Profilbild von Rici91

Rici91

Lesejury Profi
offline

Rici91 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Rici91 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.10.2022

Wale und die große Liebe

The Sea in your Heart
0

Band zwei der Island Reihe, und ich habe mich genauso über das Setting und die Geschichte gefreut, wie bei Band eins. Vor allem war es super, die Geschichte so kurz vor meinem eigenen Urlaub in Island ...

Band zwei der Island Reihe, und ich habe mich genauso über das Setting und die Geschichte gefreut, wie bei Band eins. Vor allem war es super, die Geschichte so kurz vor meinem eigenen Urlaub in Island zu lesen.

Lilja und Jules sind zwei wundervolle Charaktere. Sie setzen sich beide für richtige und für das Recht ein. Auch wenn sie im ersten Moment unterschiedliche Dinge als rechtens ansehen.
Lilja arbeitet als Guide bei Whale - Watching Touren und setzt sich in ihrer Freizeit dafür ein, dass der Walfang endlich abgeschafft wird. Mit einigen Freunden fährt sie mehrere Wochen im Jahr auf den Ozean raus und filmt den teilweise illegalen Walfang. Als ihr Freund Elvar, der Kopf der Truppe, aber dann von einer großen Firma verklagt wird, steht alles auf dem Spiel. Genau in dieser Zeit lernt sie Jules kennen und er ist eine willkommene Ablenkung.
Die beiden lernen sich auch etwas kennen, auch wenn es für beide vorrangig nur eine Bettgeschichte ist und dabei erfährt Lilja etwas, was ihr den Boden unter den Füßen wegzieht. Und was für sie eine eventuelle Zukunft mit Jules undenkbar macht. Sie versucht ihn zu vergessen und sich auf ihren Job und die Klage zu konzentrieren. Doch das ist alles andere als einfach. Und dann kommt ihr eine Idee, die helfen könnte, dass Elvar die Klage gewinnt. Doch sie muss alles geheim halten, denn wenn ihr Plan auffliegt, hat sie ein großes Problem …

Die Liebesgeschichte der beiden Protagonisten ist mehr im Hintergrund, weil das große Thema einfach der Walfang ist. Aber das fand ich auch richtig so und es hat der Geschichte keinen Abbruch getan. Man hatte trotzdem genug Liebe, Leidenschaft und Emotionen. Ich interessiere mich auch schon länger für Walre, speziell Orcas, weshalb mich das Buch vom ersten Moment an mitgerissen hat. Kira hat einen so unfassbar tollen Schreibstil und sie scheint eine Menge recherchiert zu haben, so detailgetreu, wie sie manche Sachen geschrieben hat. Du magst Wale, Wasser, Island und die Liebe? Dann ist das Buch genau das richtige für dich.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.10.2022

Jahreshighlight 2022

We Are Like the Sea
0

Lavender hat mit ihren jungen Jahren schon einige Schicksalsschläge erlebt. Und der letzte, der Tod ihres Onkels, bringt sie auf die Insel Malcom Island zurück. Die Insel, wo sie bis zu ihrem neunten Lebensjahr ...

Lavender hat mit ihren jungen Jahren schon einige Schicksalsschläge erlebt. Und der letzte, der Tod ihres Onkels, bringt sie auf die Insel Malcom Island zurück. Die Insel, wo sie bis zu ihrem neunten Lebensjahr ihre Ferien verbracht hat und die sie nie wieder betreten wollte. Zu viele schöne und vor allem traurige Erinnerungen verbindet sie damit. Die erste Begegnung mit Jonne endet in einem Flirt, doch die zweite endet darin, dass er sie wortwörtlich im Regen stehen lässt. Denn da erfährt er ihren Namen und weiß sofort, wer sie ist. Und was sie getan hat.

Doch Lavender merkt schnell, dass die anderen Inselbewohner sie mit offenen Armen empfangen, ihr helfen einen Job zu finden und sie in ihre Gesellschaft integrieren wollen. Durch Zufall landet sie dabei in Jonnes Familie, um seinem Bruder Nachhilfe zu geben. Doch das bringt Jonnes angestaute Wut zum Überlaufen.

Jonne kann nicht glauben, dass Lavender auf die Insel zurückgekommen ist. Das alle um ihn rum so freundlich zu ihr sind, ist ihm ein Dorn im Auge. Für ihn ist es unvorstellbar, zu solch einer Person nett zu sein. Wenn es nach ihm ginge, würde sie die Insel sofort wieder verlassen. Doch alle scheinen sich gegen ihn verschworen zu haben. Sie ist bei Geburtstagsfeiern dabei, bei Filmeabenden und dann hat sie auch noch eine Idee, wo Jonne ihr bei der Umsetzung helfen soll. Mehrere Stunden am Tag mit ihr zusammen sein? Und das über Wochen? Das kann nicht gut gehen. Doch es kommt, wie es kommen muss. Die beiden arrangieren sich und verstehen sich von Tag zu Tag besser. Doch Jonnes Wut und Trauer lassen es nicht zu, dass sie sich näherkommen.

Dieses Buch hat so eine Tiefe, ist so emotional und hat so eine wichtige Botschaft. Und obwohl ich so viele Tränen vergossen habe, konnte ich es nicht aus der Hand legen. Die beiden Charaktere sind so wundervoll und sympathisch, genau wie die Nebencharaktere und das Setting ist auch einfach traumhaft.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.10.2022

Absolutes Highlight!

No Stars too bright
0

Nachdem Isabel im Reservat mehr Verantwortung übernommen hat, hat Sophie angefangen nebenbei im Moonlight zu arbeiten. Als dessen Besitzer überraschend stirbt, taucht kurze Zeit später sein Enkel Cooper ...

Nachdem Isabel im Reservat mehr Verantwortung übernommen hat, hat Sophie angefangen nebenbei im Moonlight zu arbeiten. Als dessen Besitzer überraschend stirbt, taucht kurze Zeit später sein Enkel Cooper auf. Er ist Natur- und Tierfotograf und lebt in seinem VW-Bus, mit dem er immer unterwegs ist. Sophie ist sofort von ihm begeistert und löchert in mit Fragen, wobei sie aber auch in das ein oder andere Fettnäpfchen tritt. Sie ist schon länger unglücklich, weil sie so gut wie nichts von Australien gesehen hat und ihr Jahr fast rum ist. Da macht Cooper ihr ein überraschendes Angebot. Sie soll ihn bei der Tour für seinen nächsten Auftrag begleiten. Sie erleben eine wahnsinnig tolle Zeit miteinander und wie nicht anders zu erwarten, kommen die beiden sich näher. Doch schon kurz nach der Rückkehr platzt ihre Blase. Was ist passiert? Warum verhält sich Cooper so abweisend? Warum ist er plötzlich wie vom Erdboden verschluckt?

Cooper hat die Bar seines Opas geerbt, aber keine Ahnung davon und auch keine Lust, sich um alles zu kümmern. Doch schon kurz nach seiner Ankunft trifft er auf Sophie, die komplett anders ist, als er es von den Leuten in Eden gewohnt ist. Sie nimmt ihn herzlich in Empfang, interessiert sich für ihn und seinen Job und erklärt sich bereit, ihm alles in der Bar zu zeigen. Seine Abwehrhaltung kann er auch nach einigen Tagen noch nicht ablegen, doch als er merkt, dass sich alle Leute normal verhalten, wird er etwas lockerer. Was nicht zuletzt an Sophie liegt. Als Cooper einen neuen Auftrag reinbekommt, wagt einen Schritt in Richtung Abenteuer. Er lädt Sophie ein mitzukommen. Die Reise beginnt und er hat so viele Überraschungen im Petto, dass man am liebsten mit Sophie tauschen würde. So einen Reiseführer hätte jeder gerne. Von seinem tollen Aussehen mal abgesehen.

Wie schon bei Band eins wird auch hier der Klimawandel thematisiert. Sogar noch intensiver als in Band eins und ich finde es einfach nur absolut richtig, in Büchern auf sowas aufmerksam zu machen. Was das alles mit der Umwelt und den Tieren macht. Nina hat auch hier wieder wichtige Themen mit einer süßen Liebesgeschichte verknüpft. Auch die Clique drum rum besteht aus so tollen Persönlichkeiten. Einfach wieder ein perfektes Buch!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.10.2022

Absolutes must read!

No Flames too wild
0

Isabel reist zusammen mit ihrer besten Freundin Sophie für ein Jahr nach Australien, um etwas über ihren toten Vater zu erfahren. Da die beiden ein Work and Traveller Jahr machen, kommt ihnen das Schild ...

Isabel reist zusammen mit ihrer besten Freundin Sophie für ein Jahr nach Australien, um etwas über ihren toten Vater zu erfahren. Da die beiden ein Work and Traveller Jahr machen, kommt ihnen das Schild des Koala-Reservats sehr gelegen und sie heuern dort an. Schon nach kürzester Zeit verstehen sich die beiden nicht nur mit Liam und seinen Eltern super, sondern auch mit Liams Freunden.
Doch Liam scheint zwei Gesichter zu haben. Er ist zwar sehr verschlossen und verschanzt sich viel in seinem Büro, aber er ist trotzdem nett zu allen. Doch wenn Isabel eine falsche Frage stellt, reagiert er gereizt und sie kann sich keinen Reim darauf machen. Als sich die beiden eines Nachts näherkommen, scheint es die Situation nur zu verschlimmern.

Nachdem vor zwei Jahren etwas Furchtbares passiert ist, hat Liam sich geschworen, sich nie mehr ablenken zu lassen. Schon gar nicht von einer Work and Travallerin. Er kann es sich nicht leisten, unaufmerksam zu sein. Doch sein Herz scheint mit jedem Tag, den Isabel mehr in seiner Nähe ist, anderer Meinung zu sein. Es schlägt bei ihr immer ein paar Takte schneller und er versucht sie mit patziger Laune von sich fernzuhalten. Vergebens. Als sie ihm dann auch noch ihre Hilfe anbietet, um mehr Spenden für das Reservat zu generieren, scheint das Gefühlschaos perfekt. Schuldgefühle, zu viele Gedanken an damals, eine neue Liebe, die sich langsam entwickelt und immer im Hinterkopf, dass Isabel in wenigen Wochen abreisen wird. Kann Liam über seinen Schatten springen und mit Isabel über das Geschehene sprechen? Doch selbst wenn, was wird aus ihnen? Eine Beziehung über mehrere tausend Kilometer Entfernung führen?

Es war mein erstes Buch der Autorin und ich bin geflasht. Der Schreibstil ist wundervoll, in das Buch ist nicht zu viel und nicht zu wenig gepackt und dann dieses Setting! Australien mit seinen süßen, „kleinen“ Koalas. Das wichtige Thema mit dem Klimawandel und den Buschbränden ist super eingebracht wurden. Ich war von der ersten Seite an verliebt. Und obwohl alles perfekt war, hätte ich am Ende trotzdem noch mehr von Isabel und Liam gelesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.09.2022

Sonne, Strand, Meer oder die Liebe

Malibu Love
0

Nachdem mir die Geschichte von Emma und Nick schon so gut gefallen hat, war klar, dass ich auch Band zwei lesen muss. Und die Geschichte hat mich sogar noch etwas mehr gefallen.

Isy ist Emmas beste Freundin ...

Nachdem mir die Geschichte von Emma und Nick schon so gut gefallen hat, war klar, dass ich auch Band zwei lesen muss. Und die Geschichte hat mich sogar noch etwas mehr gefallen.

Isy ist Emmas beste Freundin und zieht nach dem Ende ihres Jurastudiums aus New York zurück in ihre Heimat LA. Direkt wird sie von den Erinnerungen an die glückliche Zeit, die sie dort verbracht hat, eingeholt. Als sie dann auch noch auf ihren Ex-Freund Lucas trifft, der ihr damals das Herz gebrochen hat, ist das Chaos perfekt. Denn Lucas ist verlobt, kann aber nicht aufhören, mit Isy in alten Erinnerungen zu schwelgen. Und Isy? Die lernt Connor kennen, mit dem sie ein Paar spielt, um ihren und seinen Ruf zu retten. Und ehe sie sich versieht, steht sie zwischen zwei Männern, denn ihr dummes Herz hat angefangen, in Connors Nähe schneller zu schlagen. Dabei will sie wegen der schmerzhaften Trennung damals keinen Mann mehr in die Nähe ihres Herzens lassen. Kann Connor sie vom Gegenteil überzeugen? Oder verfällt sie doch wieder Lucas? Wird sie sich nochmal das Herz brechen lassen?

Connor ist ein Surfer-Weltmeister, doch wegen seiner Schulter nimmt er nicht mehr solchen großen Veranstaltungen teil. Er verdient sein Geld überwiegend mit Werbespots. Als dann die Bilder von Isy und ihm auftauchen, drohen ihm reihenweise die Partner abzuspringen. Bis sein Manager die rettende Idee hat, dass die beiden ein Paar spielen. Gesagt, getan. Jeder kauft den beiden das Paar ab, wenn da nicht gewisse Diskussionen zwischen den beiden wären, die ihre Abneigung zueinander zum Ausdruck bringen. Sollte man meinen. Doch Connor reagiert meistens nur auf Isys Aussagen. Als er irgendwann über seinen Schatten springt und Isy seine Gefühle gesteht, steht die Welt still. Denn was eigentlich schön sein soll, stürzt die beiden in ein Loch und ein Unfall stellt alles auf den Kopf.

Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, als ich damit begonnen habe und hatte es innerhalb weniger Tage gelesen. Man fliegt nur so durch die Seiten und mit Gefühl, Emotionen und auch lustigen Stellen, ist es einfach wieder ein sehr tolles Buch geworden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere