Profilbild von Rinni83

Rinni83

Lesejury Profi
offline

Rinni83 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Rinni83 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.02.2020

Ein Buch über Bücher und die Liebe

Happy Ever After – Wo das Glück zu Hause ist
0

Wo Das Glück zu Hause ist

Ein herrlich leichter Roman

Plötzlich ist Bibliothekarin Nina arbeitslos. Was nun? Aus einer Spinnerei wird Realität. Sie will sich einen großen Wagen zulegen und eine rollende ...

Wo Das Glück zu Hause ist

Ein herrlich leichter Roman

Plötzlich ist Bibliothekarin Nina arbeitslos. Was nun? Aus einer Spinnerei wird Realität. Sie will sich einen großen Wagen zulegen und eine rollende Buchhandlung eröffnen, wird es ihr am Ende gelingen?

Die Autorin kannte ich bis jetzt nur vom Namen her umso neugieriger war ich ein Buch von ihr zu lesen. Als Bücherwurm finde ich es natürlich einmal interessant ein Buch zu lesen, in dem es um Bücher geht. Während Nina versucht ihren Traum zu verwirklichen werden ihr leichte Steine in den Weg gelegt. Und auch als diese Hürde gemeistert ist, passiert so einiges in ihrem Leben, womit sie nicht gerechnet hat. Es ist ein wahres Vergnügen, Nina bei ihrer neuen Arbeit zu begleiten Die durchweg sympathischen Charaktere machen es einem noch einfacher in die Geschichte zu versinken und Nina auf ihrem neuen Weg zu begleiten.

Der Schreibstil ist sehr leicht und dadurch angenehm zu lesen. Bei dieser Art Romane kann ich persönlich sehr gut abschalten und freue mich, dass ich mir nicht den Kopf zerbrechen muss um die Handlung bzw. Handlungsstränge zu verstehen.

Ob ich es kaufen würde, weiss ich ehrlich gesagt noch nicht so recht. Es ist eine wirklich nette Geschichte, aber ob dies zum Kauf gereicht hätte, kann ich nicht genau sagen. Eventuell hätten der Titel und das Cover mich allerdings schwach werden lassen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.02.2020

Das Gerücht

Das Gerücht
0

Was passiert, wenn jemand ein Gerücht aufschnappt und dies unbedacht verbreitet, davon erzählt die Britin Lesley Kara in ihrem Romandebüt “Das Gerücht”.

Klappentext: „Joanna zieht mit ihrem Sohn Alfie ...

Was passiert, wenn jemand ein Gerücht aufschnappt und dies unbedacht verbreitet, davon erzählt die Britin Lesley Kara in ihrem Romandebüt “Das Gerücht”.

Klappentext: „Joanna zieht mit ihrem Sohn Alfie von London in eine Kleinstadt am Meer. Zunächst ist es die pure Idylle – dann hört sie, dass die Kindermörderin Sally McGowan, die als Zehnjährige einen Spielkameraden umbrachte, unter anderem Namen in der Stadt leben soll. Vor Jahrzehnten machte der Fall Schlagzeilen, inzwischen ist Sally längst aus dem Gefängnis entlassen worden. Unbedacht erzählt Joanna anderen Müttern von dem Gerücht und ihrem Verdacht, wer die Mörderin von damals sein könnte. Sie ahnt nicht, was für eine verheerende Spirale von Ereignissen sie damit in Gang setzt - und dass sie sich selbst und ihre Familie in höchste Gefahr bringt.“



Eigene Meinung:

Das Coverbild, sowie der Klappentext haben mich direkt neugierig werden lassen. Umso erfreuter war ich, ein Vorabexemplar ergattern zu können.

Man kommt durch den leichten Schreibstil der Autorin sehr gut in das Buch hinein. Lesley Kara ist es gelungen, den Spannungsbogen bis zum Schluss des Buches konstant zu halten. Man hat immer eine neue Person, die man verdächtigt Sally McGowan zu sein, um dann seine Meinung doch wieder revidieren zu müssen. Bis hin zu einer Auflösung, mit der ich so gar nicht gerechnet hätte. Ich saß mit offenem Mund auf der Couch und war wirklich überrascht.

Auch die Nebenfiguren mit ihrem Leben und den kleinen Problemen, wie z.B. Michael und Alfi haben wir sehr gut gefallen und es gaben dem Buch irgendwie eine persönliche Note.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.06.2019

Das Cottage deines Sommers

Ein Cottage für deinen Sommer
0

Cover: Das Cover macht einen fröhlichen Eindruck und gefällt mir im Gegensatz zu den anderen Covern von Viola Shipman sehr gut.

Das Buch: Bei der Protagonistin Adie Lou stehen große Veränderungen an. ...

Cover: Das Cover macht einen fröhlichen Eindruck und gefällt mir im Gegensatz zu den anderen Covern von Viola Shipman sehr gut.

Das Buch: Bei der Protagonistin Adie Lou stehen große Veränderungen an. Die Scheidung von ihrem Mann und der drohende Verkauf des Familiencottages. Quasi in letzter Minute entscheidet sie sich doch dagegen und beschließt ein BB zu eröffnen.
Wir begleiten Adie Lou auf einem sehr mutigen, manchmal steinigen, aber sehr beeindruckenden Weg in einen Neuanfang, an ihrer Seite ihre beste Freundin und ihr wunderbarer Sohn.

Meine Meinung:
Der Roman liest sich irgendwie ganz von selbst. Man kann herrlich abschalten und komplett in die Welt von Adie Lou und ihrem Cottage versinken. Sie ist sie eine sehr interessante Person, die eine unglaubliche Entwicklung in diesem Buch erlebt. Wir entdecken zusätzlich in dieser lieblichen kleinen Stadt viele herzlichen und hilfsbereiten Menschen, auch wenn man manche am Anfang völlig falsch einschätzt.

Die Kapitel sind überschaubar kurz, was mir gut gefällt. Es finden sich immer wieder kleine Episoden, die recht schnell abgehandelt werden, jedoch die Geschichte sehr lebendig wirken lassen. Die Charakter wirken alle sehr liebenswert, besonders habe ich Adie Lous Sohn ins Herz geschlossen.

Mir persönlich ging das mit der Hochzeit von Adie Lou und Scooter allerdings etwas zu schnell. Auch hätte Nate mit seiner Neuen dort nicht mehr auftauchen brauchen.

Fazit: Diese Buch kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen. Es ist einfach eine perfekte Sommerlektüre.

Veröffentlicht am 14.04.2019

Zwei auf Umwegen

Zwei auf Umwegen
0

Dieses Buch ist gleichzeitig traurig und humorvoll. Bis zum Ende habe ich mitgefiebert ob Laureen und Ryan wieder zusammen finden. Besonders spannend fand ich die eMail Entwürfe zu lesen. Mein Gott habe ...

Dieses Buch ist gleichzeitig traurig und humorvoll. Bis zum Ende habe ich mitgefiebert ob Laureen und Ryan wieder zusammen finden. Besonders spannend fand ich die eMail Entwürfe zu lesen. Mein Gott habe ich Ryan teilweise verflucht.

Veröffentlicht am 14.04.2019

Die Stille meiner Worte

Die Stille meiner Worte
0

Kommen wir als erstes zum Cover, dieses Gefällt mir mit den verschiedenen Blautönen sehr gut. Auch das die silhouette des Mädchens mit der Katze ist toll gewählt.


Die Story von Hannah und Levi ist an ...

Kommen wir als erstes zum Cover, dieses Gefällt mir mit den verschiedenen Blautönen sehr gut. Auch das die silhouette des Mädchens mit der Katze ist toll gewählt.


Die Story von Hannah und Levi ist an sich ganz gut. Anfangs dachte ich allerdings Hannah sei um einiges Jünger. Sie erscheint mir eher wie 12/13 und nicht wie 17.

Ich habe direkt ins Buch hinein gefunden und war innerhalb 2 Tagen durch. Gut für meine Lesestatistik. Allerdings ist der Schreibstil ziemlich flach gehalten, was ich sehr schade finde. Aus der Geschichte hätte man definitiv mehr rausholen können. Mir persönlich fehlt es einfach an Tiefgründigkeit.

Die Eltern finde ich insgesamt gesehen ziemlich seltsam, da geschieht ein Unglück und statt dem Kind zu helfen, wird es in meinen Augen einfach in ein Internat abgeschoben. In dem Buch hat dies zum Erfolg geführt, im realen Leben zieht so eine Handlung einem eher den Teppich unter dem Füßen weg. Das Camp und seine Bewohner hingegen haben mir gefallen, man konnte sich alles Bildlich vorstellen, als wäre man dabei.

Was mir gar nicht gefallen hat, war die Tatsache, dass sie dauernd rumgegondelt hat, obwohl durch Feuer ihre Schwester ums leben gekommen ist. Meiner Meinung nach müsste Hannah viel mehr Respekt vor dem Feuer haben.

Am Ende spricht Hannah in meinen Augen wieder viel zu schnell, und das ganz ohne professionelle Hilfe?!

Aber auch wenn das Buch nicht ganz meinen Geschmack getroffen hat, wird auch dieses seine Leser und Fans finden :)