Profilbild von Salome

Salome

Lesejury Profi
offline

Salome ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Salome über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.07.2017

insgesamt sehr gut....

Epidemie
0

In Schweden hat die Gesundheitspartei unter John Svard die Macht übernommen und möchte aus dem Land ein Land zum Vorzeigen machen, wo die meisten Kilos verloren werden. Leider hab ich mir das ebook gekauft ...

In Schweden hat die Gesundheitspartei unter John Svard die Macht übernommen und möchte aus dem Land ein Land zum Vorzeigen machen, wo die meisten Kilos verloren werden. Leider hab ich mir das ebook gekauft und gar nicht so mitbekommen, dass am Buchcover so eine Art "Zuckerkörndl" zu greifen sind.... Finde ich im Zusammenhang mit dem Inhalt eine gute Idee. Der Anfang ist irgendwie so dahin geplätschert, die Übergägne zwischen den 2 Handlungssträngen waren mir zu sprunghaft. Besonders im ebook war nicht mal ein Absatz, da ist oft von einem Satz zum anderen plötzlich wieder die andere Person da gewesen und man musste überlegen, wo man jetzt wieder "gelandet" ist. Dann aber wird das Buch immer spannender und die Methoden werden immer härter.... Da ich selber schon sehr übergewichtig war, hat mich das Buch noch mehr angesprochen und auch die Rezensionen dazu waren ja im großen und ganzen sehr gut. Ich würde es auf jeden Fall weiter empfehlen...

Veröffentlicht am 07.07.2017

tolles Buch!

Was wir getan haben
0

Sarah lebt mit ihrem Großvater allein, und er hat ihr alles beigebracht- was man über Pferde wissen muss, denn früher war er Dressur-Reiter. Nun trainiert Sarah mit ihrem Pferd Boo... Als er dann einen ...

Sarah lebt mit ihrem Großvater allein, und er hat ihr alles beigebracht- was man über Pferde wissen muss, denn früher war er Dressur-Reiter. Nun trainiert Sarah mit ihrem Pferd Boo... Als er dann einen Schlaganfall hat, triftt sie zufällig auf Natasha und sie kommt danach dann über Umwege in das Haus von Natasha und Mac, die gerade am Ende ihrer Beziehung angelangt sind. Wie immer schreibt sie sehr gefühlvoll von allen Beteiligten in der Geschichte und man fiebert mit mit dem Leben, das für Sarah sehr kompliziert geworden ist- seit der Großvater im Krankenhaus ist. Eigentlich habe ich ja mit Pferden überhaupt nichts am Hut, aber so wie in der Geschichte das mit der "Pferdegeschichte" alles ausgearbeitet ist- stört mich das gar nicht..... Wie immer hat Jojo Moyes ein wunderbares Buch geschafft, das auch mal zu Tränen rührt und man danach zufrieden ist, so ein Buch gelesen zu haben- wo alles stimmig ist und man mitfiebern konnte mit den Hauptpersonen.

Veröffentlicht am 07.07.2017

Pferde liegen mir zwar gar nicht, aber das Buch war trotzdem toll...

Im Schatten das Licht
0

Sarah lebt mit ihrem Großvater allein, und er hat ihr alles beigebracht- was man über Pferde wissen muss, denn früher war er Dressur-Reiter. Nun trainiert Sarah mit ihrem Pferd Boo... Als er dann einen ...

Sarah lebt mit ihrem Großvater allein, und er hat ihr alles beigebracht- was man über Pferde wissen muss, denn früher war er Dressur-Reiter. Nun trainiert Sarah mit ihrem Pferd Boo... Als er dann einen Schlaganfall hat, triftt sie zufällig auf Natasha und sie kommt danach dann über Umwege in das Haus von Natasha und Mac, die gerade am Ende ihrer Beziehung angelangt sind. Wie immer schreibt sie sehr gefühlvoll von allen Beteiligten in der Geschichte und man fiebert mit mit dem Leben, das für Sarah sehr kompliziert geworden ist- seit der Großvater im Krankenhaus ist. Eigentlich habe ich ja mit Pferden überhaupt nichts am Hut, aber so wie in der Geschichte das mit der "Pferdegeschichte" alles ausgearbeitet ist- stört mich das gar nicht..... Wie immer hat Jojo Moyes ein wunderbares Buch geschafft, das auch mal zu Tränen rührt und man danach zufrieden ist, so ein Buch gelesen zu haben- wo alles stimmig ist und man mitfiebern konnte mit den Hauptpersonen.

Veröffentlicht am 07.07.2017

manchmal etwas verwirrend....

Das Paket
0

~~Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den "Friseur" nennt - weil ...

~~Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den "Friseur" nennt - weil er den misshandelten Frauen die Haare vom Kopf schert, bevor er sie ermordet.
Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, fürchtet, der "Friseur" könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den Täter nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich noch sicher - bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen.
Einen Mann, dessen Namen sie nicht kennt und den sie noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer Straße lebt ...

Ich habe das Buch leider nur als ebook "zu Gesicht bekommen" da ich es von einer Freundin umsonst gekriegt habe. Sonst hätte mich natürlich auch das echte Buch in der tollen Aufmachung interessiert. Insgesamt gesehen ist das Buch toll, obwohl es mich manchmal etwas verwirrt hat. Emma passiert schon ziemlich und dass in einem Umkreis von einer Person soviele "gestörte" Persönlichkeiten auftreten und soviele komische Zufälle eintreten. Auf jeden Fall war das Buch sehr spannend und am Schluß des Buches weiß man trotzdem wieder, wieso man so gerne ein Buch von Fitzek liest.... Auf jeden Fall empfehlenswert!!!

Veröffentlicht am 07.07.2017

Cross spannend wie immer

Ich bin der Zorn
0

Auch ich habe alle anderen Teile rund um den Serienmörder Francis Ackerman jr. gelesen und war froh, wieder einen Band in aus der Reihe lesen zu können. Ein Gefängniswärter in einem hochmodernen Gefängnis ...

Auch ich habe alle anderen Teile rund um den Serienmörder Francis Ackerman jr. gelesen und war froh, wieder einen Band in aus der Reihe lesen zu können. Ein Gefängniswärter in einem hochmodernen Gefängnis erschießt anscheinend wahllos Gefangene. Es beginnt ein Verwirrspiel und natürlich wird der Bruder von Ackerman jr. mit seinem Sherperd Team darauf angesetzt. Der Schreibstil ist immer sehr mitreißend und mich hat das Buch begeistert, obwohl ich manchmal schon nachdenken musste- wer ist nun Powell, wer ist Dunn usw. Es waren ziemlich viele Leute involviert und man las dann immer die eine Seite und dann wieder die Seite von dem Ermittlerteam. Besonders die Art und Weise von Ackerman jr. wie er immer mit den Menschen, die rundum sind- finde ich immer so witzig, weil er sich immer so gewählt ausdrückt und wie er oft die Menschen durchschaut.... Marcus hat mit seinem Sohn Dylan Probleme und versucht diese zu lösen usw.

Am Ende kam mir das Ganze doch etwas zu lang dann vor, etwas kürzer hätte es mir besser gefallen der Showdown. Nach dem Ende nach kommt ja dann wieder ein neues Buch... kann man sich sicher wieder darauf freuen.