nett zu lesen . Ohne jetzt etwas über das Ende des Buches verraten zu wollen muss ich sagen, da mir dies schon von Anfang an klar war, somit nichts spektakuläres.

Ich fand Noah echt süß ( überraschender weise musste ich feststellen das viele Book Boyfriends Noah heißen,nur so by the way 😉 ). Auch die Nebencharaktere waren interessant .Die Story an sich fand ich aber irgendwie zu lang gezogen. Da man ja im Grunde wusste wie es endet fand ich das ganze "drama" und hin und her nach einer Zeit einfach nur nervig und konnte es auch nicht ganz nachvollziehen.

Alles in allem aber eine nette Lovestory für zwischendurch. Ich bin jetzt viel mehr auf den 2. Band gespannt in dem es um Emily und Josh geht

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.04.2021

Spannendes dark Romance Buch

THE BOYS 2
0

Ich lese normalerweise hauptsächlich New Adult Bücher.Dies war jetzt eines der ersten Dark Romance Bücher die ich gelesen habe.Somit ist es auch das erste Buch das ich von der Autorin gelesen habe.Es wurde ...

Ich lese normalerweise hauptsächlich New Adult Bücher.Dies war jetzt eines der ersten Dark Romance Bücher die ich gelesen habe.Somit ist es auch das erste Buch das ich von der Autorin gelesen habe.Es wurde ja auch angegeben das man die Bücher der Reihe unabhängig voneinander lesen kann.

Am Anfang wurden ein paar Charaktere angeschnitten, das man schonmal wusste wie die Personen heißen und wie sie zueinander stehen.Dies fand ich gut und hilfreich um ins Buch reinzufinden und hatte ich so vorher auch noch nicht gehabt.

Dann ging es mit dem Prolog los.Dieser gefiel mir nicht wirklich.Direkte Ansprachen an den Leser gefallen mir nie,außerdem wusste man auch nicht wer einen "anspricht".

Dann ging es mit der Geschichte los,die dann zum Glück in Ich-Form erzählt wurde.Abwechselnd aus Raillys und aus Sids Sicht. Dies ist sowieso meine Lieblings-Erzählform,somit war ich froh das es nicht wie im Prolog weiterging.

Trotz das man das Buch angeblich unabhängig von den anderen lesen kann fand ich es anfangs etwas verwirrend.Viele Charaktere hatten rückblickend Sachen erlebt die jetzt nur kurz angeschnitten wurden und ich hatte das Gefühl das mir Wissen fehlt.

Als es dann zur Begegnung von Sid und Railly gekommen ist habe ich erst richtig ins Buch reingefunden.Ab dem Zeitpunkt hat es mir auch gut gefallen.Railly war einfach süß und echt toll zu Sid,die eigendlich keine fremden Männer an sich heranlassen kann.

Die Story zwischen Railly und Sid fand ich toll und auch die Handlung war spannend,sodass ich das Buch gerne lesen habe.Allerdings fand ich dann doch das man etwas zu wenig über "die Boys" erfahren hat.Zudem fand ich das Ende auch nicht so schön.Es war natürlich super überraschend,ich denke keiner wäre beim lesen direkt darauf gekommen, trotzdem hätte ich mir persönlich ein etwas anderes Ende gewünscht.

Insgesamt wie geschrieben ein spannender Dark Romance Roman,den man auf jede Fälle lesen kann. Ich persönlich würde aber nicht mit diesem Buch starten,wenn man noch nichts von der Autorin gelesen hat, sondern dann auch mit Band 1 beginnen bzw vielleicht sogar auch noch Love&Desire vorher lesen, da Railly dort wohl zum ersten Mal drin vorgekommen sein muss

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere