Profilbild von Schlaflosleser

Schlaflosleser

Lesejury Profi
offline

Schlaflosleser ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Schlaflosleser über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.09.2020

Eine wirklich schöne Liebesgeschichte...

Off Limits - Wenn ich von dir träume
1

Kurz zum Inhalt des Buches:
Das Cover finde ich sehr schön gestaltet und passend für diese Geschichte.
Heather, jung, witzig und hübsch wohnt noch zuhause mit ihrer depressiven Mutter, anstatt auf dem ...

Kurz zum Inhalt des Buches:
Das Cover finde ich sehr schön gestaltet und passend für diese Geschichte.
Heather, jung, witzig und hübsch wohnt noch zuhause mit ihrer depressiven Mutter, anstatt auf dem College zu studieren. Sie besitzen ein tolles Haus am See mit angrenzendem Bootshaus, dass sie an Feriengäste vermieten, um etwas Geld einzunehmen. Heather kümmert sich liebevoll um ihre Mutter, wenn sie nicht in der Bar arbeiten ist und begnügt sich mit ihrem ruhigen Leben. Bis eines Tages Noah seinen 3-monatigen Aufenthalt in ihrem Bootshaus antritt.
Direkt bei der ersten Begegnung verschlägt es Heather den Atem, da Noah frisch geduscht nur mit einem kleinen Handtuch umgewickelt vor ihr steht und sie ihn nur anstarren kann - diesen Gott.

Meine Meinung zu dem Buch:
Bereits nach wenigen Seiten erhält man einen sehr guten Eindruck zu den Protagonisten und der Landschaft. Man fühlt regelrecht mit Heather bei schwierigen Momenten und lacht wiederum bei ihren spitzfindigen Dialogen mit Noah. Sie ist eine erfrischende Quirlige Persönlichkeit. Noah wirkt noch ziemlich lang geheimnisvoll und man ist über seine Zurückhaltung und Beherrschung wirklich verwundert. Doch wenn man die Passagen liest, die aus seiner Sicht geschrieben sind, erkennt man schnell, dass dem nicht so ist und es ihm wirklich alles abverlangt nicht über Heather herzufallen.
Die Autorin versteht es wirklich sehr gut die Momente zu beschreiben, in denen sich die beiden näher kommen. Der Perspektivenwechsel beim Lesen macht es noch interessanter. Mir hat das Buch bis kurz vor Ende sehr gut gefallen, den Schluss fand ich etwas zu überladen, da wäre weniger vielleicht mehr gewesen, aber manchmal braucht es eben ein bisschen Drama.
Ich werde bestimmt weitere Bücher von Penelope Ward auf meine Wunschliste platzieren, denn ihr Schreibstil gefällt mir unheimlich gut.

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 27.08.2020

Hättes doch mal was gesagt....

Die Frau fürs Leben ist nicht das Mädchen für alles!
0

Für mich war dieses Hörbuch sehr interessant. Ich habe viele neue Aspekte über den Mental Load, Care Arbeit und unsere Rolle als Eltern erfahren.

In vielen Situationen fand ich mich wieder oder weiss ...

Für mich war dieses Hörbuch sehr interessant. Ich habe viele neue Aspekte über den Mental Load, Care Arbeit und unsere Rolle als Eltern erfahren.

In vielen Situationen fand ich mich wieder oder weiss nun auch um ihre Auslöser. Für Männer/Väter ist dieses Buch ebenso interessant und lehrreich. Wir wurden einfach in einem klassischen Erziehungsstil gross, dem wir nun zum Opfer fallen. Dieser Tradition zu entkommen ist nicht einfach und wird auch für die nächste Generationen noch eine Herausforderung stellen.

Wichtig ist doch schon mal, dass es mittlerweile ein Bewusstsein zu diesem Thema gibt in der Gesellschaft und aufgrund der Corona-Pandemie dies auch sichtbar wurde. Viel zu viele Mütter und Väter haben sich durch die aufreibende Care-Arbeit und den mit sich bringendem Mental Load überstrapaziert.

Laura Fröhlich hat hier ein fundiertes Sachbuch auf den Markt gebracht, dass ich jedermann und -frau empfehlen würde.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.08.2020

Violette - Veilchenduft

Never Too Close
0

Violette ist eine super süsse, quirlige und unbedarft plappernde junge Frau, die am Silvesterabend mit ihrem noch ihr unbekannten Nachbarn im Aufzug stecken bleibt. Sie steuert geradewegs auf eine ihrer ...

Violette ist eine super süsse, quirlige und unbedarft plappernde junge Frau, die am Silvesterabend mit ihrem noch ihr unbekannten Nachbarn im Aufzug stecken bleibt. Sie steuert geradewegs auf eine ihrer Panik Attacken zu, doch Loan beruhigt sie mit seiner sanften und ruhigen Art. Es ist eine Begegnung der besonderen Art, die beide nicht so schnell loslassen soll.

Sie verabschieden sich nach diesem Zwischenfall voneinander, ohne zu wissen, dass dies der Anfang ihrer einzigartigen Freundschaft wird.

Bald darauf teilen sie sich sogar eine Wohnung und erleben allerhand Dinge im Kreise ihrer Freunde. Es wird sehr lustig, lehrreich und dramatisch um Violette, Loan, Zoe, Ethan und Jason.

Die war mein erstes Buch dieser Autorin und ich muss sagen, mir hat dieses Buch bereits nach den ersten paar Seiten sehr gut gefallen. Die Protagonisten sind sehr sympathisch und liebevoll ausgearbeitet. Der Schreibstil ist fliessend und sehr abwechslungsreich, nicht nur durch den Wechsel der zeitlichen Abfolge, sondern auch der betreffenden Personen je Kapitel. Beim Lesen musste ich öfter schmunzeln, sogar lachen und ab und zu war ich den Tränen nahe. Für mich ein sehr schönes Buch mit viel Tiefgang. Absolute Leseempfehlung meinerseits.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.08.2020

Kannst du mit dieser Ungewissheit leben...

Flashback – Was hast du damals getan?
0

Das Buch startet im Jahr 2009 im Stadtteil Brooklyn, wo die Clique um die Hauptprotagonisten in dem hippen Appartementhaus Calhoun Lofts leben. Sie feiern mit haufenweise Alkohol und Drogen, daher ist ...

Das Buch startet im Jahr 2009 im Stadtteil Brooklyn, wo die Clique um die Hauptprotagonisten in dem hippen Appartementhaus Calhoun Lofts leben. Sie feiern mit haufenweise Alkohol und Drogen, daher ist es nicht weiter verwunderlich das Lindsay sich eines Morgens an nichts mehr erinnert. Das Tragische an der Sache ist nur, das sich in der letzten Nacht ihre beste Freundin Edie erschossen hat. Sie kann es garnicht begreifen. Sie zieht sich völlig aus der Clique zurück und versucht das Geschehene zu begreifen. Irgendwie geht jeder seinem Leben nach und die besagte Nacht und Edie geraten in Vergessenheit , bis sie knapp 10 Jahre später Sarah trifft. Sarah war eine Mitbewohnerin von Edie, genau wie Alex und Kevin.

Als Lindsay sich mit Sarah zum Essen trifft unterhalten sie sich natürlich über ihre gemeinsame Zeit in den Calhoun Lofts. Tauschen sich aus über die anderen gemeinsamen Freunde aus und reden natürlich auch über Edie und ihren Tod. Dabei gesteht Sarah Lindsay , dass sie lange Zeit davon überzeugt war, dass es kein Selbstmord war. Sie erzählt ihr von den vielen Ungereimtheiten, die ihr aufgefallen sind und bringt damit bei Lindsay ein Gedankenkarusell zum laufen. Da Lindsay mittlerweile die Recherchearbeit bei einem Verlag betreut, fordert sie die Fallakte zu Edies Fall an und beginnt sich damit zu beschäftigen. Sie nimmt auch zu Kevin und Alex wieder Kontakt auf und versucht anhand derer Erinnerungen jener Zeit, besonders von besagter Nacht, ihre Lücke zu füllen.

Die Autorin schreibt aus Sicht der jeweiligen Personen, auch wenn Lindsay als Hauptprotagonistin immer im Mittelpunkt der Geschichte ist. Die unterschiedlichen Charakteren sind gut ausgearbeitet. Man fühlt besonders mit Lindsay, bangt, hofft und ist manchmal zwischen Angst und Schrecken was als nächstes passiert. Ich habe mich sehr an das Buch „girl on the train“ erinnert gefühlt. Denn bis zum Ende des Buches ist man hin und her gerissen und diese Gefühle und diese Art der Beklemmung, die man teilweise beim Lesen hatte, kannte ich bisher nur von dieser Story.
ein wirklich unterhaltsamer Thrille, den ich weiterempfehlen würde.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.08.2020

Einfach unfassbar...

Obsidian 4: Origin. Schattenfunke
0

Nachdem Daemon Katy zurücklassen musste zählt er die Stunden, genauso wie sie auch. Und deshalb kehrt er schon bald auf das Gelände von Daedalus zurück, um sich von Ihnen gefangen nehmen zu lassen. Nur ...

Nachdem Daemon Katy zurücklassen musste zählt er die Stunden, genauso wie sie auch. Und deshalb kehrt er schon bald auf das Gelände von Daedalus zurück, um sich von Ihnen gefangen nehmen zu lassen. Nur in der Hoffnung, dass er bald wieder bei ihr sein wird.

Katy wurde in seiner Abwesenheit einigen Tests unterzogen, besonders die Stresstests haben ihr zugesetzt. Sie bekam bereits einen kleinen Einblick, was sie bei Daedalus machen und welches Ziel sie verfolgen. Nachdem Katy sich verweigerte, provozierte sie Blake in einem der angesetzten Stresstests so sehr, dass sie nicht mehr an sich halten konnte und sie ungewollt die Quelle auffrief mit verheerenden Folgen.

Daemon wurde nach seiner Festnahme tatsächlich zu Katy gebracht. Schockiert über ihren Zustand musste er sich extrem zurück halten, um nicht gleich sämtliche Diensthabenen umzubringen.

Sie bekamen Zimmer nebeneinander mit einem gemeinsamen Badezimmer, in dem sie sich trafen und austauschten. Eins stand für beide fest, sie mussten hier raus. Und als Daemon Katy erklärte, dass er Unterstützung zur Flucht aus den Reihen eines Daedalus Angestellten bekommen würde, sobald er das LH-11 gestohlen hatte für Luc, keimte auch in Katy die Hoffnung auf, sie könnten es schaffen.

Doch was sie bis dahin erfuhren und sahen, schockierte sie beide. Schaffen sie es wirklich an den Wirkstoff LH-11 zu kommen? Und wer soll ihr Helfer sein? Werden sie frei sein und mit den restlichen Lux weiterleben können?

Lest am besten selber diese unheimlich dramatische Geschichte.

Die vielen neuen Aspekte, die in diesem Band präsentiert werden, plus die dramatische Wendung, machen es mal wieder zu einem richtig guten Buch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere