Profilbild von Silvia183

Silvia183

Lesejury Star
offline

Silvia183 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Silvia183 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.11.2018

Eine unglaublich süße Geschichte

VIP-Reihe / Idol – Gib mir die Welt
0

Meinung:
Zum Cover:
Die Farben des Covers fand ich wirklich sehr schön aber persönlich, hätte es mir besser gefallen, wenn noch eine Frau mit auf dem Cover gewesen wäre.
Zu den Charakteren:
Libby, war ...

Meinung:
Zum Cover:
Die Farben des Covers fand ich wirklich sehr schön aber persönlich, hätte es mir besser gefallen, wenn noch eine Frau mit auf dem Cover gewesen wäre.
Zu den Charakteren:
Libby, war im Großen und Ganzen sehr sympathisch. Anfangs war sie eine Einsiedlerin, von Einsamkeit und Selbstzweifel geplagt.
Doch sie verändert sich im Laufe der Geschichte.
Sie hat Träume, doch träume haben auch manchmal ihren Preis.
Teil des ganzen ist Killian, er gehört von nun an zu ihrem leben dazu.
Sie braucht ihn, sie liebt ihn.
Doch wie so oft kommt das Leben dazwischen und der Mund voller ungesagter dinge.
Killian fand ich toll, absolut fesselnd.
Aber auch er hätte den Mund öfteres aufmachen müssen meine Meinung nach.
Ein Rockstar mit großem herzen und so unglaublich verletzlich.
Ich wollte ihn die meiste zeit einfach nur knuddeln.
Einzel sind die beiden Zerbrochen doch gemeinsam e geben sie ein perfektes ganzes.
Doch um ganz offen zu sein, sehr oft wollte ich beide einfach nur packen und schütteln ohne Ende!
Zum Buch an sich:
Das Buch hat mich in seinen Bann gezogen.
Als ich erst einmal in das Buch ein gefunden habe, floss das ganze nur so vor sich hin, vor allem da es auch sehr gut geschrieben war. Sehr flüssig und absolut emotional.
Nach und nach liebte ich so ziemlich alles an diesem Buch auch, das es eben nicht perfekt ist und manchmal nervig war.
Manchmal sollte man einfach mal den Mund aufmachen und sagen was es zu sagen gibt.
Beide Protas denken zu wissen was das richtige für den jeweils anderes ist..
Das es gegen Ende des Buches noch einmal so richtig emotional wurde, hat mir auch sehr gut gefallen.

Fazit:
Eine unglaublich süße Geschichte ohne großen Spannungsbogen.
Aber das fehlte hier auch gar nicht. Ich habe es geliebt und kann es euch nur von Herzen empfehlen, wenn es auch mal ein Buch sein darf mit leichtem Drama.
Ich bin schon sehr bespannt auf mehr.

Veröffentlicht am 30.11.2018

Locker und leicht

Planst du noch oder liebst du schon?
0

Meinung:
Zum Cover:
Es ist jetzt nichts Außergewöhnliches aber unglaublich süß und passt zu den anderes Büchern der Autorin.
Zu den Charakteren:
Palla (Für mich erstmal ein komischer Name aber er passt) ...

Meinung:
Zum Cover:
Es ist jetzt nichts Außergewöhnliches aber unglaublich süß und passt zu den anderes Büchern der Autorin.
Zu den Charakteren:
Palla (Für mich erstmal ein komischer Name aber er passt) war mir sehr sympathisch.
Im Laufe des Buches muss sie ihren Weg finden, ihre Träume verwirklichen und sich ihren inneren Dämonen stellen.
Und gerade deshalb mochte ich sie so, weil sie nicht von Anfang an Perfekt war.
Und weil, sie sehr humorvoll und voller Energie ist.
Sie auf ihrem weg zu begleiten war sehr unterhaltsam.
Auch Nick sagte mir sehr zu, ein sehr bodenständiger (mit manchen Höhenflügen der Selbsteinschätzung) berühmter Künstler mit eigenen inneren Dämonen.
Auch er muss sich ihnen Stellen.
Die Beziehung der beiden war in ihrer Unvollkommenheit sehr süß und authentisch in meinen Augen.
Zum Buch an sich:
Dies ist eine Liebesgeschichte ohne großartiges Drama, auch wenn ich persönlich mir noch ein bisschen davon gewünscht hätte. Aber das ist mal wieder Ansichtssache.
Es ist eine total süße Geschichte voller Liebe, Freundschaft und Selbstfindung/Verwirklichung.
Mich hat sie sehr berührt und oft zum Schmunzeln gebracht.
So wie ich es von der Autorin gewohnt bin.

Fazit:
Ich bin gespannt auf die Folge Bänder dieser Reihe.
Wenn es mal eine Liebesgeschichte ohne viel drum und dran sein darf, einfach mal locker und leicht, dann seid ihr hier genau richtig!
Sehr empfehlenswert.

Veröffentlicht am 30.11.2018

Sehr Empfehlenswert

Crown of Lies
0

Meinung:
Zum Cover:
Sehr düster und die Frau, die abgebildet ist, hat mich m ersten Moment an eine zerbrochene Porzellan Puppe erinnert.
Und dennoch sprach es mich sehr an.
Zu den Charakteren:
Elle war ...

Meinung:
Zum Cover:
Sehr düster und die Frau, die abgebildet ist, hat mich m ersten Moment an eine zerbrochene Porzellan Puppe erinnert.
Und dennoch sprach es mich sehr an.
Zu den Charakteren:
Elle war toll aber auch anstrengend.
Sie wurde zu einer Realistin ohne Träume in einem goldenen Käfig erzogen.
Ihr Weg war vorherbestimmt. In dem was sie tut, ist auch wirklich gut. Doch sie will mehr, sie will einfach nur sein, sich fallen lassen können.
Ihre Vergangenheit lässt sie einfach nicht los, was ich auch sehr gut verstehen konnte da es wirklich gut geschrieben war.
Als Penn dann Teil ihres Lebens und des Buches wurde, kam der Teil, wo sie in meinen Augen etwas anstrengend wurde.
Sie sagt, sie hasst ihn lässt sich aber bei ihm gehen, um mal nur ein Beispiel zu nennen. Sie geht in die ganze Situation etwas naiv rein, das hat das ganze für dann schon wieder etwas unglaubwürdig werden lassen.
Sie hätte mehr ihre Frau stehen müssen.
Und nun zu Penn.
Er lässt mich zwiespältig zurück. Einerseits ist er die perfekte Besetzung für das Buch, andererseits er mir zu mysteriös. Das ganze hin und her mag auf den einen anziehend und interessant wirken, auf mich jedoch nicht.
Mich hielt es auf Abstand.
Er war mir zu viel und doch zu wenig, auch wenn das nicht wirklich Sinn ergibt.
Aber um so gespannter bin ich auf Band 2 und wie er sich da weiter entwickelt.
Zum Buch an sich:
Es ist sehr düster und rätselhaft ausgelegt.
Man fiebert, finde ich automatisch mit. Was wäre wenn, was ist wenn, wieso, weshalb, warum.
Viele Fragen und wenige antworten bis zum Schluss.
Manche Situationen sind sehr glaubwürdig und authentisch und andere wieder total unglaubwürdig.
Und dennoch hat es mich gepackt und nicht mehr losgelassen.
Bis zur letzten Seite war ich voll mit dabei, zumal die Spannung einfach nicht nachließ.

Fazit:
Eine unglaubwürdige, fantastische und fesselnde Liebesgeschichte, die mich fasziniert hat und Lust auf mehr macht.
Ich bin froh das band 2 in ein paar Tagen schon erscheint.
Sehr empfehlenswert!

Veröffentlicht am 30.11.2018

Nicht völlig überzeugt

This is War - Travis & Viola
0

Meinung:
Zum Cover:
Das Cover hat mich wirklich sehr angesprochen, obwohl ich hier mal wieder das altbekannte Problem mit dem abgeschnittenen Kopf hatte.
Dennoch strahlt es etwas leicht verwegenes aus.
Zu ...

Meinung:
Zum Cover:
Das Cover hat mich wirklich sehr angesprochen, obwohl ich hier mal wieder das altbekannte Problem mit dem abgeschnittenen Kopf hatte.
Dennoch strahlt es etwas leicht verwegenes aus.
Zu den Charakteren:
Viola war sag ich mal, ein interessanter Charakter.
Auf der einen Seite konnte ich mich sehr gut ihn ihre Lage hineinversetzen und ihre Situation und ihre Gefühle nachvollziehen.
Auf der anderen Seite ging mir ihre dauerhafte Streitsucht doch etwas auf die Nerven.
Ich meine klar ich konnte schon verstehen, warum sie so ist, ich glaube sogar, ich an ihrer Stelle wäre hier ganz genauso, dennoch hätte es in meinen Augen nie so weit kommen müssen.
Doch so war es wohl beabsichtigt von der Autorin und letztlich war es auch richtig, sonst wäre es nicht das Buch, das es ist.
Gegen Ende des Buches wird sie mir noch ein stückweit sympathischer, als sie endlich beginnt sich etwas mehr zu öffnen.
Travis mochte ich prinzipiell nicht besonders..
Er war mir zu klischeehaft.
Ein Kerl, der sein bestes Stück nicht in der Hose lassen kann.
Doch nach und nach bessert auch er sich.
Er begreift, das sein Handeln durchaus Konsequenzen hat.
Und wenn er Viola wirklich und wahrhaftig für sich gewinnen will, muss er etwas ändern. Angefangen bei sich selbst.
Zusammen geben die beiden eine explosive Mischung ab, die dennoch irgendwie funktioniert.
Zum Buch an sich:
Ich bin mir noch nicht wirklich sicher was ich dazu sagen soll.
Ich war von der Handlung begeistert, gefesselt und vieles mehr aber auch genervt ohne Ende. Vor allem aufgrund des übermäßigen Streitens.
Aber alles in allem nimmt einem die Handlung mit auf eine Aufregende, unterhaltsame und turbulente reise.
Langweilig wird es jedenfalls nicht.
Und das Ende lässt viel Luft nach oben.

Fazit:
Um ganz ehrlich zu sein habe ich hierbei noch kein abschließendes Fazit, damit möchte ich warten, bis ich auch Band 2 gelesen habe.

Veröffentlicht am 30.11.2018

Voller Erwartung

Tempting the Beast
0

Meinung:
Zum Cover:
Nichts allzu außergewöhnliches. Aber das was gegeben ist, hat mir sehr gut gefallen.
Zu den Charakteren:
Über Celeste habe ich mir noch keine abschließende Meinung gebildet.
Einerseits ...

Meinung:
Zum Cover:
Nichts allzu außergewöhnliches. Aber das was gegeben ist, hat mir sehr gut gefallen.
Zu den Charakteren:
Über Celeste habe ich mir noch keine abschließende Meinung gebildet.
Einerseits war sie mir sehr sympathisch und ließ mich nahe an sich ran.
Doch auf der anderen Seite ist sie so unglaublich naiv und vielen Situationen meinen Augen leider doch sehr unauthentisch.
Sie hat ein Emotionales Trauma hinter sich, das ihr Unterbewusstsein zu vergessen versucht hat, doch langsam kommt es wieder ans Licht.
Und eben jenes Trauma bestimmt auf ihr noch nicht bekannte Art, gerade ihr Leben.
Als sie dann auch noch Braden trifft, kommen für mich eben jene stellen, wo sie an Authentizität verliert.
Sie hätte für meinen Geschmack einfach mehr machen müssen.
Auch er ist ein Charakter mit 2 Seiten.
Der sag ich mal Lover und das Biest.
Obwohl er so ein mysteriöses Arschloch war, hat er mich fasziniert.
Beide Seiten zusammen ergaben für mich ein sehr glaubwürdiges ganzes.
Oft hab ich ihn und seine Handlungsweise nicht wirklich verstanden und trotzdem innerlich angefeuert.
Zum Buch an sich:
Man bekommt genau das, was der KT in meinen Augen verspricht.
Eine erotische Liebesgeschichte, mit viel Drama, Geheimnissen, Verrat und mit etwas Selbstfindung.
Obwohl es einige intime Szenen gibt, geht in meinen Augen zum Glückt die Story trotzdem nicht unter.
Es passiert ständig etwas so das es keines Wegs langweilig wird.
Die Geschichte der beiden ist für mich sehr mitreißend gewesen und dann mal wieder das Ende..

Fazit:
Auch wenn mich bisher nicht alle Charaktere überzeugen konnten, konnte es das Buch es als ganzes.
Ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung und hoffe, dass sie meinen Erwartungen gerecht wird.