Profilbild von Schlaflosleser

Schlaflosleser

Lesejury Star
offline

Schlaflosleser ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Schlaflosleser über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.03.2021

In fabelhaft schönen wie in hoffnungslos schweren Zeiten

The Higher You Fly ...
0

Jannik ist ein junger talentierter Musiker der mit seinen Gefühlen kämpft , denn er ist manisch-depressiv. In einer Panikattacke versteckt er sich in der Männertoilette des Ärztehauses, dass er wöchentlich ...

Jannik ist ein junger talentierter Musiker der mit seinen Gefühlen kämpft , denn er ist manisch-depressiv. In einer Panikattacke versteckt er sich in der Männertoilette des Ärztehauses, dass er wöchentlich besucht für seine Therapie. Doch lange findet er dort keine Ruhe, denn Emilia will sich ebenfalls dort verstecken, um ihren Zahnarzttermin zu entkommen. Dank ihres neugierigen und forschen Wesen lockt sie Jannik bald aus der Kabine heraus, um mit ihm im Park ein Eis zu essen.

Sie ist irgendwie fasziniert von diesem ruhigen und interessanten jungen Mann und beschließt ihm Tage später aufzulauern, um ihn besser kennen zu lernen.

Die beiden verbringen mehr Zeit miteinander und kommen sich auch dabei näher, obwohl Jannik krampfhaft versucht, genau das zu verhindern.

Bald wird auch klar, warum er eine Beziehung mit Emilia nicht eingehen wollte, in einer manisch unberechenbaren Phase verletzt er sie.

Selbst die Erklärungen seines besten Freundes Nick können Emilias ersten Schock kaum lindern und sie macht Bekanntschaft mit Janniks Krankheit.

Die durchweg positiv aufgestellte Emilia wirft jedoch nicht das Handtuch und bleibt bei Jannik. Sie erleben gemeinsam viele aufregende und intensive Momente. Doch leider bleibt es nicht bei den fabelhaft schönen Zeiten, sondern die hoffnungslos schweren Zeiten folgen viel zu schnell. Wir lernen in diesem Buch noch weitere tolle Persönlichkeiten kennen, die wirklich Eindruck hinterlassen werden.



Der sehr ausdrucksstarke und gute Schreibstil der Autorin machen es einem leicht sehr schnell in die Geschichte um Jannik und Emilia einzutauchen. Durch die Wechsel der Erzählperspektive hat man eine sehr emotionale Bindung zu dem Charakter, da man liest mit welchen Emotionen er die jeweiligen Dinge wahrnimmt. Die Geschichte wechselt zeitlich von der Gegenwart zu der Vergangenheit der beiden, womit man eine ausführliche Herleitung der Gegebenheiten bekommt. Dies finde ich unheimlich wichtig, da man sonst manche Handlungen ganz anders erleben und beurteilen würde. Ich bin beeindruckt von diesem Buch, dass mir viel über diese Krankheit, Liebe und Freundschaft gezeigt hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.02.2021

Was geschah nun wirklich?

Verity
0

Kurz zum Buch:

Die gefeierte Autorin Verity Crawford liegt seit einem Autounfall im Wachkoma. Ihr Mann und ihr Verlag heuern Lowen Ashleigh an, um ihre erfolgreiche Buchreihe zu Ende zu führen. Lowen ...

Kurz zum Buch:

Die gefeierte Autorin Verity Crawford liegt seit einem Autounfall im Wachkoma. Ihr Mann und ihr Verlag heuern Lowen Ashleigh an, um ihre erfolgreiche Buchreihe zu Ende zu führen. Lowen war bisher nicht wirklich erfolgreich und hat die letzte Zeit ihre Mutter gepflegt und bis zum Tod begleitet. Daher hat sie finanzielle Probleme und nimmt kurzerhand den Job an. Das Geld und der Tapetenwechsel kommt wie gerufen.

Für die Recherchearbeit fährt sie nach Vermont in das Haus der Familie Crawford und bleibt dort, um das umfangreiche Material der Autorin zu sichten. Dabei erfährt sie von dem Familiendrama und entdeckt eine verfasste Biografie von Verity.

Meine Meinung:

Dies ist mal wieder so ein richtig richtig gutes Buch von Colleen Hoover. Die Autorin hat es mal wieder geschafft, mich von Anfang bis zum Ende sehr gekonnt zu unterhalten. Ich hab diese Seiten teils mit Schrecken und Entsetzen gelesen, sowie einer Gänsehaut. Man taucht ganz schnell in den Sumpf der Familie Crawford und deren Geheimnisse. Und doch kommt es da wiederum anders, als man denkt. Wirklich heftige Geschichte. Starke Charakteren. Für Thrillerfans ein Lesegenuss, aber nichts für schwache Müttergemüte sag ich euch!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.02.2021

Ein Jahr voller Inspiration

Willkommen zu Hause
0

Dieses schöne Buch macht rundum glücklich und das gleich fürs ganze Jahr.

Hier haben sich drei Freundinnen zusammen geschlossen und ein wunderschönes Buch für die ganze Familie entworfen.

Monat für Monat ...

Dieses schöne Buch macht rundum glücklich und das gleich fürs ganze Jahr.

Hier haben sich drei Freundinnen zusammen geschlossen und ein wunderschönes Buch für die ganze Familie entworfen.

Monat für Monat wird man mit passenden Bildern und Versen bzw. Psalmen, Ideen und Rezepten inspiriert, besonders schön sind immer die einleitenden Worte zu Beginn des jeweiligen Kapitel. Das wunderschöne Layout mit den pastelligen Farben zieht sich durchs Buch und sorgt für klare Übersicht. Dezente Schriften harmonieren hier wunderbar zum Rest.

Die Rezepte sind wirklich sehr gut gewählt, da sie für den Familienalltag zeitlich sehr gut machbar sind und auch geschmacklich ins Schwarze treffen.

Die schön inszinierten Fotografien der Speisen regen natürlich zusätzlich an, diese auch gleich zu probieren. Bei den Dekoideen sind auch viele neue Sachen präsentiert, die ich nicht schon hundert mal gesehen habe....und das ist garnicht so einfach ;)

Ich nehme dieses Buch sehr gerne in die Hand und schöcker darin herum, um wieder was neues zu entdecken, leider fehlt ein detailiertes Inhaltsverzeichni, ich hab mir kleine Tags reingeklebt, geht auch. Es ist auch ein wunderbares Geschenkbuch für die liebe Freundin. Von mir daher ⭐️ ⭐️⭐️⭐️⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.01.2021

Direkt, frech und erotisch geschrieben... ich liebe es!

Underground Princess
0

Für mich war es das erste Buch von Emily Key. Der Einstieg gelang mir mühelos durch den sehr lebhaften und bildreichen Schreibstil der Autorin. Ich flog nur so durch die Kapitel und genoss es auch direkt ...

Für mich war es das erste Buch von Emily Key. Der Einstieg gelang mir mühelos durch den sehr lebhaften und bildreichen Schreibstil der Autorin. Ich flog nur so durch die Kapitel und genoss es auch direkt bei der ersten erotischen Szene im Hinterhof dabei zu sein. Ihre Ausführungen und die benutze Sprache fande ich sehr passend und keineswegs vulgär oder obszön.

Gekonnt nimmt sie uns mit in den Alltag der beiden Charakteren Scarlett und Cal und wir lernen sie besser kennen. Besonders gut fand ich auch den Wechsel der Erzählerperspektive, so dass man einen sehr guten Eindruck beider Seiten bekommt, ich mag das sehr. Man taucht unheimlich schnell in die Geschichte ein und ist immer wieder entzückt über die frechen Bemerkungen, sehr emotionalen Gefühlsausbrüchen der Beiden, knisternden erotischen Momenten und von Cals Securitychef Bo mit seinen passenden Kommentaren. Kurzum wurde ich sehr gut unterhalten und freue mich schon total auf Band 2.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.11.2020

Unfassbar gute Geschichte mit viel Tiefgang, absolute Leseempfehlung!

Only One Song
1

Kurz zur Geschichte:

Theo jobbt abends in einer Bar, in der des öfteren Live-Bands spielen. Als eines Abends ihre Kollegin sich krank meldet und ihr Boss eine Aushilfe angeheuert hat, hält sie den hübschen ...

Kurz zur Geschichte:

Theo jobbt abends in einer Bar, in der des öfteren Live-Bands spielen. Als eines Abends ihre Kollegin sich krank meldet und ihr Boss eine Aushilfe angeheuert hat, hält sie den hübschen Winston, der sich bereits in der Bar herumtreibt dafür und spannt ihn kurzerhand ein. Doch als die vermeintliche Aushilfe eintrifft, verschwindet Winston und zwar auf die Bühne.

Er ist der Drummer der heutigen Band „treehouse promises“

Theo versteht die Welt nicht mehr, erst recht nicht, als er ihr nach dem Auftritt erneut zur Hilfe eilt und sie sich nett danach unterhalten. Bevor er sich jedoch endgültig verabschiedet, gibt er ihr noch seine Nummer und bittet sie um ihre ehrliche Meinung zu den Lyriks der Band, die er verfasst.
Die beiden lernen sich besser kennen.

Die Hauptcharakteren in diesem Buch Theo und Winston werden von tollen Nebencharakteren begleitet, wie zum Beispiel von Theos Grandpa ( ich finde ihn einfach zuckersüß, jeder sollte so einen tollen Opa haben) und ihrer Freundin Erin.

Mein Fazit:

Das Buch hat mir sehr gut gefallen, auch durch den Wechsel der Perspektive des Erzählers. Ich finde so bekommt man einen viel besseren Eindruck zu den Empfindungen der Protagonisten. Der Einstieg ins Buch gelingt einem problemlos und die Nachrichten an ihre Mum immer am Anfang der Kapitel und der Countdown der Tage spannen einen unheimlich auf die Folter.

Die frechen Sprüche von Theo, sowie ihre Art bringen ordentlich Schwung in die Story. Sämtliche weiteren Charakteren sind sympathisch und bringen jeder für sich was in die Geschichte ein.
Die Beschreibung zu Theos eigentlichen Job in der Tierklinik bzw. ihrem Engagement in einer Hilfsorganisation für Tiere finde ich sehr realistisch ausgearbeitet und sehr interessant.
Die Entwicklung und Vertiefung der Beziehung der Protagonisten zueinander gefällt mir, durch die gemeinsamen Erlebnisse und ihren Gesprächen.
Ich finde das Buch sehr gefühlvoll geschrieben. Gegen Ende des Buches nimmt es eine dramatische Wendung, die einen völlig überrascht und absolut nicht vorhersehbar ist, doch wirklich gut in die Geschichte eingebunden ist. Ich finde auch hier die Dosis genau richtig an Informationen, Gefühlen und Dramatik.

Ich freue mich schon auf die weiteren Bücher dieser Trilogie.

Vielen Dank an Anne Goldberg!

  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl