Profilbild von Rici91

Rici91

Lesejury Profi
offline

Rici91 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Rici91 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.01.2023

chönes Buch für Zwischendurch - trotz triggerndem Thema

Touch me forever
0

Sie war eine gefragte Schauspielerin, bis Drogen und Alkohol alles kaputt gemacht haben. Doch zum Glück hat sie selbst den Schlussstrich gezogen und nach einem erfolgreichen Entzug, ist sie in ihre alte ...

Sie war eine gefragte Schauspielerin, bis Drogen und Alkohol alles kaputt gemacht haben. Doch zum Glück hat sie selbst den Schlussstrich gezogen und nach einem erfolgreichen Entzug, ist sie in ihre alte Heimat zurückgezogen. Wenn auch aus einem traurigen Anlass. Denn sie hat das Haus ihrer toten Tante geerbt. Da das Haus dringend renoviert werden muss und bei ihrer Ankunft ein heftiger Schneesturm wütet, landet sie in dem einzigen Hotel im Ort. Und da trifft sie auf niemand geringeren als Hunter – ihre Jugendliebe.

Hunter hat eine genauso schlimme Zeit hinter sich wie Skye und er nutzt die Zeit im Hotel als Auszeit. Er ist sprachlos, als Skye vor ihm steht. Als sie damals einfach gegangen ist, hat sie ihm das Herz gebrochen und er konnte ihr das nie richtig verzeihen. Der Schneesturm bringt die beiden dazu, einige Zeit miteinander zu verbringen und ganz langsam lernen die beiden sich neu kennen und auch lieben. Doch es gibt Dinge, die sie sich nicht direkt erzählen, denn vertrauen ist für beide nicht so einfach. Doch als dann Hunters Schwester mit ihrem neuen Freund auftaucht, bricht das ganze Kartenhaus über Skye zusammen.

Zu Beginn des Buches ahnt man nicht, was Hunter und Skye alles verbindet. Doch es ist weit mehr als nur der gemeinsame Heimatort. Beide Charaktere haben schwere Schicksalsschläge erlebt und sind tief gefallen, doch sie haben es geschafft, sich wieder aufzuraffen. Der Schreibstil ist locker und flüssig und man fliegt nur so durch die Seiten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.01.2023

Gegensätze ziehen sich an

Together we hope
0

Bad Boys sind ja total mein Ding. Da ist es auch egal wie „bad“ die sind :D
Und Elias gehört schon zu der schlimmeren Sorte. Was aber nicht an ihm selbst liegt, sondern daran, dass er einer Gang angehört ...

Bad Boys sind ja total mein Ding. Da ist es auch egal wie „bad“ die sind :D
Und Elias gehört schon zu der schlimmeren Sorte. Was aber nicht an ihm selbst liegt, sondern daran, dass er einer Gang angehört und da immer wieder Aufgaben bekommt, die mit illegalen Machenschaften zu tun haben. Er selbst ist eher eine sensible Person, wie man im Laufe der Geschichte mitbekommt. Vor allem wenn es um seine kleine Schwester geht.
Er hatte keine leichte Kindheit und ist quasi direkt in dieses Gangleben reingeboren worden.

Joanna hingegen lebt das komplette Gegenteil. Sie ist schon Model, seitdem sie ein kleines Kind ist, und kennt keine Geldsorgen oder ähnliches. Sie lernt Elias auf dem Campus kennen und wenn er zunächst noch sehr abweisend ist, ändert sich das mit der Zeit. Denn auch wenn Joanna zunächst nicht weiß, wer er wirklich ist, entwickeln sich langsam Gefühle zwischen den beiden. Doch schnell wird ihr klar, dass die Beziehung zu Elias alles andere als einfach wird. Denn Elias hat vor in der Gang zu bleiben und da ist es für Joanna nicht sicher. Denn „Menschen wie sie“ sind kein gerngesehener Gast in der Gegend.

