Platzhalter für Profilbild

Sasa03

Lesejury Star
offline

Sasa03 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sasa03 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.05.2021

Die Vergangenheit lässt sich nicht verdrängen

Keeping Secrets
0

„Keeping Secrets“ wurde von Anna Savas geschrieben. Es ist der erste Teil ihrer neuen Reihe, der an der Faerfax University spielt. Diese Geschichte handelt von der Schauspielerin Tessa und dem Journalismus-Studenten ...

„Keeping Secrets“ wurde von Anna Savas geschrieben. Es ist der erste Teil ihrer neuen Reihe, der an der Faerfax University spielt. Diese Geschichte handelt von der Schauspielerin Tessa und dem Journalismus-Studenten Cole.
Klappentext:
Schlimm genug, dass Tessa Thorns neuer Film an der Faerfax University - und damit in ihrem Heimatort - spielt. Doch kurz nach ihrer Ankunft erfährt die junge Schauspielerin auch noch, dass ein Journalismus-Student die Dreharbeiten für ein Portrait über sie begleiten soll. Cole Williams ist nicht nur attraktiv und scharfsinnig, er kommt bei der Recherche zu Tessas Vergangenheit auch ihrem tiefsten Geheimnis gefährlich nahe - dabei darf niemand erfahren, was vor acht Jahren bei ihr zu Hause passiert ist! Am allerwenigsten Cole, wenn sie ihn nicht verlieren will, bevor ihre Liebe überhaupt eine Chance hatte ...
Meine Meinung:
Das Cover ist wunderschön. Der Schreibstil ist locker und flüssig. Ich konnte gut in die Geschichte hineinfinden. Anna Savas hat es geschafft, Charaktere zu erschaffen, die Ecken und Kanten haben. Die ganze Clique kommt so sympathisch rüber, dass man sie am liebsten selbst kennenlernen und ein Teil von ihnen sein würde.
Tessa war mir direkt sympathisch und hat mir richtig leidgetan. Keine Freunde zu haben ist schon traurig. Dann aber auch noch von ihrer Vergangenheit gequält und verfolgt zu werden, grausam. Sie ist so eine liebenswürdige Frau, die schon viel erlebt und erleiden musste. Kein Wunder, dass sie sich dann etwas zurückhaltend und misstrauisch fremden Personen gegenüber verhält. Es war so schön zu sehen, dass sie Menschen kennengelernt hat, die nicht nur ihres Ruhms wegen mit ihr zu tun haben wollen, sondern die wirklich die wahre Tessa kennen lernen wollen. Es war so schön zu sehen, wie sie sich ihnen geöffnet hat.
Auch wenn Cole anfangs nicht so sympathisch rüberkam, hat er es nach wenigen Seiten geschafft meine Meinung von ihm zu ändern. Er hat Tessa, ohne sie zu kennen, bereits in eine Schublade gesteckt. Daher war es schön mitzuverfolgen, wie sich sein Verhalten ihr gegenüber im Laufe der Zeit und des besseren Kennenlernens verändert hat.
Auch er hat mit Problemen zu kämpfen. Mit einer Familie, der man es nie recht machen kann, hat er es nicht leicht. Nur weil er nicht „Perfekt“ ist und auch Fehler macht, wird er nicht ernst genommen und verurteilt. Es war so schön zu sehen, wie er mit seiner Cousine umgegangen ist und wie er seiner Familie die Meinung gesagt hat. Von seiner Schwester war ich gegen Ende enttäuscht. Hat sie so eine niedrige Meinung von ihm und ihm so etwas grausames zugetraut?
Keeping Secrets enthält viele amüsante, aber auch traurige Stellen. Stellen, die Hoffnung geben und Verzweiflung widerspiegeln. Alles in Allem eine sehr emotionale Geschichte, die von Freundschaft, Vertrauen und Liebe handelt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.05.2021

Es warst schon immer du

Still The One
0

„Still The One“ ist der zweite Teil der Hartson’s Creek Reihe von der Autorin Carrie Elks. Auch wenn es nicht notwendig ist, den ersten Teil zu kennen, kann es doch von Vorteil sein, da die Figuren darin ...

„Still The One“ ist der zweite Teil der Hartson’s Creek Reihe von der Autorin Carrie Elks. Auch wenn es nicht notwendig ist, den ersten Teil zu kennen, kann es doch von Vorteil sein, da die Figuren darin bereits vorkommen. Jedes Buch erzählt die Geschichte eines anderen Hartson-Bruders. In dieser Geschichte geht es um Tanner und Savannah.
Klappentext:
Vor zehn Jahren hat er ihr Herz gebrochen. Nun ist er entschlossen, sie zurückzugewinnen. Tanner Hartson wusste schon am ersten Schultag, dass Savannah Butler die Eine für ihn ist. Sie ist wunderschön, wild und unabhängig – damals wie heute. Leider hat er als Jugendlicher den Fehler gemacht, ihr Herz auf die schlimmstmögliche Weise zu brechen. In den vergangenen zehn Jahren hat er sie weder gesehen, noch etwas von ihr gehört. Nun ist sie nach Hartson’s Creek zurückgekehrt, und Tanner spürt sofort, dass die Anziehungskraft noch genauso stark ist wie damals. Er will Savannah zurückgewinnen. Und dieses Mal lässt er ein Nein als Antwort nicht gelten.
Meine Meinung:
Auch wenn ich den ersten Teil der Reihe nicht gelesen habe, konnte ich die Geschichte ohne Probleme lesen. Der Schreibstil ist locker und flüssig. Es wird sowohl aus Sicht von Van als auch Tanner geschrieben. Die Handlung hat mich von Anfang an faszinieren können.
Beide Hauptcharaktere waren mir direkt sympathisch. Es passiert nicht oft, dass man schon in der ersten Klasse auf die Liebe seines Lebens trifft.
Im Laufe der Handlung wird mit kleinen Rückblenden nach und nach erzählt, wie es dazu kam, dass Van Hartson’s Creek verlassen hat. Sie ist so eine liebe Person, die in jungen Jahren schon eine große Last zu tragen hatte. Nicht nur um sich selbst sondern auch für seine Mutter zu sorgen, war sicher nicht einfach. Glücklicherweise hat sie die Bekanntschaft der Hartson’s gemacht und darin eine Ersatzfamilie gefunden, die sie unterstützt hat. Für ihre kleine Schwester kehrt sie nun zurück und muss sich der Vergangenheit stellen.
Tanner hat es geschafft, sich einen Platz in meinem Herzen zu sichern. Auch wenn er in seiner Jugend einen Fehler gemacht hat, möchte er Van um jeden Preis zurückgewinnen. Daher war es so süß mitzuverfolgen, wieviel Mühe er sich gegeben hat. Wie liebevoll er sich um sie und ihre Familie gekümmert hat. Es gab so viele Stellen, wo ich mich in ihn hätte verlieben können.
Die Geschichte enthält so viele schöne und romantische, manchmal jedoch auch traurige Stellen. Auch eine spannende und unerwartete Entwicklung ist dabei, die mich das Buch nicht mehr aus der Hand legen lassen hat. Besonders der Prolog und Tanners Erzählung gegen Ende haben mir gefallen.
Carrie Elks hat es geschafft, mich mit der Geschichte zu fesseln und für sich zu gewinnen. Ich bin schon gespannt, wie es bei den Hartsons weitergeht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.05.2021

Spannendes Finale - Wem kann man wirklich trauen?

Secret Academy
0

„Secret Academy: Gefährliche Liebe“ ist der zweite und finale Teil der Secret Academy-Dilogie von Valentina Fast. Die Handlung baut auf der Handlung des ersten Teils auf. Daher ist es von Vorteil „Verborgene ...

„Secret Academy: Gefährliche Liebe“ ist der zweite und finale Teil der Secret Academy-Dilogie von Valentina Fast. Die Handlung baut auf der Handlung des ersten Teils auf. Daher ist es von Vorteil „Verborgene Gefühle“ gelesen zu haben.
Klappentext:
Alexis hat Hochverrat begangen - am MI20, ihren Freunden und ihrer großen Liebe. In einem Hochsicherheitsgefängnis wartet sie nun auf ihren Prozess und geht dabei an ihre körperlichen und emotionalen Grenzen. Hinter Gittern trifft sie auf alte Bekannte, die ihr das Leben zur Hölle machen. Und auch an der Akademie spitzt sich die Lage zu: Cassie geht es immer schlechter, und Dean fasst einen Entschluss, der ungeahnte Folgen hat. Die Situation scheint aussichtslos, und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Kann Alexis ihre Fehler wiedergutmachen?
Meine Meinung:
Das Cover ist wunderschön und passt optisch perfekt zu seinem Vorgänger. Der Schreibstil ist, wie auch schon im vorherigen Teil, leicht und flüssig. Erzählt wird aus Alexis und Deans Perspektive. Die meisten Charaktere hat man bereits kennengelernt, jedoch sind auch neue grausame und unberechenbare Figuren dabei, die Alexis nicht nur im Gefängnis sondern auch draußen das Leben schwer machen werden. In diesem Teil erfährt man nicht nur mehr über die Numbers sondern auch, wie es zum Tod von Alexis Eltern kam.
Der Übergang der Teile ist gut gewählt. Die Handlung beginnt wenige Wochen, nach dem Ende des ersten Teils mit Alexis im Gefängnis. Sie hat sich mit der Situation abgefunden und harrt aus. Doch langsam kommen ihr wieder Zweifel. Spielt der Direktor nur mit ihr oder wird er sie wirklich retten? Alexis hat in ihrer Zeit im Gefängnis viel über sich selbst aber auch über die Organisation erfahren, für die sie arbeiten wollte. Sie hat eine alte Bekannte getroffen und eine überaus gefährliche Frau kennengelernt mit deren „Hilfe“ sie ihre Fähigkeiten weiterentwickeln konnte. Es war so grausam mitzuverfolgen, was ihr angetan wurde. Trotzdem war sie standhaft und hat nicht aufgegeben. Dafür habe ich sie bewundert und mit ihr gelitten.
Dean konnte mich in diesem Teil mit seinen Agentenfähigkeiten von sich überzeugen. Wäre zu Beginn nicht klar gewesen, auf welcher Seite er steht, hätte er mich vielleicht auch täuschen können.
Ein Highlight war Grace mit ihrer positiven Art. Sie hat so viel Grausames erlebt und trotzdem so einen positiven Charakter
Die Handlung ist voller spannender und unerwarteter Situationen, gespickt mit Lügen und Intrigen. Man weiß nicht, wem man vertrauen kann. Es ist ein ständiges auf und ab der Gefühle.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.05.2021

Emotionale Geschichte

Alles, was du für mich bist
0

„Alles, was du für mich bist“ ist der zweite Teil der Everything-for-You-Reihe von Nora Welling. Die Reihe dreht sich um die drei Alvarez-Brüder Luis, Damian und Ramon. Jede Geschichte kann unabhängig ...

„Alles, was du für mich bist“ ist der zweite Teil der Everything-for-You-Reihe von Nora Welling. Die Reihe dreht sich um die drei Alvarez-Brüder Luis, Damian und Ramon. Jede Geschichte kann unabhängig von den anderen Teilen gelesen werden, auch wenn man dadurch etwas mehr Hintergrundinformationen erhält.

Klappentext:

Luis und Nuria sind beste Freunde seit Kindertagen. Heute ist er einer der besten Kite-Surfer der Welt, sie eine gefragte Physiotherapeutin. So ist es auch Nuria, die sich um Luis kümmert, als ein tragischer Unfall seiner Karriere jäh ein Ende setzt und er desillusioniert auf die heimische Hacienda zurückkehrt. Nuria erkennt bald, dass er nicht mehr nur der verwöhnte Sunnyboy von früher ist. Und während Luis alles daransetzt, ihr bei der Suche nach der großen Liebe zu helfen, beginnt Nuria, ganz neue, unbekannte Gefühle für ihn zu spüren ...

Meine Meinung:
Das Cover passt sehr gut zum Vorgänger und Nachfolger der Reihe. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig. Es wird abwechselnd aus Sicht von Nuria und Luis geschrieben. Ich bin gut in die Geschichte reingekommen. Da man bereits im ersten Teil von Luis Unfall erfahren hat, war ich besonders gespannt, wie es ihm jetzt geht. Außerdem war es schön etwas mehr über Nuria zu erfahren.
Luis hat mir so leidgetan. Er will keine Hilfe, ist aber darauf angewiesen. Seine Heilung geht ihm nicht schnell genug voran. Er hat Angst, nie wieder gehen zu können. Mein Mitleid hat er jedoch besonders dafür bekommen, als ich erfahren habe, dass niemand aus seiner Familie seine Berufswahl ernst genommen hat. Sie haben gar nicht mitbekommen, wie stark er für seinen Traum gearbeitet und trainiert hat. Die einzige Person, der das aufgefallen zu sein scheint, ist seine beste Freundin Nuria. Daher ist es auch kein Wunder, dass er sie anruft und um Hilfe bittet. Nuria ist dafür die richtige Person. Nicht zuletzt, da sie auf der Hacienda ihre eigene Physiotherapie-Praxis hat. Mit ihrer sympathischen Art schafft sie es, Luis davon zu überzeugen weiter zu trainieren und die Hoffnung nicht aufzugeben. Es war so schön zu sehen, wie sich die Beziehung zwischen ihnen weiterentwickelt hat.

Am Ende vom letzten Teil habe ich eigentlich gedacht, dass sie mit Ramon zusammenkommen wird. Jetzt bin ich froh, dass dem nicht so ist. Ramon hat in diesem Teil keinen positiven Eindruck auf mich gemacht. Wie er sich Nuria gegenüber verhalten hat, auch wenn er sich daraufhin bei ihr entschuldigt hat, ist mir besonders nahe gegangen. Selbst wenn er gerade keine gute Zeit hat und mit seinen eigenen Problemen kämpf, hätte er nicht so reagieren sollen. Ich konnte Nurias Schmerz und Trauer fühlen. Seine Aussage hat nur die Vorbehalte ihres Vaters unterstrichen und Nurias Unsicherheit weiter gefördert. Daher war es schön zu sehen, dass Luis anderer Meinung ist und sich so liebevoll um sie gekümmert hat.

„Alles, was du für mich bis“ ist eine sehr emotionale, traurige aber auch schöne Geschichte, die mir angenehme Lesestunden beschert hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.05.2021

Romantische Komödie mit weiblichem Robin-Hood

Stealing Your Heart
0

„Stealing Your Heart“ ist eine romantische Komödie, die von Kelly Siskind geschrieben wurde.
Klappentext:
Clementine stiehlt von den Reichen und gibt den Armen. Ihr neuester Plan: Sie will dem verwöhnten ...

„Stealing Your Heart“ ist eine romantische Komödie, die von Kelly Siskind geschrieben wurde.
Klappentext:
Clementine stiehlt von den Reichen und gibt den Armen. Ihr neuester Plan: Sie will dem verwöhnten Erben Jack einen unbezahlbaren van Gogh entwenden. Und so schleicht Clementine sich in Jacks Leben ein, um an ihre Beute zu kommen. Jack weiß nicht einmal, dass seine Familie einen echten van Gogh besitzt, geschweige denn, dass die schöne Clementine, die plötzlich in sein Leben gestolpert ist, genau diesen im Visier hat. Und Clementine weiß nicht, warum sie sich ausgerechnet in den charmanten Jack verlieben muss, wenn doch genau das über kurz oder lang zu jeder Menge Problemen führen wird. Aber als sie die Notbremse ziehen will, ist es bereits viel zu spät – denn Jack hat Clementines Herz längst gestohlen …
Meine Meinung:
Das Cover mit den Farbwechseln und Goldakzenten ist wunderschön. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig. Man konnte der Geschichte von Anfang an gut folgen. Der größte Teil der Handlung wird aus Clementines Perspektive erzählt, jedoch erhält man oft auch Einblicke in Jacks Gedanken und Gefühle.
Besonders die Robin-Hood-Thematik hat mich fasziniert. Eine Frau, die selbst nicht viel Glück in ihrem jungen Leben hatte, möchte anderen Kindern eine bessere Zukunft ermöglichen. Auch wenn man eigentlich etwas gegen den Beruf, den Clementine ausübt haben sollte, sind ihre Motive ehrenhaft und gut gemeint. Sie nimmt denen etwas weg, die es eigentlich gar nicht brauchen, um es Bedürftigen zu geben. Trotzdem merkt man schon am Anfang, dass auch Clementine nicht komplett zufrieden mit ihrem Job ist und daran zweifelt, ob das was sie tut richtig ist. Außer Lucien, ihrem Mentor, hat sie keine Familie oder Freunde, denen sie vertrauen kann. Jeden belügt sie, bis sie die Bekanntschaft von Jack macht. Es war schön mitzuverfolgen, wie die wahre Clementine ans Licht gekommen ist.
Jack hat sie von Anfang an durchschaut. Irgendetwas verbirgt sie vor den Menschen, doch was es ist, weiß er zunächst nicht. Ich fand es schön zu sehen, dass er Vertrauen in Clementine hat und sie nicht direkt verurteilt hat als er erfährt, welchem Beruf sie nachgeht. Er ist ein interessanter Charakter mit einem sehr skurrilen und unerwarteten Hobby. Gerade dieses Hobby hat mir das ein oder andere Grinsen eingebracht.
"Stealing Your Heart" ist eine sehr amüsante und unterhaltsame Geschichte, die gegen Ende nochmal richtig Fahrt aufnimmt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere