Profilbild von Rezitante

Rezitante

Lesejury Profi
offline

Rezitante ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Rezitante über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.12.2022

Ein Lesehighlight

Mein schwerster Weg
0

Dies ist also der 3. Teil der "Einfach kann jeder" - Reihe von Cornelia Schäfer! Ich habe diesem Buch mit Spannung entgegengefiebert! Während wir Nadja in den ersten beiden Teilen mit Dates und einer neuen ...

Dies ist also der 3. Teil der "Einfach kann jeder" - Reihe von Cornelia Schäfer! Ich habe diesem Buch mit Spannung entgegengefiebert! Während wir Nadja in den ersten beiden Teilen mit Dates und einer neuen Beziehung begleiten durften und dabei viele schöne Momente erlebt und auch sehr viel mit ihr gelacht haben, ist dieser Teil wohl das komplette Gegenteil!

Sie begleitet ihren Vater Bernd auf seiner letzten Reise. Von der Diagnose bis zum Ende steht sie ihm bei und wir erleben mit ihr den wohl schlimmsten Gang ihres Lebens. Ihr Vater hatte stets einen witzigen Spruch auf den Lippen, hat ihr liebevoll und aufmunternd zur Seite gestanden. Und dann ist da plötzlich der Moment, wo alles wie ein Kartenhaus zusammenbricht. Diagnose Krebs.

Jeder der Nadja bereits kennt weiß, dass aufgeben keine Option für sie ist. Sie steht ihrem Vater bei, recherchiert, spricht mit den Ärzten und kämpft mit ihm gegen die Krankheit an. Und nebenher steht sie im Berufsleben und hat ihre eigene kleine Familie. Eine Familie die voll und ganz hinter ihr steht und ihr wahnsinnig viel Kraft und Unterstützung spendet. 
 
Kleiner Tipp! Eine Packung Taschentücher reicht bei weitem nicht aus. Ich habe mitgelitten, mitgeweint und auch wenn es kaum vorstellbar ist auch mitgelacht. Und nicht zu vergessen, ich hab mich auch maßlos geärgert. Es gibt da eine Person im Leben der beiden die mich nicht nur einmal kopfschüttelnd und wütend auf die Zeilen blicken lies. Und auch wenn man denkt, dass es so Menschen doch wirklich nicht geben kann. DOCH! Es gibt sie tatsächlich!
 
Diese Geschichte hat mich so sehr berührt. Und auch ich musste um Bernd trauern, denn er war ist ganz außergewöhnlicher Protagonist. Seine lustigen Aussagen, trotz seiner Situation haben mich oft mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurückgelassen. 
Das Buch hat mir außerdem gezeigt, dass über dieses Thema immer noch viel zu wenig gesprochen wird. Besonders was die Krankheit und der Tod mit den Angehörigen der Patienten macht. Es zeigt wie hilflos man sich oft fühlt und wie alleine man gelassen wird. 
 
Ich habe dieses Buch inhaliert. Und trotzdem hab ich ewig gebraucht um diese Geschichte abzuschließen. Oft musste ich es für kurze Zeit zur Seite legen und mal kräftig durchatmen. Das Gelesene wirken lassen. Vielleicht weil es in gewisser Weise an die eigenen verstorbenen Familienangehörigen erinnert. 
 
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und trotz der schwierigen Thematik im Hinblick auf die Krankheit sehr leicht verständlich. Auch die 5 Phasen der Akzeptanz einer Krankheit sind klar herauszulesen. Für mich ist dieses Buch ein Meisterwerk und ich empfehle es auf jeden Fall gerne weiter!
Ich habe das E-Book gelesen. Doch das Taschenbuch wird gewiss bald in meinem Regal stehen! 

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.12.2022

Fazit von mir als Mutter

Eddie und der Zaubersack
0

Hierbei handelt es sich bereits um die zweite Geschichte über das kleine Rentier Eddie und seine Freunde aus dem Wald. Mein 7-Jähriger hat auch diese Geschichte mit Spannung verfolgt.
Das Thema Hilfsbereitschaft ...

Hierbei handelt es sich bereits um die zweite Geschichte über das kleine Rentier Eddie und seine Freunde aus dem Wald. Mein 7-Jähriger hat auch diese Geschichte mit Spannung verfolgt.
Das Thema Hilfsbereitschaft und Freundschaft sticht auch hier wieder heraus.

Wundervoll für die Vorweihnachtszeit und besonders für Erstleser geeignet.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.11.2022

Heißes Kopfkino

Untreu - Widerstehe der Lust | Erotischer Roman
0

Die Visagistin Jasmina und der Musikmanager Tobias sind seit zehn Jahren ein Paar. Er ist ihre erste große Liebe, ihr Anker!
Als die beiden beschließen Arbeit und Privatleben zu teilen und gemeinsam mit ...

Die Visagistin Jasmina und der Musikmanager Tobias sind seit zehn Jahren ein Paar. Er ist ihre erste große Liebe, ihr Anker!
Als die beiden beschließen Arbeit und Privatleben zu teilen und gemeinsam mit dem Rockstar Noah Krüger auf Tournee gehen, stellt dies ihre Beziehung auf eine harte Probe!
Während Tobias als Manager viel um die Ohren hat und kaum Zeit für Zweisamkeit bleibt, lässt Noah keinen Moment unversucht, um Jasmina zu verführen.
Jasmina liebt Tobias, doch Noah erweckt in ihr Gefühle, die nur schwer zu verdrängen sind. Das Verlangen und die Lust bringen sie an ihre Grenzen. Es ist ein Spiel mit dem Feuer und Jasmin stellt sich die Frage, was sie wirklich will.
Wird Noah sein Ziel erreichen, oder beißt er sich bei Jasmina am Ende doch die Zähne aus?

Das nenne ich mal eine Achterbahnfahrt! Wow! Allein schon der Einstieg in die Geschichte ist mehr als heiß.

Die Protagonistin Jasmina hat mich sofort überzeugt. Man spürt wie sehr sie Tobias liebt. Doch im Laufe der Geschichte wird auch schnell klar, dass Tobias ihre einzige Erfahrung ist. Auf Tour bekommt Jasmina plötzlich ganz viele neue Eindrücke in Sachen Party, Lust und Verlangen. Dass sie neugierig wird und ihre Bilderbuchromanze dabei hinterfragt, war für mich zu jeder Zeit nachvollziehbar. Was man nicht kennt, kann man schließlich auch nicht vermissen! Oder?
Tobias ist ein fürsorglicher und sehr zuvorkommender Partner. Er vertraut Jasmina blind. Ich würde sagen, ein Mann zum heiraten und Kinder kriegen!
Noah hingegen ist der pure Sex. Frauenheld, Partytiger, ein richtiger Lebemensch.

Ich verrate euch etwas! Im Bezug auf Noah stieg nicht nur das Kopfkino der Protagonistin ins Unermessliche.
Diese Geschichte beinhaltet wahnsinnig viele Gefühle. Liebe, Verlangen, Lust, Leidenschaft, Eifersucht, Ängste und so viel mehr.

Die Autorin hat einen sehr angenehmen und bildhaften Schreibstil. Sowohl die Charaktere, als auch die Umgebung wirken authentisch. Jede Handlung und jeder Gedanke war nachvollziehbar! Außerdem war ich persönlich hin und hergerissen. Als Leser hat man ja so seine Vorstellung, wie die Geschichte enden könnte. Hm! Nein! Hier nicht! Spannend und fesselnd bis zum Ende hat die Autorin es geschafft meine Vorstellungen ständig zu zerschlagen.

Wie du liest, hat mich dieses Buch wirklich schwer begeistert. Es war mein erstes Buch von Joleen Johnson! Zum Glück hab ich noch ein Weiteres hier bei mir. Und darauf freu ich mich jetzt schon besonders!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.11.2022

Emotional, tiefgründig und fesselnd

Jeder Winter fragt nach deiner Wärme
0

Der andalusische Profisurfer Adrian Ruiz Hernandez trainiert hart und diszipliniert an seiner Karriere und für seinen großen Traum. Dem Weltcupsieg! Doch alles wofür er so hart gearbeitet scheint durch ...

Der andalusische Profisurfer Adrian Ruiz Hernandez trainiert hart und diszipliniert an seiner Karriere und für seinen großen Traum. Dem Weltcupsieg! Doch alles wofür er so hart gearbeitet scheint durch einen Unfall plötzlich verloren. Die Diagnose zieht ihm den Boden unter den Füßen weg. Wer interessiert sich noch für ihn, wenn er als Profisportler nichts mehr taugt?
Als wäre das nicht schon genug, soll er auch noch zur Reha in das verschneite Pradollano fahren. Und dabei hast Adrian nichts mehr, als Kälte!
Dort angekommen trifft er auf eine alte Bekanntschaft. Gabriela war immer mehr ein Kumpel für ihn. Eine Frau mit der man gemeinsam Party macht. Mehr aber schon nicht.
Wer hätte jemals vermutet, dass ausgerechnet sie - die Frau, die für Beziehungen nicht gemacht ist - Adrians Herz höher schlagen lässt.

Ich muss ehrlich zu geben, dass mir Adrian zum Teil leid getan hat. Nicht nur wegen seinem Unfall. Er setzt sich selbst wahnsinnig unter Druck und außerdem scheint er stets im Schatten seines besten Freund zu stehen. Und auch mit seiner Vergangenheit konnte er nie wirklich abschließen.
Ähnlich geht es auch Gabriela. Auch sie hat in ihrer Vergangenheit nicht immer die besten Erfahrungen gemacht.
Nach außen hin scheint sie eine starke Frau zu sein, die mit beiden Beinen im Leben steht. Doch im Laufe der Geschichte dürfen wir hinter ihre Fassade blicken und einige Überraschungen erleben!

Die Geschichte ist wahnsinnig emotional, tiefgründig und ging mir persönlich sehr nahe. Die Autorin hat es geschafft mich mit ihrem Schreibstil, der wahnsinnig bildhaft, flüssig und leicht verständlich ist, die ganze Geschichte lang zu fesseln. Außerdem hält diese auch einige unerwartete Überraschungen bereit. Durch die Erzählung aus der Ich-Perspektive, abwechselnd der Protagonisten, war es besonders angenehm, die Gefühle und Gedanken beider nachzuempfinden.

Wer die ersten beiden Teile der Triologie bereits kennt, wird auch diese Geschichte lieben. Nicht nur, weil wir den einen oder anderen Charakter bereits kennen.

Jeder Teil für sich kann völlig unabhängig von den anderen gelesen werden. Aber für mich war nach dem ersten Teil sofort klar, dass ich die anderen Bücher auf keinen Fall verpassen möchte. Und meine Erwartungen wurden definitiv erfüllt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.11.2022

Spannend, fesselnd, mit ganz vielen Gänsehautmomenten und noch mehr prickelnd-heißen Szenen

Touched by a Sinner
0

Sie ist auf der Flucht! Nur noch wenige Schritte fehlen, bevor sie die endgültige Freiheit erlangt!
Doch eine Mischung aus Todesangst, Hoffnung und Vertrauen bringt Everly in eine Welt, die noch gefährlicher ...

Sie ist auf der Flucht! Nur noch wenige Schritte fehlen, bevor sie die endgültige Freiheit erlangt!
Doch eine Mischung aus Todesangst, Hoffnung und Vertrauen bringt Everly in eine Welt, die noch gefährlicher scheint als die ihrer Vergangenheit!
Sie gerät in die Fänge des berüchtigten Rocco di Silva! Eine Flucht ist schier aussichtslos.
Der Mafia-Boss ist gefährlich, er ist brutal, er ist heiß!
Everly sollte ihn fürchten! Doch da ist diese unglaubliche Anziehungskraft, die sie immer weiter in seine Arme zieht. Wird sie es jemals schaffen frei zu sein?

Die Geschichte beginnt spannend und nervenaufreibend. Und die Autorin hat es tatsächlich geschafft, diese Spannung bis zum Ende der Geschichte aufrecht zu erhalten.

Die Protagonistin Everly kann einem schon leid tun. Warum? Nee, das kann ich nicht ansatzweise andeuten ohne unnötig zu spoilern. Obwohl sie als Opfer in dieser Geschichte beschrieben wird, hat sie einen unglaublich starken Willen. Sie trägt soviel Hoffnung in sich und trotz ihrer Vergangenheit, scheint sie das Vertrauen in die Menschen nicht verloren zu haben. Was ihr durchaus zum Verhängnis werden kann.
Als Leser hofft man ständig, dass sie ihre Freiheit erlangt. Naja,….bis zu einem bestimmten Punkt. Denn Rocco und sein dominantes Wesen gehen nicht nur Everly unter die Haut.
Rocco di Silvia ist ein wahnsinnig interessanter Charakter. Er lässt einiges vermuten und ist trotzdem bis zum Ende ein Rätsel für sich!

Spannend, fesselnd, mit ganz vielen Gänsehautmomenten und noch mehr prickelnd-heißen Szenen kann man dieses Buch nur schwer zur Seite legen!
Der Schreibstil ist flüssig und sehr gut verständlich! Die wenigen italienischen Ausdrücke verleihen der Geschichte den gewissen Charme und lassen die Charaktere authentisch erscheinen.

Geschrieben aus der Ich-Perspektive im Wechsel von Everly und Rocco, ist es für den Leser ein Leichtes sich in die Charaktere hineinzuversetzen. Sowohl die Protagonisten als auch die Nebencharaktere wirken zu jeder Zeit authentisch.

Ich freue mich schon sehr auf weitere Bücher von Holly Clarkson.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere