Profilbild von Sabrina26788

Sabrina26788

Lesejury Profi
offline

Sabrina26788 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sabrina26788 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.04.2021

Bewundernswertes Buch über die starke Willenskraft einer Frau mit großen seelischen Narben

Als wir uns die Welt versprachen
1

Das Buch "Als wir uns die Welt versprachen" von Romina Casagrande ist am 10. März 2021 auf 471 Seiten im Krüger- Verlag erschienen.

Das Buch ist über Edna geschrieben, die bereits als kleines Kind ihren ...

Das Buch "Als wir uns die Welt versprachen" von Romina Casagrande ist am 10. März 2021 auf 471 Seiten im Krüger- Verlag erschienen.

Das Buch ist über Edna geschrieben, die bereits als kleines Kind ihren Bruder Martin an den Blutkrebs verloren hat. Da die Familie finanzielle Schwierigkeiten hatte, sollte sie auf einem Hof Geld für die Familie verdienen, so wie es früher vielen Schwabenkindern erging. Dort wurden Tätigkeiten verrichtet, die für kleine Kinder unzumutbar waren, dazu kamen Misshandlungen und Vergewaltigungen. Auf dem Hof lernt sie aber auch Jacob kennen und es beginnt eine tiefe Freundschaft zwischen den beiden und einem Papagei namens Emil, den sie ihr Eigen nannten. Die beiden Kinder planen ihre Flucht vom Hof - und verlieren sich bei dieser.
Das Buch beginnt mit Edna, mittlerweile über 80 Jahre alt, die im "Stern" einen Artikel über Jacob liest, den sie seit der Kindheit gesucht hat. Kurzerhand macht sie sich auf die Reise zu ihm und lernt auf der Reise viele verschiedene Menschen kennen, von denen sie etwas lernt und auch materielle Erinnerungen von jedem einzelnen mitbekommt. Immer an ihrer Seite: Papagei Emil, das letzte, was ihr von Jacob seit der Flucht geblieben ist.

Die Handlung hat mich sehr berührt und ich fand die Willenskraft der alten Frau sehr bemerkenswert. Nicht einmal wollte sie - trotz Stolpersteinen - die Reise aufgeben. Das Buch ist abwechselnd in der Gegenwart und der Vergangenheit geschrieben. Ich kann das Buch sehr empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.04.2021

Gunter muss ins Krankenhaus!

Fertig ist die Laube
0

Das Buch "Fertig ist die Laube: Die Online-Omi gärtnert" ist am 29. März 2021 auf 240 Seiten als Ullstein-Taschenbuch erschienen.

Gunter muss operiert werden und braucht jemanden, der sich um dem Garten ...

Das Buch "Fertig ist die Laube: Die Online-Omi gärtnert" ist am 29. März 2021 auf 240 Seiten als Ullstein-Taschenbuch erschienen.

Gunter muss operiert werden und braucht jemanden, der sich um dem Garten kümmert, zusammen mit seiner Frau Gertrud. Wer passt da besser als Renate Bergmann, 82 Jahre alt? Schnell steht für diese jedoch fest: aber nicht länger als zwei Stunden pro Tag, schließlich hat sie noch anderes zu tun. Ein aufregendes, tagesfüllendes Abenteuer beginnt mit Ausmisten, Garten verschönern und sogar dem Auffinden eines Ringes, der scheinbar für die Verlobung mit Gertrud dienen soll. Ein Teil des Gartens wird für Schüler freigegeben und schließlich wird der Garten so schön, dass die beiden Frauen sogar eine Auszeichnung bekommen.

Hinter Renate Bergmann verbirgt sich übrigens der 1974 geborene Torsten Rohde, der aus Sicht der alten Dame schreibt.

Wer Renate Bergmann kennt und mag, wird auch dieses Buch mögen und wieder oft zum Schmunzeln kommen. Ich mag den Schreibstil und kann es klar weiterempfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.04.2021

Wenn deine psychopathische Tochter dich in den Wahnsinn treibt...

Der Verdacht
0

Das Buch "Der Verdacht" von Ashley Audrain ist am 29. März 2021 auf 320 Seiten im Penguin Verlag erschienen.

Von kleinauf wird Blythe von ihrer Mutter misshandelt - emotional und auch durch körperliche ...

Das Buch "Der Verdacht" von Ashley Audrain ist am 29. März 2021 auf 320 Seiten im Penguin Verlag erschienen.

Von kleinauf wird Blythe von ihrer Mutter misshandelt - emotional und auch durch körperliche Gewalt. Sie erfährt Kühle und Distanz, bis die Mutter die Familie von einem auf den anderen Tag verlässt.
Als Blythe später selbst Mutter wird, spürt sie bereits nach der Geburt eine Abneigung gegen ihr Kind. Diese beruht auf Gegenseitigkeit - ihre Tochter Violet bestraft sie mit Missachtung und sagt dies auch. Dann geschehen verschiedene Unfälle mit Todesfolge, scheinbar durch die kleine Violet verursacht. Der Vater glaubt das alles nicht. Und dann folgt das Ausspielen des Vaters, mit dem sie stark verbunden ist, gegen die Mutter, bis der Vater schließlich eine Affäre anfängt und sich trennt.

Blythe wird nach und nach in den Wahnsinn getrieben von ihrer Tochter, als diese etwas älter ist durch zielgerichtete, passende Sätze, die verletzen. Jeder sieht nur sie, wie sie scheinbar wahnsinnig wird. Denn Violet ist doch noch ein Kind...

Das Buch hat mich gepackt, ich habe lange nicht mehr einen so guten Roman gelesen, von dem ich nicht wegkam und den ich schnell weiterlesen musste. Die Autorin stellt die Protgonisten super dar, man fühlt mit Blythe mit und fragt sich, warum der Vater nur wegschaut und sie selbst für wahnsinnig hält. Das Buch selbst ist in der Anrede an den Vater geschrieben aus der Sicht von Blythe.

Von mir gibt es ⭐⭐⭐⭐⭐/5 mit einer gaaaanz klaren Leseempfehlung für jeden, den meine Rezension genauso gefesselt hat und der wissen möchte, wie die Handlung ausgeht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.04.2021

Eine neue Liebe für Svea?

Liebe treibt die schönsten Blüten
0

Das Buch "Liebe treibt die schönsten Blüten" von Valerie Korte ist am 26. März 2021 auf 416 Seiten im Lübbe-Verlag erschienen.

Svea wohnt zusammen mit ihrer Freundin Elisabeth in einer WG und ist auf ...

Das Buch "Liebe treibt die schönsten Blüten" von Valerie Korte ist am 26. März 2021 auf 416 Seiten im Lübbe-Verlag erschienen.

Svea wohnt zusammen mit ihrer Freundin Elisabeth in einer WG und ist auf der Suche nach der großen Liebe - unter anderem mit der App Finder.
Sie ist sehr ehrgeizig und übernimmt nach einem Schlaganfall des Vaters die Geschäftsführung seines Garten-Landschafts-Betriebs, damit er kürzer treten kann.
Bei einem Rückenkurs lernt sie Lars kennen, der ihr sehr sympathisch ist, sich allerdings unnahbar gibt.
Als eine Ausschreibung der Stadt bezüglich Grünarbeiten ansteht, hat sie auch geschäftlich mit Lars zu tun. Und plötzlich erfährt sie bei einem Fussballturnier von Lars, dass es schon eine Exfreundin mit Kind von ihm gibt. Dennoch kommt er nach dem Fussballturnier und etwas mehr Alkohol endlich etwas aus sich heraus.
Die danach kommenden Tage sind geprägt von Missverständnissen, Existenzproblemen der Firma und schließlich fällt auf, dass die WG-Katze seit Tagen nicht aufgetaucht ist.

Wie alles ausgeht, müsst ihr selbst lesen.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, es liest sich flüssig und ich mochte die Protagonisten sehr.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Humor
  • Cover
Veröffentlicht am 15.03.2021

Eine Protagonistin, die das Verbotene sucht

Sidebitch
0

Das Buch "Sidebitch" von Jona Wood ist am 14. September 2020 auf 210 Seiten bei Books on Demand erschienen.

Julie verliebt sich immer in die falschen Männer - vergebene oder verheiratete Männer scheinen ...

Das Buch "Sidebitch" von Jona Wood ist am 14. September 2020 auf 210 Seiten bei Books on Demand erschienen.

Julie verliebt sich immer in die falschen Männer - vergebene oder verheiratete Männer scheinen eine gewisse Anziehung auf sie zu haben. Die junge Frau lebt und genießt ihr Leben. Zwischendurch stellt sie sich immer wieder die Frage, ob ihr Handeln richtig ist, fährt aber dennoch damit fort.
Das Buch ist eingeteilt in verschiedene Zeitpunkte aus Julies Leben, die Jahre auseinander liegen und immer von ihrer aktuellen Affäre handeln. Dadurch baut man keine große Bindung zur Protagonistin auf, sondern sie wirkt distanziert und an der einen oder anderen Stelle auf mich auch gefühlskalt.

Das Cover finde ich sehr gelungen und ich habe das Buch nur so überflogen und fand den Schreibstil super. Wer auf erotische Bücher steht, ist hier definitiv richtig. Jetzt freue ich mich auf den nächsten Teil.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere