Profilbild von Schlaflosleser

Schlaflosleser

Lesejury Star
offline

Schlaflosleser ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Schlaflosleser über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.08.2020

Calla und Jax heiße Liebesgeschichte

Stay with Me
0

Das Semester geht zu Ende und alle freuen sich auf ihre Familien und Freunde zu hause oder sogar Kurztrips in ferne Länder.

Calla wird am letzten Tag vor den Ferien ins Büro der Studentenbeihilfe gerufen, ...

Das Semester geht zu Ende und alle freuen sich auf ihre Familien und Freunde zu hause oder sogar Kurztrips in ferne Länder.

Calla wird am letzten Tag vor den Ferien ins Büro der Studentenbeihilfe gerufen, weil sie wahrscheinlich bei ihrem Antrag irgendwas vergessen hatte auszufüllen, dachte sie.Doch leider wurde ihr mitgeteilt, das die Studiengebühren für das nächste Semester nicht abgebucht werden konnten, da ihr Konto nicht gedeckt war. Doch das schien Calla unmöglich, denn dieses Sparkonto sollte für ihr gesamtes Studium ausreichen. Verwirrt verliess sie das Büro, nur um nach wenigen Momenten tatsächlich zu erfahren, das sämtliche ihrer Konten leer geräumt wurden und zudem ein Studentenkredit auf ihren Namen lief, so das sie Schulden über ein Hundert tausend Dollar hatte.

Calla war unfassbar wütend, weil sie genau wusste, dass dies dass Werk ihrer alkohol- und drogensüchtige Mutter war. Sie würde sie aufsuchen und ihr Geld zurück holen.

Also fuhr sie zurück in die Stadt, an der so viele schlechte Erinnerungen hafteten und ging ins Mona‘ s,die Bar, die ihrer Mutter gehörte. Dort hatte sie eine Begegnung mit einem heissen Barkeeper, den sie noch nicht kannte. Doch gottseidank war Onkel Clyde noch immer Koch in der Bar und empfing Calla herzlich. Aber es gab ein Problem, ihre Mutter war untergetaucht und zwar schon einige Zeit. Sie hatte es wohl übertrieben mit dem Konsum der Drogen und hatte sich mit einem eckligen Kerl davon gemacht. Calla blieb erstmal nichts anderes übrig, als in das alte Haus ihrer Mutter zu gehen, denn für ein Hotel hatte sie kein Geld. Doch davor warnte sie Clyde und auch der heisse Barkeeper Jackson, was sie anfangs nicht wirklich ernst nahm. Es war wirklich runtergekommen und trostlos, slles anderes als ein zuhause, aber was blieb ihr anderes übrig. Aus der Not heraus fing sie auch in der Bar an zu arbeiten, denn wie sonst sollte sie an etwas Geld kommen. Mit jedem weiteren Tag erfuhr sie mehr schreckliche Dinge über ihre Mutter und ihre Geschäfte. Schnell sprach sich herum, dass Monas Tochter da war, auch unter den Kriminellen, die noch Rechnungen mit ihrer Mutter offen hatten und diese nun von Calla beglichen haben wollten.

Wären Clyde und Jackson „Jax“ nicht so fürsorglich in Bezug auf sie gewesen, wäre sie bestimmt schon vom erstbesten Kleinkriminellen ausgenommen worden. Doch Jax beschützte sie wie ein großer Bruder und seine Freundschaft zu den Polizisten Brüdern war auch von Vortei. Sie versuchen Callas Mutter zu finden und stechen damit in ein Wespennest. Schreckliche Dinge passieren und bald sind Callas finanziellen Sorgen ihre Kleinsten.

Liest selber dieses dritte spannende und auch ganz schön erotische Buch, ihr werdet gut unterhalten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.08.2020

Shortcake...uppps

Trust in Me
0

In diesem Buch wird die erste Begegnung und Geschichte von Avery und Cameron aus seiner Sicht erzählt. Wirklich tolle Ergänzung, hab es gern gelesen,da es auch wirklich sehr kompakt geschrieben ist.

In diesem Buch wird die erste Begegnung und Geschichte von Avery und Cameron aus seiner Sicht erzählt. Wirklich tolle Ergänzung, hab es gern gelesen,da es auch wirklich sehr kompakt geschrieben ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.08.2020

Das Warten hat sich gelohnt...

Hope Again
0

Nachdem ich die vorherigen Bände dieser Reihe bereits förmlich verschlungen hatte und sehnsüchtig auf diesen Teil zu warten, wurde ich auch dieses Mal nicht enttäuscht. Wieder einmal schreibt Mona Kasten ...

Nachdem ich die vorherigen Bände dieser Reihe bereits förmlich verschlungen hatte und sehnsüchtig auf diesen Teil zu warten, wurde ich auch dieses Mal nicht enttäuscht. Wieder einmal schreibt Mona Kasten so bildreich und schön. Die Geschichte um Everly und Nolan liest sich großartig. Die Charakteren schliesst man ins Herz und freut sich auch immer wieder von den Charakteren der vorherigen Bänder zu lesen. Ich hab bereits Band 5 auf meiner Wunschliste vermerkt. Absolut toller Lesestoff

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.08.2020

Woodhill als Zuflucht

Dream Again
0

Auch Ezras Schwester Jude sucht nach einer schweren Zeit Zuflucht in Woodhill, wie auch schon vorherige Charakteren dieser Reihe.

Völlig fertig nach einer mehrstündigen Anreise und schwer bepackt will ...

Auch Ezras Schwester Jude sucht nach einer schweren Zeit Zuflucht in Woodhill, wie auch schon vorherige Charakteren dieser Reihe.

Völlig fertig nach einer mehrstündigen Anreise und schwer bepackt will Jude nur ankommen und sich in das versprochene Bett fallen lassen. Doch charmanterweise knallt Blake ihr direkt die Türe wieder vor der Nase zu, als sie endlich vor der Haustür ihres Bruders steht. Blake ist ihr Ex-Freund und gleichzeitig bester Freund und Mitbewohners ihres Bruders. Sie bekommt ein Zimmer in der Männer-WG, wo noch zwei weitere Basketball Team Mitglieder wohnen, die sie herzlicher willkommen heissen.

Nach ihrer gescheiterten Schauspielkarriere in Hollywood verbringt Jude ziemlich gefrustet ihre Tage in Woodshill, da sie weder einen Job ergattern kann, noch sich die Lage in der WG entspannt mit Blake.

Doch die quirlige Everly oder der sanftmütige Scott, die wir aus den vorherigen Bänden kennen freunden sich mit Jude an und helfen ihr sich wieder aufzurappeln. Ihr Bruder Ezra versucht sie zwar auch immer wieder aufzumuntern, doch selber ist auch er unglücklich, nur warum?

Zwischen Blake und ihr gibt es immer wieder Reibereien, aber auch seltsam knisternde Momente, in die sie aber nicht zuviel hinein interpretieren möchte.
Oder fühlt er noch ebenso wie sie, rast sein Herz auch, sobald sie in der Nähe ist und fängt er auch Flammen, wenn es zu einer Berührung kommt?

liest selber wie es in Woodshill weiter geht und was Ezras Geheimnis ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.10.2021

Süß wie Karamell

Was wir in uns sehen - Burlington University
1

Die schöne Geschichte um Chastity und Dylan liest sich am besten mit leckeren Karamellbonbon, um das gleich mal klar zu stellen...grins.

Die Autorin nimmt uns mit in das wunderschöne Vermont auf die Shirley-Farm, ...

Die schöne Geschichte um Chastity und Dylan liest sich am besten mit leckeren Karamellbonbon, um das gleich mal klar zu stellen...grins.

Die Autorin nimmt uns mit in das wunderschöne Vermont auf die Shirley-Farm, die wir bereits aus der True-North-Reihe von ihr kennen. Doch auch wenn "Was wir in uns sehen" ein Spinn-off dieser Reihe ist, kann man es problemlos lesen ohne diese Buchreihe zu kennen.

Die Protagonistin Chastity ist ein wirklich spannender Charakter, denn sie ist aufgrund ihrer Vergangenheit etwas naiv und durch ihre Neugierde und unanständigen Gedanken sehr unterhaltend.

Dylan ist eine gequälte Seele, der sich sich mit lockeren Bettgeschichten die Abende vertreibt. Doch eigentlich ist er ein herzensguter Mensch und kümmert sich liebevoll um Chass und seine Familie. Doch leider überschattet sein Leben ein dramatisches Ereignis aus seiner Kindheit, dass ihn nicht los lässt.

Die Autorin hat tolle Nebencharakteren wie Rickie, Dylans Vermieter und Kumpel. Diesen Kerl werdet ihr sofort in euer Herz schliessen - versprochen!
Chass Freundin Ellie bringt ebenfalls tolle Unterhaltung in das Ganze. Wohingegen Kaithlyn, Chass Mitbewohnerin, euch sicher nicht ans Herz wachsen wird, sie hat ein paar echt fiese Auftritte in dem Buch.
Sämtliche Charakteren sind wieder toll ausgearbeitet, interessant und teilweise sehr reizend.
Dylans Grandpa ist der Knaller.

Zum Lesevergnügen kann ich euch sagen, ich habe mich nach wenigen Minuten mit den Charakteren vertraut gefühlt und besuchte unheimlich gern die Shirley-Farm mit Dylan und Chass in Vermont. Die Stimmung in dem Buch hat mich richtig herbstlich gestimmt. Es ist eine schöne friends-to-lovers-story mit wunderbarem Setting.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl