Profilbild von Salome

Salome

Lesejury Profi
offline

Salome ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Salome über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.07.2017

Spannung garantiert

Und morgen du
0

~~Helsingborg, Südschweden. Kommissar Fabian Risk ist gerade in sein idyllisches Heimatstädtchen zurückgekehrt. Er möchte endlich mehr Zeit mit seiner Familie verbringen. Doch dann wird in seiner alten ...

~~Helsingborg, Südschweden. Kommissar Fabian Risk ist gerade in sein idyllisches Heimatstädtchen zurückgekehrt. Er möchte endlich mehr Zeit mit seiner Familie verbringen. Doch dann wird in seiner alten Schule eine brutal zugerichtete Leiche gefunden. Daneben liegt ein Klassenfoto. Darauf abgebildet ist Risks alte Klasse, das Gesicht des Mordopfers mit einem Kreuz markiert. Und das ist erst der Beginn einer Mordserie, bei der der Mörder Risk und seiner Familie immer näher kommt.

Ich habe auch schon das erste Buch von Ahnhem gelesen und da ich das sehr spannend fand, wollte ich das hier auch lesen. Das Buch ist schon ziemlich lange, aber ich habe mir nicht gedacht- dass es zu lange hinausgezögert wurde. Die Ermittlungen sind sehr schwierig, da mehrere Personen in Frage kommen. Außerdem gibt es immer wieder Probleme zwischen Schweden und Dänemark, da die Ermittlungen sich im Bereich des Grenzgebietes abspielen. Fabian Risk hat Probleme mit seiner Familie und muss das alles unter einen Hut bringen...das ist nicht immer leicht. Man leidet mit! Ich würde das Buch auf jeden Fall weiter empfehlen, aber man muss natürlich Geduld haben. Dann das Buch hat fast 500 Seiten.

Veröffentlicht am 07.07.2017

wieder ein wunderbares Buch

Und nebenan warten die Sterne
0

Da ich die ersten Bücher von Lori Nelson Spielman auch gelesen habe und diese mir beide sehr gefallen haben, musste ich natürlich auch dieses hier lesen.

Erika hat 2 Töchter und die beiden sollen an dem ...

Da ich die ersten Bücher von Lori Nelson Spielman auch gelesen habe und diese mir beide sehr gefallen haben, musste ich natürlich auch dieses hier lesen.

Erika hat 2 Töchter und die beiden sollen an dem bestimmten Tag gemeinsam im Zug sitzen. Aber nur Kristen ist im Zug und es passiert ein Unglück. Erika und auch Annie machen sich Vorwürfe und man erlebt, wie beide mit dem Schicksal umgehen. Dann flüchtet auch noch Annie vor ihrer Mutter und Erika muss schauen, wie sie wieder auf ihre Tochter zugehen kann und muss sich damit auch ihrer Vergangenheit stellen. Schön zu erleben, wie sie wieder mit ihrer Familie zusammenkommt und mit ihrer eigenen Schwester Zeit verbringen kann. Es ist eine sehr schöne Geschichte, aus verschiedenen Perspektiven erzählt und man fühlt mit mit der Mutter und kann sich aber auch genauso in Annie hineinversetzen auf dem Weg zum Erwachsen werden..... Dieses Buch ist einfach toll, man kann es nur weiter empfehlen.

Veröffentlicht am 07.07.2017

Wow, was für ein spannendes Buch

Schatten
0

Bea Kaspary und ihr Team ist wieder zurück. Drei Morde geschehen innerhalb kürzester Zeit, alle stehen irgendwie in Zusammenhang mit der Vergangenheit der Kommisarin Kaspary und sie muss schnell herausfinden, ...

Bea Kaspary und ihr Team ist wieder zurück. Drei Morde geschehen innerhalb kürzester Zeit, alle stehen irgendwie in Zusammenhang mit der Vergangenheit der Kommisarin Kaspary und sie muss schnell herausfinden, wer der Täter ist. Man erlebt sie immer wieder nach Antworten suchend, man erlebt sie mit ihren Kindern und mit dem "Kampf" mit ihrem Exmann. Ich war schon sehr neugierig auf das neue Buch von Poznanski, da ich alle vorhergehenden schon gelesen habe. Jedes war toll, aber dieses hier war besonders spannend und man hatte lange keine Ahnung, wer der Täter wirklich sein kann... Ich mag auch diese Bea und Florin sehr, interessante Protagonisten... Also wer Spannung bis zum Schluß liebt, der macht bei diesem Buch hier sicher keinen Fehlgriff. Weiter so, Frau Poznanski!!!

5 Punkte habe ich nur deswegen nicht gegeben, weil mir der Schluß irgendwie dann zu abrupt kam... und das Buch dann schnell aus war.

Veröffentlicht am 07.07.2017

viel zu laange

Unter Haien
0

New York, 1998: Die junge Investmentbankerin Alex Sontheim ist durch harte Arbeit und Zielstrebigkeit dort angekommen, wo sie immer hinwollte: ganz oben. Als sie den milliardenschweren Geschäftsmann Sergio ...

New York, 1998: Die junge Investmentbankerin Alex Sontheim ist durch harte Arbeit und Zielstrebigkeit dort angekommen, wo sie immer hinwollte: ganz oben. Als sie den milliardenschweren Geschäftsmann Sergio Vitali kennenlernt, beginnt eine heiße Affäre. Alex genießt es, am Leben der wirklich Mächtigen teilzuhaben und gibt zunächst nichts auf die Stimmen, die sie vor Vitali warnen. Doch dann bringt eine ungeheuerliche Entdeckung Alex in tödliche Gefahr.

Ich habe das Buch zufällig als ebook von jemand anderem bekommen. Ich hatte vorher nur ein Buch von Nele Neuhaus gelesen und ich finde, sie hat einen tollen Schreibstil. Das Buch hier ist eine sehr interessante Geschichte von den Mächtigen und ihren Machenschaften... Alex gerät hinein und kommt nicht mehr heraus aus der Geschichte mit Sergio. Ich fand das Buch sehr spannend, aber es war viel zu lange. Auf dem e-reader hatte es 491 Seiten und ich denke, wenn es úm 150 Seiten reduziert gewesen wäre- hätte man auch die gesamte Story reinpacken können. Ich würde aber auf jeden Fall wieder ein Buch von Nele Neuhaus lesen.

Veröffentlicht am 08.02.2017

wieder mal toll!!

Zorn - Wie du mir
0

Nummer 4 und 5 haben mich nicht mehr so begeistert wie die ersten Teile von Stephans Ludwigs Romanen. Aber ich mag die beiden Ermittler sehr gerne: Schröder, der kleine Dicke und Zorn, der nicht so gerne ...

Nummer 4 und 5 haben mich nicht mehr so begeistert wie die ersten Teile von Stephans Ludwigs Romanen. Aber ich mag die beiden Ermittler sehr gerne: Schröder, der kleine Dicke und Zorn, der nicht so gerne arbeitet und irgendwie trotzdem immer ans Ziel kommt. In diesem Teil wacht Zorn gleich am Anfang neben der Staatsanwältin auf und fragt sich, wie das wohl passiert sei.... Dann müssen sie ermitteln in einem Fall, wo ein junger Mann an einen Baum gefesselt gefunden wird. Das Ganze ist ziemlich unerklärich und man wird in den Bann gezogen durch die verwirrenden Wendungen. Aber das Ganze hat mir wieder gut gefallen, denn ich kenne die beiden auch aus den Verfilmungen und kann mir dann die zwei immer bildlich bei ihren Arbeiten und Gesprächen vorstellen. Natürlich ist es auch witzig aus dem Leben der beiden nachzuempfinden, wie es Zorn geht- wenn er mit seinem kleinen Sohn zusammen ist und Schröder immer mit dabei ist....
Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen.