Profilbild von Romanticbookfan

Romanticbookfan

Lesejury Star
offline

Romanticbookfan ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Romanticbookfan über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.10.2020

Süße und witzige Lovestory

Cherish Dreams
0

Jake ist ein absoluter Familienmensch. Der ganze Esera Clan versteht sich blendend und sie geben Jake und seiner kleinen Tochter Halt. Jake ist sehr verantwortungsbewusst, dafür aber weniger spontan.

Juliet ...

Jake ist ein absoluter Familienmensch. Der ganze Esera Clan versteht sich blendend und sie geben Jake und seiner kleinen Tochter Halt. Jake ist sehr verantwortungsbewusst, dafür aber weniger spontan.

Juliet ist eine alte Schulkameradin von ihm, gut verstanden haben sie sich allerdings nie. Heute ist aus der schlaksigen Jugendlichen eine rassige Frau mit Kurven geworden, die Jakes Herz höher schlagen lässt.

Die beiden sind tatsächlich wie Feuer und Wasser und können es selbst nicht glauben, dass sie sich zueinander hingezogen fühlen. Sie versuchen es zu unterdrücken, denn beide können sich nicht vorstellen, einander näher zu kommen. Doch beide sind erwachsen geworden und die beiden erkennen, dass sie sich sehr verändert haben.

Die gemeinsame Vergangenheit, die sie verbindet, gibt dem Roman auch eine Tiefe, die mir gut gefallen hat. Das Gleiche gilt für Jakes süße kleine Tochter, die oft mehr sieht, als sie soll und die Juliet auch ins Herz geschlossen hat.


Eine süße Liebesgeschichte mit liebenswerten Charakteren. Sowohl Jake als auch Juliet waren mir sehr sympathisch und ich hatte Spaß daran ihre Geschichte zu lesen!

Veröffentlicht am 12.10.2020

Sehr packend

R.I.O.S - Brisante Wahrheit
0

Emily befindet sich die letzten Jahre durchgehend auf der Flucht und hat kaum menschlichen Kontakt. Das zehrt sehr an ihr, doch sie will ihre Gegner auch nicht gewinnen lassen. Emily ist ein absolutes ...

Emily befindet sich die letzten Jahre durchgehend auf der Flucht und hat kaum menschlichen Kontakt. Das zehrt sehr an ihr, doch sie will ihre Gegner auch nicht gewinnen lassen. Emily ist ein absolutes Computergenie und kann sich fast überall einhacken.

Tom ist Detective und hilft ab und zu auch bei der Sicherheitsfirma R.I.O.S. aus, wenn es brenzlig ist. Er arbeitet in der Abteilung für Identitätsdiebstahl und findet Emily sofort verdächtig. Er fühlt sich jedoch auch unerklärlicherweise immer mehr zu ihr hingezogen und kann sich seine Gefühle selbst nicht erklären.

Die Geschichte ist sehr spannend, denn ihre Verfolger nehmen Emilys Spur erneut auf und nur Tom scheint ihr helfen zu können. Wer dabei genau die Hintermänner sind, bleibt lange Zeit unklar. Auch R.I.O.S. spielt wieder eine wichtige Rolle und kommt ebenfalls ins Spiel.

Michelle Raven hat hier wieder eine tolle Balance zwischen Spannung mit einem Schuss Romantik geschaffen. Die Gefühle zwischen Emily und Tom blitzen immer wieder durch, aber die Spannung bleibt im Vordergrund und lässt einen als Leser mitzittern.


Emilys Leben auf der Flucht ist sehr spannend, aber auch sehr einsam. Als ihre Verfolger ihr auf die Spur kommen, wird es verdammt brenzlig. Die Geschichte bietet also viel Spannung mit einer kleinen Liebesgeschichte, die sich gut in die Gesamtstory integriert.

Veröffentlicht am 25.09.2020

Schöne Liebesgeschichte

Das Licht von tausend Sternen
0

Harper ist ein sehr pflichtbewusster Mensch. Zusammen mit ihrer Mutter kümmert sie sich rund um die Uhr um ihren autistischen Bruder Ben. Das Studium geht sie ebenfalls sehr pflichtbewusst an, denn sie ...

Harper ist ein sehr pflichtbewusster Mensch. Zusammen mit ihrer Mutter kümmert sie sich rund um die Uhr um ihren autistischen Bruder Ben. Das Studium geht sie ebenfalls sehr pflichtbewusst an, denn sie möchte ihre Mutter weiterhin unterstützen.

Asher hat schon einiges durchmachen müssen in seinem Leben. Nun will er nur noch das Unileben genießen und Zeit mit seinen Freunden verbringen, die wie Familie für ihn sind.

Ich mochte beide Protagonisten sehr. Aber mein Herz wirklich erobert hat der kleine Ben. Ich finde, die Autorin hat hier einen sehr authentischen Einblick in das Leben eines Autisten gegeben. Alles, was außerhalb seiner Routine liegt, regt ihn auf, sogar das falsche Frühstück. Dennoch merkt man an kleinen Gesten, wie sehr auch Ben seine Familie liebt.

Die Liebesgeschichte ist von Hochs und Tiefs geprägt. Harper möchte nicht gleich etwas über ihre schwierigen Familienverhältnisse erzählen und auch Ashton hat ein schwieriges Verhältnis zu seiner Familie, welches jedoch die frisch Verliebten belastet.


Eine schöne Liebesgeschichte, die für mich vor allem durch den kleinen Ben punktet. Als Autist hat er es nicht leicht, aber auch die Familie muss ihr komplettes Leben auf ihn abstimmen. Die Einblicke, die uns die Autorin hier gibt, fand ich sehr emotional und lebensnah.

Veröffentlicht am 22.09.2020

Gegensätze ziehen sich an :-)

The Chase – Gegensätze ziehen sich an
0

Summer ist ein sehr offener Mensch und meistens gut gelaunt. Sie sagt, was ihr durch den Kopf geht, auch wenn es mal unpassend ist und steht dadurch oft im Mittelpunkt. Dass sie auch mit Unsicherheiten ...

Summer ist ein sehr offener Mensch und meistens gut gelaunt. Sie sagt, was ihr durch den Kopf geht, auch wenn es mal unpassend ist und steht dadurch oft im Mittelpunkt. Dass sie auch mit Unsicherheiten kämpft, wissen die Wenigsten.

Fitz ist einer ein nerdiger Typ. Wenn er nicht Eishockey spielt, dann designt er sein eigenes Videospiel und er steht überhaupt nicht gerne im Mittelpunkt. Deswegen ist es ihm gar nicht recht, dass er sich so von Summer angezogen fühlt. Denn mit ihr steht man automatisch im Mittelpunkt.

„Gegensätze ziehen sich an“ passt als Titel auf jeden Fall perfekt, denn Summer und Fitz sind tatsächlich wie Feuer und Wasser. Dadurch kommt es zu spannenden Wortgefechten, aber auch zu einigen Dramen und Missverständnissen.

Ich fand beide sehr sympathisch und gerade die Erklärung, warum Fitz seine Gefühle so tief in sich verschließt, fand ich wirklich schlimm, das sollte niemand durchmachen müssen.

Auch die Nebencharaktere sorgen für Spannung. Super fand ich Brenna, Summers beste Freundin. Die beiden Mädels passen super zusammen, denn auch Brenna nimmt kein Blatt vor den Mund.


Summers und Fitz Geschichte hat mir gut gefallen. Die beiden sind sehr unterschiedlich, aber gerade deswegen ergänzen sie sich gut. Das müssen sie jedoch erstmal selbst herausfinden.

Veröffentlicht am 22.09.2020

Cooler Einstieg

Das Mädchen, das sieht (Sasha Urban Serie: Buch 1)
0

Sasha arbeitet in einem Hedgefond und bewertet dort verschiedene Aktien. Sie hasst ihren Job und träumt davon ihr Hobby zum Beruf zu machen und als Zauberin und Illusionistin durchzustarten. Da kommt ihr ...

Sasha arbeitet in einem Hedgefond und bewertet dort verschiedene Aktien. Sie hasst ihren Job und träumt davon ihr Hobby zum Beruf zu machen und als Zauberin und Illusionistin durchzustarten. Da kommt ihr die Einladung zu einem Fernsehauftritt gerade Recht.

Man entdeckt zusammen mit Sasha eine völlig neue übernatürliche Welt. Dabei geht es auch teilweise recht blutig zu, denn Sasha wird ziemlich hartnäckig von Zombies verfolgt ohne zu wissen, warum (und ohne recht zu wissen, dass es Zombies sind). Das sorgt auch gleichzeitig für ziemlich atemlose Spannung.

Sasha versucht, herauszufinden, was genau eigentlich los ist und freundet sich sehr vorsichtig mit dem Gedanken an, dass es anscheinend mehr als die „normale“ Welt gibt. Dabei helfen ihr auch rätselhafte Träume, die sie hat und die ebenfalls in Bezug zu dem stehen, was um sie herum passiert.

Am Ende des Buches werden die wichtigsten Umstände geklärt, aber man merkt auch recht schnell, dass das nur die Einführung war und Sashas Geschichte jetzt erst richtig losgeht!


Sashas Geschichte fand ich sehr fesselnd. Sie gerät in eine völlig neue Welt hinein und man versucht zusammen mit ihr herauszufinden, warum zum Teufel, merkwürdige halbtote Gestalten sie verfolgen und in was sie da genau hineingeraten ist.