Profilbild von Redbird

Redbird

Lesejury Profi
offline

Redbird ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Redbird über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.09.2020

Gleich zu Anfang spannend

Die Spur des Schweigens
0

Robert, der Bruder von Julia verschwindet nach einer Reise plötzlich. Die Leiche wird nie gefunden. Dann aber nach einem Besuch bei ihrer - etwas vergesslichen - Mutter sagt diese, dass Robert angerufen ...

Robert, der Bruder von Julia verschwindet nach einer Reise plötzlich. Die Leiche wird nie gefunden. Dann aber nach einem Besuch bei ihrer - etwas vergesslichen - Mutter sagt diese, dass Robert angerufen hätte. Unmöglich? Dass würde ich gerne wissen. In der Leseprobe wird ebenfalls erzählt, dass Julia bei einer Pressekonferenz einen interessanten Journalisten kennen lernt. Das auf dieser Konferenz angepriesene Wunderpulver zum abnehmen überzeugt beide nicht. Da spürt man schon den Willen von Julia Dinge aufzudecken und nicht alles für bare Münze zu nehmen, was erzählt wird. Der Charakter von Julia spricht mich sofort an. Über die Zusammenhänge vom Verschwinden Roberts und den im Klappentext erwähnten Experimenten erfährt man noch nichts aber ich denke, dass der Roman noch sehr spannend wird und viele dunkle Seiten der Medizin und vielleicht auch von ihrem Bruder aufdeckt. Hat mich sofort in den Bann gezogen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.09.2020

Verspricht Spannung!

Die Tinktur des Todes
0

Die Leseprobe erinnert mich ein wenig an den Schreibstil wie bei Jack the Ripper. Ein junger angehender Arzt findet eine tote Dirne - in gewisser Hinsicht waren die beiden befreundet. Was mir gleich aufgefallen ...

Die Leseprobe erinnert mich ein wenig an den Schreibstil wie bei Jack the Ripper. Ein junger angehender Arzt findet eine tote Dirne - in gewisser Hinsicht waren die beiden befreundet. Was mir gleich aufgefallen ist, dass beschrieben wird, dass die Tote im Mundwinkel Schaum hatte und grotesk gewunden da lag, was Zeichen für Gift ist. Danach trifft er seinen Freund Henry in der Kneipe und auf dem Heimweg lauern ihm düstere Gestalten auf. Man erfährt kurz angerissen, dass Will anscheinend sein Temperament nicht immer kontrollieren kann und in Schlägereien gerät. Diese Art Thriller - auch wegen der Epoche - mag ich gerne...kommt bei mir ins Regal.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.02.2020

SiFi pur

Inversion
0

Es geht um Helward, einen Volontär, der nun genügend "Meilen" hat um in eine der vorhandenen Gilden aufgenommen zu werden. Dafür ist ein Schwur notwendig, der einen auf ewig daran bindet, für die Zukunft ...

Es geht um Helward, einen Volontär, der nun genügend "Meilen" hat um in eine der vorhandenen Gilden aufgenommen zu werden. Dafür ist ein Schwur notwendig, der einen auf ewig daran bindet, für die Zukunft und für die Erde Sorge zu tragen. Bei der gleichen Zeremonie wird auch gleich die Verlobung mit Victoria bekanntgegeben. Wie viele Meilen in diesem Roman ein Jahr ist, erfährt man noch nicht, aber ich gehe davon aus, dass er noch sehr jung ist. Ein anderer Volontär nimmt ihn unter seine Fittiche und Helward gelangt so zum ersten Mal außerhalb der Stadt. Wie man im Klappentext lesen kann, werden die Städte auf Schienen bewegt um anscheinend den herrschenden Klima- und Schwerkraftverhältnissen auszuweichen. Die übrigen Bewohner kennen diese Tatsache nicht. Ich muss ehrlich gestehen, dass mit der Lesestoff sehr gefesselt hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.02.2020

Interessant

Was sie nicht wusste
0

Neve findet ihren Liebhaber in dessen Wohnung und gemeinsamen Liebesnest ermordet vor. Neve ist verheiratet und steht nun vor der Entscheidung, die Polizei zu rufen oder nun, da er ja tot ist, das Geheimnis ...

Neve findet ihren Liebhaber in dessen Wohnung und gemeinsamen Liebesnest ermordet vor. Neve ist verheiratet und steht nun vor der Entscheidung, die Polizei zu rufen oder nun, da er ja tot ist, das Geheimnis mit ihm sterben zu lassen. An sich keine neue Geschichte, aber was mich etwas schockiert hat, ist die kalte Art, mit der Neve alles was auf sie hindeuten könnte, mitnimmt und Beweise verschwinden lässt. Keine Frage, was mit Saul passiert ist oder wer ihn getötet hat. Ich denke, dass man im Laufe der Geschichte erfährt, wie das alles zusammenhängt und ob es was mit der Affaire oder was anderem zu tun hatte. Der Schreibstil ist etwas "verwinkelt" und ich musste mich erst dran gewöhnen aber einen Platz in meinem Regal bekommt der Roman auf jeden Fall.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.02.2020

Hat mich nicht gefesselt

Sühnenacht
0

Von Anfang an hat mich der etwas skurrile Schreibstil nicht gefesselt. In einer Schule wird die Lehrerin von ihrem Hund zerfleischt in einem Wandschrank aufgefunden. Mir sind gleich am Anfang zu viele ...

Von Anfang an hat mich der etwas skurrile Schreibstil nicht gefesselt. In einer Schule wird die Lehrerin von ihrem Hund zerfleischt in einem Wandschrank aufgefunden. Mir sind gleich am Anfang zu viele Charaktere, jeder mit seinen eigenen Gedanken beschäftigt.... dann nach dem grausigen Fund der Lehrerin schwenkt es um zu einem Geistlichen und Professor...ab da hab ich nur vorwärts geblättert in der Leseprobe. Das bedeutet, dass ich es beim Buch genauso machen würde. Vielleicht würde mich die Story des Okkulten (was ich an sich in Büchern sehr mag) irgendwann fesseln...aber die Leseprobe hat es leider nicht. Das Cover ist düster aber eher nichtssagend.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere