Platzhalter für Profilbild

Sabrina1994

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Sabrina1994 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sabrina1994 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.12.2018

Harte Schale - weicher Kern

Bad Bachelor
0

Ein tolles Buch für zwischendurch. Super zu lesen - flüssiger Text und einfach nur mitreißend. Das Cover ist jetzt vielleicht nicht so spektakulär, aber auf jeden Fall sehenswert!

Es war mein erstes ...

Ein tolles Buch für zwischendurch. Super zu lesen - flüssiger Text und einfach nur mitreißend. Das Cover ist jetzt vielleicht nicht so spektakulär, aber auf jeden Fall sehenswert!

Es war mein erstes Buch von der Autorin - Stefanie London und ich war wirklich begeistert.

In der Geschichte geht es um Reed McMahon, Darcy Greer und diese neue App - Bad Bachelor. In dieser App kann man die heißesten New Yorker Single Männer Bewerten und Reed McMahon steht in dieser App auf dem 1. Platz der Bad Bachelor. Er ist ein PR-Genie und als "Image-Fixer" bekannt, doch so langsam holen ihn seine ganzen Frauengeschichten ein. Deshalb muss er dringend etwas tun, um seinen Ruf und auch seinen Job nicht zu verlieren und deshalb setzt er sich für die Stadtbibliothek ein, welche kurz vor der Schließung steht! Und nun kommt Darcy Greer ins Spiel, denn Sie ist Bibliothekarin dieser Bücherei! Als Darcy Reed kennenlernt und erfährt, dass er der Bibliothek unter die Arme greifen möchte glaubt sie ihm nicht, denn er ist einfach nicht der Typ für solche Sachen. Eigentlich müsste Darcy sich von solchen Männern fernhalten, denn auch bei ihr ist der Klatsch und Tratsch der Bad Bachelor App schon durchgedrungen! Aber um der Bibliothek eine Chance zu geben stimmt sie der Zusammenarbeit mit Reed zu und beide fangen an eine Charity-Veranstaltung zu planen. Darcy hat leider eine nicht ganz so tolle Erfahrung mit Männern hinter sich, da sie Ihren Verlobten einen Tag vor deren gemeinsamen Hochzeit mit dessen gemeinsamen Trauzeugen erwischt hat. Doch je mehr sie Reed kennenlernt, weiß sie auch, dass nicht alles was andere Menschen preisgeben auch stimmt. Und somit erfährt sie, dass manchmal viel mehr hinter einem Menschen steckt, als der Ruf verrät.


Es ist eine atemberaubende Liebesgeschichte, von der man einfach nicht loslassen kann. Und deshalb gebe ich diesem Buch auch 4/5 Sterne!

Veröffentlicht am 16.12.2018

Die Stimme in dir

Unter dem Messer
1

Ich durfte im Rahmen einer Leserunde diese Buch vorablesen und habe mich sehr darüber gefreut!

Nachdem mich das Cover damals direkt angesprochen hat durch den düsteren Gang und den Glassplittern musste ...

Ich durfte im Rahmen einer Leserunde diese Buch vorablesen und habe mich sehr darüber gefreut!

Nachdem mich das Cover damals direkt angesprochen hat durch den düsteren Gang und den Glassplittern musste ich direkt einmal die Leseprobe lesen und war davon sehr überzeugt worden.

Zum Inhalt: Es geht um Rita Wu, renommierte Chirurgin des Tuner Hospitals, welche die erste vollständig robotergesteuerte Operation vorführen soll. Das wäre auch alles kein Problem gewesen, wenn Rita Wu nicht an dem morgen der Operation nackt auf dem OP tischt aufwacht, auf dem sie an dem Tag diese wichtige Operation durchführen soll. Und wäre das alles nicht schon schlimm genug beginnt danach eine Stimme in Ihrem linken Ohr mit ihr zu sprechen. Diese Stimme kennt Rita Wu nur zu gut - Morgan Finney.
Dieser Mann hat scheinbar noch eine Rechnung mit Rita Wu offen, denn er macht sie für den Tot seiner Frau - Jenny Finney verantwortlich!

Morgan Finney hat Rita Wu ein Nano Implantat eingepflanzt über das er mit ihr kommunizieren und ihr Stromschlage in ihr Gehirn führen kann.

Dann gibt es in der Geschichte noch Sebastian - Morgan Finneys rechte Hand quasi. Er macht Vorbereitungen und hat sich mit dem kompletten OP-Roboter auseinandergesetzt.

Des Weiteren spielen Spencer - Rita Wu's alte und vielleicht ja auch bald wieder neue Liebe und Rita Wu*s Schwester Darcy eine Rolle in der Geschichte.

Was ich persönlich sehr gut fand ist, dass die Geschichte immer aus Sicht der jeweiligen Personen geschrieben wurde. Die ganze Geschichte findet an einem einzigen Tag statt, was ich eventuell ein wenig zu lang gezogen finde - trotzdem verliert die Geschichte dadurch nicht an Spannung.

Einen Stern Abzug gibt es allerdings von meiner Seite, da ich einige Stellen leider zu sehr umschrieben und zu abgeschweift finde.

Das Buch werde ich definitiv weiterempfehlen! 4/5 Sterne

  • Cover
  • Spannung
  • Geschichte
  • Atmosphäre
  • Figuren
Veröffentlicht am 20.11.2018

Das menschliche Monster

Für eine Stunde
0

Das Cover hat mich direkt gefesselt, sodass ich das Buch unbedingt lesen wollte. Die schlichten schwarz-weiß Töne und der blutige Schmetterling war für mich der perfekte Start eines Thrillers.
Alleine ...

Das Cover hat mich direkt gefesselt, sodass ich das Buch unbedingt lesen wollte. Die schlichten schwarz-weiß Töne und der blutige Schmetterling war für mich der perfekte Start eines Thrillers.
Alleine durch den blutigen Schmetterling habe ich mir schon schreckliches vorstellen können.

Auch der Klapptext hat mich überzeugen können, allerdings wurde nicht viel preis gegeben und hat mich dadurch neugieriger gemacht.

Zu dem Inhalt: Es geht um Amy Graham - 17 Jahre alt, die aufgrund eines richterlichen Beschlusses nach der Scheidung ihrer Eltern bis zu ihrem 18. Geburtstag zu ihrem ihr unbekannten Großvater - Charles Morris unterkommen soll. Die Reise möchte sie als Tramperin antreten - jedoch stellt sich ganz schnell heraus, dass diese Entscheidung zur schlimmsten ihres Lebens wurde. Kurz darauf wurde sie gekidnappt und auf fürchterliche Art und Wiese vergewaltigt. Amy verlor sich in eine eigene Welt durch psychische Probleme und lernte Dwayne - einen Zeitreisenden kennen, welcher jeden Tag für eine Stunde mit ihr verbracht hat.

Das Buch hat sowohl Thriller Niveau - aber auch die Fantasy ist hier mit vorhanden. Ich persönlich hatte einige Schwierigkeiten mit den Fantasy-Handlungen, welche aber nach und nach alle geklärt wurden!

Im ganzen ging mir das Buch wirklich unter die Haut und es ist einfach nur erschreckend, zu was Menschen fähig sein können - mich schauderte es stellenweise enorm.

Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen - einen Stern Abzug deshalb, weil ich einfach ungern Fantasy im Büchern lese, aber ansonsten kann ich das Buch zu 100 % weiterempfehlen und freue mich auch schon auf die Fortsetzung des Buches!

Veröffentlicht am 12.11.2018

Geisterhaus oder doch nur böse Träume

Mörderische Renovierung
0

Die Mörderische Renovierung von dem Autor Edgar Cantero hat mir bereits in der Leseprobe sehr gut gefallen. Die Leseprobe war super zu lesen, da es einfach mal was anderes war und nicht nur "Text". Dieses ...

Die Mörderische Renovierung von dem Autor Edgar Cantero hat mir bereits in der Leseprobe sehr gut gefallen. Die Leseprobe war super zu lesen, da es einfach mal was anderes war und nicht nur "Text". Dieses Buch besteht aus Videoaufzeichnungen, Notizbuch-Mitschriften, Briefe, Geheimnisvollen Rätseln, Traumjournale, Zeitungsartikel und Tagebucheinträge. Den Mix fand ich super, wobei ich am Anfang eher skeptisch war, ob man dadurch nicht etwas durcheinander kommt - dem war aber nicht so!

Im Buch geht es um A. - 23 Jahre alt (männlich) und Lovecraft Fan und seiner guten Freundin Niamh - ca. 15 - 17 Jahre alt (weiblich) taub und Punkerin. A. hat von seinem ihm unbekannten Cousin dritten Grades ein verlassenes Anwesen (das Axton House) und ziemlich viel Geld vererbt bekommen. Hier trifft schriller Wahnsinn auf Spukhaus.

Nachdem A. und Niamh in das Anwesen einziehen passieren immer wieder merkwürdige Dinge: A. träumt schreckliches, wacht auf und geht ins Bad und sieht dort Gestalten bzw. meint er welche zu sehen.
Doch hinter dem ganzen Spuk steckt viel mehr - beide gehen einem dunklem Geheimnis auf die Spur und geraten in ein großes Rätsel von Aufgaben.

Ich finde das Buch super spannend - habe es mir aber deutlich gruseliger vorgestellt durch den Klapptext. Trotzdem gebe ich dem Buch 4/5 Sternen!

Veröffentlicht am 18.10.2018

Gänsehaut

Bösland
0

Nachdem ich die Leseprobe schon verschlungen habe und auch das Cover, sowie den Klapptext super fesselnd fand musste ich dieses Buch definitiv lesen!

"Komm mit mir ins Bösland" - Ein Satz der Gänsehaut ...

Nachdem ich die Leseprobe schon verschlungen habe und auch das Cover, sowie den Klapptext super fesselnd fand musste ich dieses Buch definitiv lesen!

"Komm mit mir ins Bösland" - Ein Satz der Gänsehaut mit sich bringt!

Ben - ein kleiner Junge, der seinen Vater erhängt auf dem Scheunen-Dachboden (das sogenannte Bösland) vorfindet. Ben war überglücklich, dass sein Vater nicht mehr unter den lebenden war, denn ER war es, der den Scheunen-Dachboden zum "Bösland "gemacht hat. Jahrelang musste Ben mit seinem Vater dort hinaufgehen um von ihm geschlagen zu werden - mit einem Gürtel.

Und dann war da noch Kux - Felix Kux. Er war für Ben da als er seinen Vater vorgefunden hat. Sie waren sowas wie "beste Freunde", haben sich oft heimlich nach dem Tod des Vaters im Bösland getroffen, da Kux Familie ihm den Umgang mit Ben untersagt hatten.

Einige Jahre später (Ben ist mittlerweile 13 Jahre alt) kommt eine neue Mitschülerin in die Klasse der beiden Freunde. Alle unternahmen viel zusammen und da passiert es wieder - im Bösland...

7 Schläge auf dem Hinterkopf - Ein Golfschläger - Ben mittendrin und Matilda in seinen Armen - sie lacht nicht mehr!

Ben kommt in eine Psychiatrie und wird für den Mord an seiner Mitschülerin verantwortlich gemacht. Jahrelang spricht er kein Wort! Bis er eine neue Betreuerin bekommt - Frau Vanek. Sie öffnet ihm die Augen und bringt den ganzen Fall wiederholt ins rollen.


Ich war vom ersten bis zum letzten Satz an das Buch gefesselt. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, da ich die Abwechslung zwischen Texten und Aufzählung sehr gelungen fand. Das Buch nimmt viele Wendungen, die nicht hervorzusehen sind. Es hat mir schöne Stunden mit Spannung geliefert und deshalb gebe ich dem Buch auch gelungene 5/5 Sternen.