Profilbild von Rikasbookshelf

Rikasbookshelf

Lesejury Profi
offline

Rikasbookshelf ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Rikasbookshelf über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.11.2019

Ein überwältigend gutes Buch

Sieh mich an
0

Dieses Buch wurde mir über das Bloggerportal vom heyne>fliegt Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Momentan lese ich viel über Brandopfer. “Nächstes Jahr am selben Tag”, “Cinder & Ella”, ...

Dieses Buch wurde mir über das Bloggerportal vom heyne>fliegt Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Momentan lese ich viel über Brandopfer. “Nächstes Jahr am selben Tag”, “Cinder & Ella”, “Cinder & Ella 2” … Das ist nicht beabsichtig, aber auch “Sieh mich an” darf sich nun einreihen. Ava hat alles in einem Feuer verloren, ihre Familie, ihre beste Freundin (die gleichzeitig ihre Cousine ist) und ihr Zuhause. Nun wohnt sie bei ihrer Tante und ihrem Onkel, die ihre einzige Tochter in diesem Feuer verloren haben. Doch wie sollen sie nach all dem was geschehen ist wieder ein Normal finden? Genau darum geht es in diesem Buch, Ava soll endlich wieder zur Schule gehen, Freunde finden und zu ihren Hobbys zurückfinden.

Ich habe keine Ahnung wie es ist ein Feuer zu überleben, dass alles von dir genommen hat, was dir wichtig ist. Ava hat es geschafft mir zu zeigen, wie es ihr damit geht. Sie hat den Lesern ihr Leben, ihre Ängste, ihre Zweifel und ihre Sorgen offenbart. Natürlich ohne es zu wissen, schließlich ist sie eine Figur in einem Buch und ihr ist nicht bewusst, dass sie in einem Buch lebt.

Ava findet an der Schule eine neue Freundin, Piper, die auch wie sie Brandnarben trägt. Piper geht viel offener mit ihren Narben um. Ava ist beeindruckt von ihr und bewundert ihren Mut. Piper bringt Ava dazu ihrem alten Hobby nachzugehen und sich dem Schulalltag zu stellen. Doch die beiden sind die perfekte Erinnerung daran, dass egal wie gut es dir auf den ersten Blick geht und du zugibst, oft ist so viel mehr im Kopf los. Gerade die letzten hundert Seiten haben noch mal gezeigt wie gut dieses Buch ist. Ich war am Heulen und war nicht in der Lage das Buch weg zulegen, aber diese Seiten haben den Charakteren noch mal eine Tiefe geben, die ich nicht erwartet habe.

Geschrieben ist es übrigens gut, es ist einfach zu lesen und man kommt schnell durch.

Mein Fazit

Dieses Buch hat starke Konkurrenz, dennoch es es geschafft zu überzeugen. Nicht nur überzeugen, dieses Buch kann sich selbstbewusst neben “Cinder & Ella” und “Nächstes Jahr am selben Tag” einreihen als großartiges Buch über ein Mädchen mit Verbrennungen. Dieses Buch zeigt eine Coming of Age Geschichte in der die Protagonisten sich ihren Ängsten stellen müssen

Veröffentlicht am 25.10.2019

Ein tolles Buch

Boston Campus - Meant for You
0

Dieses Buch wurde mir als E-Book über NetGalley zur Verfügung gestellt.

Dieses Buch ist nicht das typische New Adult Buch und doch erfüllt es einige Klischees. Clementine Datet nicht, doch dann trifft ...

Dieses Buch wurde mir als E-Book über NetGalley zur Verfügung gestellt.

Dieses Buch ist nicht das typische New Adult Buch und doch erfüllt es einige Klischees. Clementine Datet nicht, doch dann trifft sie Gavin und vielleicht ist ihr herz doch nicht so unberührbar wie sie dachte. Als sie dann versehentlich den Kurs “Kreatives Schreiben im Liebesroman” belegt, bracht sie ein bisschen Nachhilfe in Sachen Liebe. Es klingt total vorhersehbar und überhaupt nicht originell. Aber ich hatte beim Lesen nicht das Gefühl, dass ich das Buch schon einmal gelesen habe.

Etwas was ich mal abwechselnd fand, war dass sie kaum Erfahrung hat was Sex angeht. Die beiden springen nicht sofort in die Kiste, nicht dass daran etwas falsch ist, aber es so gut mal von Charakteren zu lesen, die sich das nicht gleich trauen. Und es zeigt auch, dass es okay ist nur so weit zu gehen, wie man bereit ist zu gehen.

Insgesamt bieten die Charaktere interessante Geschichte abseits von der Geschichte. Ich würde ein weiteres Buch nur darüber lesen wie sie die Probleme mit ihrer Familie angeht und alle endlich alle Karten auf den Tischen legen. Auch über ihre Mitbewohner würde ich gerne mehr lesen.

Ich war so hin und weg von dem Schreibstil, es ist so einfach in diesem E-Book zu versinken. Es ist leicht zu verstehen und mitreißend. Einfach perfekt für zwischen durch in der bahn oder einem ruhigen Abend.

Mein Fazit
Dieses Buch hat mehr zu bietet als nur eine Liebesgeschichte, es macht einfach Spaß es zu lesen und ich werde ich definitiv noch mehr Bücher in dieser Reihe lesen. Es ist einfach ein Buch, das super ist und ich will es auch in die Welt schreien, aber irgendwie kann man nicht genau ausdrücken was so gut daran ist.

Veröffentlicht am 11.10.2019

Für Fantasy Fans zu empfehlen

Strange the Dreamer - Der Junge, der träumte
0

Mir wurde dieses Buch als Rezensionsexemplar vom One Verlag zur Verfügung gestellt.

Ich habe Ewigkeiten auf dieses Buch gewartet. Okay, vielleicht war es auch nur ein Jahr. Aber es hat sich angefühlt ...

Mir wurde dieses Buch als Rezensionsexemplar vom One Verlag zur Verfügung gestellt.

Ich habe Ewigkeiten auf dieses Buch gewartet. Okay, vielleicht war es auch nur ein Jahr. Aber es hat sich angefühlt wie Ewigkeiten. Ich hatte schon lange ein Auge auf die Englische Ausgabe geworfen und war hoch erfreut, als ich das Buch dann tatsächlich bekommen habe. Die Aufteilung in zwei Bände steigert meine Vorfreude gleich mit, so hält das Buch etwas länger.

Die Geschichte ist so gut erzählt! Wir verfolgen das ganze durch Lazlos Augen und dadurch erfahren wir alles wichtige. Die Welt an sich erinnert stark an das Mittelalter/Renaissance unserer Welt, doch die verborgende Stadt bringt noch ein bisschen Magie in die Welt. Dadurch dass das Buch geteilt wurde, gibt es noch so viele ungeklärte Fragen, aber es wurde ein guter Punkt gewählt, an dem es wie geplant wirkt.

Es gibt in dem Buch neben Lazlo und seinen Reisebegleitern noch eine weitere Gruppe, die wir begleiten. Ich will nicht zu viel verraten, aber die Perspektive bringt einen interessanten Punkt zu der Geschichte und nach der Auflösung in den letzten Kapiteln, wie das Verhältnis dieser zwei Gruppen zueinander ist, bin ich gespannt wie das ganze im nächsten Band ausgetragen wird.

Laini Taylor hat es in diesem Buch geschafft ein wunderbare Welt aufzubauen. Man fühlt sich sofort geborgen und hat nicht das Gefühl nur die Hälfte zu verstehen. Sie schafft es uns auf das gleich Level mit den Charakteren zu bringen ohne das man sich erst durch das Buch kämpfen muss. Es ist einfach die Welt zu verstehen und dennoch ist sie so komplex, dass man immer mehr über sie lernt. Am eindrucksvollsten fand ich die Bibliothek in der Lazlo arbeitet. Da würde ich mich gerne mal umschauen und Jahre verbringen!

Eine Sache die mich an meinem Exemplar gestört hat, ist dass die Schrift sich auf dem Buchrücken teilweise schon verabschiedet, ich habe das Buch nicht mehr als nötig angefasst, aber selbst das war wohl schon zu viel. Außerdem wellen sich die Seiten, aber ich kann nicht sagen, ob dass bei allen Büchern so ist oder ob ich einfach nur Pech hatte.

Mein Fazit
Das Warten hat sich gelohnt! Ich bin verliebt in dieses Buch und freue mich schon sehr auf Band zwei, der schon am 27.11.2019 erscheint. Also für alle Jugendbuch-Fans da draußen ist dieses Buch ein Muss! Besonders wenn ihr gerne Fantasy lest. Wer gerne in Fremde Welten entflieht kann hier einfach nichts falsch machen. Aber ich bin mir sicher Band 2 kann noch ein bisschen besser werden

Veröffentlicht am 09.10.2019

Ein mitreißender Einstieg

Finde mich. Jetzt
0

Mir wurde dieses Buch über NetGalley als E-Book zur Verfügung gestellt.

Ich war skeptisch zu Anfang, ich hatte noch nicht viel von dem Buch gehört und auch die Namen, haben mich nicht gerade zu dem Buch ...

Mir wurde dieses Buch über NetGalley als E-Book zur Verfügung gestellt.

Ich war skeptisch zu Anfang, ich hatte noch nicht viel von dem Buch gehört und auch die Namen, haben mich nicht gerade zu dem Buch hinzugezogen. Schließlich habe ich gerade erst den vierten Band von “Das Reich der sieben Höfe” angefangen. Aber die Skepsis und Unsicherheit konnte ich schneller ablegen als ich umblättern konnte.

Die Charaktere sind mal was anderes, er saß unschuldig im Gefängnis und hat seine Jugend nicht wirklich erlebt und sie hatte alles und doch alles verloren. Okay, vielleicht wirkt sie auf dem ersten Blick etwas Klischeelastig. Aber es macht der Geschichte nichts aus. Ich liebe einfach dieses Setting und die Art und Weise, wie sich die beiden annähern.

Geschrieben ist das Buch sehr gut, man kommt schnell und leicht in die Geschichte hinein und kann sie dann in wenigen Zügen so hintereinander Weg lesen. Gerade das unschuldige und dennoch vom Leben gezeichnete hat sie bei Rhys sehr gut hingekriegt.

Mein Fazit
Ein mitreißender Einstieg in die Welt von Tamsin und Rhys. Ich finde die Geschichte hat eine interessante neue Perspektive in die Welt der New Adult Romane gebracht, aber ich bin mir jetzt schon sicher, der zweite Band wird noch ein bisschen besser. Wir haben die Charaktere schon ein wenig kennengelernt und ich liebe sie jetzt schon. Ich finde es etwas schade davon kein “richtiges” Exemplar zu haben, denn das hätte ich mi gerne ins Regal gestellt.

Veröffentlicht am 02.10.2019

Das Ende ist so schön

The Light in Us
0

Mir wurde dieses Buch über NetGAlley als E-Book vom Verlag zur Verfügung gestellt.

Ich bin mir sicher ich bin nicht die erste, die euch von diesem Buch erzählt. Der hype ist real. Okay, er wurde schon ...

Mir wurde dieses Buch über NetGAlley als E-Book vom Verlag zur Verfügung gestellt.

Ich bin mir sicher ich bin nicht die erste, die euch von diesem Buch erzählt. Der hype ist real. Okay, er wurde schon weniger, weil über Cinder & Ella 2 sehr viel geredet wird. In dem Buch geht es um Charlotte Conroy, ein Wunderkind an der Geige, und Noah Lake, ein ehemaliger Extremsportler und Journalist. Beide haben im letzten Jahr Dinge erlebt, die sie von ihrer Leidenschaft abhält. Noah ist Blind und Charlotte hat ihren Bruder und dadurch ihren Zugang zur Musik verloren. Wie es der Zufall so will, wird Charlotte als Assistentin für Noah eingestellt.

Der Anfang war etwas langsam und ich hatte nie wirklich das Bedürfnis weiter zu lesen, was jedoch vollkommen in Ordnung ist, da sich die Geschichte ja auch erst Aufbauen muss. Was aber nicht in Ordnung ist war teilweise das Verhalten von Noah gegenüber Charlotte, es gib die ein oder andere Szene in der ich Charlotte am liebsten zugerufen hätte, dass sie gehen soll. Aber andererseits macht nicht gerade das das Buch so real? Weil Noah eben nicht perfekt mit seinem Zorn umgeht und es auch an anderen Menschen auslässt? Und weil Charlotte sich weigert auch mal was schlechtes in ihm zu sehen und naiv genug ist, alles zu entschuldigen was er tut? Es definitiv ein Konflikt für mich, denn einerseits finde ich, dass es kein gutes Vorbild ist, aber andererseits ist es so real, dass es irgendwie das Buch auch besser macht. Er schlägt sie nicht, er ist nur nicht immer nett, wenn er mit ihr redet und da gab es so ein zwei Momente wo ich dachte, dass das vielleicht nicht gerade Ideal ist.

Was ich an dem Buch einfach wunderbar finde ist, dass seine Behinderung immer da war, sie wurde nie in den Hintergrund gestellt, nur weil es gerade nicht zu der Szene passt oder irgendeine Wunderheilung hat plötzlich stattgefunden. Denn ich liebe es mehr Perspektiven kennen zulernen und Blindheit ist nicht unbedingt selten und doch ist dies das erste Buch mit einer Blinden Person, das ich lese.

Man erkennt in diesem Buch, dass Emma Scott schreiben kann. Sie ist nicht auf Brittainy C. Cherry Niveau, aber dennoch sehr gut. Es macht Spaß die Handlung zu verfolgen und es ist einfach das Buch in wenigen Tagen durch zu lesen, sobald man ca 130 Seiten gelesen hat.

Mein Fazit
Es ist ein ziemlich gutes Buch und ich kann es New Adult-Fans nur weiter empfehlen. Die Kurzgeschichte dazu “You are my Light” steht schon auf meiner Wunschliste. Gerade weil mich das Ende dieses buch so glücklich gemacht hat. Allein schon durch die Repräsentation ist dieses buch weiter zu empfehlen.