Profilbild von SaWie777

SaWie777

aktives Lesejury-Mitglied
offline

SaWie777 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit SaWie777 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.04.2020

mich hat das Buch gepackt

Unheilbare Leidenschaft
0

|𝑢𝑛𝑏𝑒𝑧𝑎ℎ𝑙𝑡𝑒 𝑊𝑒𝑟𝑏𝑢𝑛𝑔| 🅡🅔🅩🅔🅝🅢🅘🅞🅝 zu "Unheilbare Leidenschaft" von Melody Anne.
Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars durch @netgalley.
Wow, was für eine emotionale Geschichte. Diese ...

|𝑢𝑛𝑏𝑒𝑧𝑎ℎ𝑙𝑡𝑒 𝑊𝑒𝑟𝑏𝑢𝑛𝑔| 🅡🅔🅩🅔🅝🅢🅘🅞🅝 zu "Unheilbare Leidenschaft" von Melody Anne.
Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars durch @netgalley.
Wow, was für eine emotionale Geschichte. Diese ging so richtig unter die Haut.
Was fing die Story heftigst an.
Dr. Kian Forbes ist Unfallchirurg und liebt seinen Beruf abgöttisch. Er liebt das Gefühl Leben zu retten. Und damit ist er mir noch sympathischer . Was er anfangs während seiner Schicht im Krankenhaus erfährt, ist zwar schon sehr schön, allerdings unter den gegebenen Umständen sehr traurig. Das geht einem doch sehr nah.
Roxie wird wegen einem dramatischen Mordes zurück in ihre Heimat gerufen. Sie trifft nicht nur ihren damaligen Freund wieder, sondern muss ab sofort Stärke beweisen um den Tod ihrer Schwester zu bewältigen. Und nicht nur das, denn ihre Schwester hat eine wundervolle Tochter.
Ungewollt muss sie sich aber ab sofort auch mit ihrem Ex-Freund beschäftigen, womit sie überhaupt nicht klar kommt.
.
Die Geschichte wird in der dritten Person aus der Sicht von Roxie & Kian erzählt. Für mich war es dadurch etwas schwer zu lesen, denn wenn es in der Ich-Perspektive geschrieben wäre, hätte ich mich noch besser in die Geschichte hineinversetzen können. Anfangs fing es doch sehr interessant an. Im Laufe des Buches zog es für mich doch etwas langatmig dahin. Die Geschichte selbst fand ich sehr gelungen, emotional aufwühlend, leidenschaftlich, wütend, aber auch fröhlich zugleich. Sie kam doch sehr realistisch rüber und machte neugierig auf mehr.
Für mich gibt es eine klare Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.04.2020

einfach grandios

Mad about the Medic
0

|unbezahlte Werbung| 🅡🅔🅩🅔🅝🅢🅘🅞🅝 zu "Mad about the Medic" von @authorpiperrayne
Vielen Dank an @netgalleyde und @foreververlag für das Rezensionsexemplar. ♡
Ich kann einfach nur sagen: Es war der Wahnsinn. ...

|unbezahlte Werbung| 🅡🅔🅩🅔🅝🅢🅘🅞🅝 zu "Mad about the Medic" von @authorpiperrayne
Vielen Dank an @netgalleyde und @foreververlag für das Rezensionsexemplar. ♡
Ich kann einfach nur sagen: Es war der Wahnsinn. Ich muss wirklich sagen, obwohl es 3 Bücher sind, von je einem Bruder der Biancos, war auch dieses hier der Knaller. Selten lese ich von einer Reihe, die dann alle so gut rüber kommen.
Auf Luca Bianco war ich seit Buch 1 sehr gespannt. Er ist ja sozusagen der chaotische der drei Brüdern, aber dennoch ein ziemlich sympathischer und von der Beschreibung her, sehr gutaussehendes Prachtstück. Genug gesabbert 😂. Der Schreibstil war wie immer perfekt. Ich mag es sehr, in den Büchern von Piper Rayne abzutauchen. Diese sind so gut flüssig und leicht verständlich geschrieben, da kann man das Buch fast in einem durchlesen. Die Geschichte wurde in der Ich-Perspektive aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten geschrieben. Toll fande ich auch, das die anderen Brüder inklusive dessen Freundinnen und die Familie Bianco wieder so oft mit im Geschehen dabei waren.
Zum Schluss das Einhorngeschwafel war mal wieder sehr aussagekräftig. Denn da gab es schon Hinweise, zu ihren nächsten Büchern. Hach was wird das gut.
Ich kann das Buch über Luca & Lauren einfach nur weiterempfehlen. Sowie auch die ersten zwei Bücher.

Klappentext:
Luca Bianco ist ein Idiot.   
Er denkt, er wäre so charmant und sexy, während er in seiner Rettungssanitäteruniform herumläuft, durch die sich seine harten Muskeln abzeichnen. Weil er jeden Tag Leben rettet. Ich bin sicher, er glaubt, jede Frau auf der Welt würde töten für die Chance, mit ihm zusammen zu sein. Aber Männer wie Luca sind nur für eines gut: One-Night-Stands. Keine Verpflichtungen. Deshalb werde ich nicht mit Luca ausgehen, obwohl meine Freundinnen auf der Bachelor-Versteigerung für mich ein Date mit ihm gewonnen haben.  
Das denke ich zumindest. Bis Luca mir ein Angebot macht, das ich nicht abschlagen kann und ich einwillige, seine Verlobte zu spielen …

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.04.2020

Ein tolles Buch

Cocky Player
0

Vielen Dank an @netgalleyde und @plaisirsamourverlag für das Rezensionsexemplar.

Connor! Was für ein Mann!
Ja das kann man einfach nur so sagen. Teil 4 der "Raleigh Rough Riders-Reihe" ist auch sehr ...

Vielen Dank an @netgalleyde und @plaisirsamourverlag für das Rezensionsexemplar.

Connor! Was für ein Mann!
Ja das kann man einfach nur so sagen. Teil 4 der "Raleigh Rough Riders-Reihe" ist auch sehr gut gelungen. Der Schreibstil 1A. Auch hier konnte ich die Story sehr gut, leicht und gut verständlich lesen.
Die Story selbst wurde in der Ich-Perspektive aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten geschrieben. Beide sind mir auch hier auf Anhieb sehr sympathisch. Jeder auf seine Art und Weise. Connor ist zwar ein Draufgänger, aber sobald er wusste, was er wollte... oh ja, definitiv einer, der wusste was er tat. Brenna ist einfach zum knuddeln. Leider hat sie eine Vergangenheit, die wünscht man sich keinem. Man leidet nur vom lesen schon sehr mit.
Aber ein kleinen Manko hat es für mich dann doch gehabt. Am Anfang des Buches fand ich erst schwer rein, denn es ging einfach nur um das Eine. S e x. Es gab irgendwie kein anderes Thema mehr, aus beiden Sichten. Mir fehlte mehr das drumherum, was auch eine gute Story ausmacht.
Ich bin froh, daß es nur am Anfang so war, denn nach kurzer Zeit, gab es eine große Wandlung und die Handlung des Buches gefiel mir immer besser.
Für mich ist es eine klare Leseempfehlung, die Bücher der Autorin sind einfach klasse.

Klappentext:
Wie die meisten Kerle habe ich ein Beuteschema – und sie passt nicht hinein. Überhaupt nicht!
Die engelsgleiche Schönheit auf der Tanzfläche hat das Wort "Unschuld" auf der Stirn stehen. Trotzdem zieht sie mich magisch an. Obwohl sie vor mir flüchtet, kriege ich ihr Bild nicht aus dem Kopf. Wie sich herausstellt, ist es gar nicht so schwer, sie wiederzufinden, denn meine mysteriöse Jungfrau ist die neue Marketingassistentin für das Rough Riders Football-Team. Und die Tochter des Besitzers.
Sie möchte ihre Jungfräulichkeit verlieren und ich bin ihr Auserwählter für den Job. Natürlich stehe ich ihr gerne zur Verfügung, denn man hilft schließlich, wo man kann. Doch wehe, der Boss findet heraus, dass ich seinem kleinen Mädchen ein paar schmutzige Spielchen beigebracht habe!
Aber um Spieler des Jahres zu werden, habe ich mich schließlich auch nicht an die Spielregeln gehalten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.03.2020

Einfach toll geschrieben

Small Town Kisses
0

|unbezahlte Werbung| 🅡🅔🅩🅔🅝🅢🅘🅞🅝 zu "Small town kisses" von Christiane Bößel.
Vielen Dank an @netgallayDe und @foreververlag für das Rezensionsexemplar.
▪︎
Ich war mir erst unsicher, ob das Buch etwas ...

|unbezahlte Werbung| 🅡🅔🅩🅔🅝🅢🅘🅞🅝 zu "Small town kisses" von Christiane Bößel.
Vielen Dank an @netgallayDe und @foreververlag für das Rezensionsexemplar.
▪︎
Ich war mir erst unsicher, ob das Buch etwas für mich ist, denn es geht schon um ein Thema, was einen runterziehen kann. Und ich kann jetzt sagen, das ich froh bin, dieses Buch gelesen zu haben. Denn es zeigt eindeutig, das Liebe und Zusammenhalt alles überwinden kann. Wenn man es nur zu lässt.
Der Schreibstil war für mich klasse. Ich konnte das Buch ohne groß nachzudenken lesen. Es wurde leicht und locker geschrieben.
Die Hauptprotagonisten waren mir sehr sympathisch. Vorallem Morgan zeigt hier eine Stärke, die man nur bewundern kann. Sie steht trotz der ganzen Herausforderung mit beiden Beinen fest im Leben und weiß, worauf es im Leben ankommt.
Nate hat mit vielem zu kämpfen. Kein Wunder, was ihm passiert ist, das wünscht man sich keinem.
Auch die Nebendarsteller haben es mir angetan. Besonders der beste Freund von Nate. Brian! Er ist einfach klasse.
Fazit: Ein bemerkenswertes Buch voller Gefühl, Trauer, Stärke, Zusammenhalt und auch mit einer kleinen Prise Humor, welches ich definitiv weiterempfehlen kann.
▪︎
Klappentext:
Vier Geschwister, eine amerikanische Kleinstadt und die Suche nach dem Happy End
Nach dem Verschwinden ihrer Mutter fühlt sich Morgan als älteste Schwester für ihre Familie verantwortlich. Statt aufs College zu gehen, jobbt sie in einem kleinen Buchladen. Ihre eigenen Träume und Wünsche sind dabei auf der Strecke geblieben. Bis eines Tages Nate in der Buchhandlung auftaucht und sie mit seinem tiefgründigen Blick in seinen Bann schlägt. Der schweigsame Nate, dessen Tage offenbar nur aus Besuchen im Fitnessstudio und seiner Arbeit als Autor bestehen. Er scheint sich zu ihr hingezogen zu fühlen, doch ihr wird schnell klar, dass er ein Geheimnis vor ihr verbirgt. Warum verliert er sich so sehr im Sport, dass er kaum Zeit hat, sich auf Morgan einzulassen? Und warum stößt er sie immer wieder von sich, wenn es ernst zwischen ihnen wird?

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.03.2020

Schöne Kurzgeschichten für zwischendurch

Suite 6
0

|unbezahlte Werbung| 🅡🅔🅩🅔🅝🅢🅘🅞🅝 zu "Suite 6" von Layla Sommer
Vielen lieben Dank an Netgalley und Plaisir d'Amour Verlag für das Rezensionsexemplar.

Drei Männer, drei Geschichten, ein Buch.
Drei Frauen, ...

|unbezahlte Werbung| 🅡🅔🅩🅔🅝🅢🅘🅞🅝 zu "Suite 6" von Layla Sommer
Vielen lieben Dank an Netgalley und Plaisir d'Amour Verlag für das Rezensionsexemplar.

Drei Männer, drei Geschichten, ein Buch.
Drei Frauen, ein Wellnesshotel, drei gewisse Fantasien oder aber auch nur die Sehnsucht nach Veränderungen.
Suite 6 ist ein Buch, wo drei Kurzgeschichten in ein Buch gepackt worden sind. Diese gab es auch schon vorher einzeln zu beziehen. So wie jetzt, finde ich es aber ganz passend und man kann einfach in einem alles durchlesen.
Die Geschichten wurden in der dritten Person erzählt, aus der Sicht von jeweils den Hauptprotagonisten der einzelnen Storys. Es ist nicht wirklich mein Fall, ich lese lieber in der Ich-Perspektive, allerdings hat das mit den Geschichten selbst nichts zu tun. Der Schreibstil ist für mich einfach, flüssig und leicht verständlich gewesen und auch recht authentisch.
Ich muss aber auch leider sagen, das die Geschichten jetzt nicht originell bzw. nicht der Hit für mich waren, aber trotzdem schön zu lesen. Ein tolles Buch für zwischendurch bestens.

Klappentext
Willkommen im Wellnesshotel "Suite 6", dem Ort, wo deine geheimsten Wünsche wahr werden ...

Teil 1 - Die Hoteliers:
Nicht Liza erbt das Hotel "Suite 6" ihres Stiefvaters, sondern dessen drei Söhne. Die frischgebackenen Hoteliers bieten Liza einen Job an, den sie aus Geldnot annimmt. Während ihrer Arbeit fühlt Liza sich immer stärker zu ihrem Stiefbruder Julian hingezogen - was Liza in eine Zwickmühle bringt, denn ihre Mutter hasst die drei Erben und würde einer Beziehung zwischen Liza und Julian nicht zustimmen ...

Teil 2 - Alles oder nichts:
Spontan flieht die Malerin Lydia vor ihrem Lebensgefährten, der sie ständig kontrolliert. Sie bucht sich ein Zimmer im "Suite 6" und lernt den charmanten Hotelier Sandro kennen. Sandro entführt sie in eine Welt der Dominanz und Unterwerfung, nach der sie sich schon lange heimlich sehnt, die sie aber noch nie betreten hat. Plötzlich steht Lydia vor der Entscheidung ihres Lebens ...

Teil 3 - Mr. Perfect:
Sandra nimmt sich eine Auszeit im "Suite 6", um sich Gedanken über ihre Zukunft zu machen. Doch aus der erhofften Ruhe wird nichts. Sandra lernt erst den jüngeren Studenten Lars, dann den Koch Sven kennen, und landet schneller, als sie sich versieht, im Abenteuer ihres Lebens! Doch reicht ein kurzes Abenteuer aus, um den Alltag komplett auf den Kopf zu stellen?

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere