Profilbild von Sanni09

Sanni09

Lesejury Star
offline

Sanni09 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sanni09 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.02.2018

Es war spannend und anders als erwartet

Die Luna-Chroniken 2: Wie Blut so rot
0

Der Schreibstil gefällt mir wieder sehr. Es liest sich sehr leicht und flüssig und die Zeit vergeht wie im Fluge.

Dieser zweite Band knöpft gleich an Band 1 an. Cinder wurde gefangen genommen und versucht ...

Der Schreibstil gefällt mir wieder sehr. Es liest sich sehr leicht und flüssig und die Zeit vergeht wie im Fluge.

Dieser zweite Band knöpft gleich an Band 1 an. Cinder wurde gefangen genommen und versucht nun zu fliehen. Cinder mag ich wie im ersten Band auch schon sehr - sie ist mir sehr sympathisch und eine starke Persönlichkeit. Die Geschichte ist etwas an Rotkäppchen und der böse Wolf angelegt - aber mit den vielen Science Fiction Elementen komplett anders und neu.

Ich war am Anfang überrascht, was nun Scarlets Geschichte mit mit der von Cinder zutun hat. Das hat sich alles nach und nach zusammengefügt. Es hat mir sehr gefallen, dass nun auch eine weitere Geschichte und neue Charaktere hinzu kommen.
Es war spannend und anders als erwartet - aber im positiven Sinne. Eine klasse Fortsetzung - Band 3 der Reihe habe ich auch schon gekauft.

Veröffentlicht am 06.02.2018

gelungenes Werk

Mein Herz in zwei Welten
0

Nachdem ich den ersten Band von Lou (Ein ganzes halbes Jahr) geliebt habe und den zweiten Band (Ein ganz neues Leben) eher mittelmäßig fand musste ich trotzdem den dritten Band lesen, weil ich wissen wollte ...

Nachdem ich den ersten Band von Lou (Ein ganzes halbes Jahr) geliebt habe und den zweiten Band (Ein ganz neues Leben) eher mittelmäßig fand musste ich trotzdem den dritten Band lesen, weil ich wissen wollte wie es Lou weiter ergeht und was in New York auf sie zukommt. Ihr neuer Job fordert sie sehr, aber aller Anfang ist schwer in einer neuen Stadt mit neuem Job.

Der Schreibstil von Jojo Moyes ist wieder einzigartig. Sie schreibt sehr gefühlvoll und doch mit solcher Kraft, dass ich schnell wieder in Lous Welt war und mitgerissen wurde. Es finden sich viele Briefe und Emails aber auch SMS zwischendrin, was ich sehr schön finde - ich finde die Geschichte dadurch noch greifbarer.

Louisa die Protagonistin ist eine starke Frau, auch wenn sie schon einiges durchmachen musste in den letzten Jahren. Ich finde es berührend, wie sie immer wieder an Will zurück denkt - ihn in Ehren hält. Und doch hat sie nun Sam, den Sanitäter, der aber leider nicht mit ihr zusammen nach New York gegangen ist. Eine Fernbeziehung ist immer Schwierig, was die beiden auch bald merken. Toll finde ich, dass sie sich treu bleibt mit ihrem Stil - ja die schwarz/gelbe Ringelstrumpfhose findet sich auch wieder in diesem Band. Die neuen Charaktere sind liebevoll beschrieben und besonders Ashok den Pagen habe ich sehr ins Herz geschlossen.

Ein Roman über ein Neuanfang, Freundschaft und Selbstfindung. Es hat mich wieder einmal tief berührt, auch wenn er emotional nicht an Band 1 heran kommt (das ich auch beinahe unmöglich meiner Meinung) ist es ein gelungenes Werk, welches ihr unbedingt lesen solltet.

Veröffentlicht am 06.02.2018

ein gelungenes Buch.

Angel & Reaper - Du gehörst mir
0

Der Schreibstil liest sich sehr einfach. Vanessa Sangue hat es schnell geschafft mich für die Story zu begeistern. Es wird abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Alexia und Zane erzählt. Das Buch umfasst ...

Der Schreibstil liest sich sehr einfach. Vanessa Sangue hat es schnell geschafft mich für die Story zu begeistern. Es wird abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Alexia und Zane erzählt. Das Buch umfasst 34 Kapitel. Es ist düster und kriminell und dabei gibt es viel Erotik und Leidenschaft - diese Mischung hat mir sehr gut gefallen. Dabei ist das Buch aber nichts für schwache Nerven.

Die Protagonisten sind super - Raphael Zane ist der Anführer des Motorradclubs Angels of Death MC und so kommt er auch rüber - er tut alles für seine Gang und schreckt vor nichts zurück. Er ist sehr männlich und stark.
Stark ist auch Alexia - die Red Reaper - eine Auftragskillerin mit roten Haaren. Diese Mischung ist erotisch und man fühlt die Intensität sowie das Temperament.

Eine tolle Story mit viel Spannung - die Mischung aus Erotik und Gewalt ist hier gut gelungen. Hass und Leidenschaft wechseln sich hier ab - ein gelungenes Buch.

Veröffentlicht am 06.02.2018

Ein guter Roman für zwischendurch mit viel Gefühl.

Like You and Me
0

Der Schreibstil der Autorin ist sehr leicht und man kommt gut und ohne stocken voran. Das Buch umfasst insgesamt 36 Kapitel.Und ist abwechselnd aus der Sicht von Lexie und Trip geschrieben, so bekommt ...

Der Schreibstil der Autorin ist sehr leicht und man kommt gut und ohne stocken voran. Das Buch umfasst insgesamt 36 Kapitel.Und ist abwechselnd aus der Sicht von Lexie und Trip geschrieben, so bekommt ein einen tollen Einblick in beide Köpfe und sieht auch den jeweils anderen aus einer veränderten Perspektive.

Die Protagonistin Lexie Clark (erinnert mich ein wenig an "The 100") ist eine starke Frau, die es nicht leicht hat. Dann gibt es da noch den attraktiven Barkeeper Trip mit seinen Tattoos und seinem Motorrad. Die Charaktere sind gut gewählt und beschrieben - auch die Freunde von Lexie und Trip habe ich teilweise in mein Herz geschlossen. Natürlich finden wir hier auch Lena und Sander aus dem ersten Teil der Upper East Side-Reihe wieder. Man kann aber trotzdem auch beide Teile unabhängig voneinander lesen.

Die Story ist nichts neues und war relativ vorhersehbar und konnte mich daher auch nicht ganz fesselnd. Die Gefühle kamen echt rüber und die erotischen Szenen sind auch gut und nicht übertrieben gelungen. Ein guter Roman für zwischendurch mit viel Gefühl.

Veröffentlicht am 06.02.2018

Ein sehr gelungenes Werk - lest es!

Berühre mich. Nicht.
0

In das Cover habe ich mich sofort verliebt - es hat matte und glänzende Bereiche und der Titel ist abgesetzt. Obwohl es doch relativ einfach auf dem ersten Blick aussieht, hat es mich magisch angezogen. ...

In das Cover habe ich mich sofort verliebt - es hat matte und glänzende Bereiche und der Titel ist abgesetzt. Obwohl es doch relativ einfach auf dem ersten Blick aussieht, hat es mich magisch angezogen. Besonders die Farbharmonie gefällt mir sehr gut.

Der Schreibstil von Laura Kneidl gefiel mir sehr gut. Es las sich sehr leicht und locker. Geschrieben ist das Buch aus der Ich-Perspektive von Sage. Besonders die Dialoge zwischen Sage und Luca haben mir sehr gefallen, alleine deshalb würde ich das Buch nochmal wieder lesen. Das Buch hat 30 Kapitel auf etwa 400 Seiten.

Gleich im ersten Kapitel bekam ich schon einen guten Eindruck von der Protagonistin Sage, die wie der Titel auch schon verriet, krampfhaft Berührungen zu Männern vermeiden will - nicht weil sie Angst vor Keimen hat, sondern weil ihr irgendwas in der Vergangenheit sie verstört hat. Sie kämpft mit ihrer Vergangenheit. Sie ist aber eine starke Persönlichkeit, denn sie versucht sich den unausweichlichen Sachen zu stellen und sucht sich Hilfe.
Luca ist ein toller Typ. Ich konnte mich mit vielen seiner Charakterzügen identifizieren. Nach außen hin scheint er auf den ersten Blick ein Bad Boy zu sein, aber er ist ganz anders (Nein, auch kein Weichei). Auch die anderen Charaktere wie beispielsweise April und Gavin sind authentisch und von der Autorin liebevoll beschrieben.

Zu Beginn des Buches gibt es eine Playlist mit 20 Songs zum Buch, das mag ich immer sehr, um mich noch mehr auf die Stimmung der Geschichte einzulassen.
Ein sehr gefühlvoller Roman über einen Neubeginn mit alten Ängsten, Panikattacken aber auch um Liebe und Freundschaft. Ein sehr gelungenes Werk - lest es!