Profilbild von Sarih151

Sarih151

Lesejury Star
online

Sarih151 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sarih151 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.10.2016

Wunderschöner "New Adult"-Roman

Begin Again
5 0

Neuanfang. Genau das, was Allie Harper im Kopf hat, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Schon die Wohnungssuche erweist sich schwieriger als gedacht und so landet Allie in einer WG mit dem BadBoy ...

Neuanfang. Genau das, was Allie Harper im Kopf hat, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Schon die Wohnungssuche erweist sich schwieriger als gedacht und so landet Allie in einer WG mit dem BadBoy Kaden White. Der BadBoy mit seinen Tattoos macht Allie mit seiner stets schlechten Laune und seinen Regeln das Leben schwer.
Regel Nr. 1: Wir fangen niemals etwas miteinander an.
Kein Problem für Allie würde da nicht dieses starke Prickeln zwischen ihnen herrschen und hinter Kadens undurchdringlicher Art so viel mehr stecken als angenommen.



Wow, wow, wow – Ich bin verliebt.
„Begin Again“ ist der erste New Adult Roman der Autorin, Mona Kasten und der erste Band ihrer Again-Reihe.
Und auch, wenn ihr vielleicht nicht der New Adult-Leser seid, ihr müsst dieses Buch unbedingt lesen!
Der Schreibstil der Autorin ist super angenehm, flüssig und bildlich beschrieben – wie ein Film in meinem Kopf, habe ich dieses Buch und seine Geschichte erlebt.
Als Leser findet man sich in Allies Kopf wieder und erfährt die Geschehnisse aus ihrer Sicht. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und habe sie als mir sehr angenehmen und lieben Charakter in mein Herz geschlossen.
Eben so sehr konnte ich mich auch für Kaden begeistern, obwohl er zu Beginn der Geschichte unsympathisch auftritt. Genau wie Allie schwärme ich für die Person hinter dieser Fassade.
Mit Allie und Kaden hat Mona Kasten zwei sehr interessante und bemerkenswerte Charakter erschaffen, die nicht 08-15 sind, eben wie ihre Geschichte.
Und obwohl bei beiden Charakteren eine sehr bewegende Vergangenheit haben, die ernste Themen beinhalten, wirken diese nicht übertrieben oder gar fehlplatziert.
Ich finde es toll, wie diese in der Geschichte aufgearbeitet und bewältigt werden.

Einen weiteren Pluspunkt sammelten die authentischen Nebencharakter. Einige davon habe ich sehr ins Herz geschlossen und andere hätte ich sehr gerne aus dem Buch verbannt, was aber natürlich an ihrem Auftreten lag.
Den Freundeskreis von Kaden und Allie habe ich hingegen aber sehr ins Herz geschlossen und fühlte mich während des Lesens in ihrer Mitte sehr wohl – ich hätte noch ewig von ihnen lesen können, weshalb ich mich schon jetzt auf ein Wiedersehen mit ihnen in „Trust Again“ freue.

Da dieses Buch dem New-Adult-Genre zugeordnet ist, finden sich hier natürlich einige Klischees wieder, dennoch finde ich, dass die Geschichte von Mona Kasten sich doch aus der großen Masse dieser heraushebt.

Von mir gibt es eine absolute Kauf- und Leseempfehlung. Wer dieses Buch nicht liest, verpasst etwas. Also lasst es euch nicht entgehen. Die Geschichte ist so wunderbar, verleitet zum Träumen – kurz gesagt einfach unglaublich schön!
Mich hat Mona Kasten mit diesem Werk als großen Fan ihrer Bücher dazugewonnen und „Begin Again“ wird sich wohl zu meinem Jahreshighlight entwickeln.
Kaufen – Lesen – Lieben!

Veröffentlicht am 10.09.2018

Wie ein Märchen ... nur dunkler, gefährlicher und prickelnder!

Tempting the Beast
4 0

Ein lukratives Jobangebot führt Celeste und ihren Bruder auf eine luxuriöse Party.
Dort lernt Celeste auch den geheimnisvollen Braden Hunter kennen.
Seine dunkle und mächtige Ausstrahlung ziehen sie an.
Und ...

Ein lukratives Jobangebot führt Celeste und ihren Bruder auf eine luxuriöse Party.
Dort lernt Celeste auch den geheimnisvollen Braden Hunter kennen.
Seine dunkle und mächtige Ausstrahlung ziehen sie an.
Und obwohl sie die Gefahr spürt, die von ihm ausgeht,
ist da auch eine unbeschreibliche Verbindung zwischen ihnen …
Als plötzlich Celeste' Bruder verschwindet,
ist Braden, der einzige, der ihr helfen kann sie zu finden …
Seiner eigenen Aussage nach, findet er alles und jeden.
Um ihren Bruder zu finden, zahlt Celeste mit ihrer Freiheit und ihrer Hingabe …

„Tempting the Beast“ ist der fesselnde Auftakt einer Dilogie von Peyton Dare.

Das Cover ist dunkel, schlicht und faszinierend!
Der Klappentext versprach eine spannende und interessante Geschichte
und weckte mein Interesse.

Der Schreibstil ist sehr angenehm, locker und packend.
Man erlebt die Story sowohl aus der Sicht von Celeste als auch
aus Bradens Perspektive.

Von Beginn an, gelingt es der Autorin
den Leser in die faszinierende Welt von Celeste und Braden zu entführen.
Eine interessante erste Begegnung,
ein Rätsel, das es zu lösen gilt,
spürbare und prickelnde Anziehung
und die sorgsam gewählten, versteckten Anspielungen auf ein Märchen …
ein modernes und erotisches „Die Schöne und das Biest“.

Celeste und Braden.
Das schöne, unschuldige Mädchen
und der dominante, geheimnisvolle Mann.

Celeste leidet unter dem tragischen Verlust ihrer Eltern.
Trotz all der Schicksalsschläge,
ist sie mutig und tapfer.
Ein reines Herz,
das sich willentlich der Versuchung hingibt.

Braden, trägt seinen Namen „das Biest“,
nicht umsonst!
Er ist dominant, herrisch, kontrollierend
und geheimnisvoll.
Eine anziehende Kombination,
die selbst beim Lesen verführerisch wirkt!

Peyton Dare erzählt auf moderne und anziehende Weise
eine beinah märchenhafte Geschichte.
Nur viel dunkler, gefährlicher und prickelnder!

Ich war von Anfang bis Ende fasziniert!
Begeistert von der Chemie, der Protagonisten,
gefesselt, von der Spannung
erschüttert, von der verwobenen, dramatischen Vergangenheit
und erhitzt, aufgrund der heißen und prickelnden Szenen!

Und nach dem dramatischen Ende
hätte ich am liebsten sofort weitergelesen!

Ich vergebe 5 von 5 Sterne!

Ich danke dem LYX Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und der Leserunde bei der Lesejury!

Veröffentlicht am 11.04.2018

Scolivia - ein Sturm aus überwältigenden Gefühlen

Someone like you - Scott & Olivia
1 0

Eine Begegnung, eine Nacht -
zumindest lautete so der Plan.
Doch dann stehen sich Scott und Olivia unerwartet wieder gegenüber.
Denn als Scott den Job in Jakes Team annimmt,
hat er keinesfalls damit gerechnet, ...

Eine Begegnung, eine Nacht -
zumindest lautete so der Plan.
Doch dann stehen sich Scott und Olivia unerwartet wieder gegenüber.
Denn als Scott den Job in Jakes Team annimmt,
hat er keinesfalls damit gerechnet, Olivia fast täglich zu sehen.
Eigentlich gilt sein Herz als verschlossen,
doch mit ihrer verführerischen und toughen Art,
weckt sie längst vergessene Gefühle in ihm …

„Someone like you – Scott und Olivia“ ist der fünfte Teil
der San Francisco-Ink-Reihe von Amy Baxter.

Das Cover ist verführerisch schön und definitiv ein Augenschmaus!
Der Klappentext ist ansprechend und weckt das Interesse und die Lust
auf einen erneuten Ausflug ins Skinneedles!
Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und leicht.
Mit Olivias und Scotts Perspektive wird die Geschichte sowie
die Protagonisten und ihre Welt zum Leben erweckt!

Ich kannte Olivia bereits aus den anderen Teilen.
Habe sie dort als Zicke und gefühlskalt erlebt.
Mit ihrer und Scotts Geschichte,
erhält man einen neuen Blick auf sie.
Ihre distanzierte und kühle Art
dienen einer Fassade zum Schutz ihres Herzens.
Olivia hat eine interessante und bewegende Vergangenheit,
die mich beim Lesen sehr berührt hat und sie mir
viel sympathischer machte!

Scott wird neu in die Reihe
des heißesten Tattoostudio San Franciscos eingeführt.
Er hat eine dominante Art,
sehr männlich und einfach nur hot!
Vom ersten Augenblick an hat mich Scott fasziniert.
Sein macho-mäßiges Verhalten,
seine Vergangenheit und seine Eigenarten gilt es zu ergründen.

Amy Baxter ist es gelungen
ein gefühlvolles und mitreißendes Meisterwerk zu erschaffen.
Die Liebesgeschichte von Scott und Olivia,
auch liebevoll Scolivia genannt,
ist emotional und bewegend.
Sie behandelt atemraubende und packende Themen
und zieht den Leser in ein Sturm aus überwältigenden Gefühlen.
Prickelnd und Explosiv.
Mitreißend und gefühlvoll.
Scolivia rocken das Skinneedles
- einerseits im Auge des Sturms, anderseits mit ganzem Herzen.
5 von 5 Sterne

Veröffentlicht am 26.02.2018

Ruby & James - zwei Menschen, zwei Welten & eine Liebe

Save Me
1 0

Maxton Hall College – ein Ort, der von Geld, Macht und Ruhm nur so stinkt.
Und obwohl Rubys Leben von all dem nicht weiter entfernt sein könnte,
ist es ihre Eintrittskarte nach Oxford.
Einfach durchhalten ...

Maxton Hall College – ein Ort, der von Geld, Macht und Ruhm nur so stinkt.
Und obwohl Rubys Leben von all dem nicht weiter entfernt sein könnte,
ist es ihre Eintrittskarte nach Oxford.
Einfach durchhalten und für ihre Mitschüler unsichtbar bleiben.
Zumindest war das bisher Rubys Devise.
Doch dann macht sie eine Entdeckung,
mit der sie die Aufmerksamkeit des arroganten Beaufort-Sprössling James auf sich zieht.
Ungewollt wird Ruby mit einer Welt bestehend aus Intrigen, Missachtung, Neid, und Größenwahn konfrontiert.
Und mit einem Mal, scheint James, der Einzige zu sein, der ihr ein Gefühl der Sicherheit vermittel kann …

„SAVE ME“ ist der Auftakt der „Maxton Hall“-Reihe von Bestsellerautorin Mona Kasten.
Ein Liebesroman in einer Welt voll Glamour, Arroganz, Hochmut und viel, viel Geld.
Eine Geschichte voller Emotionen, Tiefe und dem Wunsch, die Welt ein wenig besser zu machen!

Mit seinem goldglänzenden Cover ist das Buch ein toller Blickfang.
Der Klappentext setzt mein Adrenalin in Gang und steigerte das Bedürfnis
das Buch zu besitzen, zu inhalieren und nie mehr loszulassen!

Mona Kasten erweckt mit ihrem flüssigen und locker-leichten Schreibstil
Rubys und James' Geschichte zum Leben.
Dabei taucht man sowohl in Rubys als auch in James' Sicht ein.
Ein Perspektivenwechsel, der mir gut gefiel und die Story noch lebendiger machte.
Mona Kasten zog mich hinab in die Mauern von Maxton Hall
und ließ mich mit einem erschütternden Ende zurück …

Ruby und James stammen aus unterschiedlichen Verhältnissen.
Während Ruby in einer mittelständischen Familie aufwuchs,
die mit einem schwerem Schicksalsschlag kämpft,
gehört James der Familiendynastie der Beauforts an.
Einer Familie in der Macht, Ansehen und Besitz eine Rolle spielen.

Der Beginn des Romans ist etwas verhaltener,
trotzdem nicht weniger interessant.
Erpressung und das Gefühl kontrolliert zu werden.
Hass, Wut und Vorurteile.
Der arrogante James,
der mit seinem Aussehen und seiner Beliebtheit prahlt,
trifft auf die ordnungsliebende und engagierte Ruby.
Zwei Menschen, die das Schicksal zusammenführt
und die lernen hinter die Maske, des jeweils anderen zu schauen.
Ich habe mich in die Protagonisten verliebt!

Je näher sich Ruby und James kommen,
Zeit miteinander verbringen und sich kennenlernen,
umso mehr war ich vom Buch gefesselt!
Hoffnung, Verzweiflung, Liebe
- ein toller Mix fesselnder Emotionen.

Eine Liebe gegen jegliche Widerstände.
Zwei Welten, zwei Menschen
- Ruby und James.
Und eine Liebesgeschichte
voll Tiefe, Gefühl
und Herzklopfen <3.

Und mit einem nervenaufreibenden Cliffhanger … Oh mein Gott.
5 von 5 Sterne und Lesehighlight!

Veröffentlicht am 01.01.2018

Ein spannendes Finale mit Überraschungen

Bourbon Lies
1 0

Noch immer steht das Bourbon-Unternehmen vor dem Aus.
Die finanzielle Krise scheint unabwendbar.
Vor allem auf Lane, der die Leitung des Unternehmens und der Familie übernommen hat, stürzen immer mehr ...

Noch immer steht das Bourbon-Unternehmen vor dem Aus.
Die finanzielle Krise scheint unabwendbar.
Vor allem auf Lane, der die Leitung des Unternehmens und der Familie übernommen hat, stürzen immer mehr Dinge ein.
Sein Bruder als Tatverdächtiger hinter Gittern. Miss Aurora im Sterben.
Lizzies Geheimnis.
Als die Mordwaffe entdeckt wird, scheint die Welt der Familie ein weiteres Mal erschüttert zu werden. Rettung oder Untergang?

Mit „Bourbon Lies“ endet die Trilogie der „Bourbon Kins“ von J.R. Ward.
Ein erneutes Mal entführt die Autorin den Leser in die skandalöse Welt der Familie Bradford / Baldwine.

Das Cover gliedert sich wieder sehr gut in die Reihe ein.
Der Klappentext versprach wieder viel Spannung und Dramatik
und vor allem, die Auflösung so einiger Geheimnisse.

Der Schreibstil der Autorin ist wieder einmal sehr angenehm und flüssig.
Sie schafft es den Leser in die Welt der Bradfords zu entführen und diese zum Leben zu erwecken.
Dabei legt sie das Augenmerk wieder auf mehrere Sichtweisen, dieses Mal hauptsächlich auf die Familie.
Nachdem es im zweiten Teil der Reihe spannend zuging, braucht der dritte Band etwas um in Fahrt zu kommen. Zunächst ist es etwas langatmiger, ehe es dann wie gewohnt skandalös und dramatisch zur Sache geht.

Das Lesen der ersten beiden Bücher ist hier Voraussetzung.
Daher sind auch bereits sämtliche Protagonisten bekannt.
Es ist erstaunlich zu beobachten, wie sich die Mitglieder der Familie in diesem Dreiteiler entwickeln.
Selbstbewusster und familienorientierter wächst zusammen,
was jahrelang durch Intrigen und einem Märtyrer zerstört wurde.
Noch immer besitzt jedes Familienmitglied im Grunde seine eigene Geschichte,
die sich nun zum Großen und Ganzen zusammenfügen.
Dabei geht es leidenschaftlich, familiär, verliebt und romantisch zu.
Doch gibt es auch noch einige spannende und dramatische Szenen
sowie eine ganz große und überwältigende Überraschung,
ehe die Story zu allen Seiten abgerundet wird.

„Bourbon Lies“ vervollständigt die Bourbon-Kings-Trilogie.
Rätsel werden gelüftet und Handlungsstränge beendet.
Es ist ein überraschendes und mitreißendes Finale,
dem es nur zu Beginn etwas an Spannung fehlt.

Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

Wer eine spannende und mitreißende Familien-Saga sucht,
wird sich im Imperium der Bourbon-Kings pudelwohl fühlen!

Ich danke dem LYX Verlag und der Lesejury für die Leserunde und das Rezensionsexemplar!