Profilbild von Sabs_Bookparadise

Sabs_Bookparadise

Lesejury-Mitglied
offline

Sabs_Bookparadise ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sabs_Bookparadise über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.09.2016

Solider, actionreicher Thriller

Der Killer
1

Die Geschichte hat mich allein durch den Klappentext sofort angesprochen und ich wusste, ich muss dieses Buch lesen. Mir hat die Story um Will Robie wirklich gut gefallen, auch wenn ich mir etwas Grundlegendes ...

Die Geschichte hat mich allein durch den Klappentext sofort angesprochen und ich wusste, ich muss dieses Buch lesen. Mir hat die Story um Will Robie wirklich gut gefallen, auch wenn ich mir etwas Grundlegendes anders vorgestellt hätte: Die Jagd auf Will!

Die enge Verbundenheit zu den Regierungen, auch nachdem er zum Ziel geworden ist, hat mir nicht so gut gefallen, auch wenn es gut gemacht ist. Ich hätte mir hier eine Jagd vorgestellt, in der sich die Regierung gegen ihn verschworen hat (aus welchen Gründen auch immer) und er sich dann hätte rehabilitieren müssen.

Aufgrund dessen, ist es mir nach der Einführung von Will etwas schwer gefallen, weiter in der Geschichte zu bleiben. Doch als ich mich eingelesen hatte, musste ich sagen, dass die Verschwörung und die Zusammenhänge wirklich gut gemacht waren.


Ganz besonders gut hat mir der Anfang des Buches gefallen, in den wir die Vorgehensweise von Will aufgezeigt bekommen. Mich haben die Gedankengänge vollkommen von sich überzeugt und ich konnte mir Will ganz genau vorstellen. Ein Charakter, wie ich ihn schon länger nicht mehr gelesen habe. Die Anziehung vom Anfang des Buches, hat Will für mich gegen Mitte/Ende des Buches zwar etwas verloren, da er mir zu 'weich' wurde. Ich hätte mir an manchen Stellen weiterhin die Kühle und das Kalkül des Auftragskillers gewünscht.

Dennoch besticht er als Charakter und bestimmt die Geschichte auf eine ganz bestimme Art und Weise. Auch die restlichen Charaktere haben mir gut gefallen, aber an Will kam keiner heran. Er war für mich die Augenweide, wenn man es so ausdrücken möchte.


Auch gut gefallen hat mir am Buch, dass es keine Längen gab. Es ist immer etwas passiert und es gab reichlich Action. Da kann man sich als Leser wirklich nicht beschweren.

Die Emotionen kamen bei mir jedoch nicht so richtig an, ausser zu Beginn des Buches, als man das Kalkül etc. von Will aufgezeigt bekommen hat. Das fand ich etwas schade. Mir hat das Kribbeln gefehlt, das richtige Mitfiebern mit den Charakteren. Im Laufe des Buches ging es ein wenig verloren.


Der Schreibstil des Autors hat mir aber ansonsten wirklich gut gefallen und es wird sicher nicht das letzte Buch von ihm gewesen sein und ich werde auch die Reihe um Will Robie weiter verfolgen.


Das Cover finde ich sehr gelungen, es passt gut zur Geschichte.


Fazit


Ein solider Thriller, mit ordentlich Action. Von mir bekommt er 4 Sterne.

  • Spannung
  • Action
  • Charaktere
  • Tempo
  • Cover
Veröffentlicht am 12.12.2019

Absolute Leseempfehlung

Neon Birds
0

Mir fällt es wirklich schwer, die richtigen Worte für dieses Buch zu finden. Nicht, weil es schlecht ist. Es ist grandios!!! Für mich war es das erste Buch von Marie, das ich gelesen habe (es stehen noch ...

Mir fällt es wirklich schwer, die richtigen Worte für dieses Buch zu finden. Nicht, weil es schlecht ist. Es ist grandios!!! Für mich war es das erste Buch von Marie, das ich gelesen habe (es stehen noch andere im Regal hust).

Worum geht es denn überhaupt? Wir befinden uns in der Zukunft. Die Menschen haben es nicht einfach, denn sie müssen sich KAMI stellen. KAMI ist ein technischer Virus, der Menschen in eine Art Cyborg verwandeln – oder kurz: eine Art moderne Zombies (nur dass sie nicht tot sind). Während die einen versuchen, die Verbreitung mit allen Mitteln zu verhindern, beten andere KAMI als den Maschinengott an. Und in all dem Konflikt befinden sich unsere Protagonisten, die alles daran setzen, unsere Welt zu retten.

Hach, ich liebe die Idee! Mal was anderes, dass ich so noch nicht gelesen habe.

Maries Schreibstil ist ein Traum <3 Für mich persönlich lässt sich das Buch locker flockig lesen. Marie hat mich voll und ganz abgeholt und das von der ersten Seite an. Das hat sich in der Leseprobe schon abgezeichnet und hat sich bis zum Ende hin durchgezogen.

Ich habe, wie viele andere auch, via Instagram miterlebt, wie viel Herzblut Marie in diese Geschichte packt – und das spürt man meiner Meinung nach auch in jeder Zeile. Ich habe gemerkt, wie viel Recherche sie betrieben hat, wie viele Gedanken sie sich gemacht hat.

Um den Leser noch besser in die Welt einzuführen, sind immer wieder Ausszüge aus Akten zu sehen (was für welche müsst ihr dann schon selbst herausfinden – oder ihr schaut bei Marie auf dem Instagram-Account vorbei, dort erzählt sie was darüber). Das verdeutlicht noch einmal, was vor sich geht, beschreibt einige Begriffe und Personen besser usw. Die perfekte Ergänzung.

Und die Charaktere! Holly Molly! Mehr kann man fast nicht mehr dazu sagen. Ich mag alle Charaktere, auch die ‚Bösen‘. Ganz besonders mag ich KAMI <3 Marie hat KAMI so gut dargestellt, das ist echt unglaublich. Auch Okijen mag ich unheimlich gerne.

Es gibt nur einen kleinen Punkt, den ich mir anders gewünscht hätte: Das letzte Kapitel mit Luke. Das war für mich irgendwie unfertig, da das Buch nur noch ein weiteres Kapitel hat. Hier fehlt etwas. Ein paar Seiten mehr hätten hier nicht geschadet.

Dass die Illustrationen (einen Teil davon), die Marie hat anfertigen lassen, ebenfalls im Buch abgedruckt worden sind, finde ich klasse. Sie sind wunderschön und untermalen die Charaktere noch einmal bildlich.

Das Cover ist ein Traum! Ich fand es schon toll, als man damals abstimmen konnte, welches Cover es werden soll. Rundherum perfekt.

Ich kann das Buch jedem empfehlen, der gerne Science Fiction liest – auch für Einsteiger sehr gut geeignet. Es gibt es auch als Hörbuch und die Hörprobe war echt toll. Ich werde es mir auf jeden Fall noch holen (sobald es auf Audible auch verfügbar ist) und es mir noch mal zu Gemüte führen.

So, fertig mit der Schwärmerei lacht Schaut euch das Buch an, es lohnt sich.

Fazit

Von mir bekommt das Buch klare 5 Sterne! Ich liebe es einfach <3

  • Cover
  • Geschichte
  • Spannung
  • Erzählstil
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.10.2019

Lesetipp!

Alles. Nichts. Und ganz viel dazwischen.
0

Lange bin ich um die Bücher von Ava rumgeschlichen und bei diesem Schätzchen konnte ich schliesslich nicht länger nein sagen. Ich habe im Vorfeld einige Meinungen dazu gehört und wollte es selbst lesen ...

Lange bin ich um die Bücher von Ava rumgeschlichen und bei diesem Schätzchen konnte ich schliesslich nicht länger nein sagen. Ich habe im Vorfeld einige Meinungen dazu gehört und wollte es selbst lesen und mir ein Bild davon machen.

Phu… Meine Emotionen und Gedanken in Worte zu fassen, fällt mir nicht so leicht. Es ist schon eine Zeit her, seit ich das Buch gelesen habe. Und ich wollte direkt nach dem Lesen mit euch teilen, was ich denke. Aber ich konnte es irgendwie nicht. Nun sitze ich hier und möchte immer noch, dass ihr wisst, was ich von dem Buch halte.

Das Thema ist für mich persönlich sehr wichtig, das ich selbst Betroffene von Depressionen bin (gepaart mit Angststörungen). Ich finde, dass man spürt, dass Ava sich mit dem Thema beschäftigt hat und auch selbst Erfahrungen gemacht hat / macht. Natürlich ist es ein Jugendbuch, dennoch nicht weniger wichtig und wertvoll.

Der Schreibstil von Ava hat mir sehr gut gefallen. Sie hat mich von Anfang an fesseln können und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Ava hat die richtigen Worte gewählt. Besonders die Tagebucheinträge haben mir immer wieder Gänsehaut beschert. Ich konnte mich so gut mit Leni identifizieren, nachempfinden, wie es ihr geht. Viele ihrer Gedanken hatte ich selbst schon und wusste genau, wie es ihr erging. Und ich habe schon wieder Gänsehaut, während ich diese Worte schreibe.

Die Chraktere fand ich auch gelungen, besonders Leni. Wie oben erwähnt, konnte ich mich sehr mit ihr identifizieren und das obwohl ich über ein Jahrzehnt älter bin als sie.

Jeder, der mit Depressionen etc zu kämpfen hat, sollte ich bewusst sein, dass er getriggert werden könnte. Ich kam gut damit klar, aber ich bin davon überzeugt, dass es auch abhängig vom Zeitpunkt ist, wann man zu diesem Buch greift. Dennoch ist es ein wichtiger Beitrag und jeder sollte zumindest die Leseprobe lesen – am Besten natürlich das ganze Buch.

Das Cover ist ein absoluter Traum <3 Ich liebe es so sehr und es ist ein richtiger Hingucker. Und es passt irgendwie sehr gut zur Geschichte.

Fazit

Von mir bekommt das Buch 5 Sterne <3

Veröffentlicht am 22.07.2019

Gelungener Reihenabschluss

Eine Krone aus Herz und Asche
0

Zum Inhalt werde ich an dieser Stelle nichts sagen, da es sich um den letzten Teil einer Trilogie handelt. Wenn ihr wissen möchtet, um was es geht, lest euch am Besten den Klappentext durch.

Was für ein ...

Zum Inhalt werde ich an dieser Stelle nichts sagen, da es sich um den letzten Teil einer Trilogie handelt. Wenn ihr wissen möchtet, um was es geht, lest euch am Besten den Klappentext durch.

Was für ein tolles Ende! Mehr kann ich eigentlich fast nicht sagen. Damit drücke ich alles aus, was mir nach dem Lesen durch den Kopf ging. Ich habe zwar etwas länger gebraucht, bis ich durch war (aufgrund der persönlichen Faktoren), aber ich habe jede Seite genossen. Lauras Schreibstil ist einfach göttlich <3 Ich könnte mich stundenlang in ihren Büchern vergraben.

An manchen Stellen dachte ich nur: Was? Nein! Nein! Ich muss mich verlesen haben. Aber leider war das nicht so und ich habe doch die ein oder andere Träne vergossen. Die Geschichte hat alles, was man sich wünscht: Action, ein wenig Liebe (für mich jetzt nicht zwingend, aber war okay zwinkert), Wut, Angst, Hass, Freude, Leid usw. schwärmt Die richtigen Worte zu finden fällt mir echt nicht leicht, es war rundherum gelungen!

Auch die Charaktere sind wieder sehr gelungen, auch wenn ich ab und an mal die Augen verdreht habe, weil ich einige nicht so mochte – aber das hat nichts damit zu tun, dass Laura sie nicht gut geschrieben hat, sondern damit, dass ich sie unsympatisch fand ? Genau das soll in einem guten Buch so sein. Man muss nicht alle Personen mögen. Das Gesamtpaket macht es aus und so ist es auch hier gewesen.

Das Cover gefällt mir persönlich nicht so gut – für mich das schwächste der Reihe. Da es aber von Laura auf der LBM 2018 signiert wurde, hat es von allen den besondersten Platz im Regal <3

Alles in allem: Genial, berührend und befriedigend. Ich mag das Ende und ich freue mich schon sehr, dass ich noch ein paar Bücher von Laura auf dem SUB habe, die ich entdecken kann.

Fazit

Für mich ein toller Abschluss der Trilogie und daher bekommt das Buch von mir volle 5 Sterne.

Veröffentlicht am 14.07.2019

Gelungener 3. Band

Elias & Laia - In den Fängen der Finsternis
0

Zum Inhalt möchte ich an dieser Stelle nichts sagen, da es sich um den dritten Band handelt.

Der Schreibstil ist einfach toll – ich liebe die Bücher von Sabaa Tahir einfach. Die Geschichte, die sie mit ...

Zum Inhalt möchte ich an dieser Stelle nichts sagen, da es sich um den dritten Band handelt.

Der Schreibstil ist einfach toll – ich liebe die Bücher von Sabaa Tahir einfach. Die Geschichte, die sie mit Elias & Laia geschaffen hat, ist wundervoll. Sie hat alles, was für mich persönlich eine gute Fantasy-Geschichte ausmacht: Bruatlität, eine tolle Handlung, unglaubliche Charaktere, Action, ein bisschen Liebe.. und noch vieles mehr.

Für mich hat der letzte Funken bei den Emotionen gefehlt, sie sind nicht vollends bis zu mir durchgedrungen. Aber das hat dem Lesespass zum Glück nicht geschadet.

Die Entwicklung der Charaktere ist unglaublich. Ich habe selten ein Buch gelesen, das mich in diesem Punkt so überzeugen konnte. Man spürt, wie viel Herzblut die Autorin in ihre Geschichte steckt. Wirklich gut.

Zum Cover muss ich nicht viel sagen: Es ist einfach toll! Und es passt super zu den ersten beiden Teilen.

Fazit

Ein gelungener dritter Band, der von mir 4 Sterne erhält.

  • Cover
  • Geschichte
  • Erzählstil
  • Figuren
  • Spannung