Das ist der dritte Band der Reihe und mein zweites Buch. Justine hat hier ein Gesellschaftskritisches Thema behandelt und ist sehr gut damit umgegangen. Oft werden die Menschen aus ärmeren Gegenden und wenn es dort auch noch Gangs gibt, als Außenseiter behandelt. Dabei können die Menschen oftmals gar nichts dafür. Genauso wie Elias in dieser Geschichte. Doch Joanna zeigt uns, dass auch diese Menschen eine Chance verdienen. Und ich finde, dass auch Anuk eine wichtige Rolle dabei gespielt hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.01.2023

Herzensbuch

When the Night Falls
0

Will lernen wir schon in Band eins kennen und er war da schon sehr nachdenklich. Man erfährt da aber bloß, dass er sich von der Trennung zu seiner damaligen Freundin Liv noch nicht ganz erholt hat. Und ...

Will lernen wir schon in Band eins kennen und er war da schon sehr nachdenklich. Man erfährt da aber bloß, dass er sich von der Trennung zu seiner damaligen Freundin Liv noch nicht ganz erholt hat. Und genau da setzt seine eigene Geschichte an.
Wir erfahren in einem Prolog wie es zu der Trennung der beiden kam und ich muss sagen, ab dem Zeitpunkt hatte es Liv sehr schwer bei mir. Ich war das ganze Buch über Team Will – aber ganz langsam hatte sich auch Liv in mein Herz geschlichen. Aber so richtig erst gegen Ende.

Will arbeitet in dem Familienunternehmen, der einzige Plan, der funktioniert hat. Wenn man mal darüber hinwegsieht, dass sein Vater mit nichts, was er macht, zufrieden ist. Und das Drama zieht sich leider durch das ganze Buch, was die Geschichte aber auch braucht. Denn nicht nur die Beziehung zu Liv spielt eine wichtige Rolle, sondern auch die zu seinem Vater.
Als Liv wieder auftaucht werden Wills widersprüchliche Gefühle sehr gut rübergebracht und auch die der Clique. Denn mit ihrem Verschwinden hat sie nicht nur Will das Herz gebrochen.
Lediglich Blake und Jake geben ihr von Beginn an eine neue Chance und laden sie zu allen Unternehmungen ein. Sehr zu Wills Leidwesen. Doch ganz langsam nähern sich die beiden wieder an. Doch es steht viel zwischen ihnen und sie schaffen es beide nicht, den Mut aufzubringen, darüber zu reden. Als es dann darum geht, ein ganz besonderes Boot zu erhalten, geben ihre Freunde ihnen einen Schubs in die richtige Richtung. Denken sie. Doch auch das endet im Desaster.

Ich war so froh, wieder nach St. Andrews reisen zu können, denn ich habe diese Kleinstadt lieben gelernt. Mit all ihren Einwohnern und vor allem der coolen Clique! Auch hier hat die Autorin sich wieder tolle und wichtige Themen ausgesucht und das alles so schön verpackt, dass man mit dem Lesen gar nicht mehr aufhören konnte. Auch das hin und her zwischen den zwei Protas hat super gepasst und war auch nicht zu viel.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.01.2023

Highlight 2023

Script of Love - Mit jedem deiner Blicke (Love-Trilogie, Band 2)
0

Sofia lernen wir in Band eins schon etwas kennen, denn sie wird Cleos Stütze und beste Freundin. In diesem Buch erfahren wir schon zu Beginn, dass sie mit dem Job im Theater zwar glücklich ist, doch er ...

Sofia lernen wir in Band eins schon etwas kennen, denn sie wird Cleos Stütze und beste Freundin. In diesem Buch erfahren wir schon zu Beginn, dass sie mit dem Job im Theater zwar glücklich ist, doch er erfüllt sie nicht. Sie begeistert Menschen gerne mit ihrem schauspielerischen Talent, aber ihr großer Traum war es schon immer, das in Filmen zu tun. Doch ein schreckliches Erlebnis hält sie davon ab.
Als wäre das nicht schon schlimm genug, taucht auch noch ihr Ex-Freund Orlando auf. Und zwar aus keinem anderen Grund, als in Venedig seinen nächsten Film zu drehen. Der Mann, der damals von heute auf morgen ohne ein Wort verschwunden ist. Mit dem sie zusammen den Traum hatte, Schauspiel zu studieren und ihre Chance in Hollywood zu versuchen. Vielleicht wäre dann alles anders gekommen.

Doch auch Orlando hat sein Päckchen zu tragen. Denn er hat damals nicht nur Sofia einfach verlassen, sondern auch seiner Familie den Rücken gekehrt. Er möchte in Venedig zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Sich mit seinen Geschwistern aussprechen und hoffen, dass sie ihm verzeihen, und seinem Vater beweisen, dass er es geschafft hat. Dass die Schauspielerei kein Hirngespinst war. Doch das ist in der Vorstellung alles einfacher als in der Realität.
Und wir Leser erfahren erst sehr spät, dass sein Vater gar nicht so unschuldig an Orlandos damaligem Verschwinden ist. Auch wenn man sich das irgendwann denken kann, haut einen der Grund trotzdem von den Socken.
Als Orlandos Schauspielpartnerin ausfällt, stehen er und Roger, der Regisseur, vor einem großen Problem. Ein Ersatz muss her und das so schnell wie möglich. Orlando hat direkt Sofia im Kopf. Doch wird sie sich darauf einlassen? Für Hollywood einen Film drehen? Mit ihm an ihrer Seite?

Band zwei der Love-Trilogie behandelt, wie schon Band eins, ein sehr wichtiges Thema. Ich möchte nicht viel spoilern, aber das Buch und die Geschichte passen sehr gut zur Me-too Bewegung. Und ich finde, dass Marina sehr behutsam mit dem Thema umgegangen ist. Der Schreibstil gefällt mir auch wie im ersten Band schon sehr gut und ich bin nur so durch die Seiten geflogen und habe das Buch regelrecht verschlungen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.01.2023

Wohlfühlbuch

Because It's True − Tausend Momente und ein einziges Versprechen
0

Beide Geschichten in diesem Buch sind so wunderbar geschrieben. Obwohl es nur Kurzgeschichten sind, ist alles enthalten, was man für eine tolle Story braucht. Beide haben für sich tolle Charaktere und ...

Beide Geschichten in diesem Buch sind so wunderbar geschrieben. Obwohl es nur Kurzgeschichten sind, ist alles enthalten, was man für eine tolle Story braucht. Beide haben für sich tolle Charaktere und tolle Themen. Ich hätte am liebsten noch viel mehr davon gelesen. Und bei beiden Geschichten spielt „eine Wahrheit, eine Lüge und etwas dazwischen“ eine kleine, aber feine Rolle.

Die Geschichte von Kira Mohn handelt von Jack und Vic, zwei jungen Erwachsene, die sich Gedanken über ihre Zukunft machen müssen. Doch während Vic sich an einer Uni bewirbt und nach Wohnungen sucht, ist es für Jack viel komplizierter. Er würde nichts lieber machen, als mit Vic, seiner besten Freundin, für die er langsam tiefere Gefühle entwickelt, nach Edinburgh zu gehen und da zu studieren. Doch da gibt es die Kneipe seines Vaters, um die er sich kümmert und seinen kleinen Bruder Fin. Er ist vier und Jack kann ihn nicht bei seinem Vater lassen. Und als dann auch noch sein größerer Bruder Callan anfängt, ärger zu machen, bricht alles über Jack zusammen.

Die Geschichte von Kelly Moran handelt von Rosemary und Sheldon. Einer Lehrerin und einem Bibliothekar. Die Idee hinter dieser Geschichte finde ich richtig süß. Manchmal brauchen Menschen eben einen kleinen Schubser in die richtige Richtung. Und wenn drei Schülerinnen ankommen und einem helfen wollen, kann man denen auch gar nicht böse sein und lässt alles über sich ergehen. Und wenn das ganze Verkuppeln am Ende dafür gut ist, dass man ein wichtiges Gebäude retten kann, war doch alles für eine gute Sache. Aber hat es auch für die Liebe gereicht?

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere