Profilbild von Sarih151

Sarih151

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Sarih151 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sarih151 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.10.2016

Wunderschöner "New Adult"-Roman

Begin Again
4 0

Neuanfang. Genau das, was Allie Harper im Kopf hat, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Schon die Wohnungssuche erweist sich schwieriger als gedacht und so landet Allie in einer WG mit dem BadBoy ...

Neuanfang. Genau das, was Allie Harper im Kopf hat, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Schon die Wohnungssuche erweist sich schwieriger als gedacht und so landet Allie in einer WG mit dem BadBoy Kaden White. Der BadBoy mit seinen Tattoos macht Allie mit seiner stets schlechten Laune und seinen Regeln das Leben schwer.
Regel Nr. 1: Wir fangen niemals etwas miteinander an.
Kein Problem für Allie würde da nicht dieses starke Prickeln zwischen ihnen herrschen und hinter Kadens undurchdringlicher Art so viel mehr stecken als angenommen.



Wow, wow, wow – Ich bin verliebt.
„Begin Again“ ist der erste New Adult Roman der Autorin, Mona Kasten und der erste Band ihrer Again-Reihe.
Und auch, wenn ihr vielleicht nicht der New Adult-Leser seid, ihr müsst dieses Buch unbedingt lesen!
Der Schreibstil der Autorin ist super angenehm, flüssig und bildlich beschrieben – wie ein Film in meinem Kopf, habe ich dieses Buch und seine Geschichte erlebt.
Als Leser findet man sich in Allies Kopf wieder und erfährt die Geschehnisse aus ihrer Sicht. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen und habe sie als mir sehr angenehmen und lieben Charakter in mein Herz geschlossen.
Eben so sehr konnte ich mich auch für Kaden begeistern, obwohl er zu Beginn der Geschichte unsympathisch auftritt. Genau wie Allie schwärme ich für die Person hinter dieser Fassade.
Mit Allie und Kaden hat Mona Kasten zwei sehr interessante und bemerkenswerte Charakter erschaffen, die nicht 08-15 sind, eben wie ihre Geschichte.
Und obwohl bei beiden Charakteren eine sehr bewegende Vergangenheit haben, die ernste Themen beinhalten, wirken diese nicht übertrieben oder gar fehlplatziert.
Ich finde es toll, wie diese in der Geschichte aufgearbeitet und bewältigt werden.

Einen weiteren Pluspunkt sammelten die authentischen Nebencharakter. Einige davon habe ich sehr ins Herz geschlossen und andere hätte ich sehr gerne aus dem Buch verbannt, was aber natürlich an ihrem Auftreten lag.
Den Freundeskreis von Kaden und Allie habe ich hingegen aber sehr ins Herz geschlossen und fühlte mich während des Lesens in ihrer Mitte sehr wohl – ich hätte noch ewig von ihnen lesen können, weshalb ich mich schon jetzt auf ein Wiedersehen mit ihnen in „Trust Again“ freue.

Da dieses Buch dem New-Adult-Genre zugeordnet ist, finden sich hier natürlich einige Klischees wieder, dennoch finde ich, dass die Geschichte von Mona Kasten sich doch aus der großen Masse dieser heraushebt.

Von mir gibt es eine absolute Kauf- und Leseempfehlung. Wer dieses Buch nicht liest, verpasst etwas. Also lasst es euch nicht entgehen. Die Geschichte ist so wunderbar, verleitet zum Träumen – kurz gesagt einfach unglaublich schön!
Mich hat Mona Kasten mit diesem Werk als großen Fan ihrer Bücher dazugewonnen und „Begin Again“ wird sich wohl zu meinem Jahreshighlight entwickeln.
Kaufen – Lesen – Lieben!

Veröffentlicht am 27.03.2017

Beeindruckende Story, die des Lesens wert ist!

Secret Sins - Stärker als das Schicksal
0 0

Ihre Vergangenheit bestimmt noch immer ihr Leben.
Liebevoll kümmert sich Faith, um ihren kleinen Sohn Max. In ihrem Leben spielt er die übergeordenete Roll und nichts würde sie daran ändern wollen. Schon ...

Ihre Vergangenheit bestimmt noch immer ihr Leben.
Liebevoll kümmert sich Faith, um ihren kleinen Sohn Max. In ihrem Leben spielt er die übergeordenete Roll und nichts würde sie daran ändern wollen. Schon gar nicht, würde sie einen Mann, wie Jude Mercer, dem sie in eine Gruppe für Suchtkranke kennenlernte, in ihr Leben lassen. Doch, dass der erste Eindruck täuschen kann, weiß sie selbst am besten. Und obwohl ihre Welt so zerbrechlich ist, scheint Jude zu einem festen Haltepunkt für sie zu werden. Bis die Flut der Geheimnisse über sie hinwegrollt.

Mit einem Video auf Facebook hatte mich die Autorin Geneva Lee zur Veröffentlichung in den USA neugierig auf die Story von Jude und Faith gemacht.
Das Cover tat dann sein Übriges. Es beinhaltet etwas Geheimnisvolles, das ich unbedingt ergründen wollte.

Der Einstieg in die Geschichte von Jude und Faith war sehr ruhig, weshalb ich zunächst auch etwas verunsichert war, in welche Richtung die Story geht. Faith hat in ihrem Leben schon eine Menge durchmachen müssen. Ihr Eltern sind früh gestorben, ihre Oma leidet unter Demenz und sie muss sich ganz allein um ihren Sohn kümmern. Zwar hat sie Amie, die zugleich Freundin, Boss und Mitbewohnerin ist, an der Seite, dennoch kennt auch sie die Schuldgefühle und Geheimnisse mit denen Faith lebt, nicht. Der Autorin ist die Darstellung von Faith wunderbar gelungen. Ihre Geheimnisse sind so deutlich spürbar, sodass ich sehr gespannt war, was sich hinter ihnen verbirgt.
Hingegen machte ihr männliches Pendant Jude auf mich einen eher farblosen Eindruck. Er übte mit seiner zunächst abwehrenden Haltung zwar einen Reiz auf mich aus, doch auch mit zunehmenden Verlauf konnte ich ihn nicht greifen oder ein Bild im Kopf zu ordnen. Er blieb der mysteriöse Mann vom Cover.
Um Faith Vergangenheit für den Leser näher zu beleuchten, machte die Autorin von Rückblenden Gebrauch. Diese gaben dem Buch einen kleinen Hauch vom düsteren Abgrund, doch machten sie die Story auch vorhersehbar, sodass ich vom Ende und der Auflösung der Geheimnisse nicht weiter überrascht wurde.

Neben der tollen Gestaltung von Faith konnten mich auch ihre Freundin Amie und vor allem der kleine Max überzeugen. Ich mochte den Kontrast den Amie mit ihrer fröhlich-lebhaften Art ins Buch bringt. Und Max punktete vor allem mit seinem Niedlichkeitsfaktor.

Die Autorin widmet sich in diesem Buch nicht nur der Liebe, sondern behandelt zudem ernstzunehmende Themen. Zwar konzentrieren sich die Suchtthemen hier hauptsächlich auf Drogen und Alkohol, doch vor allem zum Ende hin wird ähnlich wie bei Märchen noch eine Moral sichtbar, die ich als gut verarbeitet empfand.

Obwohl ich die Geschichte, als vorhersehbar empfand, hat mich dessen Verlauf und geheimnisvoller Charakter mit seinen schwierigen Themen, doch beeindruckt, sodass ich sehr viel Spaß während der Lektüre hatte.
Neben 4 von 5 Sternen gibt es eine außerordentliche Leseempfehlung!

Vielen Dank an Blanvalet und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar!

Veröffentlicht am 24.03.2017

Dean & Phoebe eine Liebesgeschichte à la Lois und Clark... mit garantierten Lesespaß!

Küssen verboten, lieben erlaubt
0 0

Nach dem Ende ihrer Beziehung zieht Phoebe Harris zurück ins Haus ihrer Eltern nach Greenwater Hill. Obwohl sich in ihrer Heimatstadt inzwischen so viel verändert hat, trifft Phoebe auf alte Bekannte aus ...

Nach dem Ende ihrer Beziehung zieht Phoebe Harris zurück ins Haus ihrer Eltern nach Greenwater Hill. Obwohl sich in ihrer Heimatstadt inzwischen so viel verändert hat, trifft Phoebe auf alte Bekannte aus ihrer Schulzeit. Doch schon das erste Zusammentreffen mit einem ihre ehemaligen Freunde, endet in einer heiklen Situation, in der ihr der Polizist Dean Hunter zur Hilfe eilt. Jedes erneute Aufeinandertreffen mit Dean lässt Phoebes Herz flattern und auch Dean scheint von der jungen Frau sehr angetan zu sein. Doch immer wenn sich Dean und Phoebe näherkommen, stellen sich ihnen ungeahnte Zwischenfälle in den Weg, die das Glück der Beiden verhindern...

Mit „Küssen verboten, lieben erlaubt“ ist bereits der fünfte Roman der Greenwater Hill-Reihe von Sarah Saxx erschienen. Dieser beschäftigt sich endlich mit dem Glück des Polizisten Dean Hunter, der schon im dritten Teil der Reihe („Zweimal mitten in Herz“) eine wichtige Rolle spielte. Nun erhält Dean endlich die Chance auf ein erneutes Liebesglück mit Phoebe Harris, die als neue Protagonistin in die Reihe eingeführt wird.
Mit einem wunderschönen Cover, das ein verliebtes Pärchen zeigt, reiht sich auch dieser Band wieder nahtlos in die Reihe ein.
Mit ihrem gewohnt flüssigen und lockeren Schreibstil hat es die Autorin wieder einmal geschafft mich in die Welt des kleinen Städtchens Greenwater Hill, das ich inzwischen als mein zweites Zuhause ansehe, zu ziehen.
Obwohl ich zunächst ein wenig besorgt aufgrund dieses einen dramatischen Effekt, den die Autorin in die Geschichte eingebaut hatte, war, hat mich die Geschichte von Dean und Phoebe von der ersten Seite an gefesselt.
Wie schon gewohnt erlebt man die Story abwechselnd aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, die mich mit ihrem authentischen Realismus vollkommen überzeugen konnten.
Mit Phoebe hat die Autorin wieder einmal eine sehr sympathische Protagonistin erschaffen, die mit ihrer liebevollen Persönlichkeit durchweg begeistern konnte. Ich liebe es, dass sie im Laufe der Story den sowieso schon stark ausgeprägten Beschützerinstinkt in Dean weckt. Immer wieder erwischte ich mich beim Schmunzeln über die wirklich herzlichen Szenen von Dean und Phoebe. Obwohl ich ihm schon zuvor sein Glück gegönnt hätte, bin ich doch froh, dass die Autorin ihm diese süße Protagonistin zu Seite gestellt hat. Für mich passen Dean und Phoebe wirklich wie Lois und Clark zusammen!
Dean ist auch im 5. Band der Reihe der charmante Mann, dem man sein Leserherz nur zu gerne schenkt.
Die Protagonisten des neusten „Greenwater Hill“-Romans müssen sich dieses Mal einer zunächst unsichtbaren Gefahr stellen. Obwohl ich zunächst etwas skeptisch war, hat mich Sarah Saxx doch begeistern und fesseln können, sodass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte! Wie wahrscheinlich alle Leser wurde auch ich auf die falsche Spur gelenkt und von der letztendlichen Wendung komplett überrascht.

Sehr gefreut habe ich mich auch über das Wiedersehen bereits bekannter Charakteren der Reihe und den mit ihnen im Zusammenhang stehenden Szenen. I love it!

„Küssen verboten, lieben erlaubt“ ist eine tolle Liebesgeschichte, die viel Gefühl, Liebe, eine Hauch Erotik und Spannung in sich vereint und so für garantierten Lesespaß sorgt.

Ich vergebe dafür 5 von 5 Sterne!

Veröffentlicht am 22.03.2017

Harlow & Know - eine fesselnde und sehr berührende Story

To the Stars - Wenn du die Sterne berührst
0 0

Seit ihrer ersten Begegnung gehören Harlow und Knox unwiderruflich zusammen. Doch Knox ist drei Jahre älter und eine Beziehung zu Harlow zu diesem Zeitpunkt gesetzeswidrig. Dennoch verspricht er auf sie ...

Seit ihrer ersten Begegnung gehören Harlow und Knox unwiderruflich zusammen. Doch Knox ist drei Jahre älter und eine Beziehung zu Harlow zu diesem Zeitpunkt gesetzeswidrig. Dennoch verspricht er auf sie zu warten.
Und tatsächlich erhält Harlow an ihrem 18. Geburtstag einen Anruf von Knox. Diese hat jedoch inzwischen ihr Herz an einem anderen verschenkt. Schnell ist ihr klar, dass sie die falsche Wahl getroffen hat, doch eine Flucht aus der Beziehung zu Colin ist unmöglich...

Nach einiger Zeit habe ich mich wieder einmal an ein Buch von Molly McAdams getraut, da ich neugierig auf die Geschichte hinter dem Titel „To The Stars – Wenn du die Sterne berührst“ war.

Der Einstieg in die Geschichte von Knox und Harlow hat mir sehr gut gefallen. In Rückblenden erlebt man ihr Kennenlernen und erfährt, welchen Hindernissen diese junge Liebe ausgesetzt war. Dem gegenübergestellt, erhält man einen Einblick in die derzeitige Situation, die weiter von dem erhofften Ideal ihrer Beziehung nicht entfernt sein könnte.
Zunächst war ich über die hier geschilderte Situation doch sehr geschockt, da man aufgrund des angegebenen Klappentextes in keinster Weise auf dieses ernstzunehmende Thema vorbereitet wird.
Molly McAdams wagt sich an ein Thema heran, das zumeist totgeschwiegen wird, weshalb ich dann, egal wie sehr ich von den Handlungen und Taten geschockt war, das Buch einfach nicht aus der Hand legen konnte. Die Autorin hat es geschafft die Geschichte so authentisch und wirklichkeitsgetreu darzustellen, dass es mich des Öfteren während des Lesens geschüttelt hat und mir Gänsehaut bescherte.

Wer schon das erste Buch der Reihe (Letting Go -Wenn ich falle) gelesen hat, trifft im zunehmenden Verlauf auf bereits bekannte Charakter.
Den Hauptprotagonisten Knox lernte man im ersten Band der Reihe ebenfalls bereits kennen. Währenddessen ich mit ihm zu dem Zeitpunkt noch nicht recht warm wurde, ist mir Knox hier sehr ans Herz gewachsen. Ich liebe seinen Charakter. Er setzt sich für dass ein, was er will, auch wenn er dabei manchmal probiert durch die Wand zu gehen. Seine beschützerische Art, die sich nicht nur Harlow gegenüber zeigt, sondern auch in seinem Beruf als Feuerwehrmann, ließ mein Herz schneller für ihn dahinschmelzen als ich es erwartet hätte.
Harlow tritt als vollkommen neue Protagonistin in Erscheinung. Ich mochte ihre lebensfrohe Art, die sie in den ersten Jahren mit Knox zur Schau trägt. Aufgrund der Umstände ist sie dann jedoch nur noch ein Schatten ihrer Selbst, die ich am liebsten in den Arm genommen hätte, um sie zu schützen.

„Into The Stars – Wenn du mein Herz berührst“ hat wie der Titel es schon verspricht, auch mein Herz berührt. Manchmal fühlte ich mich dabei zwar innerlich zerrissen, doch gleichzeitig war ich der Story so verfallen, dass ich das Buch auch einfach nicht aus der Hand legen konnte.
Ich hätte mir nur gewünscht, dass mich der Klappentext schon ein wenig auf die Emotionalität und das hier verarbeitete Thema vorbereitet hätte, weshalb ich 4 von 5 Sterne vergebe.

Veröffentlicht am 20.03.2017

Ein grandioser Reihenauftakt. The Last Ones To Know - eine Sensation!

Rock my Heart
0 0

Für Rowan und ihre Freundin Dee sollte der Konzertabend der Band „The Last Ones To Know“, ein Abend voll Spaß werden. Doch dann entdeckt Rowan ihren langjährigen Freund knutschend mit einer anderen und ...

Für Rowan und ihre Freundin Dee sollte der Konzertabend der Band „The Last Ones To Know“, ein Abend voll Spaß werden. Doch dann entdeckt Rowan ihren langjährigen Freund knutschend mit einer anderen und für einen Moment scheint die Zeit still zu stehen. Beim Verlassen des Clubs trifft sie auf den attraktiven Adam, Sänger der Band, der es mit einem prickelndem Kuss schafft Rowans Welt auf den Kopf zu stellen...
Als sie ihn am nächsten Tag in ihrer Vorlesung trifft, scheint dieser jedoch nur noch ein unerreichbarer Traum zu sein...

Mit seinem wunderschönen in pink gestaltetem Cover, konnte ich an „Rock my Heart“, dem ersten Teil einer Romanreihe um die Band „The Last Ones To Know“ mit den vielen positiven Leserstimmen, einfach nicht vorbeigehen.

Schon ab der ersten Seite schaffte es die Autorin, Jamie Shaw, mich mit einem bildlichem und mitreißendem Schreibstil in ihren Bann zu ziehen und die Geschichte leibhaftig miterleben zu lassen. Ohne langweiliges Dahingeplätscher verlief die Story in einem sehr angenehmen Tempo. Immer wieder war ich von dem Verlauf der Geschichte begeistert, der so ganz anders ist, wie ich ihn erwartete.

Man erlebt dabei die Geschehnisse hauptsächlich aus dem Blick der Protagonistin, Rowan, die mir sofort mit ihrer liebevollen und leicht schüchternen Art ans Herz gewachsen ist. Ich konnte mich jederzeit mit ihren Gedanken, Gefühlen und ihrem Handeln identifizieren. Obwohl Adam ihr Herz immer wieder zu einem schnelleren Tempo anregt, liebe ich ihre Standhaftigkeit, die sie vor allem bei seinen Verführungskünsten beweist.

Auch Adam ist für mich zu einem absoluten Traum-Protagonisten geworden, dem ich mein Bücherherz sehr gerne öffne. Natürlich ist er auch ein wenig der Bad Boy, doch seine Art ist einfach umwerfend. Obwohl er noch nie zu einer Frau eine freundschaftliche Beziehung pflegte, tut er es Rowan zu liebe. Immer wieder bricht dann jedoch sein koketter Charme durch, der nicht nur Rowan sondern auch mich sowohl zum Schmunzeln als auch zum Dahinschmelzen brachte und dem Buch das gewisse Etwas verleiht.

Neben den beiden Hauptprotagonisten hat die Autorin viele Szenen mit ihren Freunden einfließen lassen, ganz vorne mit dabei natürlich Adams Bandkollegen und Rowans beste Freunde Dee und Leti.
Jeder einzelne Nebencharakter begeisterte mich mit seiner individuellen Art und sorgt somit für ein perfektes Drumherum, bei dem ich zu gerne mit von der Partie wäre.

Obwohl die Geschichte von Adam und Ro zu den erotischen Liebesromanen gehört, steht die Erotik hier eher im Hintergrund. Natürlich gibt es immer mal wieder heiße Momente, doch überwiegen die emotionalen und mit Liebe gefüllten Szenen.
Eine perfekte Mischung, die nicht langweilig wird!

Wie schon viele Leserinnen vor mir, bin ich absolut begeistert von diesem grandiosen Reihenauftakt. The Last Ones To Know - für mich eine Sensation.
Ich vergebe 5 von 5 Sterne!