Profilbild von Schlaflosleser

Schlaflosleser

Lesejury Star
offline

Schlaflosleser ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Schlaflosleser über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.04.2021

Mein Karma ist einfach nur ein Miststück

Back To Us
2

Wir lesen hier eine Geschichte von Aaron und Fleur beginnend in Kindheitstagen. Die Eingangskapitel mit den süßen kindlichen Briefwechseln zwischen den Beiden ist allerliebst. Es entsteht eine ganz besondere ...

Wir lesen hier eine Geschichte von Aaron und Fleur beginnend in Kindheitstagen. Die Eingangskapitel mit den süßen kindlichen Briefwechseln zwischen den Beiden ist allerliebst. Es entsteht eine ganz besondere Freundschaft, die jedoch durch ein dramatisches Ereignis getrennt wird. Sie verlieren sich total aus den Augen und stehen sich eines Tages 16 Jahre später beim einem Job gegenüber. Fleur ist sich dessen sofort bewusst und ist überwältigt, Aaron hingegen tritt ihr ziemlich abweisend gegenüber. Hat er sie tatsächlich nicht erkannt oder will er mit ihr nichts mehr zu tun haben, nachdem was damals schreckliches geschehen ist.
Ziemlich verunsichert stellt sich Fleur trotzdem dieser neuen Herausforderung und nimmt den neuen Job an. Kurz darauf hat sie schon eine ziemlich schräge Begegnung mit Aaron...
Auf eine besondere Art kommen sie sich näher und jeder der Beiden profitiert von den Stärken des anderen. Die Entwicklung ihrer Persönlichkeiten im Laufe des Buches sind bemerkenswert und gefallen mir sehr gut. Ebenso wie die ihrer Mitbewohnerin Eleanor oder ihres Arbeitskollegen Nicolas. Einfach eine wundervolle Story.

Das wunderschön gestaltete Cover zieht bereits Blicke auf sich und nach dem Klappentext auch die Neugierde auf den Inhalt. Die Autorin hat es auch bei diesem Buch geschafft ihre Leserinnen von der ersten Seite sehr emotional an diese Geschichte heranzuführen und zu begeistern. Ihre gut ausgebauten und facettenreiche Charakteren gewinnen schnell die Sympathie beim Lesen. Durch den Wechsel der Erzählperspektive wird dies noch verstärkt, wie ich finde und trägt sehr positiv dazu bei.
Selbst die vielen Nebencharakteren begeistern durch ihre unterschiedlichen Zügen und bereichern die Geschichte auf ihre Art. Die Autorin versteht es einen mit sehr spannenden, lustigen und stark emotionalen Passagen ein Lesevergnügen zu bereiten. Sie hat einen außergewöhnlichen Schreibstil, man kann einfach nicht aufhören zu lesen...also Achtung, absolutes Suchtpotenzial.
In diesem Buch hat die Autorin sich an nicht alltägliche Themen herangewagt, die ihr bitte der Triggerwarnung im Buch entnimmt, falls ihr euch da nicht überraschen lassen möchtet.
Auch wenn ich bisher weder ein großer Gamer oder K-Dramen Fan war, hat das mein Lesevergnügen keineswegs getrübt. Ich fand es sehr interessant in diese Welten einzutauchen, was durch die bildreiche und ausführliche Beschreibung im Buch auch überhaupt kein Problem war.
Wer also ein absolut abgedrehtes Liebesdrama sucht, wird hier fündig.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 10.04.2021

Die fabelhafte Welt der Upcycling-Amanda

Amanda und das Herz aus Schrott
0

Amanda wohnt mit ihrer Familie auf dem Schrottplatz, da ihr Papa den Hof betreibt. Ihr liebstes Hobby ist es aus Altmetall neues zu Schaffen, wie ihre liebenswürdigen Schrottfiguren. Zur Zeit hat sie es ...

Amanda wohnt mit ihrer Familie auf dem Schrottplatz, da ihr Papa den Hof betreibt. Ihr liebstes Hobby ist es aus Altmetall neues zu Schaffen, wie ihre liebenswürdigen Schrottfiguren. Zur Zeit hat sie es nicht leicht in der Schule, seitdem der Neue da ist. Philip hat ihre besten Frreundinnen Nora und Kalpana für sich gewinnen können und das passt ihr überhaupt nicht.

Als Philip und Rick auf dem Heimweg Amanda ärgern und sie daraufhin Philip ein Veilchen verpasst, jagen die beiden Jungs sie. Es beginnt eine Hetzjagd, die für Amanda auf dem Schrottplatz in einem Bottich gelber Flüssigkeit endet.

Froh, dass sie den beiden nochmal entkommen ist, schleicht sie sich ins Haus, um das eklige gelbe Zeugs runterzubekommen, was garnicht so einfach ist.

Aber es wird noch komischer, nicht nur, dass die kleinen gelben Punkte auf ihrer Haut nachts leuchten und sie wie ein Glühwürmchen aussieht, nein sie kann ihre Schrottfiguren reden hören.

Zudem passieren weitere komische Dinge, was geht hier nur vor sich...mehr mag ich hier garnicht verraten. Liest es lieber selber.

Dieses wunderbare Buch ist nicht nur durch sein liebevoll gestaltetes Cover eine Augenweide, es ist inhaltlich richtig guter Lesestoff für Kinder ab 11 Jahren. Es wartet ein sehr unterhaltsames und spannendes Abenteuer auf Euch. Die Autorin hat nicht nur die Hauptfigur Amanda mit einem tollen und starken Charakter versehen, es gibt noch viele weitere tolle Protagonisten auf die ihr Euch freuen könnt. Die Hauptthemen sind Mobbing, Freundschaft und Umweltschutz. Die Bedeutung dieser Themen wird von der Autorin sehr gut in die Geschichte eingeflochten. Mal wieder ein ganz neuer Lesespaß, der hier auf euch wartet.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.04.2021

Was Mama schon immer mal wieder machen wollte...

Mama allein zu Haus
0

Dieses Buch erzählt auf charmante Art und Weise über das Empty-Nest Syndrom. Die beiden Autorinnen haben hierzu allerlei persönliche Anekdoten mit ihren Kindern zusammen getragen und erzählen diese teils ...

Dieses Buch erzählt auf charmante Art und Weise über das Empty-Nest Syndrom. Die beiden Autorinnen haben hierzu allerlei persönliche Anekdoten mit ihren Kindern zusammen getragen und erzählen diese teils eitzig, teils sehr emotional über die Beziehung zwischen Mutter und Kind.
Kaum den Schulabschluss in der Tasche und noch grün hinter den Ohren, sollen die Mamas ihre jungen, unselbstständigen und unerfahrenen Kinder ziehen lassen. Kein Wunder, dass sich das komisch anfühlt und man sich damit schwer tut. Nun hat man sich bald zwei Jahrzehnte hingebungsvoll aufgeopfert für den Nachwuchs, um ihn behütet groß zu bekommen und schon flattern sie in alle Himmelrichtungen auf ferne Kontinente. Und was macht man mit der neu gewonnen Freizeit, denkt sie da die ein oder andere Mama und für wen soll ich überhaupt noch einkaufen.
Die eine begibt sich auf Reisen, glücklicherweise ausserhalb irgend welcher Schulferien - unfassbar. Die andere findet den Weg zur Spiritualität. Auf jeden Fall bleibt genug Zeit für Besuche bei alten Freunden, neue Hobbies und Angewohnheiten.
Es ist wirklich eine sehr unterhaltsame Lektüre und bringt einen oft zum schmunzeln.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.03.2021

Ein Buch zu mehr Selbstliebe und Verständnis

Love yourself, Mama!
0

Dieser tolle Ratgeber ist von drei erfahrenen Müttern geschrieben worden, die bereits ihre Erfahrungen in ihrem Online-Magazin MutterKutter kund tun.

Es ist wirklich ein sehr umfangreiches Buch, wenn ...

Dieser tolle Ratgeber ist von drei erfahrenen Müttern geschrieben worden, die bereits ihre Erfahrungen in ihrem Online-Magazin MutterKutter kund tun.

Es ist wirklich ein sehr umfangreiches Buch, wenn man bedenkt, dass es gerade mal knapp 200 Seiten hat. Hier werden einfach die wichtigsten Themen unverblümt, nüchtern und ehrlich aufgegriffen. Es werden gute Tipps und Ratschläge erteilt, die auferlegten Selbstexperimente und daraus resultierenden Erkenntnisse sind erfrischend beschrieben und man empfindet gleich noch mehr Sympathie zu den drei Mamas.

In jedem Kapitel findet man Situationen wieder, die man selbst schon erlebt hat und für das ein oder andere akute Problem helfen die Praxistipps hier ungemein. Danke für den tollen Input zu speziell „dein Körper und du!“ dieses Thema treibt mich momentan am meisten um, daher werde ich bestimmt eure Tipps direkt ausprobieren. Bei vielen anderen Themen kann ich mich glücklich schätzen und bin dankbar das ich diese nicht allzu intensiv lesen musste....aber das kann sich ja auch immer mal schnell ändern. Dieses Buch wird bestimmt noch oft zu Hand genommen, die ersten Klebezettelchen hat es direkt beim Lesen bereits verpasst bekommen, grins.


Dies ist ein Handbuch, dass auf den Nachttisch einer jeden Mama gehört!

Super Geschenkidee für die beste Freundin!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.03.2021

Sehr informatives Sachbuch mit tollen Rezepten und Beiträgen

Umessen
0

Dieses Buch ist nicht nur ein Kochbuch, es ist vielmehr ein leidenschaftliches Gesamtwerk der jungen Autorin Lea Elçi, was wirklich begeistert.

Da sie aus einer kulinarischen Familie kommt, Papa als Koch, ...

Dieses Buch ist nicht nur ein Kochbuch, es ist vielmehr ein leidenschaftliches Gesamtwerk der jungen Autorin Lea Elçi, was wirklich begeistert.

Da sie aus einer kulinarischen Familie kommt, Papa als Koch, Mama als Konditorin tätig, ist sie mit großer Wertschätzung für gutes Essen aufgewachsen, erzählt sie gleich zu Anfang. Und das merkt man dem Buch wirklich an. Sie hat viele unterschiedliche kulinarische Leckereien ausgesucht, um sie uns schmackhaft zu machen, und das natürlich ganz unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit und des Umweltschutzes. Die jahreszeitliche Einteilung macht dies einem gleich mal bewusst, denn ein Saisonkalender der regionalen Gemüse und Obstsorten ist unabdingbar. Unverpackt und in Maßen einzukaufen gehört ebenso dazu. Sie geht wirklich auf viele unterschiedliche Gesichtspunkte ein, die wir alle ohne große Mühe umsetzen können und so etwas bewirken.

Die Fotos zu den Rezepten sind richtig ansprechend gemacht und nicht zu überladen, genauso wie die Zutatenliste und die Anleitung dazu. Aufgelockert wird das Buch durch ihre persönlichen Beiträge wie ein Interview mit ihrem Papa, handschriftliche Anmerkungen und natürlich sehr infomative Interviews mit Tim Mälzer, Renate Künast oder anderen Persönlichkeiten. Ein cooles Rezept Register gibt es natürlich auch noch.

Mit diesem Buch gibt sie ganz klar eine Message an alle da draussen.

Konsumiert bewusster und smarter, damit wir noch lange etwas von unserem schönen Planeten haben. Jeder von uns kann dazu beitragen. Und genau das ist sooooo sehr wichtig, wirklich jede Tat macht sich bemerkbar. Seid ein Vorbild und geht voran. Super Lea von mir bekommst du gerne 5 Sterne für dieses rundum gelungene „Kochbuch“ - Danke!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere