Profilbild von Piret

Piret

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Piret ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Piret über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.08.2021

Gefühlvoller Abschluss der Reihe

Alles, was du mir versprichst
0

Wie bereits bei den Vorgängern bin ich absolut berührt und bezaubert. Nora Welling schafft es auch im dritten Teil genau die richtige Waage zwischen Realität, Gefühlen und einer großartigen Landschaftsbeschreibung ...

Wie bereits bei den Vorgängern bin ich absolut berührt und bezaubert. Nora Welling schafft es auch im dritten Teil genau die richtige Waage zwischen Realität, Gefühlen und einer großartigen Landschaftsbeschreibung zu finden.

Auch hier taucht man sofort wieder in die schon aus Band eins und zwei gewohnte Umgebung ein und fühlt sich sofort heimisch.

Dieses Mal dürfen wir Amelie und Ramón bei ihrem Weg begleiten. Amelies Geheimnis wird lang gehütet und Ramón muss alles aufbieten was er hat um es ihr zu entlocken und ihr Vertrauen zu gewinnen. Diese Entwicklung zu lesen war wunderschön. Auch das nun endlich für Ramóns "Problem" eine Lösung da war, hat mich wahnsinnig gefreut.
Gemeinsam trotzen sie allen Widrigkeiten und wachsen darüber zusammen.

Auch die "alten Bekannten" wieder zu treffen und zu erfahren es bei ihnen aussieht hat mir gefallen.

Insgesamt ein großartiger Abschluss der Reihe!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 24.03.2021

Rasante Fortsetzung

Kaleidra - Wer die Seele berührt (Band 2)
1

Nach dem Lesen muss man erstmal durchatmen, Kira Licht hat mit Band 2 nahtlos an Band 1 angeknüpft und in Sachen Tempo und Spannung noch einiges nachgelegt.

Von ihrem wunderbaren Schreibstil bin ich sofort ...

Nach dem Lesen muss man erstmal durchatmen, Kira Licht hat mit Band 2 nahtlos an Band 1 angeknüpft und in Sachen Tempo und Spannung noch einiges nachgelegt.

Von ihrem wunderbaren Schreibstil bin ich sofort wieder komplett gefesselt worden und habe Band 2, wie bereits Band eins sofort lieben gelernt. Man taucht gleich wieder ab in die Welt aus Mythen, Alchemie, Abenteuer und Geschichte.
Gerade der Bezug zur ägyptischen Mythologie hat es mir angetan, aber auch die Entwicklung von Ben und Emilia war spannend und interessant zu verfolgen.
Besonders habe ich mich gefreut, dass Larkin (mein All-time-favourite) doch noch aufgetaucht ist, nachdem ich ihn am Anfang erstmal vermisst habe.
Generell ist hier die Liste der Protagonisten etwas ausgedünnter, nachdem das Setting in Rom wegfällt. Leider sind die neuen Protagonisten um einiges grausamer und heftiger, da habe ich des Öfteren schlucken müssen. Allerdings kam mit Kyle ein für mich neuer Favorit dazu.
Matti hat auf der Mission auch wieder ein paar Pluspunkte gesammelt, nachdem er in Band 1 für meinen größten Schockmoment gesorgt hatte.

Jetzt heißt es auf Band 3 warten, da noch so viele lose Fäden und ungeklärte Fragen nach Band 2 offen sind. Ich weiß gar nicht, wie ich die Zeit bis Oktober überstehen soll.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 26.10.2020

Magie mal anders

Kaleidra - Wer das Dunkel ruft (Band 1)
1

Ein spannender und gelungener Auftakt zu dieser Trilogie.
Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und war von Anfang bis Ende gefesselt.

Die Alchemie als Grundlage, war für mich eine komplett neue ...

Ein spannender und gelungener Auftakt zu dieser Trilogie.
Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und war von Anfang bis Ende gefesselt.

Die Alchemie als Grundlage, war für mich eine komplett neue Erfahrung und erst dachte ich: Ohje, Chemie, aber Kira Licht versteht es wunderbar selbst die komplexesten Zusammenhänge einfach zu erklären und einem auch ein bisher ungeliebtes Thema genial zu vermitteln.

Man taucht in eine neue völlig Welt ein und das Setting in Rom macht die Geschichte gleich noch interessanter, weil die Stadt an sich schon viele Geheimisse und Geschichte aufweist.

Emilia als Protagonistin ist klasse. Leider gelegentlich etwas unbedarft und naiv, aber wer weiß schon, wie er sich verhalten würde, wenn er in so eine Situation käme? Sie ist auf jeden Fall sehr erfrischend und die Zusammenstöße mit Ben sind wirklich witzig und machen Lust auf mehr.

Ben dagegen ging mir am Anfang (ähnlich wie Emilia) ziemlich auf die Neven, nur besser wissend und nörgelnd. Er macht sich aber im laufe des Buches immer mehr und hat sich auch in mein Herz geschlichen.

Auf der Suche nach den Bausteinen erleben die beiden viel zusammen, wobei ich dort bisher den Eindruck hatte, dass sie erstaunlich einfach an ihr Ziel gekommen sind, ein paar größere Turbulenzen (mit gutem Ausgang natürlich) hätte ich mir gewünscht, es tut der Unterhaltung jedoch keinen Abbruch.


Das Ende kam für mich völlig unerwartet und lässt mich extrem auf den nächsten Band hinfiebern!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 20.05.2021

Gelungene Fortsetzung der Gefühlsachterbahn

Alles, was du für mich bist
0

Man ist sofort wieder an der Stelle, an der man Band eins verlassen musste. Von diesem war ich schon so geflasht und begeistert und die Fortsetzung hat mich nicht enttäuscht.

Luís und Nurias Geschichte ...

Man ist sofort wieder an der Stelle, an der man Band eins verlassen musste. Von diesem war ich schon so geflasht und begeistert und die Fortsetzung hat mich nicht enttäuscht.

Luís und Nurias Geschichte ist einfach nur großartig, von der Kinderfreundschaft zur Liebe und dabei gleichzeitig noch wunderbar einfühlsame Blicke in die Welt eines Spitzensportlers, der nun andere Wege gehen muss.

Gleich zu Anfang wird deutlich, wie nahe Nuria und Luís sich stehen, ich war wirklich gespannt ob sie sich am Ende finden und wie das so laufen soll, weil ich mir diese "Tausendmal berührt" - Sache nicht so richtig gut vorstellen konnte.
Nora Welling hat es jedoch verstanden mich davon zu verzaubern und auf eine wundervolle Reise mit den Beiden mitzunehmen, was nicht zuletzt an der bildhaften Sprache liegt, es war quasi eine wirkliche Reise ins Buch und man hat am Ende auch etwas gebraucht, wieder in der Realität zu landen.

Einfach ein wundervolles Buch!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 05.01.2021

Wohlfühlbuch und Gefühlsachterbahn

Alles, was ich für dich fühle
0

Wow, dieses Buch hat mich wirklich komplett gefangen genommen und es wegzulegen war alles andere als leicht.

Die Autorin hat es mit ihrem einfühlsamen Schreibstil sofort geschafft mich auf die Hacienda ...

Wow, dieses Buch hat mich wirklich komplett gefangen genommen und es wegzulegen war alles andere als leicht.

Die Autorin hat es mit ihrem einfühlsamen Schreibstil sofort geschafft mich auf die Hacienda und nach Spanien zu entführen.

Ich habe mit Linda zugleich mitgelitten und - gefiebert und habe zusammen mit ihre diese Reise erlebt.

Mich in Damian einzufühlen war etwas schwieriger, er hat, ähnlich wie auch bei Linda etwas gebraucht, bis ich ihn in auch in mein Herz schließen konnte.

Die Geschichte ist ergreifend und berührend, man konnte jede Emotion mitfühlen.

Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung und auf eine weitere Reise nach Andalusien.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühle