Profilbild von Schlaflosleser

Schlaflosleser

Lesejury Profi
offline

Schlaflosleser ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Schlaflosleser über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.08.2020

Spannend bis zum Schluss

Invisible
0

Der zweite Fall für Nina Salomon und Daniel Buchholz hab ich mir als Hörbuch zu Gemüte geführt. Den Wechsel der weiblichen und männlichen Leserstimmen gefiel mir sehr gut.

Die Handlung und Geschehnisse ...

Der zweite Fall für Nina Salomon und Daniel Buchholz hab ich mir als Hörbuch zu Gemüte geführt. Den Wechsel der weiblichen und männlichen Leserstimmen gefiel mir sehr gut.

Die Handlung und Geschehnisse rund um das Team von Buchholz waren bis zum Schluss super spannend aufgebaut und keinesfalls vorher zu sehen. Ich finde die Zusammenarbeit von Arno Strobel und Ursula Poznanski bringt ganz fantastischen Lesestoff zum Vorschein, ich bin begeistert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.08.2020

Sehr spannende Geschichte

Anonym
0

Im Darknet taucht ein Forum auf, bei dem in Hamburg missbillige Zeitgenossen per anonymer Abstimmung zum Tode verurteilt und sodann ermordet werden. Alle Versuche,die Seite vom Netz zu nehmen scheitern...soweit ...

Im Darknet taucht ein Forum auf, bei dem in Hamburg missbillige Zeitgenossen per anonymer Abstimmung zum Tode verurteilt und sodann ermordet werden. Alle Versuche,die Seite vom Netz zu nehmen scheitern...soweit mal der Klappentext zum ersten Fall der Kommissare Daniel Buchholz und Nina Salomon.

Die Geschichte beginnt sofort mit dem ersten Mord und man ist augenblicklich im Geschehen. Die Protagonisten werden überzeugend dargestellt und man ist unheimlich gefesselt von der Handlung. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und freu mich schon auf die nächsten Fälle. Absolut lesenswert!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.08.2020

Musik bedeutet mir alles

Wenn Donner und Licht sich berühren
0

Die Geschichte von Jazz und Eliott ist sehr emotional und man wagt manchmal kaum Luft zu holen. Ich konnte das Buch nicht aus den Händen legen. Man leidet so mit in diversen Situationen, da soviel Dinge ...

Die Geschichte von Jazz und Eliott ist sehr emotional und man wagt manchmal kaum Luft zu holen. Ich konnte das Buch nicht aus den Händen legen. Man leidet so mit in diversen Situationen, da soviel Dinge passieren, die einem berühren, traurig stimmen und gleichzeitig wieder Hoffnung geben. Musik tröstet, heilt, verbindet Leute was in dieser Geschichte von Brittainy C. Cherry eindrucksvoll beschrieben wird. Herz Schmerz pur, sag ich da nur.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.08.2020

Gute Idee, doch leider nicht bis zum Ende gut ausgearbeitet

Offline - Du wolltest nicht erreichbar sein. Jetzt sitzt du in der Falle.
0

Ich war gespannt diesen neues Thriller von Arno Strobel zu lesen.

Da ich zuvor die Bücher, die er mit Ursula Poznanski gemeinsam geschrieben hatte, verschlungen habe.
Aber irgendwie konnte mich dieses ...

Ich war gespannt diesen neues Thriller von Arno Strobel zu lesen.

Da ich zuvor die Bücher, die er mit Ursula Poznanski gemeinsam geschrieben hatte, verschlungen habe.
Aber irgendwie konnte mich dieses Werk nicht wirlich überzeugen. Die Charakteren und deren Reaktionen in den beschriebenen Szenen fand ich manchmal sehr seltsam, sogar widersprüchlich. Die Spannung blieb bis zum Ende der Geschichte erhalten, doch ich musste mich das letzte Drittel ziemlich zwingen überhaupt noch fertig zu lesen, wo man eigentlich eher ein Buch kaum noch aus den Händen legen kann.
Deswegen nur drei Sterne für dieses Buch von mir.

Aber ist ja alles Geschmackssache.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.08.2020

Schaurig gruselig bis zum Schluss

Die Chemie des Todes
0

Das Buch spielt in einem kleinen abgelegenen Dorf Namens Manham in England. David Hunter verlässt London und steigt als Landarzt in die Praxis von Henry Maitland mit ein. Drei Jahre später wird eine Leiche ...

Das Buch spielt in einem kleinen abgelegenen Dorf Namens Manham in England. David Hunter verlässt London und steigt als Landarzt in die Praxis von Henry Maitland mit ein. Drei Jahre später wird eine Leiche in einem Waldstück von zwei spielenden Jungs entdeckt und David wird von der aufgebrachten Mutter informiert. Er verabreicht dem Kleinerem ein leichtes Beruhigungsmittel und wartet mit ihnen auf das Eintreffen der Polizei. Da erwähnt Linda Yates plötzlich dass es Sally Palmer ist,die sie im Wald vorfinden werden,sie hatte von ihr geträumt. Nachdem er der Polizei die Fundstelle gezeigt hatte,fuhr er automatisch auf den Hof von Sally Palmer,weil ihn die Bemerkung von Linda Yates stutzig machte. Er hatte ein ungutes Gefühl und wollte sich mit eigenen Augen überzeugen,dass Sally wohl auf war. Doch dem war nicht so. Nichts würde die nächsten Wochen sein,wie es sonst war, denn ein Verrückter Mörder Trieb sein Unwesen in Manham.
Ein absolut packender Thriller den ich kaum aus der Hand legen konnte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere